» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

C6laudxsia


Nein, unsere Treue ist die Treue zueinander in guten und bösen Tagen.

So ein wenig aushäusig sein würde diese Treue nicht berühren.

Wir verlassen uns aufeinander, sind füreinander da, halten zusammen, wir haben auch alles miteinander was wir brauchen.

aber wenn mich nunmal ein anderer so reizt, dass ich den haben will, und ich darf nicht, dann komme ich um im Gefängnis.

Weil ich aber grundsätzlich ungestraft darf, wenn ich unbedingt will, fühle ich mich nicht eingeengt und ich kann leichten Herzens nein sagen.

Sage ich nicht nein, ist es auch kein Drama.

Dass das umgekehrt gilt, ist selbstverständlich.

aber es ist dennoch keine offene Beziehung, weil wie soll ich sagen, die Erwartung liegt schon drauf, dass wir nein sagen.

KWön<igArRtuxs


4-c

Lass morgen den socrates ruhig seine Seiten runter schreiben. Das entspannt ihn(hoffentlich)

4s-cookxies


Artus

Eine Frau hat sieben Funktionen, aber ich bekomme sie nicht zusammen. Deine drei waren darunter ... aber es ist auch eher OT (oder auch nicht - es geht ja auch uns das WARUM).

KxöniHgArtus


Claudsia

Führt das nicht zwangsläufig ein bisserl zu gegenseitigem "Belauern"?

K2ön%igAmrtxus


4-c

Ich kenn das gar nicht..mit den 7 "Funktionen"

sZoekxo1


Socrates habe ich hier auch schon als moralische Instanz kennengelernt... jedenfalls hatte meine Frau mir schon von ihm erzählt. Und tatsächlich...

Cdlaaudjsia


belauern? wieso?

Versteh ich jetzt nicht...

KvöniegArtxus


4-c

;-D Sollte es da bei der holden Weiblichkeit noch etwas geben, das ich nicht kenne? Oh mein Gott, all die ONS unvollständig...so halbfertig.. 8-) 8-) 8-) 8-)

KJönigArFtus


Claudsia

So in Andeutungen, Neckereien herausfinden wollen, ob der andere vielleicht schon..oder doch nicht..mhmhm

C9la$ud?sia


Wegen erzählen?

Er erzählt mir seine, weil ich das wissen will aber ich soll nichts sagen, er wills nicht wissen.

Und wenn das jetzt nach furchtbar viel klingt, es ist in Wahrheit unglaublich wenig... Für das, was sich an Gelegenheiten bietet sowieso.

K=önigA[rtxus


soeko

--socrates--Ich habs im im Faden schon 2x geschrieben, was ich davon halte...von seinen Schreiborgien...mehr sag ich jetzt nicht dazu.

Auf meinen total anderen Ansatz ist er verständlicherweise gar nicht eingegangen.

Aber sicher gibt es morgen hier wieder ein Blutbad. Das lässt sich gar nicht verhindern. Da hat 4-c schon recht. Aber untertags misch ich mich nicht mehr ein. Da geht man unter. Die schaufeln morgen wieder Wortgräber!

K|önigA[rttuxs


es ist in Wahrheit unglaublich wenig..

Ha!!! Das glaub ich fei. Ich glaub wirklich, wenn es um harte Zahlen von wahrgenommenen Gelegenheiten geht, da macht sich oft Ernüchterung breit.

K{önikgAr7txus


soeko

Hoffentlich hängt sich deine Frau nicht an die moralische Instanz socrates hin :-D

wBepxs


Artus

Möglichkeiten - ja

wahrgenommenen Gelegenheiten - nein

4S-coZokxies


und das ist der Punkt

... an dem vielleicht irgendwann der Punkt kommt wo Du sagst: Mensch, hätte ich doch. Helm.aufsetz.und.auf.Steine.warte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH