» »

Sexverweigerung in der Beziehung

pLop2u00x7


@lilli_27

das habe ich vermutet!!{:(

Falls du das noch nicht begriffen hast,

Grundbedürfnisse:

1. Essen und Trinken

2. Sextrieb

danach kommen alle anderen Bedürfnisse.

Wenn du die Evulutiongrundlagen umschreiben möchtest, na dann bitte.

vielmehr denks du wahrscheinlich das Frau ohne Männer Kinder kriegen könne.

oder meinst du das wir noch auf einer Schiebe leben.

p-aTssioSnato


grundbedürfnisse...

@ lilli27:

denkst du denn wirklich, ihr frauen seid so einfach zu ersetzen?! meinst du im ernst, selbstbefriedigung gibt dasselbe?! wo bleiben da die andern, von mir erwähnten stichworte wie: nähe, zärtlichkeit... ich denke, das greift nun wirklich zu kurz. bei so ner aussage frage ich mich, ob du wohl schon mal richtig himmlischen sex erlebt hast?! wenn ja, denk daran zurück und vergleiche mit selbstbefriedigung...

gruss passionato

L#ill#ix_27


jetzt kommt bestimmt " das kann man gar nicht vergleichen"

tja, da hast du wohl richtig vermutet ;-)

bitte lese mein voriges posting noch mal genau durch! ich habe geschrieben, dass du sextrieb und essen NICHT auf stufe stellen kannst, sondern eben so:

1. Essen und Trinken

2. Sextrieb

--> dies lasse ich gelten!

aber du deinen vergleich hast du auf 1.essen UND sextrieb gleichzeitig gestellt und das ist eindeutig falsch. dafür brauche ich weder die evolution umschreiben noch auf einen mann zu verzichten, falls ich kinder will.

und by the way ich persönlich würde im leben auch mehr sex haben als essen (zu müssen), aber musste auch feststellen, dass auch mal 2 jahre ohne sex leben konnte bzw. nur mit SB, aber ohne nahrung ging das noch nie :-/

cqaramgboxls


Ein Vorschlag von mir: Zwei Tage wirklich nichts essen. Dann würde ich gerne hören, ihr euch fühlt. "nur zwei Tage" nicht 3 Monate!

Pop2007 du hast überhaupt keinen Ahnung. Essen und trinken ist notwendig zum überleben. Sex nicht. Und warum suchst du anch Lösungen wenn es doch so einfach ist den Sex woanders zu haben?

L-illiC_2x7


@passionato

??? versteht ihr eigentlich den sinn eines grundbedürnisses ???

OHNE dessen kann man nicht oder nur schlecht überleben und ohne sex geht das leben aber weiter, auch wenn die qualität darunter leidet.

charalmboxls


denkst du denn wirklich, ihr frauen seid so einfach zu ersetzen?! meinst du im ernst, selbstbefriedigung gibt dasselbe?! wo bleiben da die andern, von mir erwähnten stichworte wie: nähe, zärtlichkeit... ich denke, das greift nun wirklich zu kurz.

Das geht mir genauso mit Männern, Sb gibt mir nicht das was ich brauche, nachdem ich mich sehne. Ich bin gerade Singel und mir fehlt es unheimlich sehr.

cJarCamborls


Lilli hat Recht, die Qualität des Lebens sinkt, aber es geht ohne. Und auch in eiern Partnerschaft gibt es Höhen und Tiefen und wenn Frau oder Mann krank ist im Krankenhaus liegt und man mal paar Wochen oder Monate nicht Sex haben kann, dann geht man doch nicht fremd, wo kämen wir den da hin, wenn jedesmal das Vertrauen missbraucht würde?

pwoCp200m7


@lilli_27

weil sie einfach primär sind, wie hunger, durst oder wasserlassen..

sexuelles bedürfnis gehört für mich aber eindeutig zu denen, die nach den primärbedürfnissen an der reihe kommen, also wenn die grundbed. erfüllt sind. und außerdem kannst du dich wunderbar auch selber befriedigen, um so nicht auf der strecke zu bleiben.

gibt doch mal grundbedürfnisse bei google ein

und du lebst noch, obwohl du keinen sex hatest!!!!!!!!!!!!

LXill+i_27


danke für deine unterstützung, carambols *:)

es ist einfach sonnenklar, dass es bedürfnisse gibt, die zum überleben notwendig sind und andere, ebenfalls wichtige, die aber das leben einfach schöner machen. und es gibt ja menschen, die mehr und auch menschen, die weniger sex im leben haben. und die, die weniger bzw. keinen sex haben, sterben ja nicht nacheinander aus %-|

Ltill}i_2x7


@pop2007

und du lebst noch, obwohl du keinen sex hatest!!!!!!!!!!!!

was willst du mir damit sagen? das habe ich nie bestritten, sondern eben behauptet.

h9eli0x pom}atia


Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass du, pop2007, dir hier im Thread eher "Luft machen" willst als wirkliche Ratschläge. :-/

kVu~ckeuckosblEumxe


ich glaube schon, dass sexualität ein grundbedürfnis ist.

eine gewisse zeitspanne kann man jedes grundbedürfnis unerfüllt lassen ohne krank oder verrückt zu werden.

je nach grundbedürfnis ist die zeitspanne anders.

ein paar stunden ohne wasser,

ein paar nächte ohne schlaf,

ein paar tage ohne essen,

ein paar monate ohne sexualität

doch nach dieser zeitspanne merkt man dann, dass es nicht mehr so weitergehen kann.

allerdings kann man wahrscheinlich lange darüber streiten was genau ein grundbedürfnis ist und was nicht.

hier eine definition für das gegenteil von grundbedürfnis:

Luxusbedürfnisse sind Bedürfnisse nach luxuriösen Gütern und Diensleistungen. Sie können nicht generalisiert beschrieben, sondern hängen vom Stand der jeweiligen Gesellschaft ab. So kann in einer modernen westlichen Wirtschaft die internationale Mobilität bereits als Grundbedürfnis angesehen werden, in anderen Gesellschaften dagegen noch als Luxusbedürfnis. Farbfernseher und PCs können beispielsweise in Deutschland nicht gepfändet werden, da man sie als Grundbedürfnisse auffasst. Die Einordnung eines Bedürfnis hängt stark von den Normen einer Gesellschaft sowie von den persönlichen Wertvorstellungen ab. Diese können sich über die Zeit stark wandeln.

ist sexualität ein luxusbedürfnis? 8-)

L"ill8ix_27


zwischen luxus- und primärbedürfnissen gibt es noch ein paar andere dazwischen ;-) (zur anschauung wäre hier die bedürnishierarchie nach Mazlow z.b.)

natürlich kann sich darüber ewig streiten, WO man sex. bedürfnis jetzt einordnen soll, nur fakt ist für mich, man kann OHNE leben, ob gut oder schlecht ist eine andere frage, di

hier nicht zur debatte steht

paule2007 hat den vergleich zwischen essen und sexualität angeführt und während man ohne essen nicht leben kann, kann man das aber ohne sexualität.

deswegen ist für mich diese dikussion wirklich sinnlos :-/

k%uckuc\ksbluxme


lili,

ich bin mir nicht so sicher ob die meisten menschen ohne sexualität leben könnten.

es gibt ausnahmen, sicher. es gibt mönche und nonnen und einsiedler und ewige jungfrauen und jungmänner.

doch die anderen?

würden nicht viele irgendwann verrückt, depressiv, agressiv, krank ... werden und könnten somit schließlich ohne sexulität NICHT leben?

sicher, ohne wasser hält man es nicht lange aus. ohne sexualität hält man es ganz schön lange aus - aber irgendwann,

irgendwann hält man (oder sagen wir lieber die meisten menschen) es auch nicht mehr aus, oder?

h{elix Ypomxatia


irgendwann hält man (oder sagen wir lieber die meisten menschen) es auch nicht mehr aus, oder?

Ja, da bin ich ganz sicher. Nur der Zeitraum ist unterschiedlich.

Irgendwann ist der Frust so groß, dass man es nicht mehr mit Vernunft angehen kann und es sich auf die übrige Beziehung auswirkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH