» »

Frauen unverbesserlich leichtgläubig

hIelix, pommatixa


naja,

wenn man sich manchmal so umhört, so scheint sich die "wird mir schon nicht passieren"-Mentalität in Bezug auf HIV auszubreiten. :-/

Egal ob Männchen oder Weibchen.

Und diese Frauen hats leider getroffen.

Auch wenn es keine Strafe gibt, die den Folgen für diese Frauen gerecht wäre, so wird dieses Ereignis hoffentlich Andere etwas aufmerksamer machen.

c5arambyols


Ich weiß nicht, Zottel hat von mir nie einen Test gesehen, ich hab ihn gemacht aber das Ergebniss hjat er nie gesehen, weil er mir ebenso vertraute. Wenn es jemanden egal ist lgt er eh das blaue vom Himmel. Also gehen wir jetzt auf allen beziehungsebenen über alle beweise zu bekommen. Schwarz auf Weiß

K~eukschhe(itsgüxrtel


@Leichtgläubigkeit

Irgendwo hat Herr Nielson schon ein bisschen recht: Ich bezweifle, dass die Damen sich vom [ich meine das Folgende nicht abwertend in Bezug auf seinen Beruf] eigentlichen KFZ-Mechaniker mit schmutzigen Fingernägeln, einer Bierfahne und ohne erkennbare Aussicht auf ein schönes Leben als seine Ehefrau hätten bequatschen lassen. Der angebliche Architekt, vielleicht mit schickem (ausgeliehenem) Sportwagen und versnobbtem Gesichtsausdruck erschien ihnen aber so verlockend, dass sie jeden Gedanken an irgendwelche Risiken haben fallen lassen.

In der "Schuldfrage" tragen nach meiner Ansicht alle ihren Teil bei: Der Typ, weil er vermutlich in vollem Bewusstsein seiner Erkrankung andere gefährdet hat, die Frauen, weil sie den ganz einfachen Schutz bewusst nicht angewendet haben. - Ich hoffe, dass der Mann tüchtig bestraft wird, weil er in meinen Augen tatsächlich ein Verbrechen am Leben der Frauen verübt hat, mit den Damen kann ich aber gleichzeitig wenig Mitleid haben, weil sie leichtfertig und ohne die dringend gebotene Vorsicht gehandelt haben.

Die Diskussion darüber, ob Frauen leichtgläubiger sind als Männer, ist müßig, da nach meiner Erfahrung die Initiative zu spontanem Sex doch in den meisten Fällen (natürlich gibt es da wie überall Ausnahmen) vom Mann ausgeht. Es ist eine gesellschaftlich akzeptierte und gelebte Rollenverteilung, dass der Mann um die Frau wirbt und sie mit tollen Argumenten ins Bett zu bekommen versucht. Vertauschte Rollen mit sich zierenden Männern habe ich kaum oder gar nicht beobachtet.

An der Tatsache, dass die Damen sich zum Sex haben überreden lassen, kann ich also (auch wenn ich das ganze Spiel an sich irgendwie doof finde) nichts aussetzen. Dass sie sich aber haben blenden lassen und trotz scheinbaren Wissens um die Risiken (eine hat ja sogar noch nachgefragt) blind vertraut haben, ist unverständlich. Die Leichtigkeit, mit der sie sich zu absolut dummem Verhalten haben hinreissen lassen, ist schon bedenklich. Nur weil jemand schön blenden kann, wird jede Vorsicht in den Wind geschossen...

Viele Grüße

KG

Z*ottgelbnaexr


Zottel hat von mir nie einen Test gesehen, ich hab ihn gemacht aber das Ergebniss hjat er nie gesehen, weil er mir ebenso vertraute.

Genau, das ist Vertrauen! :)^

Aber einfach so in die Kiste zu hüpfen, das ist Leichtsinn.

Letzte Gewissheit kann es nie geben - schließlich kann der Partner ja jeden zweiten Tag fremdgehen und sich da weißderhenkerwas einfangen.

Und das gibt er dann ganz galant weiter.

Cara, und wenn ein Test keinen anderen Wert hat, als den: Ich weiß, dass ich sie nicht infiziere.

Selbst dann hat er einen hohen Vertrauenswert: Denn ich weiß, dass ich ihres Vertrauens würdig bin. :-)

Ich gebe zu Cara, ein Aids-Test hätte in diesem Falle die Frauen wohl kaum gerettet... :-/ Sie wurden hintergangen und wären beim Test auch hintergangen worden.

Aber im Gegenzug wirst Du wirst zugeben müssen, dass ein Kondom eine Infektion in jedem Falle verhindert hätte.

Gegen Betrug und Verrat ist man nie gefeit.

Genau deswegen ist eine Beziehung ja auch so wertvoll. Man liefert sich ein Stück weit aus. Körperlich, Materiell, seelisch, gesundheitlich. Das man dazu bereit ist - das ist Vertrauen.

Aber dagegen, dass der Partner deineinfiziert, ohne dass er selbst es weiß, ist man gefeit. Genauso wie dagegen, einen anderen zu infizieren, ohne es zu wissen.

Und darum geht das doch.

Mit "schwarz auf weiß vorlegen lassen" hat das doch nicht zu tun. :(v :(v :(v

caaramSbols


Ich denke man kann nicht alle Eventuelietäten ausschliesen. Auch ein Kondom schutz nicht 100%

Ich persönlich würde wohl mit einem HIV.Infizierten nicht schlafen und rumknutschen, oder wer würde das schon.

Es heißt zwar sie sollen ein normales Leben führen aber wie geht das ohne andere zu gefährden? Ist schon ein Mist das die Krankheit nicht geheilt oder verhindert werden kann. Hoffentlich wird die Medizin da bald Fortschritte machen.

JOägezrlaqtei=n


Nichts desto trotz ist dieser Typ in höchstem Maße kriminell. Der sollte erstmal wegen zigfachem Mordversuch verknackt werden und außerdem sollte man ihn von Amtswegen kastrieren, damit sich dieses Thema ein für allemal erledigt hat.

P.S.

Die flachen Kommentare dieses Pipi Langstrumpf Äffchens sind wohl als Provokation gedacht um den Faden hier am brodeln zu halten.

Kdeusc^hheitcsgürtel


carambols

Es heißt zwar sie sollen ein normales Leben führen aber wie geht das ohne andere zu gefährden?

Mit wenigen einfachen Regeln geht es sehr gut: [[http://www.aids.ch/d/hivpositiv/broschueren/beziehung_sexualitaet/kap2.html]]

Viele Grüße

KG

Z)ottBelbxaer


Was mich aber wundert, ist die Tatsachem wie viele Frauen er anstecken konnte!

Laut Wiki liegt die Ansteckungswahrscheinlichkeit für Frauen bei 0,05% - 0,15% (Gut ich nehme an, pro Geschlechtsakt...)

Und mit demn meisten Frauen wird ja wohl kaum längerfristige Beziehungen geführt haben.

Aber wie kann er dann so viele Frauen infizieren? ???

K*euschheTit~s4gürtxel


Zottel

Aber wie kann er dann so viele Frauen infizieren?

4 von 11 ist tatsächlich eine nicht unerhebliche Anzahl!

Was ich mir vorstellen könnte, ist, dass er mit diesen vier Frauen eben doch längerfristigen Kontakt hatte und sie anderen eben großes Glück hatten, dass sie nicht den "one wrong fuck" erwischt haben.

Viele Grüße

KG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH