» »

Partnertausch: Wie stopp ich meine Frau

Syt-airuway-bto-xHeaven


Ich halte die Idee von snowgirl für gut: Such dir für dich (!) einen Therapeuten, mit dem du reden kannst.

Ich glaube auch, dass deine Frau etwas kompensiert. Und/oder dass sie einfach nie genug Sex bekam, und jetzt schlägt das Pendel in die andere Richtung aus.

s^no8wgirdl8x1


hey, daß mit dem nachholen kann ich nicht unterschreiben...ich hab auch viel nachzuholen und mach das auch mit meinem freund, aber bin nicht zu solchen "extremen geneigt".

das hat eindeutig nicht mehr mit nachholen zu tun! sorry!

Txolnerlantes8paxar


Problem ist bekannt

hallo lieber dortmunder - all das was du hier schreibst kennen wir von einer guten freundin.

als sie anfang 20 war hatte sie einen freund der es geil findete wenn sie sich vor fremden leuten oder seinen freunden nackt zeigte.

zuerst sollte sie keinen bh unter tops tragen, später kurze röcke oder kurze sommerstoffhosen ohne tanga und sich so auf bänke setzen das man alles sehen konnte oder er zog sie vor seinen freunden aus - erst machte sie das alles nur aus liebe mit aber mit der zeit liebte sie es richtig wenn sie angeschaut wird besonders an brüste und möse.

es dauerte auch nicht lang da reichte das gesehen werden nich mehr und die beiden haben vor anderen gefickt. dann kam der tag an dem sie ihren freund einen gefallen tat und auch seinen freunden einen geblasen oder gefickt hat.

die zwei machten dann schluß aber unse freundin hat dann auch ein drang immer gehabt stendig sah man das sie keine tangas anhatte - sie fickte in der disco auf dem klo und dann ging sie mit jungs nach hause manchmal auch mit mehr, sie hat erzählt das sie 7 typen auf einen parkplatz hatte.

erst immer am we dann fast jeden tag versuchte sie typen ins bett zu kriegen. alter - aussehen - nationalität alles war egal, sie hat in der ubahn einen einen geblasen und hat nicht mit ihm gesprochen.

2 x wurde sie vergewaltigt - bei letztenmal sogar verletzt.

sie war sexsüchig - wie deine frau sicher auch.

sie hat nach eineinhalbjahren eine therapie gemacht - jetzt gehts ihr wieder gut und sie ist verheiratet hat ein kind und sex wahrscheinlich nur noch mit ihren man.

sprich mit deine frau überrede sie zu therapie nimm dir urlaub und vögel sie selbst so oft du kannst den ganzen tag durch, es gibt eine paartherapie wo beide partner nackt sein müssen - geh zu sowas da zeigt sie sich doch und beruhigt sich, wo das ist weiß ich nicht hab nur von gehört.

alles gute für dich und sie

SKca&per


Liebe ist irrelevant!

Ob sie dich liebt und du sie und ob es auch stimmt spielt genau dann keine Rolle mehr, sobald die Beziehung nicht mehr tragfähig ist weil der Leidensdruck oder sogar die Gefahr für die eigene Gesundheit zu gross werden.

Die Liebe darf nicht allmächtig sein!

Deine Frau ist völlig hinüber. Ungeschützt Verkehr mit vielen Männern das geht absolut nicht.

Es ist egal was sie den ganzen Tag labert. Es zählen nur die Taten! Und die Taten sprechen eine klare Sprache!

Auch ich habe meine kranke Freundin trotz Liebe weggeschickt. Ich war vernarrt in sie. Bei ihr war es keine Sexsucht und sie war treu. Es waren harte Drogen und Alkohol, dagegen kommt man nicht an. Da müssen Profis ran. Psychiatrische Behandlung inkl. Suizidprävention (bei ihr, nicht bei mir). So war es bei mir und seit den zwei Monaten ist mein Leben quasi ein Dauerurlaub ohne den ständigen Wahnsinn.

Deine Situation ist anders aber meine Grundaussagen gelten auch für deine Situation soweit ich es beurteilen kann.

SJtairwBay-to2-H0eavexn


Ich bleibe - auch - bei meiner Meinung vom "Nachholbedarf". Und was, bzw. wieviel Sex "normal" ist, darüber kann man auch geteilter Meinung sein.

Die Frage ist, wo ist die Grenze zur Sucht überschritten. Da sie selbst von "Sucht" spricht, scheint mir diese Grenze überschritten.

Mit der "Krankheit Sexsucht" kenne ich mich nicht aus. Es wirklich besser, wenn der TE einen dementsprechend ausgebildeten Therapeuten aufsucht, da er selber leidet.

s3no`wgirlx81


zu tolerantespaar

ich denke nicht, daß eine therapie hilft, wo sie beide nackt voreinander stehen die ganze zeit, denn daß würde ihr destruktives verhalten unterstützen.

s%nowg8irQl81


@ Stairway-to-Heaven

ihr "verhalten" hat nichts mehr mit nachholen zu tun, wenns nicht mehr nur um den sex ansich geht. oder hab ich da was mißverstanden?

DJortomundexr34


Danke an alle

Allen die mir hier zugehört (ok gelesen ) haben danke ich von Herzen.

Ich weiß das niemand hier Therapeut ist, für mich ging es auch jetzt in erster Linie darum überhaupt jemanden davon zu erzählen, das erleichtert mich ein wenig. Ich habe von vielen hier die Bestätigung bekommen von dem was ich eigentlich für mich entschieden hatte. Ich werde einen Therapeuten für mich auf suchen und hoffe er hilft mir weiter und weiß auch einen Weg für meine Frau, oder er kann mir wenigstens bei einer Endgültigen Endscheidung helfen.

Allen lieben hier danke ich sehr, besonders Stairway-to-Heaven

Vielleicht sieht man sich irgendwann mal wieder.

byeu_teltkiexr666


Danke

Falls das kein Fake ist solltest du mal einen Termin bei einem Psychologen vereinbaren. Aber für dich!!

Ich dachte ich müsste das selber schreiben. Falls in einem späteren Beitrag noch was dazu steht.... sorry, ich konnte das gejammer nicht mehr ertragen und habe daher nicht mehr weiter gelesen.....

S$tai;rway<-to-HeavHen


Kurzer Nachschub an snowgirl: Sie ist exhibitionistisch.

Das muss nicht destruktiv sein. Seit wann ist der Wunsch, sich nackt zu zeigen, in jedem Fall krankhaft?

In dem hier geschilderten Ausmaß ist es das, aber doch nicht in einer Therapie, vor ihrem Mann.

s}nowgirxl81


Stairway-to-Heaven

ich meinte das auch nicht allgemein, sondern auf den angeführten kontext bezogen, wie du ja auch selber geschrieben hast "in ihrem fall".

es unterstützt nicht eine therapie, wenn sie in den sitzungen "bekommt", was sie "braucht".

S7taiSrw=ay-tfo-Heaxven


Ich bleibe bei meiner Meinung. Wieviel Sex "normal" ist, darüber kann man streiten, will ich aber nicht. Wenn sie leidet, wird sie schon was unternehmen.

im Moment leidet er, also muss er was tun.

Wenn die Frau dreimal am Tag Sex will, soll sie es doch tun. Eheverträglich, versteht sich.

D,o3rtmounderx34


@Stairway-to-Heaven@snowgirl81

Zum Letzten mal melde ich mich um euch kurz zusagen das ich heute meine erste Sitzung bei einen Psycho -Therapeuten hatte, es waren zwar nur 40 Minuten aber ich denke es hat mir ein klein wenig gebracht.

Ich glaube ich bin in guten Händen und meine Frau ist am Montag vorübergehend ausgezogen, vielleicht finden wir nur durch Distanz wieder zu einander.

Lieben danke an euch.

R.G

SotairwaRy-to+-Heav6en


Ich wünsche Dir alles Gute @:)

sVnowjgirl8x1


@ Dortmunder

ich wünsch dir guten vorankommen und daß du erfolg hast, daß deine frau "bei dir bleibt" und selber auch anfängt etwas zu tun.

@ Stairway-to-Heaven

ich glaube wir reden etwas aneinander vorbei...also laß gut sein, bringt nix...du meinst im kernpunkt das selbe wie ich.

LG an euch beide snowgirl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH