» »

Weibliche Ejakulation

SWabinxe


@Salome

Ich weiß nichts, aber auch gar nichts von 14 Drüsenkanälen; habe seinerzeit die Übersetzung von Frank Senne nur aufmerksam zu Kenntnis genommen und mir gedacht: "Aha, Sabi, so ist es also in deiner Vagi bestellt. Wissenschaftlich gesehen. Nun ja." Noch weniger weiß ich nur vom Taoismus. Was Du ändern wirst, ich weiß, und aufmerksam lesen werde ich alles, was Du schreibst. Aber die Wendung "Nektar der Lotusblüte", die gefällt mir! Damit kann ich direkt und unmittelbar was anfangen. Ich bin ausrasiert, ja, aber eine Lotusblüte habe ich. Eine Schnecke, auf deutsch. Auch zwei Männer werden gleich alles aus ihr herausholen, herauspumpen, allen Nektar. (Denn so nennen sie meinen Saft tatsächlich, wenn sie auf angenehm kumpelhafte Art und Weise ummagumma sind, sich an mir besaufen wollen.) Ich wiederum hab' Lust, mich an ihrem Nektar zu besaufen, und der Zufall wird' ergeben, beides ermöglichen. Alles Nektar, alles lecker, alles eine Sorte. Meine Lebensfrau schmeckt anders, samengeschwängert noch mal anders; ich freu' mich schon jetzt darauf.

Gute Nacht, Ihr Lieben; gute Nacht, Forum; gute Nacht susi und Salome. Du, Salome, liegst heute nacht auch zwischen zwei Männern, ich könnt' wetten. Genießen wir's, okay?

Mit liebem Gruß nach Nord und Süd

.;..$mixriam


ja, natürlich, nass, mehr, weniger, definitionssache ... kann man schon so sehen, aber das seltsame ist doch, dass das ganze schon sehr plötzlich passiert

übrigens: ich hab das mal getestet (wasser, meßbecher, esslöffel - total professionell...) und was ich für ein glas hielt sind tatsächlich nur ein paar esslöffel. ich glaube es sieht oft nach viiiiiiiiel mehr aus, als es eigentlich ist. vielleicht gründen daher einige fehleinschätzungen. diese paar esslöffel machen nämlich schon einen ordentlichen fleck von schätzungsweise 25cm durchmesser auf dem leintuch...

s]chniYppsi


Wieso wollen eigentlich...

... viele Männer immer brennend alles über die weibliche Ejakulation wissen, aber wenn man ihnen etwas davon erzählt, ziehen sie es in Zweifel?

Ich ejakuliere auch und ich ejakuliere große Mengen. Auf dem Bettuch ist das dann schon mal ein Fleck mit bis zu 80 cm Durchmesser, wenn ich mehrmals hintereinander gekommen bin. (gemessen, da mein Göttergatte selbst ungläubig auf den "See" geschaut hat und meinte, das wäre ein neuer persönlicher Rekord ;-D)

Allerdings kann ich direkt nach dem Sex auch auf Toilette gehen und ohne Probleme eine normale Menge Urin lassen. Deshalb steht für mich fest, dass es eben nicht Urin ist, denn ich habe keine Kuhblase ;-) mit einem enormen Fassungsvermögen.

Aber es gibt für mich auch einen anderen Hinweis darauf, dass das Ejakulat nichts mit dem Urin zu tun hat. Wenn ich nämlich gekommen bin, ist das Gewebe in der Scheide, an der Oberseite (Bauchseite) im Bereich des G-Punktes plötzlich gröber. Es fühlt sich an wie "Zotteln". Schwer zu beschreiben. Während die Vagina normalerweise eher glatt ist, kommt es mir so vor, als wären dann für eine gewisse Zeit richtig tiefe Falten, fast Rillen - so fühlt sich das an, wenn man es mit den Fingern ertastet.

Dcestro#yeNd 2x5


@ Schnippsi:

Ja, da kann ich Dir nur zustimmen. Dieses "Faltige" dort, wo der G-Punkt ist, habe ich bei meinen Bettgenossinnen auch regelmäßig bemerkt. Spannende Sache...! :-)

Je erregter, desto "faltiger".

Gruß,

Destroyed

. ..amirixam


dem kann ich nur zustimmen... ist bei mir genauso.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH