» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

-uschnugxgi-


nein, sie soll sich nich unwohl fühlen und es muss ja nich gleich av sein, aber ich denkle du würdest schon glücklicher sein, wenn du sie (sorry für die ausdrucksweise) mal vernünftig aufn küchentisch nageln kannst *schmunzel*

dass genau nur das ihre vorlieben sind fällt mir schwer zu glauben... deswegen sage ich auch diese ganzen dinge hier.... ich glaube, dass da mehr dahinter steckt, als ihre "angeblichen vorlieben"

m ondr[iMan"1


striptease

hast du wirklich geschrieben, dass du das, was du tust, falsch findest?

nein, wenn ich mich richtig erinnere, dann habe ich das so nicht geschrieben. ich sagte, dass ich weiß, dass es nicht zu 100% optimal ist. optimal wäre es, wenn wir beide harmonieren würden. aber: sie kriegt von mir den sex, den sie braucht/will (sagt sie ist befriedigt), ich hole mir ab und zu da, was ich brauche (außerhalb) und finde es OK, weil ich ihr nicht weh tue (solange sie davon nichts erfährt).

-$--O-Suxnny-!-x--


@ Thorkild

In der Theorie ja, in der Praxis sieht es natürlich anders aus weil die Frau sich nen Kopf macht was ihm fehlt und was sie falsch gemacht hat.

Hach, ich weiß auch net wie ich das erklären soll.

Aber fremdgehen hat für mich halt mehr was mit Gefühlen zu tun, fremdgehen ist für mich, wenn sich der Partner verliebt und sich nicht zwischen 2 entscheiden kann und deshalb zwei Beziehungen führt, bzw. wenn er auch nur mit dem Gedanken spielt.

Für den betrogenen ist es natürlich schwer, das auseinander zu halten.

Aber da Mondrian ja bereits eingehende Gespräche geführt hat und versucht hat deutlich zu machen, was er sich von seiner Partnerin wünscht, und sie kommt diesen Wünschen nicht nach... Sie weiß ja was ihm fehlt und kann, wenn es rauskommt, wohl 1+1 zusammen zählen wieso es dazu gekommen ist.

Von daher: Ja, er betrügt sie schon irgendwie, aber andererseits ists nur Triebbefriedigung, weil sie dem nicht nachkommt.

m!ondFriaxn1


Valentina

Der Partner ist verletzt, gekränkt, unglücklich

ich frage das seit der ersten seite schon: WENN der partner es NICHT erfährt, dann ist er doch auch nicht verletzt, gekränkt und unglücklich, oder?

-@schnTuggxi-


ich verstehe schon, was du meinst, ich will aber auch nicht, dass sie einfach alle paar monate mal still hält und mich "drüberrutschen" lässt, obwohl sie keinen spaß dabei hat. [z/]

sie soll sehen, dass es spaß macht sex zu haben, sich auszuleben und hinzugeben.. ich glaube, dass da das problem liegt... da ist etwas bei ihr, was sie davon abhält.. und das kann ich mir nicht vorstellen, egal wie steif jeder ist, irgendwann fallen die hemmungen und wenn es nur einmal im jahr ein ausrutscher ist... das scheint bei ihr ja nicht der fall zu sein!?

M8elexte


-schnuggi-

wenn sie dich wirklich liebt und dir nich 1 mal alle paar monate das gibt, was dich glücklich macht und eure beziehung am laufen hält, dann is da was faul!!! die

für mich ist deine lösung menschenverachtend.. :-o

das ist ja unglaublich..nurweil jemand nicht so denkt wie du, stimmt was nicht?? slso ich würd auch nicht meinem partner zuliebe etwas tun, was ich nicht mag..was du auch vergiss ist, dass ER das gar nicht annehmen würde...du denkst da ganz anders.... %-| duch deine ständige wiederholung wird deine moral auch nicht "besser" oder "richtiger" als seine.. %-|

V;alen]tina8x3


was man nicht vergessen sollte ist, dass er ausdrücklich keine moralpredigten wollte... soweit zu respekt..

Das ist es doch. Wenn man ein Verhalten anzweifelt, hinterfragt, diskutieren möchte, wird man sofort in die Schublade:

"Du bist gegen fremdgehen" gesteckt. So ein Schwachsinn.

Ein bisschen Realität sollte man schon vertragen.

-9schInuSggi-


hm, blödes zitieren.. hoffe, du siehst was wohin gehört ;-)

Enhemaliger4 Ngutze%r (n#11590x6)


Wenn es den Eindruck hinterlässt und das lese ich hier zu 80% man würde dem Partner damit etwas Gutes tun. Das ist nicht der Fall. Der Partner ist verletzt, gekränkt, unglücklich und wenn ich hier lese wie man sich als Samariter der Beziehung hinstellt, dann wird mir echt schlecht. (Nein, hier gibt es keine Quelle, kein Zitat für) Es ist einfach nur mein Empfinden.

es ist kein eindruck und du kannst auch nicht sagen, was der fall ist und was nicht. und was dem partner besser tut und was nicht. dein persönliches empfinden, deine (völlig legitime und genauso wie meine (beispielsweise) zu bewertende) meinung ist mir völlig klar. aber ich sehe es nun mal anders und das ist genauso legitim :-).

mVonNdrixan1


-schnuggi-

egal wie steif jeder ist, irgendwann fallen die hemmungen und wenn es nur einmal im jahr ein ausrutscher ist... das scheint bei ihr ja nicht der fall zu sein!?

es ist nicht so, dass sie KEINEN spaß beim sex hat. sie hat spaß. richtigen sogar ;-) wenn ich sie zum beispiel oral befriedige oder 30 minuten immer wieder ganz langsam und vorsichtig in sie eindringe. sie kommt zum orgasmus und hat spaß. nur mag sie es eben total kuschelig. das ist alles.

V(alenqtinax83


mondrian1

ich frage das seit der ersten seite schon: WENN der partner es NICHT erfährt, dann ist er doch auch nicht verletzt, gekränkt und unglücklich, oder?

Meinst du deine Frau ist wirklich so merkbefreit? Das merkt man doch und gerade wenn so ein großes Defizit entsteht wie in deinem Fall.

-Yscqhnu5gRgi-


hallo, melete...

ich habe bereits vorhin geschrieben, dass meine ansicht sicher nicht die richtige ist.. es gibt keine allhgemeingültige aussage und wenn ich der meinung bin, dass man gegenseitig kompromisse finden muss, dann musst du mir nicht sagen, dass ich etwas menschenverachtendes geschrieben habe, weil es sicher nicht so ist!

und niemals würde ich so anmaßend sein und sagen, dass jemand, der anders denkt, als ich falsch liegt und unrecht hat...

lese doch bitte alle beiträge von mir, dann kannst du sowas zu mir sagen

MWele:te


sie soll sehen, dass es spaß macht sex zu haben, sich auszuleben und hinzugeben.. ich glaube, dass da das problem liegt... da ist etwas bei ihr, was sie davon abhält.. und das kann ich mir nicht vorstellen, egal wie steif jeder ist, irgendwann fallen die hemmungen und wenn es nur einmal im jahr ein ausrutscher ist... das scheint bei ihr ja nicht der fall zu sein!?

also indirekt heißt das doch nichts anderes, als daß mondrian1 einfach ein miserabler liebhaber ist und es bisher nicht geschsafft hat ihr zu zeigen, dass sex spaß macht.. ;-D ;-D

kann aber auch stimmen... lösung: anderer mann...

meondBrian1


Valentina

Meinst du deine Frau ist wirklich so merkbefreit? Das merkt man doch und gerade wenn so ein großes Defizit entsteht wie in deinem Fall.

meine partnerin wirkt glücklich und unbeschwert. wenn sie es ahnt, tja, keine ahnung, kann ich jetzt schlecht nachprüfen. aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es NICHT weiß.

deshalb bleibt es dabei: es tut dem partner erst weh, wenn er es rausfindet. bleibt es geheim, dann ist es auch nicht schmerzhaft.

-i---S6unn3y---x-


ich glaub nicht, dass jemand ihn als "Samariter der Beziehung" hinstellt. Aber was soll denn dann die Lösung sein:

1. Er ist unzufrieden im Bett

2. Sie weiß es, tut aber nichts dagegen

3. Sie lieben sich, wollen zusammen bleiben

4. er könnte drauf verzichten

--> darunter würde die Beziehung leiden, weil er genervt, unausgelastet wäre

5. er könnte die Beziehung aufgrund dessen beenden

--> ist schwachsinn, s. 3.

6. er könnte ihr gestehen

--> evtl. würde sie die Beziehung beenden, schwachsinn, s. 3

7. er könnte so weiter machen

--> alle wären glücklich, außer er, weil er vielleicht doch ein gewissen hat

--> oder sie kriegts raus: Beziehungsende?

Also was tun? Is doch alles doof, egal wie man es dreht und wendet. Aber es stimmt, es gehören immer 2 dazu und es wäre echt interessant ihre Meinung dazu zu hören, was wohl nicht möglich sein wird :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH