» »

Pornos verstecken, wo?

By-raOin


du willst Pornos sehen? Ist ja vollkommen ok und legitim...

Sie darf aber nicht? .. eigenartig.....

willst du sie belügen damit sie nicht bekommt dass du mit zweierlei maß misst?

:(v

tcurnbYeu,tegl-zver<gessexr


B-rain

Sie darf aber nicht? .. eigenartig...

natürlich daürfte sie, ich würde mich freuen, wenn sie sich gemeinsam mit mir pornos anschauen würde. aber leider mag sie so etwas nicht und möchte auch nicht, dass ich mir pornos reinziehe :°(

DwieMelMafn@ie


Ja ahamalam, ich habe vorm Posten nachgedacht..und meiner Meinung nach sagt das Verbieten von Pornos schon noch etwas mehr über die betreffende Dame aus. Ich denke mir eben, wenn es in dem Punkt immer Differenzen gibt und keiner von seinem Standpunkt abrücken will, dann wird das auf Dauer nicht gut gehen.

Er muss damit leben, dass er seine Filmchen vor ihr verstecken muss, und sie damit, dass er sie ansieht obwohl sie das nicht mag. Er wird kaum die 180°-Drehung machen und die Filme wegwerfen, und sie nicht die Drehung plötzlich zu sagen "Ist völlig ok dass du sowas siehst". Das sagt mir, dass die beiden nicht in allen Punkten zusammenpassen.

S7hak<espe(arxesJulia


Ich seh das genauso wie B-rain...

ich finds auch total bescheuert, dass man ihm auch noch Tips gibt, wie man die Pornos am besten versteckt.

Du lügst deine Freundin damit nur an!

Ich hab genau dasselbe scheiß Problem mit meinem Freund.

Am Anfang unserer Beziehung wusste ich, dass er Pornos hat und geguckt hat und ich hab ihm gesagt, dass ich davon nichts halte und zwar hauptsächlich weil das ständig irgendwelche aufgeputschten Weiber sind und die Handlungen total widersinnig und realitätsfern.

Und letztens als ich mal bei ihm war, war sein Download am PC an und die Titel haben ja nun einiges verraten... da war ich total stink sauer, weil ich einfach nicht verstehe wieso man sich sowas angucken muss, wenn man in einer intakten Beziehung ist und vorgibt, dass sexmäßig alles okay ist.

Ich hab auch schon Pornos geguckt, sonst wüsst ich ja nicht wie bescheuert das eigentlich ist (meiner Meinung nach).

Und ich denke deine Freundin kann das auch nicht nachvollziehen.

Es gibt nunmal Frauen, die finden das okay und gucken gerne mit und andere nicht.

Mir schwirren da zum Beispiel oft Fragen im Kopf rum, wie:

Läuft bei ihm im Kopf jetzt ein Porno ab?

Denkt er an eine "Darstellerin"?

Wenn er das geil findet, wieso ist er dann mit mir zusammen?

Sprich vergleiche mit den Tussis da und einem selbst.

Ich akzeptiere dass er das guckt, aber ich befürworte es nicht. Und ich würde ausrasten wenn er mir erzählt:

"Du Schatz, du hast recht gehabt mit den Pornos, ich hab jetzt alle gelöscht und werde auch keine mehr gucken" und dann finde ich bei ihm welche...

Also Lügen geht gar nicht. Versuch lieber mit deiner Freundin darüber zu reden. Entweder sie kommt dir entgegen oder du ihr und lässt es halt -.-

Meine Meinung...

a5ha-malxam


Bin überhaupt nicht dieser Meinung

Eine Pornosammlung ist eine Sammlung und sie überlebt so manche Freundinn.

Was ihr als Lügen bezeichnet ist lediglich das vermeiden von Beziehungskonflikten.

Ich selbst habe im moment keine Pornos auf meinem Pc wenn ich mir doch mal einen anschauen will lade ich einen runter und lösch ihn danach wieder.

Ich hatte aber über mehrere jahre eine anständige Sammlung ^^ Jedoch ist mein interesse an ihr mit der Zeit geschwunden. Das heißt NICHT das das bei anderen auch so ist.

Vielleicht vermisse ich sie in ein paar jahren auch ^^ dann werde ich wohl oder übel wieder anfangen müssen zu sammeln.

Ich habe einige lustige Sammlerstücke aus dem 3 Reich Nur weil ein mädchen behaupten würde ich sei deswegen ein Neonazi würde ich diese Sammlung noch lange nicht verkaufen.

SYhqakRespearJesJuxlia


ALso der Spruch

"Eine Pornosammlung ist eine Sammlung und sie überlebt so manche Freundinn."

sagt mir schon ziemlich viel darüber, wie du über eine Beziehung denkst.

Wenn mir die Beziehung scheiß egal ist und ja noch genug andere Mädels kommen werden, dann kann ich natürlich Pornos gucken, ist schon klar.

Aber wenn es eine Beziehung ist, die nicht nur kurz und halbherzig sein soll, sollte man vielleicht doch mal einige Eingeständnisse machen und auf etwas verzichten...

Wie war das nochmal mit dem Geben & Nehmen in einer Partnerschaft?! Sowas gehört für mich auch dazu.

S3peciaFl-Unxit


in den letzten Beiträgen macht sich für mich allerdings bemerkbar, das der Stellenwert von Pornografiekonsum von Frauen gewöhnlich sehr falsch eingeschätzt wird.

Ihr Frauen bringt das gerne in eine Beziehung mit rein und seht in den Darstellerinnen Rivalinen oder so in der Art. Das ist nicht der FAll, aus meiner Sicht.

Ich für meinen Teil habe versucht, mich komplett von den Kram zu trennen, zu den Zeitpunkt, als sich eine neue Beziehung anbahnte.

Die Beziehung entwickelte sich wunderbar und stellte mich sehr zufrieden. Aber in den ersten Monaten übte Pornografie wieder ihren Reiz auf mich aus. So komplett ohne würds bei mir wohl nicht gehen.

Allerdings fühle ich mich deshalb weder krank noch abartig. Ich sehe da eher die Wurzeln in einer verklemmten Erziehung.

Untersuchungen von sexsüchtigen ergaben, das ein sehr hoher Anteil derer in jungen Jahren mit Sex konfrontiert wurde, wo sie noch gar nicht die Reife für sowas hatten.

Das Problem der Sexsucht will ich hier in den Faden aber überhaupt nicht andiskutieren. Die Definition ist wahrlich nicht einfach. Klar ist soweit nur, das sie einen immensen und lebensbestimmenden Einfluß auf das Leben der Betroffenen hat.

Hier geht es um Videokasetten...

CplaudDsia


Julia, hast du schonmal dran gedacht, dass ein Porno, der eine Handlung hat, kein richtiger Porno ist?

Wenn du Angst hast, dass dein Freund dich mit einer Pornodarstellerinn vergleicht und diese besser finden könnte, dann würde ich mir mal Sorgen um meine Selbstwahrnehmung machen...

Das war jetzt etwas böse, ich fand nur grad deinen Ton sehr aggressiv "meine Meinung ist, Pornos haben keine Handlung und sind scheiße" also haben das alle anderen auch zu denken.

Meistens steckt jedoch die Angst dahinter, Männer könnten die Frauen vergleichen, ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass die Männer die Frauen gar nicht sehen, sondern nur die Geilheit der Szene und um nichts anderes geht es. Ich kann keinen Porno über die erste Szene schauen, weil ich da schon lang dabei bin und meistens mit der ersten Szene auch scnon fertig.

Und wenn du mich fragst, welche Augenfarbe der Mann hatte, frage ich zurück welcher Mann ???

Mach nicht den Fehler, einen Porno mit einem Spielfilm zu vergleichen, weil das ist keiner.

Da hatten wir vor kurzem eine lange Diskussion, da ging es genau um dieses Thema.

Zur Eingangsfrage: Ich würde die Pornos nicht verstecken, sondern einfach nicht in ihrer Gegenwart schauen, wenn sie das nicht mag. Wenn du ganz drauf verzichten kannst ohne Probleme, dann tus ihrzuliebe, wenn nicht, dann sind Pornos Teil deiner Sexualität und dieses sollte von deiner Freundin akzeptiert werden, denn sie liebt dich ja so, wie du bist, nicht wahr?

Und wenn Beziehung geben und nehmen ist, warum soll der TE dann alleine geben und verzichten?

Da kann man doch wirklich Kokmpromisse schließen. Und ich würde mir überlegen, ob ich mit jemandem, vor dem ich einen Teil meiner Sexualität verstecken muss, ein Leben lang zusammenbleiben möchte...

hKobgYobl}ixn


[Chauvi-Mode = On]

[Polemik-Level = 10]

Wenn es nicht so viele Frauen gäbe die Probleme damit haben dass ihr Partner (heimlich) Pornos guckt, dann müssten wir Männer auch nicht so viel Energie darauf verwenden, sie zu verstecken.

Wer weiß denn potenziell was mit (vielleicht sogar unauffällig beschrifteten) Porno-DVDs und Videokassetten und Dateiordnern auf dem Rechner anzufangen? Mutti, die einmal die Woche vorbei kommt und Staub wischt? Unser bester Kumpel? Hey, mit dem tauschen wir sie eher noch!

Nein, es sind unsere Mädels in ihrer unbändigen Neugier. Und es gibt sogar Frauenzeitschriften die ihren Leserinnen Anleitungen geben, wie man Pornos auf dem Rechner des Freundes findet und löscht. Kein Witz!

Ich bin seit zwei Monaten wieder single (nein wir haben uns nicht wegen meiner Pornos getrennt!!), und meine Porno-DVDs liegen jetzt (in ner neutralen Hülle ohne Beschriftung, man weiß ja nie...) einfach so hinter einer Klappe in meiner Schrankwand. Nennt mich paranoid, aber ich weiß genau daß die da weg müssen wenn ich wieder ne Freundin habe. Es sei denn sie hat keine Probleme damit.

Pornos zu besitzen und aufwändig zu verstecken hat nichts mit Geheimnissen vor der Freundin oder Belügen zu tun. Viele Frauen verstehen einfach nicht, was wir daran finden und dass es nicht heißt daß wir unsere Freundin nicht attraktiv finden. Und bevor man immer wieder versucht es zu erklären, versteckt man sie halt und redet nicht drüber.

Aber was red ich... bin mir sicher einige Männer hier werden zumindest insgeheim mit dem Kopf nicken.

vsanigl9ia8x6


Wenn mir die Beziehung scheiß egal ist und ja noch genug andere Mädels kommen werden, dann kann ich natürlich Pornos gucken, ist schon klar.

Nö...zusammen gucken ! ;-)

Weiß gar nicht was sich da so viele anstellen..angenommen ich hätte ein problem mit Pornos, dann ist das ganz allein mein Bier !

Aber nicht das meines Partners.

Und wenn ich es nicht "schaffe" sie mit ihm gemeinsam zu sehen (oder so ;-D) dann muss ich eben ruhig sein...so sehe ich das..aber ich würde nie verlangen, dass mein Partner seine Pornos aufgibt..nie..

v1aniglgiax86


SV Mannheim -Karlsruher SC 14 SpWo 2006

:)^ ;-D Herrlich... x:) ;-D

DaieMetlaxnie


Ich finde es auch übertrieben dass viele Frauen Rivalinnen in den Darstellerinnen sehen. Ich wette, dass sich kaum einer der Männer nachher daran erinnert, ob die Darstellerin blond oder braun war oder wie das Gesicht aussah ;-D.

Ich finde, da wäre etwas mehr Gelassenheit von Seiten der Prtnerinnen angebracht. Männer sind nunmal "Augenmenschen". Sie sehen sich einen Porno an, holen sich dabei einen runter und gut ist. Ich sehe das als Entspannung, nicht mehr.

v>anigl{ixa86


Männer sind nunmal "Augenmenschen".

...und nicht nur sie ! ;-D

C&liaGudsixa


Bestimmt nicht ;-D

S<pecia[l-Unixt


Ich wette, dass sich kaum einer der Männer nachher daran erinnert, ob die Darstellerin blond oder braun war oder wie das Gesicht aussah

falsch... so nun auch nicht, pffft

Ich bin z.B. ein großer Fan von Julia Taylor. Wenn die aus der Maske kommt, dann sieht die umwerfend aus.

Und da gibt es noch nen ganzen Stapel. In früheren Zeiten z.B. Traci Lords. Wenn die irgendwo mitmachte, wurde dieser Film automatisch ein Leihartikel. Das hängt wohl eher damit zusammen, das die Art Sex, die die machen, einfach toll ist. Und meine angesprochene Freundin war seinerzeit keinen Hacken schlechter oder gehemmter.

Hat aber immer noch nix zu tun, dass ich mir nen Date mit einer der Akteusen wünsche. Absolut nicht. Das sind eben andere Ebenen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH