» »

Club der Orgasmuslosen

P/rioWns


@ Quintus

Grundsätzlich ist mir völlig egal, wie beliebt ich bin - grad bei Dir! *:)

Kam allerdings so an, als wäre es Dir im Moment der allerhöchsten Geilheit egal, wie es der Frau unter/vor Dir geht - wie schriebst Du: "dann laß ich meiner Geilheit für den Moment freien lauf", oder so ähnlich. Paßt aber, wenn Du dann doch auch in DEM Moment nach Antennen für Deine Partnerin hast und sie nicht in Grund und Boden poppst ... :=o

QRuintEus


Deine Meinung über mich geht mir auch am Allerwertesten vorbei!*:)

Nur so ein kleiner Tipp bevor du postest: Erst lesen, dann posten!;-)

P=rioxns


Dann verstehen wir uns ja Quintus *:)

Kleiner Tipp für Dich zum Posten: erst das lesen, was man schreibt und dann abschicken ;-)

QNuintxus


Dito

MDon.ika6x5


Quintus

Immerhin hast du ja geschrieben, dass du dich da nicht so gut beherrschen kann. Was ich auch nicht immer verlangen würde, aber manchmal wäre das genau das, was ich bräuchte. Einen Mann, der sich - zumindest eine gute Weile - beherrscht. Prions meinte ja, man könne das steuern, meine Erfahrung spricht allerdings weitgehend dagegen. Es ist ja nicht so, dass ich so richtiges Poppen nicht haben will, aber eben nicht immer und nicht gleich am Anfang, das ist eben auch eine Frage der Technik und - wie es scheint - des Willens.

PWrixons


@ Monika

Das ist nicht unbedingt Technik - es ist vielmehr das Wissen um sich und seine Reaktionen. Ein bißchen Aufmerksamkeit und eben auch Wissen um die Reaktionen des Partners. Das Ganze gemixt mit "sich zurücknehmen können", bzw. den RICHTIGEN Augenblick spüren können (der liegt oft auch erst einige Zeit hinter dem, den der Partner eigentlich meint - wie die hexeT. schon so schon beschrieb).

Alles in allem eine Mischung, die sich aus dem leidenschaftlichen Üben ergibt - mit sich allein, aber auch mit dem Partner. Natürlich geht das alles nicht, wenn man(n) nicht will - oder eben frau ... :)*

0v0@Lin$a00


Also diese Entkoppelung der sexuellen Erregung zwischen Körper und Geist versteh ich noch nicht ganz!? Kannst Du das noch etwas genauer beschreiben

Wie gesagt, Sex lässt mich nicht kalt, ich fühle mich erregt, aber eben nur mental/emotional. Körperlich ist da nichts. Ausser vielleicht mal ein kribbeln, was aber immer recht schnell wieder verschwindet. Ich werd aber nicht feucht oder entwickle körperliches Verlangen nach Sex.

- bzw. hast Du eine Erklärung dafür?

Nein.

Gab es evtl. mal einen Vorfall seit dem das so ist

Nein, das war schon immer so.

Pbrioxns


@ 00Lina00

Hast Du mal versucht, Dich in ein sexuelles Erlebnis etwas mehr reinzusteigern - also soweit, daß bis auch Dein Körper darauf reagiert?

0t07LNina0x0


Ja, aber so wie es sich anfühlt funktioniert das mit dem reinsteigern nicht.

z@uNppxa


Da ist man tagsüber nicht hier und schon kommt man nicht mehr nach.

Zum Absacken der Lust: Das geschieht bei mir meist in einer Situation äusserster Erregung. In eine solch starke Erregung komme ich selten und wenn dann die Lust urplötzlich weg ist, habe ich keine Chance mehr wieder soweit zu kommen. Da ist die ganze "Vorlust" schon verpufft... Da gibts wirklich kein weitermachen mehr, auch nicht nach Pausen oder sonstigen Spässchen...

Ich schon, und dafür brauch ich mich auch nicht zu schämen oder so. Es ist nunmal Geilheit und wenn ich die zügel, bringts mir nix. Von daher, lass ich ihr auch in dem Moment freien Lauf.

Das kenne ich auch von irgendwoher... und kann ich auch total verstehen... ist ja auch ein Kompliment ;-)

zvuppxa


Um eben sowas zu verhindern sollte man ein längeres Vorspiel in Betracht ziehen.

Das tut aber nicht sehr viel zur Sache. Die Feuchtigkeit vom Vorpsiel hält ja nicht alle Ewigkeiten an.

Ich werde allgemein nicht sehr feucht (vielleicht liegts ja an der Pille, aber egal). Wir nehmen drum meist Gleitmittel (silikonhaltig) dazu. Trotzdem wird es halt nach längerem Spiel trocken, vor allem wenn man auch einige Male wechselt etc.

M0onXika|6x5


ist ja auch ein Kompliment

:-/ Also ich weiß nicht..empfinde ich nicht so, jedenfalls nicht, wenns darum geht, dass ein Mann beim Eindringen von Lust überwältigt wird. Das ist nun wirklich nichts Individuelles, was ich als Kompliment auffassen würde.

Qmuin^t us


Monika

Also ich weiß nicht..empfinde ich nicht so, jedenfalls nicht, wenns darum geht, dass ein Mann beim Eindringen von Lust überwältigt wird.

Ich denke du mißverstehst da was. Ich meinte nicht in dem Moment des Eindringens, sondern vor dem Moment. Also wenn die Vorfreude auf den eigentlichen Sex am höchsten ist, da ist bei mir auch die Lust am höchsten. Später beim Sex bleibts auf dem selben Niveau und erst nach der Ejakulation ist die Lust auch weg.

Mloni6ka6x5


Quintus

Also wenn die Vorfreude auf den eigentlichen Sex am höchsten ist, da ist bei mir auch die Lust am höchsten.

Ja, da habe ich dich missverstanden. So wie du schreibst, ist es bei mir auch und gerade das möchte ich dann so lange wie möglich auskosten.

QEu$intxus


Sorry falls ich dich irritiert hab!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH