» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

4_-co\okies


Einwurf

Claudsia dass macht mich verlegen ... Danke @:) |-o wie lieb von Dir.

Ich darf erneut mich Richtung socrates wenden!?

Du schriebst häufiger, man solle doch bitte alles lesen, so zum Beispiel

Komisch, dass du nicht auf mein Posting über Kondome :-o eingegangen bist.

heute um 13.26h

Ich hatte Dir gestern Nacht und heute Morgen Fragen gestellt, die für mich noch nicht beantwortet hast, sie geschweige denn erwähntest.

Falls Du nicht öffentlich antworten magst oder kannst - alles in Ordnung. Aber welche Messlatte legst Du an diese Diskussion an, und was bist Du bereit zu tun?

Ich erinnere daher an meine Frage bzw. Anmerkungen von [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/307259/57/ heute 07.19h]] sowie [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/307259/47/ gestern um 14.59h und 16.22h]].

Ich bin über das gezeigte Verhalten einiger hier sowie die Wortwahl ein wenig ungehalten - wenn ich das so ausdrücken darf! >:(

-DsocrHatesx-


@G.W. von Rue

Du weißt, dass es fahrlässig ist!

Wenn er es ihr dann beichtet und sagt, dass er dies und jenes getan hat, dann wird sein Handeln dadurch nicht besser und er war immernoch fahrlässig, aber er schützt seinen Partner.

Wie viele machen denn dies?

Die Leute gehen fremd um es dem Partner nicht sagen zu müssen und dann sollen sie es noch sagen und es wird sogar schlimmer, weil sie kein Kondom benutzt haben.

Die Frau denkt, er sagt es mir nur, weil er das Kondom vergessen hat -> yipie.

Na die wird sich freuen, so wie mein Freund. Yes!!!

-`socra:tezs-


@Gia76

Ich hoffe, dass du mich wenigstens ein kleines Stück verstehst.

Worum es mir geht:

1. Mündigkeit des Partnes

2. Schutz des Partners

Es gibt in unglaublichen geringen Teilen Beispiele, da würde ich auch sagen -> Klappe halten!!! Aber er/sie sollte immer einen Test machen, bevor sie wieder mit dem richtigen Partner schläft, oder den Partner in der Fremdgehbeziehung testen, wenn es kein ONS war.

Schade, dass du solche Beispiele kennst. :)* :°_

GUi2a7k6


ja das kann ich und ich bin stolz darauf, dass ich eine verantwortungsvollere meinung habe, als mach über 40 jähriger hier!

Die haben allerdings mehr Lebenserfahrung als Du - und können deshalb nur darüber lachen, wenn Mittzwanziger glauben, sie seien im Besitz der absoluten Wahrheit.

vMicxe


socrates

Mir scheint eher, daß DU derjenige bist, der nix rafft. Schließlich sitzt du, nicht ich, seit Wochen in diesem Faden rum und erzählst immer dieselben ollen Geschichten.

Aber danke für das Eis :p> (njam)

R2iBstrextto


Die haben allerdings mehr Lebenserfahrung als Du - und können deshalb nur darüber lachen, wenn Mittzwanziger glauben, sie seien im Besitz der absoluten Wahrheit.

Allerdings... ;-D

-ysocmratexs-


@4-cookies

socrates

Ich habe viel über Deine Beiträge nachgedacht ...

Und ich möchte Dir gerne mitteilen, dass ich mich über Dich geärgert habe. Warum?

Du vertritts eine andere Sichtweise als ich, und ich würde mich gerne mit Deiner Position auseinander setzen. Das ist aber nicht möglich, denn Deine Beiträge erschlagen mich. Ich bin nicht in der Lage *** seitenlange Posts am Bildschrim zu lesen. Zu viel!

Für die Zukunft: bitte kürzere Beiträge, aus denen Deine Thesen und Standpunkte deutlicher hervortreten - so kann ich mich nicht mit Dir auseinander setzen und mit Dir diskutieren!

Du möchtest gehört werden - aus eigener Verletztheit?

Auf diese Frage bist Du nicht eingegangen. Schade! Auch wenn es nicht jedermanns Sache ist, sich hier zu offenbaren kann es doch helfen (ich spreche da auch aus eigener Erfahrung).

Ich wünsche uns allen einen schönen Tag und eine gesittete und anregende Diskussion!

4-cookies

Wenn du ein bisschen meine Beiträge studiert hättest, wäre dir aufgefallen, dass ein sehr guter Freund von mir betrogen wurde. Daher bin ich hier und durch einen Beitrag von Hannah-33 wurde ich auf diesen Thread aufmerksam!

Das du nicht so viel lesen willst tut mir leid, aber ich werde mich bestimmt nicht kürzer fassen. ;-)

s+umcsebie,ne25


ja kommt durchaus vor. mangelnder sex. und nun?

kann meinn partner nicht mehr meine bedürfnisse befriedigen, muss ich ihn drauf ansprechen. man macht vorschläge und kommt zu einer einigung. oder man hat unterschiedliche meinungen und guckt sich es noch ne zeit an. ich denke das wär dann meine zeit die bremse zu ziehn und würde es beenden!

und jetzt kommt wahrscheinlich "nur wegen sex??"

ja! ist eben meine meinung. der mensch hat nunmal sexuelle bedürfnisse und eine beziehung besteht nunmal auch aus sex.

alles andere wäre platonisch. und wenn der sex fehlt, fehlt mit sicherheit auch andere körperliche nähe! ich denke nicht dass man seinen partner geil macht und dann sagt "ne, kein bock"

also es muss schon sehr viel mehr fehlen als der sex allein.

und fehlt es aufeinmal an dieser ganzen nähe, denke ich erstmal nach woran es liegt und versuch die ursache zu bekämpfen.

ich denke auch nicht dass es mit einmal fremdgehn dann getan wäre. bleiben die probleme bestehn, steigt man mit sicherheit öfters durch andere betten.

-wsocruatesx-


@4-cookies

Ich habe den persönlichen Eindruck, dass hier einige doch schnell und einfach urteilen:

Was ich für mich selber nicht wahrhaben und/oder akzeptieren möchte, dass gestehe ich anderen auch nicht zu!?

Ganz und gar nicht, daher solltest du mehr lesen bevor du urteilst. ;-)

Für mich ist das Schubladendenken und alles-über-einen-Kamm-scheren.

Es wäre schon viel gewonnen, wenn – bezogen auf den Einzelfall – dieser betrachtet wird, um eine Einschätzung der handelnden Personen zu gewinnen. Dann ist es angebracht, eine Bewertung zu machen – vorher wird sie in den wenigsten Fällen gerecht sein!

In Einzelfällen betrachtet kann es gut sein die Klappe zu halten, davon bin ich jetzt sogar selbst überzeugt.

tut mir ernsthaft Leid.

Ich werde es meinem Freund ausrichten, ob es ihm dadurch ein bischen besser geht, weiß ich nicht ;-).

Aber auch in Deinem geschilderten fiktiven Beispiel kann ja nicht alles Gold gewesen sein, sonst wäre es ja nicht zum Seitensprung gekommen... Bedenke: vieles sieht man nicht von außen!

Wohl war, nur solltest du das ganze Beispiel sehr genau studieren, dann wirst du merken, dass es schon psychologisch analysiert und genau aufgezeigt wurde woran es lag. ;-)

ein Seitensprung durchaus positive Aspekte haben (und das ist kein theoretisches Wissen – um Zweiflern vorzubeugen).

In unglaublich seltenen Fällen stimme ich dir zu. :)* @:)

squmsebiye0ne2Z5


@gia76

ich habe niemals behauptet ich sei im besitz der absoluten wahrheit. ich behaupte ich sei im besitz meinen gesunden verstandes und vertrete hier nur eine menschlich gesund eingestellte meinung.

außerdem hat das nichts mit erfahrung zu tun, wenn man in der lage ist zu wissen, dass man durchaus lebenmenschen (im schlimmsten fall) gefährden kann.

natürlich war das ein härtefall. aber es gibt durchaus auch genug schlüsselkinder. und es ist natürlich toll zu erfahren, man sei aus einem seitensprung entstanden. aber was solls, man kann ja aus purem egoismus sein kind auch abtreiben lassen ;-)

Mge1letxe


G.W. von Rue

In manchen Fällen ist der Leidensdruck erst groß genug für einen Seitensprung, wenn sie innerhalb der Beziehung nur noch drei Mal im Jahr Sex haben.

für einen wirklich aussagekräftigen HIV-Test muß das paar sogar wirklich 3x oder noch weniger sex im jahr haben, damit der der betrüger nicht erwischt wird...alles andre IST ohne verhütung fahrlässig

Czlau$dsixa


kommt zu einer einigung. oder man hat unterschiedliche meinungen und guckt sich es noch ne zeit an. ich denke das wär dann meine zeit die bremse zu ziehn und würde es beenden!

und jetzt kommt wahrscheinlich "nur wegen sex??" ja! ist eben meine meinung. der mensch hat nunmal sexuelle bedürfnisse und eine beziehung besteht nunmal auch aus sex.

na also, geht doch wieder. Siehst du, das wär der Punkt für mich zu sagen, du liebst deinen Partner nicht wirklich... Du bist nicht bereit für ihn zu leiden, für ihn zu kämpfen, mit ihm durch dick und dünn zu gehen und die schlechten Zeiten durchzumachen.

DAS sind für mich Kriterien der Treue und Verlässlichkeit, da drüber miteinander zu gehen, auch wenn es 10 Jahre dauern sollte. Ich kenne Paare, die haben dreimal im Jahr Sex, es sind keine Einzelfälle und das forum ist voll davon. Hat auch nichts mit dem Alter zu tun, das zieht sich durch.

socrates, eins wollte ich dir schon noch sagen, du hättest bei mir eh keine Chance, ich steh nur auf Männer... ;-) Also 38 aufwärts.

-^soYcrdat{es-


@Melete

SEHR GUT!!!!

Schöner Hinweis!!!

Hier noch einmal genau:

Üblich sind zwei Testschritte: zunächst ein Suchtest auf die im zuvor abgenommenen Blut vorhandenen Abwehrstoffe, der dann im Falle eines positiven Ergebnisses mit einem aufwendigen Bestätigungstest kontrolliert wird. Die Abwehrstoffe selbst können erst einige Wochen nach einer möglichen Infektion nachgewiesen werden, daher ist der Test erst 1016 Wochen nach einer möglichen Ansteckung sinnvoll. 1996 sind in den USA zwei neue Testverfahren zugelassen worden. Eines der beiden (OraSure HIV-1 Western Blot Kit) macht eine Blutabnahme überflüssig, da hierbei der Speichel getestet wird. Das zweite Testverfahren (Amplicor HIV-1 Monitor Test) kann erstmals die Zahl der HI-Viren im Blut messen und somit das Fortschreiten der Immunschwächekrankheit genauer verfolgen.

Wer sich überlegt, einen Test zu machen, sollte sich zuvor beraten lassen, z.B. bei einer AIDS-Hilfe, den Gesundheitsämtern oder Jugend- und Sexualberatungsstellen. Nicht für jeden Menschen ist ein Test sinnvoll. Nur wenn das Risiko einer Ansteckung gegeben war, ist ein Grund vorhanden, sich testen zu lassen. In jedem Fall ist der vorbeugende Schutz das Beste.

Ein positives Ergebnis muss ohne Namensnennung gemeldet werden (sexuell übertragbare Krankheiten). Einige Tage nach der Blutentnahme kann man das Ergebnis persönlich abholen. HIV-negativ heißt, dass keine Antikörper gegen HI-Viren nachgewiesen wurden, man sich also nicht angesteckt hat. HIV-positiv bedeutet die Ansteckung mit dem Virus. Es kann sein, dass die Krankheit Aids erst nach vielen Jahren ausbricht. Allerdings kann man als Infizierter das Virus insbesondere durch Blut, Sperma, Vaginalsekret und Muttermilch auf andere Menschen übertragen und diese damit ebenfalls infizieren.

Gb.W. tvong Ruxe


sumsebiene25

und jetzt kommt wahrscheinlich "nur wegen sex??" ja! ist eben meine meinung.

Obwohl ich es schon mehrfach schrieb, möchte ich es doch noch einmal versuchen :-) Es ist deine Meinung und die will dir niemand nehmen. Du hattest mal eine Beziehung, in der es nicht mehr passte und du hast deshalb Schluss gemacht. Niemand verurteilt dieses Handeln, ganz im Gegenteil. Du warst konsequent und für dich war es in diesem Fall richtig.

Meinetwegen kannst du das auch in den nächsten 20 Jahren so handhaben. Nur hast du unentwegt gefragt, warum manche Menschen betrügen, wieso sie nicht einfach Schluss machen.

Die Antworten findest du in der Diskussion.

Möglicherweise kommst du nach einer Ehe, die 20 Jahre andauerte, irgendwann auch zu der Erkenntnis: »Wir haben uns in sexueller Hinsicht unterschiedlich entwickelt und finden keine optimale gemeinschaftliche Lösung. Aber aufgeben will ich die Ehe deshalb nicht ...«. Vielleicht sagt die 45jährige sumsebiene aber genau so, wie die 25jährige sumsebiene: »Es klappt nicht mehr, also trenne ich mich«. Das weiß ich nicht, das weißt du nicht, das weiß niemand. Es gilt einfach abzuwarten und zu leben.

Bis dahin finde ich es einfach gut, wenn man keine all zu pauschalen Aussagen trifft. Egal ob die nun lauten: »Fremdgänger sind Egoisten«, »Ein Seitensprung rettet jede Beziehung« oder auch »Nur eine Trennung ist die richtige Lösung«.

(Wobei ich sagen muss, dass ich hier niemanden sehe, der behauptet, ein Seitensprung sei für jede Beziehung ein Allheilmittel. Pauschal war - meinem Eindruck nach - bisher nur die »Fremdgehen ist böse«-Seite).

syumsoebiFene2x5


muss man eigentlich immer persönlich werden, sobald die argumente fehlen??

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

@claudsia

doch sicher liebe ich meinen partner, aber man hat auch bedürfnisse. werden diese bedürfnisse nicht befriedigt, wird man unglücklich... und irgendwann kann man eben nunmal nicht mehr.

und nein warum soll ich 10 jahre unglücklich sein, wenn ich ein schönes leben haben könnte. in dieser hinsicht bin ich etwas egoistisch, gebe ich ja zu. aber es muss eine lange zeit vergehn, bis ich wegen sowas eine beziehung beende.

und angenommen ich würde fremdgehn, nach dem ons hätte ich trotzdem nicht mehr sex mit dem partner. also ist alles wieder beim alten. sage ich es ihm, beendet er es entweder oder er ändert sich und setzt sich selbst unter druck. sex kann man eben nicht erzwingen.

und sicher bin ich bereit für meinen partner zu leiden, aber ich mache das leid durch einen seitensprung noch viel größer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH