» »

Club der Orgasmuslosen

JRudel$dudexl


naja wir bekommen ja auch keinen. halt in ner bestimmten situation aber trotzdem.

hmm und ich bin auf die neidisch die einfach so beim sex kommen können, einmal oder sogar mehrere male... einfach unfassbar...

090LUin!aM00


Auf andere Weise einen zu bekommen ist aber trotzdem noch besser als überhaupt nie zu kommen, da hat jen schon Recht. Ich kann den Frust und Neid verstehen, mir geht es da nicht anders, dennoch habt ihr natürlich Recht, nur durch SB zu kommen ersetzt sicher nicht das Gefühl, den Höhepunkt beim Sex mit dem Partner zu teilen.

Orgasmuslos sind wir alle, die einen mehr die anderen weniger. @:)

jRenx1990


Tja die einen wissen wenigstens wie es sich anfühlt, und was sie beim Sex nicht bekommen...

W;andOelster^n


Also mir ist es lieber gar keinen zu haben. Sonst wüsste ich doch was mir beim Sex fehlt ;-D

Das währe dann wahrscheinlich irgendwie noch schlimmer für mich.

j5e!n1Y9x90


Das währe dann wahrscheinlich irgendwie noch schlimmer für mich.

Glaub mir das wäre es nicht.... :-(

J:udewldjudeml


und genau das ist es. jeder glaubt das andere sei schlimmer...

auch ich finde, dass es schlimmer ist, wenn man das gefühl schon kennt und somit weiß was man verpasst.

ich mein ich hatte meinen ersten sex ohne dass ich jemals einen O hatte, somit weiß ich auch wie das ist, wenn man nicht weiß was man verpasst. und ich fand es nicht schlimm! Aber wiegesagt das sieht jeder anders.

0j0Linxa00


Natürlich kann ich mir nicht vorstellen, wie es ist nur beim Sex nicht zu kommen und dabei zu wissen, was man vermisst, aber ich denke trotzdem dass es viel schlimmer ist das Gefühl nicht mal erleben zu können.

Auch wenn ich beim Sex nichts davon hätte, würde es mich viel entspannter machen, wenn ich wüsste ich könnte es trotzdem jederzeit haben, wenn ich es mir allein mache.

jsen:1990


Auch wenn ich beim Sex nichts davon hätte, würde es mich viel entspannter machen, wenn ich wüsste ich könnte es trotzdem jederzeit haben,

Genau das ist der Punkt. Ich meine,heute zB wieder: ich liege unter meinem Freund und denke mir nur "Ja toll was hab ich von der ganzen Scheiße?"

Ich empfinde garnichts.Überhauptnichts mehr. Das find ich so unglaublich schade,aber meinem Freund will ich das schöne Erlebnis natürlich trotzdem nicht verwehren...

0+0LiZnax00


jen, weiß dein Freund wie wenig du dabei empfindest? Mir würde es an seiner Stelle glaub ich kein Spaß mehr machen, wenn ich wüsste, dass sich meine Freundin nur für mich "opfert" und selber gar kein Interesse mehr an der Sache hat. Ich halte es für bedenklich, es nur ihm zuliebe auszuhalten, denn irgendwann wird das sicher die Beziehung negativ beeinflussen.

Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, es geht ja beim Sex schließlich auch um deine Bedürfnisse und nicht nur um ihn.

j~enb1990


Ja das weiß ich und das wurde mir (hier) auch schon einige Male gesagt... doch er weiß dass ich nie komme und dass ich eigentlich nichts dabei spüre... doch er versucht es auch so oft, gestern zB hat er alles mögliche ausprobiert und auch nachgefragt ob es mir gefällt was er anders machen soll wie ich empfinde.. nur leider kann ich ihm nicht wirklich Anweisungen geben - es gibt einfach nichts wirkliches was ich toll finde ... Das macht die Sache natürlich nicht einfacher... Naja wahrscheinlich bin ich hilflos frigide... eine Sache von der ich dachte es niemals sein zu können :-(

denn irgendwann wird das sicher die Beziehung negativ beeinflussen.

Da habe ich auch Angst vor und manchmal beeinflusst es sogar schon teilweise unser Verhältnis,hat auch schon die ein oder andere kleine "Streitigkeit" ausgelöst... Ich will ihm das aber einfach nicht vorenthalten, nachher holt er sich das dann woanders (wobei ich wirklich noch nie einen so treuen Jungen kennengelernt habe, er würde das wirklich niemals tun...) ... Und irgendwie ist ja doch noch immer ein Hoffnungsfunken im Hinterkopf der mir sagt "komm versuch doch dich zu entspannen,vielleicht dieses mal..." aber naja...

Mal schauen, vielleicht wird sich was ändern wenn ich irgendwann die Pille absetze... :-/

k@uckuceksbvluCm^e


lina,

wie man es auch macht, es sind beide wege in gewisser weise gefährlich für die zukunft der beziehung. deinen weg, nämlich sich auf das geben zu konzentrieren in der sexuellen ebene der beziehung, finde ich genauso gefährlich wie den weg von jen.

irgendwann könnte das momentane gleichgewicht bei euch kippen und das bedürnfnis deiner freundin auch einmal zu geben könnte mit der zeit steigen. ich mag das normalerweise nicht, also so schwarz zu malen aber in deinem fall bin ich wirklich sekptisch ob es auf dauer gut gehen kann, so wie es jetzt ist.

in jens fall genauso. es ist einfach echt schwierig wenn einer der beiden nicht gut empfangen kann. klar, ihr könnt da nichts dafür aber trotzdem ist es schwierig für eine partnerschaft.

jens, ich habe im nfp-forum viele berichte von frauen gelesen, die früher die pille nahmen. es gab einen begriff, der häufig auftauchte und das war Käseglocke. viel frauen merkten nach dem absetzen der pille, dass sie bisher wie unter einer käseglocke lebten. das war ihnen währenddessen nicht bewußt aber beim wechsel (also nach dem absetzen) merkten sie es.

sie beschrieben das als einen zustand, der irgendwie gedämpft, nicht so klar, (.. schwer zu beschreiben) war.

k$ucku|ck!s<blumxe


entschuldige, jen, da habe ich ein s zu viel in deinen namen geschwindelt. |-o

0.0Ligna00


und das bedürnfnis deiner freundin auch einmal zu geben könnte mit der zeit steigen

Das Bedürfnis hat sie ja schon, aber was soll ich machen? Ich kann es ja nicht erzwingen. Wenn sie sich irgendwann ne andere zum "Geben" sucht, werd ich damit leben müssen, aber ich werde sie ganz sicher nicht etwas amchen lassen, womit ich mich nicht wohl fühle. Zum jetztigen Zeitpunkt läuft es allerdings noch ganz gut so wie es ist, auch wenn es mich oft stört, dass ich kein "normales" Sexleben haben kann. Ich leb damit ja schon einige Jahre, und auch wenn's schwer fällt, ich muss damit klarkommen. Wird mir ja auch in anderen Beziehungen wieder so gehen.

jMen1G99x0


Hehe Jens ist doch auch ein cooler Name ;-D ;-D ;-)

Also ich bin wirklich drauf und dran die Pille abzusetzen,sie hat mir einige schlechte Nebenwirkungen gebracht,die ich kaum brauche... Mein Freund hat mich sozusagen auch schon drum gebeten...Mal sehen,denn die Pille bringt natürlich auch ne Menge Vorteile... Ach das ist alles so ein Chaos in meinem Kopf ich bin so vollkommen..ich weiß nichtmal was genau ich grade bin, verwirrt irritiert und ich weiß einfach nicht wie ich das jetzt in Zukunft handhaben soll/will/werde ... Eigentlich würde ich ganz gerne nochmal mit meiner Frauenärztin darüber sprechen aber dann nochmal auf den Stuhl, oh je oh je.... :|N :|N :|N

kOuck-uck^sblxume


lina,

ja das stimmt. du kannst es nicht erzwingen. ich finde es auch gut, dass du nichts mit dir machen lässt was dir unangenehm ist. wenn man das macht, dann wird man doppelt und dreifach dafür bestraft. der körper und noch mehr die seele vergisst so etwas nicht. :-/

trotzdem ist es glaube ich schon ein unterschied ob man dinge vermeidet, die einem unangenehm sind oder ob man generell das sexuelle empfangen meidet. je mehr man sich dem eigenen nehmen widmet, also je ernster man das nimmt (sich zb. mal einen nachmittag ausschließlich passiv berühren lässt) je mehr tut sich, denke ich. das ist eine entwicklung. je mehr man sich öffnet desto mehr fühlt man mit der zeit.

Ich leb damit ja schon einige Jahre, und auch wenn's schwer fällt, ich muss damit klarkommen. Wird mir ja auch in anderen Beziehungen wieder so gehen.

ich bin mir ganz sicher, dass sich da noch viel verändern wird. du stehst erst am anfang deines sexuellen lebens.

und ich hoffe ich war nicht zu schwarzmalerisch, ich meinte es eher als warnung, also dass es denke ich wichtig ist sich auch ganz bewußt den schwierigen dingen, -also dem eigenen empfangen und nehmen- zu widmen, einfach als art "vorbeugung" - damit es später nicht irgendwann zu einer krise kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH