» »

Weibliche Ejakulation

Juohdannexs


steht in jedem bezug zur weiblichen ejakulation

bei den riesigen mengen die dort ausgeschieden werden gibt es auch keine andere möglichkeit, ein verlust über das scheidengewebe bzw dessen prostatagleichendrüsen ist in den bereichen nt möglich

s#uddDeenxly


ich habe zwar keine definitive spezielle anatomische ahnung aber ich kann halbwegs logisch denken

was es in der gegend hat sind die sog vorhofzwiebeln, diese sind in der lage ungefähr ein quantum von wenigen millilitern flüssigkeit zu erzeugen

in irgendeinem beitag habe ich von einer menge 350 ml gelesen, also ein drittel liter, oder eben was in eine pilsflasche hineinpasst. diese menge flüssigkeit muss aus logischen gründen vor der sog weiblichen ejakualtion ja irgendwo in der näher auf abruf bereitstehen. der einzig pathologisch mögliche ort für eine solche menge flüssigkeit in dieser region ist die blase. die blase wird aber ausschlieslich durch die harnleiter von der niere kommend gespeist.

mehr ist an sich seriös, anatomisch nicht dazu zu sagen

s_udde1nly


aber manche

glauben ja auch an wichtelmännchen usw

warum sollte man nicht auch an völlig geheime und bisher objektiv nicht entdeckte organe glauben

k@itt2yPhasxe


als ich kind

war wurden wir immer ermahnt, nicht zu lügen, sonst würde uns der "lügenbeutel" weggeschnitten. das ist auch so ein ominöses organ, von dem wohl keiner so richtig weiß, wo es sitzt. ;-D

spaß beiseite: ich glaube durchaus, daß es ejakulierende frauen gibt, bei mir selbst fließt auch öfter mal etwas mehr,

wobei das meiner meinung nach einfach übermäßig produzierte scheidenflüssigkeit ist, aber gut, kann sein es gibt frauen die richtig abspritzen, einzig die mengenangaben von 350 ml und mehr scheinen mir doch

rein anatomisch gesehen nicht möglich zu sein. woher sollte diese menge flüssigkeit denn kommen, wenn nicht aus der blase und dann ist's halt schlichtweg pipi. :-o

sNudde#nly


@kittyhase

so sehe ich es auch, rein anatomisch kann das als phänomen einfach nicht sein, ausser eben aus der blase

dass es schön feucht werden kann bei weiblich sehr "guter laune" ist dagegen schon ganz normal und nicht merkwürdig

SLabixne


Vorhofzwiebel, Blase, ah ja

Zwischen dem 31. August und dem 1. Oktober letzten Jahres lief hier unter dem Titel "Weibliche Ejakulation" ein im wesentlichen von susi (damals 44) und mir getragener Thread mit zuletzt 64 zum Teil sehr langen Beiträgen. Unter anderem war von den Skeneschen Drüsen die Rede. Näheres hier:

[[http://www.senne.net/gs/gs-d/gs-d-mp/]]

Oben auf der Seite auf "Wissenschaftlich gesehen", dann auf "Können Frauen ejakulieren?" klicken.

So viel zu suddenlys "geheimen Organen" und anderen "Vorhofzwiebeln". Warum eigentlich stellen die anderen Männer ihr Licht hier so unter den Scheffel? suddenly macht's richtig: Munter-flockig schreibt er drauflos. Beispielhaft?

s.uddefnly


@sabine

es gibt im internet auch jede menge seiten über ufos

sXudxdenxly


achja

sabine, kann es sein, dass du über die klassisch anatomische, und pathologisch bewiesene beschaffenheit weiblicher genitalien doch nicht so ganz aufgeklärt bist

.`..mi~riaxm


naja die großen mengen sind schon erstaunlich

ich würde die menge auch auf ca 1 glas schätzen (meistens allerdings werniger)

aber es richt tatsächlich kein bisschen nach urin

tja

das mysterium frau

also ich weiß nicht wie das euch da draußen geht, aber ich persönlich vergleiche mich gerne mit ufos

ufos können zwar nicht bestimmen was "ganz normal und nicht merkwürdig ist", aber wenn ich ein ufo mit tollen orgasmen bin, dann bin ich das gern

S-alomxe


Das ist...

wiedermal typisch: Nur weil Irgendwer weit übertriebene Aussagen (350 ml) zum Besten gibt, wird das Phänomen an sich in Frage gestellt und lächerlich gemacht. Ich bitte Dich, suddenly: Was hat das mit "logischen Denken" zu tun ???

Es ist billige Polemik, weiter nichts.

s2udden#lxy


@salome

solltest du mich meinen, so habe ich das "phänomen" nicht lächerlich gemacht sondern anatomisch in frage gestellt oder das "phänomen" eventuell "entzaubert"

halbokultistische äusserungen dazu, oder pseudopsychologisches geschwafel oder prosa auf pornobahnhofskioskniveau tragen da nicht sonderlich zur erhellung bei

SSaloxme


Deine "Wortschöpfungen" in Ehren,

aber vielleicht solltest Du mal einen Gang zurück schalten und nur über Dinge urteilen, in denen Du kompetent genug bist.

Ist echt nicht böse gemeint, soll nur mal so als Anregung dienen.

.7..mi_riaxm


@suddenly

hältst du das ganze nun für schwachsinn oder weißt du es nicht?

sNudde_nlxy


@miriam

um was es in diesem thread ursprünglich geht halte ich nicht für schwachsinn sondern für eine fehleinschätzung

und @salome

ich bin zwar nicht von der medizinisch/gynäkologischen fakultät sondern von der juristischen, aber ich bin in der lage seriöse abhandlungen zu lesen und es gibt zumindest literatur- wie internetweit keine gesicherte erkenntnis über dieses phänomen. eine anatomische erklärung gibt es selbst von einschlägig gebildeten frauen nicht.

(ps. ich bin aus beruflichen gründen ganz gut trainiert im lesen pathologischer berichte)

N5immersaAtt-1V963


Nochmal zur Menge...

so, wie ich es bei meiner Frau erleben darf, handelt es sich wohl um einige ml, nicht um Mengen, die Gläser oder gar Flaschen füllen könnten (@ miriam: vielleicht ein Schnapsgläschen bei ihr...).

Allerdings hab ich auch nicht nachgemessen, in dem Moment hab ich dann doch anderes im Kopf. Es reicht aber manchmal, um hinterher ordentlich feuchte Flecken auf dem Bettuch zu hinterlassen (nein, ist nicht nur meine Flüssigkeit...).

Und nochmal an die Zweifler: es läßt sich meiner Ansicht nach schon als weibliche Ejakulation bezeichnen, wenn man folgenden Ablauf beobachtet:

Richtig schön feucht ist sie eigentlich von Anfang an, wenn sie dann kommt, was ich an den Kontraktionen auch deutlich spüren kann, ich aber noch nicht, dann ist da auf einmal diese enorme Feuchtigkeit, die ganz gewiß nicht nach Urin riecht...

Ich jedenfalls bin von der Existenz dieses "Phänomens" völlig überzeugt (und begeistert...)!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH