» »

Meine Prinzessin hatte einen Ons

MUoknikxa65


Mario

Und ich habe mich auch nie über meine Freundin gestellt, im Gegenteil, ich dachte immer dass sie ein besserer Mensch ist, als ich es bin.

Ich hätte nie gedacht dass das ihr passieren könnte.

Wieso ist es so schwer für dich, dein Bild von ihr an die Realität anzupassen? Man muss die Menschen nehmen, wie sie sind. Wenn du das nicht kannst, zumindest im Wesentlichen, dann liebst du SIE nicht, sondern möchtest, dass sie ist, wie du sie gerne sehen möchtest. Dann liebst du das Bild, dass du von ihr hast. In der Realität gibt es eben keine Prinzessinnen und sie war auch nie eine.

Ich sage dir nochmal, dein Problem ist deine Einstellung. Fremdgehen ist nicht lustig, das ist klar, aber du überhöhst das Problem, weil du zwanghafte Gedanken nährst und die Realität "Freundin ist nicht gleich dem Idealbild, das ich immer von ihr hatte" nicht akzeptierst. Akzeptanz ist jetzt das Einzige, womit du dich wieder besser fühlen kannst. Akzeptanz wäre sogar die Voraussetzung dafür, dass du dich womöglich trennst, weil erst wenn du sie siehst, wie sie ist, kannst du überhaupt merken, ob du sie so liebst oder nicht. Das kannst du nicht, solange du in diesem Bild aus der Vergangenheit festhängst.

Außerdem fällt mir auf, wie oft du erwähnst, dass es deiner Freundin gut geht, d.h. nur du leidest und das findest du womöglich ungerecht. Wenn schon, dann soll das Leid euch beide treffen, kann das sein?

Einseitiges Leid bzw. einseitige Freude trennt, das ist auch klar.

SrteNrnpexrle


Mario

Ob es einem etwas bringt Details der Sache an sich zu kennen?

Ich habe die Hoffnung dass ich es dann besser abschliessen kann, weil ich mir dann nicht mehr selbst Gedanken darüber machen muss wie es wohl war und habe die Hoffnung dass es wirklich kein "grosses Ding" war.

Tja, da hat deine arme Prinzessin ja keine Chance.

Sie kann dir nur Details erzählen, die in die Richtung gehen "es war nicht schön, es war kein großes Ding, ich hab nichts empfunden", denn sonst geht deine Tour ja von vorne los.

Das klingt für mich nicht gerade nach einem offenen Gespräch.

Außerdem: angenommen sie sagt genau das (hat sie das nicht außerdem schon 1ooo x?), also dass es 'kein großes Ding war', würdest du ihr überhaupt glauben? Hast du bis jetzt auch nicht, obwohl du schon sehr viele Details kennst.

Red mal mit einem/einer Richter/in oder jmd. von der Polizei: die werden dir auch erzählen, dass Aussagen nach einem Jahr stark abweichen von Aussagen unmittelbar nach dem Vorfall. D.h. die Leute verstricken sich ungewollt in Widersprüche, einfach weil schon so viel Zeit vergangen ist und die Erinnerung schwindet.

d"ie"San3fte


D.h. die Leute verstricken sich ungewollt in Widersprüche, einfach weil schon so viel Zeit vergangen ist und die Erinnerung schwindet

Vor allem, weil man ja den Vorfall vergessen will. Aber das kann er sich wohl nicht vorstellen, dass man nicht immer und immer wieder an seine Fehler erinnert werden will >:( %-|

JBo05x8x1


und das war noch freundlich formuliert

Jetzt suhlst Du dich seit Monaten im eigenen Selbstmitleid, und hast sie mit deinen nicht endenden Vorwürfen endlich so richtig gut im Griff, und da wo Du sie hinhaben willst - ganz unten.

Gib sie endlich frei! Du wirst sehen, daß es dir (und ihr!) dann bessergeht. Verzeihen kannst und willst Du nämlich sowieso nicht.

Kann ich nur zustimmen!

n$icht_ohlne_gxrund


desperatemario

ich teile deine Meinung in vielen Punkten aus eigener Erfahrung - aber sei froh dass es "nur" eine einmalige Sache gewesen ist. Stell dir vor Sie hätte eine monatelange Affäre gehabt. Hab ich alles schon durchgemacht! Aber entweder man schließt damit ab und fängt neu an, oder man trennt sich. Einen Mittelweg gibt es nicht - nicht ohne das du daran zerbrichst.

J8ulia=-L-auxs-IGB


entweder er hat es eingesehen das es auch an ihm liegt oder er findet uns DOOF und ist in ein anders Forum gegangen und erntet auch da nicht nur positives :-)

JRo058x1


@ Mario

wurdest du Einsichtig?

Blarfubßmanxn


Hi Mario!

Ich habe mir Deine Sorgen sehr genau durchgelesen und weiß auch ganz genau, was in die vorgeht, es tut mir Leid, wenn ich lesen und/oder sehen muss, dass ein angenehmer Mensch wie Du so leidet!

Ich merke nämlich an Deiner Schreibweise und den Fragen, die Du in die Runde gestellt hast, dass Du, genau wie ich, ein sehr sensibler Mensch bist und treu wohl auch, wobei mich das eine Mal fremd gehen schon wundert! Es ist aber auch ganz klar, dass diese Tatsache Dir das Vorgefallene nicht gerade einfacher macht.

Dir ging es in dieser Situation wohl ähnlich und Du wolltest Deine Freundin damals sicher auch nicht verlieren!

Ich glaube fest, dass diese Frau Dich liebt, so war es auch bei dem Erlebnis mit meiner ehemaligen Freundin (wir haben uns später aus anderen Gründen getrennt).

Sie hatte auch Sex mit einem anderen Typ und ich war stinksauer und mir war zum Heulen, nein, mir war nicht nur so, ich tat es gewaltig!

In mir brach auch eine Welt zusammen: ich war total fertig und am Boden, ich war wütend, eifersüchtig, verzweifelt, traurig, sehnsüchtig, ich wollte es vergessen und es ging einfach nicht!

Ich verstehe Dich sehr, sehr gut, aber ich sage Dir, jedenfalls aus meiner Erfahrung, dass Deine Freundin Dich nicht angelogen hat, nicht mit einem Wort!

Eine Freundin von ihr erzählte mir kurz darauf, dass sie sich deswegen bei ihr ausgeweint hat, sie wollte mich nicht verlieren und wir waren erst ein Jahr zusammen, keine sechs Jahre, wie Ihr!

Rede mit ihr darüber und rette, was zu retten ist, sei bitte nicht distanziert zu ihr, denn das könnte sie als Desinteresse und wegen des Vorfalls als zerstörte Liebe einordnen und sich irgendwann von Dir trennen, denn Du treibst sie damit immer weiter von Dir fort!

Rede in aller Ruhe mit ihr über diese Situation und ich denke, anhand Deiner sachlichen Formulierung hier, dass Du dazu sehr gut in der Lage bist!

Schreibe Dir alle Punkte, die Dich bedrücken, noch mal auf und ja verdammt, so lächerlich das sein mag, gehe von mir aus mit Zettel in der Hand zu ihr, damit Du keine quälende Frage unbeantwortet hast, auch nicht eine und bitte sie, mit Dir über jeden einzelnen Punkt zu reden, damit Du wieder offen für sie sein kannst, denn das willst Du ja!

Ich denke, dass Du da leider noch eine Zeit lang dran zu beißen hast, das kann man einfach nicht abstellen. Dabei kann Dir auch niemand, außer sie selbst, so richtig helfen, aber man kann Dir mit gutem Rat zur Seite stehen, sodass es für Dich erträglicher wird und das versuche ich mit dieser Antwort, die wirklich total ehrlich von mir ist, zu erreichen! Die Zeit heilt alle Wunden und es wird Dir auch wieder möglich sein, ganz auf sie einzugehen und alles so zu erleben, wie Du es bisher immer getan hast, Eure Beziehung wird dann sogar noch stärker und fester, da Ihr beiden nun wisst, was Ihr aneinander habt!

Gehe auf sie ein, das macht Deinen Schmerz viel erträglicher, glaube mir, mache ihr keine Vorwürfe, die macht sie sich ganz sicher selbst schon genug!

Ich drücke Euch beiden unbekannterweise ganz, ganz doll die Daumen, ich habe es geschafft und Du/Ihr werdet das auch schaffen, ganz sicher!

Nach vielen Jahren wieder glücklichem Zusammensein, wirst Du es nicht vergessen haben, aber der Schmerz ist nicht mehr da, wenn Du darüber nachdenkst, Du wirst zu ihr sagen: "Das war damals sehr schwer für mich", aber wir beide haben es geschafft und lieben uns noch immer!

Ganz liebe Grüße vom

BpaJrfuß`mann


@ Pekherja!

Ich wäre mal gespannt, ob Du so auch noch denken würdest, wenn Du selbst in dieser Situation wärest, ich jedenfalls habe >vollstes< Verständnis für seine Gedanken und Sorgen, die somit natürlich auch Fragen aufwerfen! Es gibt eben auch noch sensible Menschen und man sollte ihnen keine knallharten Dinge an den Kopf werfen, die im Übrigen zudem auch nicht so ganz richtig sind, so meine Meinung!

Nichts für Ungut, aber er braucht Unterstützung, die ihm wirklich hilft, wieder glücklich mit Ihr zu sein, die werde ich ihm geben, wenn er das wünscht, ich kenne dieses ekelhafte, abartige Gefühl nur zu gut!

Gruß, der

s<unbilocWkexr


dass Deine Freundin Dich nicht angelogen hat, nicht mit einem Wort!

Nein? Sie hat offenbar ein jahr nichts gesagt, also verschwiegen, also gelogen! Hätte sie gar nichts gesagt, hätte sie ihn nicht so verletzen können. Besser, sie hätte gar nicht erst diese ons gehabt...

Aber wir sind alle keine 15 mehr. Und sowas passiert leider wohl jedem mal.

Beende die beziehung, weil du das nicht verzeihen können wirst. Wenn ja, respekt! Aber meines erachtens wirst du sie jetzt nicht mehr entspannt allein weggehen lassen können. Du wirst dir gedanken machen, die wiederum die beziehung noch mehr belasten.

Wenn sie dich so sehr liebt, hätte sie dich nicht betrogen!

VBera/mxaus


Hey *:) ihr Lieben!

Ich könnte meinen Freund niemals betrügen weil ich mich selbst damit verletzen würde!

Ich würde es niemals übers Herz bringen!

!!!MEINE EIGENE MEINUNG!!!- ist wer´s einmal tut der verdient keine zweite Chance!

Weil wenn ich jemanden liebe dann will ich nur ihn und sonst niemanden!

So siehts aus im Schneckenhaus!

;-D

Naja ich wollt mal schnell meinen Senf dazugeben ;-)

Lg @ all eure Veramaus

KF.|J


..ich weiss nicht..

Das ganze hört sich sehr nach einer kompletten Ausrede Story an, ne ehrlich das kann man sich doch an 2 Fingern abzählen.

1. Deine Freundin war auf jeden Fall Geil

2. Deine Freundin hat das nicht abgebrochen

Du lebst ein bisschen in dem Traum dass es nicht so ist, aber letztendlich unterliegt sie biologischen Mechanismen die dazu führen dass Sie sich sexuell nicht nur mit dir vergnügen will.

W$olkxe9


Ja, doch darum geht es doch weniger. Schließlich hat Mario seine Freundin selbst betrogen, misst hier aber mit zweierlei Maß... :-/

eClamxar


...was iste eigentlich jetzt aus der beziehung geworden?

Ssponatuan}er


lol

8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH