» »

Meine Prinzessin hatte einen Ons

y?Ek


@ DesperateMario77

"Der Mensch ist nicht gemacht, um das Leben zu verstehen, sondern um es zu Leben."

Welcher Mensch weiss schon exakt, was ihn in letzter Konsequenz antreibt... also versuch garnicht erst, es bis ins atomare zu "ergründen", oder gar abzuwägen: Du reitest Dich geradewegs in den Wahnsinn.

Verzeih ihr!

lg

DTespera)teMarFio77


Ich denke nicht dass ihr ONS Rache war, da meiner da schon 3 Monate her war.

Einfluß könnte er wohl schon gehabt haben.

Es war für sie auch verletzend. Aber nicht so eine ausweglose Katastrophe wie für mich. Wahrsch. weil ihr Sex garnicht soo wichtig ist sondern viel mehr dass sie einen Freund hat der gut zu ihr ist und ihr gibt was sie braucht.

Ich denke natürlich auch generell über die Problematik nach die dazu geführt hat, bei mir und ihr. Und ich mache mir so große Vorwürfe, weil ich ihr damals nicht das gegeben habe was sie brauchte und somit daran Schuld bin dass sie fremdgegangen ist und jetzt alles kaputt ist. Aber das gehört nicht hier in das Unterforum. Hier soll es ja um Sex-Fragen gehen, und nicht um Beziehungskram.

n)e[oz{exd


Meiner Meinung nach ist Sex sehr wohl vordergründig "Spaß", was die Gefühle betrifft. Es KANN durchaus mehr bedeuten, muss es aber nicht. Um den Sex mit jemandem gut zu finden, ist es keinesfalls erforderlich, den jenigen zu lieben (bei fast allen Menschen jedenfalls).

Dass du ihr von deinem ONS erzähl hast, spricht für dich, dass es bei ihr zum Sex gekommen ist und bei dir nicht (dann wars aber eigentlich kein echter ONS), kann einerseits daran liegen, dass sie durch den Alkohol enthemmt war. Das muss also absolut nichts bedeuten!

Wie ein vorposter schon schrieb: Ihr seid quitt - hör auf, dich mit Detailfragen zu beschäftigen, sondern konzentriere dich lieber auf eure Beziehungen. Natürlich ist es mit dem Vertrauen schwerer als Vorher, aber Vertrauen kann wieder wachsen - nur muss man eben was dafür tun, und nicht sich selbst bemitleiden.

n9eoizebd


Nachtrag

...Dass jetzt alles kaputt ist...

Es ist mitnichten alles kaputt! Eine echte Liebe, ich sagte es bereits, überwindet das. Nur hoffnungslose Pessimisten schmeißen gleich die Flinte ins Korn!

Es wäre was Anderes, wenn die Beziehung erst ein Jahr alt und deine Partnerin sehr erfahren wäre, was Beziehungen und Sex betrifft. Deine Feundin hatte bisher nur mit dir Sex (von dem anderen Abgesehen, da es um die Zeit vor dem ONS geht) und sie hat nur diese eine Beziehung bisher gehabt - sie ist deshalb auch tendenziell nicht so souverän und stark wie eine Frau mit entsprechenden Erfahrungen, und eher leicht zu beeinflussen im Zusammenspiel mit Alkohol. Das ist alles ziemlich doof gelaufen, aber denk doch mal nach! Du hast -

- Eine Freundin, die dich wirklich liebt

- Die keine Schlampe ist (sonst hätte sie sich nicht für dich aufgehoben und es wäre nicht ihr erster ONS, außerdem hätte sie es dir garnicht gesagt

- |-> die ehrlich zu dir ist, der Gefühle viel bedeuten (von dem Alkohol abgesehen - Alkohol hat schon viel zerstört!)

Sei doch froh, dass die Ausgangssituation so positiv ist. Ihr habt viel bessere Chancen, wieder eine erfüllte Beziehung zu führen, als die meisten anderen Paare, bei denen sowas passiert!

h4otHcat


Zunächst einmal will ich wissen ob ich ihr die Geschichte so glauben kann (sie hat teilw. auch schon unterschiedliche Sachen erzählt). Das ist ja mal ein erster Schritt für neues Vertrauen.

Du wirst durch deine Fragen hier ganz bestimmt nicht herausfinden, wie die Umstände dieses ONS waren und noch weniger werden die Antworten hier dein Vertrauen stärken oder schwächen können.

Ich finde deine Fragen sehr eigenartig! Irgendwie scheinst du dich damit vor den Tatsachen in irgendwelchen Oberflächlichkeiten zu verstecken. Anstatt zu fragen, warum es zu dem Seitensprung kam bzw. dir Gedanken über ihre diesbezüglichen Aussagen (nicht ernst genommen fühlen, etc...) zu machen, stellst du irgendwelche Thesen zu Trockenheit, Regelblutungen und Tampons auf, um dir selbst das ganze schön zu reden. Klar, denn dann musst du dir auch keine Fragen zu deinem Anteil an dem ONS stellen. Und dass du an einem kritischen Blick auf dich selbst kein Interesse hast, zeigt ja auch, dass du deinen eigenen Seitensprung ganz anders bewertest.

SDtef\an_GPr


DesperateMario77

Ich habe ihr alles über meinen Fehler erzählt. Und ich vergleiche die beiden Seitensprünge natürlich. Das beides falsch und scheisse ist, ist klar.

So etwas will mir nicht in den Kopf, am besten dem Partner noch einen Film davon zeigen. :(v

Sorry aber erst einen seitensprung machen und dann zwecks Gewissensberuhigung den Partner mit rein ziehen.

Zum Thema:

Bei mir würde die Beziehung aufgrund eurer räumlichen Trennung scheitern, da der Partner zu wenig Möglichkeiten hätte des zerstörte Vertrauen zu kitten.

SBtefan]_Gr


Pekherja

Der Mensch ist nun mal von natur her ein polygames Wesen, wie andere Säugetiere auch.

Nein ist der Mensch nicht, er ist nicht rein monogam, aber bei weitem nicht eim polygames Wesen. Das sind reine Männerphantasien ;-D

SVtefa^n_Gr


zaran

Was ich damit sagen will? Knallhart?

Scheiss drauf... du bist ihr fremd gegangen, sie dir... 6 jahre?

Setz sie an die Luft, mach platz in deinem Leben!

Wenn man nicht mit der Situation umgehen kann (das Männern häufig schwerer fällt) dann ist das der bei weitem effektivste Schritt.

Jede einzelheit, wollte

vergleichen, wollte hören das sie mich besser findet,

gründe suchen um die sache mit ihr noch am leben zu halten,

mein gehirn austricksen... alles bullshit wenn ich jetzt so drüber

nachdenke...

Genau entweder Mann kann es abhaken oder Mann zieht einen Schlussstrich.

kgucku+ckstbluxme


mario,

Sie sagt dass das Eindringen und der Sex für sie schmerzhaft waren, es sei ein stechender Schmerz gewesen. Das spricht vielleicht dafür dass sie wirklich nicht feucht und damit nicht geil war!?

es könnte schon sein, dass sie nur leicht sexuell erregt war und dass ihre erregung nicht stark genug war um geschlechtsverkehr ohne schmerzen haben zu können.

du wünscht dir, dass sie eher aus seelischen gründen (so als ein art streicheln der seele in einer gerade traurigen phase) mit diesem anderen mann sex hatte.

körperliche gründe (lust, geilheit) wären für dich viel schlimmer.

Ich fand das so toll, dass für sie Sex so etwas Besonderes ist, und erst mir diese Ehre erwiesen hat, das hat es für mich ganz besonders und einzigartig mit ihr gemacht weil ich der Erste und Einzige war und sie mir auch immer das Gefühl gegeben hatte nur mir zu gehören.

ja, das verstehe ich. du warst der einzige mit dem sie so etwas intimes geteilt hat und jetzt ist alles anders. jetzt weißt du, dass es einen zweiten gibt, der deiner freundin auch so nahe kommen durfte. :°_

du siehst, dass du dich geirrt hast. sie "gehört" dir nicht. sie ist auch fähig dazu einen anderen mann ganz nahe an sich ranzulassen.

Ich kann sie nicht mehr als mein ganz besonderes Mädchen sehen

sie ist nicht dein ganz besonderes mädchen :°_

sie ist ein mädchen wie alle anderen auch, ein mädchen aus fleisch und blut, ein mädchen mit der fähigkeit andere männer zu sehen und mit der fähigkeit auch mit anderen männern körperliche lust zu empfinden. das ist so. sie ist keine prinzessin. :°_

und die Intimität mit Ihr ekelt mich an

:°_ kannst du dir dieses ekel-gefühl erklären? ekel hängt ja oft mir "schmutz" zusammen. hast du das gefühl, dass bildlich gesprochen noch der schweiß dieses anderen mannes an ihr "klebt".?

Daespexra,teMari[o77


Ja Kuckkucksblume, wenn sie nicht wirklich erregt gewesen ist, würde das für mich wenigstens ein bisschen unserer Intimität retten. Ich hoffe es so sehr.

Der Sex mit ihr war einzigartig.

Ich hatte in meinem Leben insg. 6 Sexpartnerinnen.

Es war mit keiner wie mit ihr, es ging von meiner Seite nichtmal richtig. Ich bin zwar recht gut bestückt, trotzdem dachte ich dass ich impotent bin und musste Potenzmittel nehmen.

Dann kam sie, und es war alles anders.

Das liegt zum einen daran dass ich mich ihr so nah (seelisch) fühle und dadurch geborgen und vertraut, was für mich wichtig ist um mich fallen zu lassen.

Zum anderen daran, dass sie sich für mich aufgehoben hat und ich der einzige war. Ich hatte bei anderen durchaus ein Problem mit ihrem sexuellen Vorleben. Andere waren auch temperamentvoll, aber ich hatte das Gefühl dass es aus sexueller Lust/Bedürfnis war, es hat mich eher abeturnt. Da kann eine Frau noch so "toll" im Bett sein, es hilft nix und es macht mich nicht an. Sie aber hat mir das Gefühl gegeben dass es wegen mir ist, dass sie auf mich Geil ist, das ich der einzige für sie bin, und es nicht einfach nur aus Lust/Spaß ist. Das hat es so einzigartig gemacht.

Alleine sie an ihrer Intimsten Stelle berühren zu dürfen war einzigartig, wie bei keiner anderen.

Gegenseitiges Vertrauen, Ego und vielleicht sogar ihr beschädigtes Bild könnten evtl. wieder aufgebaut werden.

Das größte Problem habe ich aber mit dem Sex an sich. Der Gedanke daran fährt direkt ins Herz und es ekelt mich so an.

Es zerstört den intimen Wunsch nach ihr, obwohl ich sie äußerlich noch begehrenswert finde.

k9uckucgksblDume


mario

Andere waren auch temperamentvoll, aber ich hatte das Gefühl dass es aus sexueller Lust/Bedürfnis war, es hat mich eher abgeturnt.

war es das gefühl, dass diese frauen die sexuelle lust/bedürfnis einfach "in sich" hatten, ganz egal mit welchem mann sie zusammen sind?

Das größte Problem habe ich aber mit dem Sex an sich. Der Gedanke daran fährt direkt ins Herz und es ekelt mich so an.

mach lieber eine pause. zwing dich nicht zu sex, wenn es dich ekelt. das spürt sie irgendwann auch und es wird dann für euch beide nur schlimmer.

sIp0


hm

wenn es ihr weh getan hat war der penis ihres ons-partners auch vielleicht einfach sehr groß. sie hat dann angefangen zu bluten weil bei ihr was eingerissen ist. vielleicht erzählt sie dir auch nur dass es so ekelhaft und schmerzhaft war, weil sie dich jetzt nicht verlieren will. würde sie dir erzählen, dass sie es geil fand, wärst du ja sicher weniger glücklich. die geschichte mit dem tampon rausziehen ist halt schon krass ;-) hört sich eher nach "sie war geil" an.

sFp0


achja

es hört sich übrigens so an als wärst du sehr unsicher. jetzt wo deine freundin einen "vergleich" hat ziehst du dich zurück. bei frauen die schon andere sex-partner hatten geht deine erektion flöten. es kommt beim sex schließlich nicht auf leistung und "besser" als andere sein an. selbst wenn der typ vom ons sie 3h lang bearbeitet hat (z.b.) heißt das NICHT, dass er dann besser im bett ist als du. ich denke du musst an dir arbeiten.

lzona&lao


wenn sie nicht wirklich erregt gewesen ist, würde das für mich wenigstens ein bisschen unserer Intimität retten.

:-o wenn du den grad der erregung bei ihrem ons zum maßstab EURER intimität machst, finde ich, ist es eh schon "verloren". das hat nix mit wirklichem verzeihen (oder wirklicher intimität) zu tun. verzeihen ist ohne "wenn und aber" oder gar nicht. so ein "unter diesen und jenen umständen verzeihe ich dir" kann doch nicht funktionieren, weil du die umstände immer anzweifeln kannst, auch wenn ihre antworten zu der sache weniger widersprüchlich wären.

ach ja, daß, daß ihre geschichte nicht so ganz "glatt" und etwas widersprüchlich klingt in deinen ohren ist für mich eher ein zeichen davon, daß sie wirklich ehrlich zu dir ist, und sich nicht vorher ein "glaubwürdiges szenario" zurechtgelegt hat. schließlich sind die gefühle und gedanken und taten bei so einer sache oft an sich schon etwas verwirrend und widersprüchlich ;-)

Es war mit keiner wie mit ihr, es ging von meiner Seite nichtmal richtig.

und jetzt versuchst du dir ihre ons- geschichte irgendwie so hinzubiegen, daß es bei ihr auch nicht "richtig" funktioniert hat? ich glaub wirklich, du solltest da eher über deine eigenen erfahrungen reflektieren, als ihre irgendwie "zurechtbiegen" zu wollen, damit sie in dein bild passt.

Andere waren auch temperamentvoll, aber ich hatte das Gefühl dass es aus sexueller Lust/Bedürfnis war, es hat mich eher abeturnt.

:-o sexuelle lust der frau turnt dich also ab? :-/ ich glaub, du hast vielleicht wirklich ein bissl das problem, daß du sie auf einen sockel der unantastbarkeit stellen wolltest- das "prinzesschen", das im grunde gar keine EIGENE (also von dir unabhängige) sexualität oder lustgefühle hat. nur das ist halt eine illusion, ich fände das eher erschreckend, wenn es so wäre. sie ist doch ein mensch und hat einfach ein recht auf ihre eigene lust und ihre eigene sexualität- und wenn du das abturnend findest, dann würd ich da eher die eigene einstellung mal überdenken. diese einstellung nimmt dir nämlich so einiges.

Gegenseitiges Vertrauen, Ego und vielleicht sogar ihr beschädigtes Bild könnten evtl. wieder aufgebaut werden.

kommt darauf an, was du jetzt mit "beschädigtem bild" meinst- wie gesagt, wenn das mit dem vertrauen nur klappt, wenn du sie wieder auf diesen sockel stellen kannst, dann ist es aus meiner sicht eine leicht "platzbare seifenblase"... einfach, weil dieses bild, daß du von ihr hattest offensichtlich eine illusion war, die sich schnell enttarnen kann. richtiges vertrauen müsste eher diesen umstand integrieren, daß sie eben auch ein lustvolles sexuelles wesen ist, und sie sich nicht nur "wegen dir" auf diese sexuelle ebene begibt.

du nennst es ein "beschädigtes bild" von ihr, ich glaube, es ist eher ein "korrigiertes" bild, nämlich ein realistischeres, welches ihre lust und sexualität als eigenständige und von dir unabhängige kraft mit einschliesst. wenn du deshalb zu ihr kein vertrauen aufbauen kannst, dann ist das schade, aber dann würd ich auch nicht versuchen, mir die geschichte wieder so zurechtzulügen, daß dieser schein von vertrauen und intimität wieder da ist- das kann aus meiner sicht auf dauer nicht funktionieren.

wenn vertrauen davon abhängt, daß sie bei anderen eh nicht feucht wird- also bitte :-/ glaubst du, daß sie dir nur deshalb vertraut, weil du bei anderen eh keinen hochgekriegt hast? wäre das nicht irgendwie beschämend und ein armutszeugnis? sorry wegen der provokanten frage, aber es soll nur mal aufzeigen, wie unsinnig solche gedankengänge sind.

DEespexratehMariox77


Das größte Problem habe ich aber mit dem Sex an sich. Der Gedanke daran fährt direkt ins Herz und es ekelt mich so an.[/]

Damit meinte ich der Gedanke dass sie sich einem anderen hingegeben hat und er seinen Schwanz in sie gesteckt hat.

Dieser Gedanke zerstört unsere Intimität.

Ich will einfach eine Freundin für die Sex auch etwas ganz besonderes ist, was man nur jemandem ganz besonderen gibt und nicht aus "Notgeilheit" oder einer Laune heraus oder weil es halt Spaß macht. Es schockiert mich so was sie getan hat, weil ich es ihr niemals zugetraut hätte und nun das Gefühl habe sie garnicht zu kennen. Ganz davon abgesehen dass ich ihr blind vertraut habe und meine Hand dafür ins Feuer gelegt hätte das sie treu ist.

Wenn sie schon bereit war so weit zu gehen, wäre es für mich wenigstens weniger schlimm wenn sie wie ich es physisch nicht konnte weil das ein Zeichen dafür ist dass es psychisch nicht gestimmt hat (sie es eigentlich garnicht wollte). Ist das denn nicht nachvollziehbar? Als es bei meinem ONS ernst wurde und sie mir ein Gummi hingelegt hat, wurde mir auch aufeinmal bewusst dass ich es eigentlich garnicht will und nicht scharf drauf bin.

Mich turnt es ab wenn eine Frau sich an mich ranschmeisst weil sie die (Not)Geilheit in sich hat und es einfach braucht, und nicht weil ich für sie etwas ganz besonderes bin und ihre Gefühle für mich etwas besonderes sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH