» »

Club der Orgasmuslosen

Q)uintjuxs


Nur hier gehts nicht ums beklagen, sonder darum das man Erfahrungsaustauscht mit "Leidensgenossen" (Sorry Damen für den Ausdruck @:)) hat.

Manchmal kann es auch gut tun, wenn man sich über etwas unterhält das einem manchmal offen, oder auch manchmal unterschwellig, bedrückt.

E/l likxa


@ Prions

Ich weiß nicht ob du das nicht verstehen willst oder nicht kannst.

Nur weil mir jemand anderes erzählt boah ein Orgasmus und das ist so toll usw... heißts doch nicht das ich das auch haben muss oder ???

Man versuchts 1 mal.. man versuchts 2 mal und wenns dann nicht klappt , dann hauts halt nicht hin und so.

Wie bekloppt muss man denn sein sich zu irgendwas zu zwingen was nicht geht und durch Zwang erst recht nicht geht. ???

Vielleicht kannst dus nich verstehn weil du deine Erfüllung mit Sex in jeglicher Weise hast. Wir fühlen dabei nix.

Das ist z.B. so als würde dir jemand über den Arm lecken, es fühlt sich einfahc nach nix an.

P^riobnxs


Das ist z.B. so als würde dir jemand über den Arm lecken, es fühlt sich einfahc nach nix an.

Sorry, ich will niemandem zu nahe treten, aber dann ist da was nicht in Ordnung - körperlich, was gerichtet werden sollte/muß ...

050Linax00


Sorry, ich will niemandem zu nahe treten, aber dann ist da was nicht in Ordnung - körperlich, was gerichtet werden sollte/muß ...

Wie soll denn das bitte gehen? Du kannst es ja auch nicht ändern, wenn du den Geschmack von Schokolade nicht mags, obwohl fast alle Menschen die lecker finden.

h9exexT.


Das ist z.B. so als würde dir jemand über den Arm lecken, es fühlt sich einfahc nach nix an.

das ist ev. am oberarm so, und was ist mit der ellenbeuge oder dem handgelenk. Ich meine irgendwo kribbelts, die frage ist nur in welcher intensität und qualität. Es gilt also mit geduld und spucke und ev. auf verschiedenen wegen die richtigen stellen zu finden.

aKmo20!07


Hab ich gerade gefunden, vielleicht lässt sich dadurch der gewisse Austausch der Orgasmuslosen etwas lockerer angehen...

Ein oft gefühlter Irrtum, für Männer und Frauen?

Die Unsicherheiten der Männer beim Sex mit ihren Frauen entstehen hauptsächlich dadurch, da sie keine Hinweise kennen, die eindeutig aufzeigen, dass ihre Frauen einen echten Orgasmus erleben. Ihnen verbleiben meist nur die Aussagen ihrer Frauen, oder Geräusche mit heftigen Bewegungen die vermitteln, dass es sich um einen Orgasmus handelt. Aber das können Frauen auch ohne große Lustgefühle veranstalten und sind keine sicheren Zeichen für einen Orgasmus.

Nach allen Untersuchungen dazu, behaupten über 80 Prozent der Frauen, sie könnten ihren Männern einen Orgasmus vortäuschen, wobei die Männer nicht bemerkten, ob dieser Orgasmus echt ist oder nicht. Es gibt aber Männer, denen das nicht egal ist, ob sie getäuscht werden oder nicht. Sie wollen ihre Frauen auch mit einem echten Orgasmus glücklich machen, aber sie wissen nicht wie. Das ist oft schwierig für sie, da auch sehr viele Frauen der Ansicht sind, dass das, was sie in der größten Lust empfinden, ihr Orgasmus sei. Und das ist leider ein Orgasmusirrtum für diese Frauen und oft ein Leben lang.

Wenn Männer aber genau wüssten, was sich in einem Frauenkörper beim Sex abspielt und durch welche Handlungen die biologischen Prozesse einsetzen, die Frauen zu einem richtigen Orgasmus führen, könnten ihre Frauen sie nicht mehr täuschen.

Denn bereits vor einem echten oder "richtigen Orgasmus” der Frauen, entstehen durch sehr große Erregung innerlich und äußerlich deutliche Anzeichen, die zu sehen und zu ertasten sind. Und diese Anzeichen können Frauen, ohne wenn und aber, nicht bewusst oder künstlich herstellen.

Der Signalgeber zu diesem "richtigen Orgasmuserfolg" ist eindeutig die Klitoris. Nur sie ist dazu fähig, die Gefühle und die Erregung so zu steigern, bis es zu diesem "richtigen Orgasmus” kommt. Hierbei spielt die Scheide der Frauen eine sehr wichtige Rolle zum Lustgewinn. Nur mit der Scheide alleine, ist ein "richtiger Orgasmus" kaum möglich!

Wenn Sie jetzt mehr davon wissen wollen was an und in den Frauen bei einem wirklichen und "richtigen Orgasmus” passieren kann, dann sollten Sie nachfolgende Zeilen lesen.

1.

Ab einem bestimmten Punkt der Erregung treten bei Frauen von der Scheide her kommend Gefühle auf, die dann wie Wellen im Körper herumwandern und bei größerer Erregung bis in den Kopf hinein dringen.

2.

Im Rhythmus dieser Gefühlswellen beginnt sich der Schließmuskel am Po krampfartig zusammenzuziehen und wieder zu lösen. Dies bleibt bis zu einem "richtigen Orgasmus” und lässt sich mit einem Finger fühlen.

3.

Bei zunehmender Erregung erscheinen auf dem Oberkörper der Frauen durch verstärkte Durchblutung Hautverfärbungen, so genannte hektische Flecken. Besonders gut zu erkennen oberhalb der Brüste und Gesicht. Bei sehr großer Erregung kann auch die gesamte Haut dunkler werden. Wenn man nun einen Fingernagel sanft über die Haut zieht, hinterlässt das für kurze Zeit weißliche Furchen.

4.

Steigt die Erregung der Frauen weiter, setzt tief im Scheideninneren eine Muskelkontraktion ein, so dass der Eindruck entsteht, dass alles was sich in der Scheide befindet, herausgedrängt werden soll. Gut mit einem Finger zu fühlen. Diese Kontraktionen können bis zu einem "richtigen Orgasmus” sehr heftig werden. Sie sind nicht bewusst herzustellen und unterscheiden sich erheblich von den Bewegungen der Muskulatur vom Scheiden Ein- oder Ausgang, die Frauen bewusst einsetzen können, um Männer zu täuschen.

5.

Durch die zunehmende Blutmenge im Unterleib wölbt sich der Bauch. Oftmals sieht es wie ein flacher Hügel, jedoch kann sich die Wölbung, je nach Erregung, bis zum Ansatz der Brüste erstrecken.

6.

Kurz vor, während und auch nach diesem "richtigen Orgasmus” können durch den stark erhöhten Blutdruck im Kopf Sehstörungen auftreten. Es kann sogar vorkommen, dass Miniäderchen in den Augen unter der Netzhaut platzen.

7.

Beim Eintritt in den "richtigen Orgasmus” verhalten sich Frauen so, als wären sie vom Blitz getroffen. Es ist wie ein kurzer lähmender Krampf, der sogar die Atmung betrifft. Frauen umschreiben dies folgendermaßen: "Es ist wie ein Ballon mit Gefühlen, der sich im Körper hin und her bewegt und dann vom Kopf aus explodiert.”

8.

Frauen, die zum ersten Mal einen "richtigen Orgasmus” erleben, bekommen ganz sicher einen Bauchmuskelkater. Bei häufigerem Erleben des "richtigen Orgasmus” reduziert sich der Muskelkater.

Wussten Sie, dass Frauen mit ausgestreckten und eng angelegten Beinen und auf dem Rücken liegend, viel schneller Gefühlserfolge bei der Selbstbefriedigung erzielen als in anderen Positionen? Meist klappt es nicht sofort, aber mit ein bisschen Übung ganz sicher.

Das sind nur einige Geschehnisse, die mit dem "richtigen Orgasmus” der Frauen mal mehr oder weniger zu tun haben. Alles andere, sind wunderbare und auch sehr erregende Gefühle, - mehr aber nicht.

h?exeTx.


Wie soll denn das bitte gehen? Du kannst es ja auch nicht ändern, wenn du den Geschmack von Schokolade nicht mags, obwohl fast alle Menschen die lecker finden

es gibt verschiedene sorten von schokolade und irgendeine mag jeder mensch, du mußt eben herausfinden welche, oder versuchen den geschmackssinn zu manupulieren.

Pmrionxs


Ich bilde dann aber auch keinen "Klub", indem ich mich mit anderen "Betroffenen" im Kollektiv scheinbar beratungsresistent bemitleiden lasse ... Sorry, aber so wirkt das hier auf mich!? :-/

PmriBons


Meine Fresse, meine Frau hat zugeschlagen! :-o x:) x:) x:)

PFrioxns


das ist ev. am oberarm so, und was ist mit der ellenbeuge oder dem handgelenk. Ich meine irgendwo kribbelts, die frage ist nur in welcher intensität und qualität. Es gilt also mit geduld und spucke und ev. auf verschiedenen wegen die richtigen stellen zu finden.

Jupp, genau so! Und genau DAS meine ich mit "sich auf die Suche nach MEINER Lust begeben ..." und dies nicht HALBHERZIG!

GnänsebPlümlxein


Hier lässt dich doch keiner bemitleiden %-| und beratungsresistent triffts auch nicht

PHrixons


Hier lässt dich doch keiner bemitleiden und beratungsresistent triffts auch nicht

Sondern ???

R|ist9retxto


scheinbar beratungsresistent

Redest du von dir selber ???

0r0Linxa00


Ich bilde dann aber auch keinen "Klub", indem ich mich mit anderen "Betroffenen" im Kollektiv scheinbar beratungsresistent bemitleiden lasse ... Sorry, aber so wirkt das hier auf mich!? :-/

Ich hab mich nicht bemitleiden lassen, aber das nur am Rande.

Das Problem ist ja, dass ein unbefriedigendes Sexleben sich nicht nur auf mich selbst, sondern auch auf meine Beziehung auswirkt. Ich tausche mich hier mit anderen aus, denen es ähnlich geht, weil es einfach ein gutes Gefühl ist, zu wissen man ist nicht die einzige mit dem Problem. Wie schon geschrieben wurde, es geht nicht darum den ultimativen Tip, die einzig wahre Anleitung zum garantierten Orgasmus zu bekommen, viel wichtiger ist es einfach mal seine Gefühle, Gedanken und Erfahrungen austauschen zu können, und für sich selbst zu ordnen.

Im Übrigen finde ich mich auch nicht beratungsresistent, ich versuche sehr wohl an meiner Situation zu arbeiten, aber die "Tips" die man hier bekommt bestehen nunmal zu 99% aus Dingen, die ich schon probiert habe und die mir einfach nicht weiter helfen. Wenn ich dann aber schreibe "das hab ich schon versucht, das bringt mir nichts" wird mir gleich unterstellt, dass ich es ja eigentlich gar nicht will und es nur halbherzig versuchen würde. Wenn dem so wäre, würde ich mich nicht so sehr mit dem Thema auseinander setzen.

GUänseblümclexin


Als ob Mitleid was helfen würde... es ging eigentlich um den Erfahrungsaustausch, wie man zB damit umgeht, aber in letzter Zeit gehts hier um alles Mögliche, wo Leute denken, sie wissen alles, dabei weiß jemand, der einen Orgasmus hat nicht, wie es ist keinen zu haben, aber naja, egal.... ich halt mich raus ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH