» »

Club der Orgasmuslosen

PVrionxs


Ja, es werden wohl mehrer Faktoren zusammengespielt haben: das Verliebtsein hat ihr Lust auf SB gemacht - zumal sie sich vorstellte, Sex mit ihrem neuen Freund zu haben und sich eben nun ausmalte, wie es sein könnte ... Da spielte sicher das Kopfkino richtig gut mit - unterstützt von den Schmetterlingen im Bauch ...

Aber so, wie Du Gänseblümlein schon sagtest: ohne SB - die Lust dazu, die richtige Stimmung dazu und genügend Zeit dazu wäre sie nicht gekommen.

Und wie ist es bei Dir?

G%änsseblümleixn


Wie ist was bei mir? Mir fehlen ein paar Schmetterlinge ;-D

PsrCixons


Aber sonst funktioniert "es"? :-)

Gsänse=blüm1lxein


Was? Nen Orgamus hab ich keinen, sonst wär ich ja nicht hier %-| %-| %-|

P5riowns


Noch nie und so gar nicht - also sowohl bei der SB, als auch mit einem Partner nicht ???

GTänse$blHümleixn


Genau.

Naja, so ein Gefühl ist schon da. Aber das kann wenn dann nur ein klitzekleiner Orgasmus sein. Denn sooooooo toll ists nun auch wieder nicht. Aber wenn ich diesen Punkt erreicht hab, dann geht auch nichts mehr. also dann mag ich nimmer. dann bin ich überempfindlich und jede berührung ist entweder zu stark oder ich spür gar nichts mehr.... ach keine ahnung, das ist alles bisschen komisch^^

QVuintxus


Ja diese Problematik ist mir durch diverse Gespräche mit Frauen auch bekannt. Besonders dieser Punkt der "Überreizung" ist bei einigen ziemlich ausgeprägt.

Es kann auch manchmal am Körper liegen, das man überreizt ist. Zum Beispiel sind manche Frauen an der Klit zu reizbar, oder an den Nippeln. Und da fällts schwer sie dort richtig zu stimulieren. :-(

Pjrionxs


@ Gänseblümlein

Das ist eine ganz normal Reaktion auf einen Orgasmus - damit sagt der Körper "Danke, reicht erst einmal!" Dann sollte man ihn auch lassen und sich mit etwas Kuscheln und Knutschen ... ausruhen.

Kleiner Tipp: mit etwas Gleitmittel (kann auch nur Spucke sein, besser ist natürlich Gleitgel o.ä.), reibt man sich nicht wund - mit aber auch ohne Partner.

Nebenbei: jeder Orgasmus kann eben völlig unterschiedlich sein - abgesehen davon, daß er von Mensch zu Mensch eh verschieden ist. So sind die wenigsten "normalen" (Alltags-)Orgasmen eben so extrem, wie hier teilweise beschrieben. Daher habe ich in der Vergangenheit versucht, dies zu relativieren - grad um nicht zu hohe Erwartungen an den Orgasmus zu wecken. Oftmals ist es nicht viel mehr, als ein "nettes" Gefühl. Wenn der Körper danach mit der beschriebenen Überreizung antwortet, kann man nahezu zwingend von einem Orgasmus ausgehen.

P(rioRnxs


Es kann auch manchmal am Körper liegen, das man überreizt ist. Zum Beispiel sind manche Frauen an der Klit zu reizbar, oder an den Nippeln. Und da fällts schwer sie dort richtig zu stimulieren.

Dann kann man sie auch immer noch neben der eigentlichen Stelle stimulieren (z.B. die Klitoris umkreisen und die Schamlippen streicheln ... Meist ist es aber nur anfangs so, daß eine Überempfindlichkeit besteht - mit steigender Erregung fällt dann oftmals die Empfindsamkeit, bzw. die Empfindlichkeit und es muß/kann durchaus etwas "härter" werden ... Muß man eben ausprobieren. :-)

K%arlKoxjote


Wow, wasn irre langer Thread. Hätt ich ja nicht gedacht, hui...

Bin hier nur mal aus Zufall und Neugier reingeschneit, lieben Gruß an alle!

Ähm, ja. Ich denke das meiste ist wirklich psychisch. Hauptsache, wenn man Lust auf was hat sich keine Blockaden auferlegen lassen, nicht dran denken was andere sagen oder über dich denken.

Meine Ex hatte als Teenager ein Mißbrauchserlebnis und war lange Jahre verheiratet wo Sex für sie nur 1x im Monat 'Augen-zu-und-durch-Qual' bedeutete. Hat sich immer dick in Pyjamas eingewickelt, Kuscheltiere und so. Aber mit gaaanz viel Zärtlichkeit und nem völlig unverkrampftem Umgang mit Sexualität hat sich das echt gelegt (kannte sie gar nicht daß man mal eben nackig durch die Wohnung läuft z.B.) und sie ist dann voll auf Entdeckungsreise gegangen, also was es so alles gibt und wie und bla. Wir haben immer wieder viel geredet und Bilder geguckt und so und sie hat dann auch so nach und nach alles mal ausprobiert so wie sie Lust dazu hatte (ich hab da gar nix machen müssen). Am Ende war sie wie ausgewechselt, ihre Freundin von früher hat sie nicht wiedererkannt. Und wenn sie dann mal für sich dabei war hieß es immer nur: ''bringst du mir mal neue Akkus!!?'' Lach.

Also meine Erfahrung ist: locker bleiben, nur was machen wenns Spaß macht. Als Partner einfühlsam sein und ganz normal den Mund aufmachen, die Sachen ansprechen, wenn was ist. Und ansonsten helfen ja immer Streichelmassagen (also überall, ne! Is wohl klar. Soll sich ja der ganze Körper entspannen. Und die Fortgeschrittenen können ja dann die entsprechenden Zonen sanft stimulieren, die Frau muß halt sagen was ihr gefällt...)

Falls sich das jetzt nicht zu oberlehrerhaft anhört.

Ich wünsche jedenfalls allen Betroffenen TOI TOI TOI!

Immer positiv denken, irgendwann klappts schon!

QOuAintuxs


Meist ist es aber nur anfangs so, daß eine Überempfindlichkeit besteht - mit steigender Erregung fällt dann oftmals die Empfindsamkeit, bzw. die Empfindlichkeit und es muß/kann durchaus etwas "härter" werden ...

Wenn sowas körperliche Ursachen hat, kann man machen was man will, es geht nicht vorbei. Und irgendwann wirkt es sich auch auf die Psyche aus, in dem man in dem man in dem Bereich halt nicht berührt werden will.

P:rvions


Das kann natürlich sein - muß aber eben nicht. Und selbst, wenn es schon eine psychische Blockade gibt, kann man diese überwinden, bzw. durchbrechen und sei es mit professioneller Hilfe.

P5rixons


Nebenbei, viele Menschen sind anfänglich sehr empfindlich an den intimen Stellen. Diese Empfindlichkeit nimmt in der Regel auch im Laufe des Lebens ab - quasi mit der "Nutzung" ...

LZuny


ich habe genau das gleiche problem wie schubidubidu hatte!!!

nach einiger zeit ist es langweilig und man hört auf,egal was ich versuche!!!

aber das mit dem heulen hatte ich auch schon nach dem sex...dann denke ich mir dass es auch filleicht ein O war!!!???

Pfrico,ns


@ Luny

Darf ich fragen, wie das bei Dir von statten geht - die SB. Malst Du Dir eine erotische Szene aus, schaust Dir evtl. Bilder an, oder so ganz ohne? Ich meine, evtl. können diverse Hilfsmittel die "Erotik im Kopf" auf Trab halten ... Männer schauen sich z.B. gern Bildchen an.

Dies Wein-Geschichte deutet ganz stark auf einen Orgasmus mit einer entsprechenden emotionalen Erregung, die dann schlagartig wegfällt ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH