» »

Sexverweigerung in der Beziehung

C"ol7lpinxe


Sie nimmt die Pille.

Sie hat eine Schildrüsenunterfunktion. Sie hat genau die Merkmale die Du aufgezählt hast. Konzentrationsstörungen und ist ständig müde. Ich wusste nun nicht, das die Libido darunter leided.

Wird diese Schilddrüsenunterfunktion denn behandelt? Das ist doch schonmal eine Möglichkeit, wo man ansetzen könnte.

Zum Thema Pille: viele Frauen hier im Forum (ich auch) haben die Erfahrung gemacht, dass die Pille ihre Libido negativ beeinträchtigt hat. Um herauszufinden, ob die Pille (mit) Schuld an der geringen Libido deiner Freundin ist hilft mMn ein Wechsel des Präparates nichts, sondern das komplette Absetzen der hormonellen Verhütung für mindestens 3 Monate. Ich denke, ein Versuch ist dies auf alle Fälle wert.

Siehe auch hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/317930/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/317595/]]

Oder "Pille" und "Libidoverlust" in die Suchfunktion eingeben, da bekommst du sehr viele Threads zum Thema.

LG Colline

pTop20x07


@colline

ich wusste nicht das die Fehlfunktion der Schildrüse die Ursache sein könnte. Sie nimmt auf jeden fall eine Tablette am Tag wegen der Fehlfunktion.

p>opA2007


ich muss mal was wegen meiner Farbe unternehmen. :-)

:-)

CDolliine


ich wusste nicht das die Fehlfunktion der Schildrüse die Ursache sein könnte. Sie nimmt auf jeden fall eine Tablette am Tag wegen der Fehlfunktion.

Ich kenne mich jetzt auch nicht wirklich mit Schilddrüsenerkrankungen aus. Allerdings habe ich hier mal gelesen, dass die Werte aus Blutuntersuchungen meist noch einiger Interpretation bedürfen. So sind zwar gewisse Grenzwerte festgelegt, also was "normal" und was "nicht normal" ist, jedoch bewirken mitunter auch "normale" Werte bei manchen Menschen schon Beschwerden.

Zu diesem ganzen Schilddrüsen-Thema kannst du dich evtl. mal hier schlau machen: [[http://www.med1.de/Forum/Stoffwechsel.und.Hormone/]]

Unabhängig davon empfehle ich dir, meine "Pillen-Theorie" mal mit deiner Freundin durchzusprechen.

LG Colline

pmop2.00x7


@colline

Danke,

endlich normale Antworten. :)^

cDara9mbolxs


Na ja vielelicht findet ihr ja eure Lösung ohne das du Fremdgehst.

jSakwki


@ Pop2007

Ich kenne dich nicht in- und auswendig. Daher habe ich ja auch Fragen gestellt und Vermutungen angestellt. Und diese Vermutungen gingen in zweierlei Richtungen und nicht nur in die, dass du an allem Schuld bist ... sorry, aber das lass ich mir nicht unterschieben %-|

Jedes Hormonpräparat kann den hormonellen Haushalt stören bzw. die eine Sache richten und eine andere stören. Egal ob es nun ein Schilddrüsenpräparat oder eines zur hormonellen Verhütung ist.

Ich hatte selbst mal eine Schilddrüsenunterfunktion und auch noch die Pille genommen. Dadurch wurde meine Feuchtigkeit und auch meine Lust extrem beeinträchtigt. Des Weiteren hatte ich migräneartige Kopfschmerzen. Allein schon eine Tatsache mit den Kopfschmerzen und/oder der Müdigkeit war schon Grund genug, dass ich keine Lust hatte.

Aber zwei Fragen hab ich noch:

Warum nimmt sie die Pille, wenn sie eh keinen Sex möchte bzw. ihr beide nur wenig Sex habt (Kondome kommen da doch günstiger und sind besser für den weiblichen Körper) ???

Und wieso ist sie immer noch müde, wenn sie Tabletten gegen die Unterfunktion nimmt. War sie längere Zeit nicht beim Arzt? Die Werte sollten min. einmal im Jahr geprüft werden, um zu sehen, ob die Dosis ausreichend eingestellt ist.

LMilli;_2x7


@pop2007

@colline

Danke,

endlich normale Antworten.

meiner meinung nach waren die meisten antworten hier schon mehr als normal und konstruktiv. du musst dir aber zeit nehmen und auf ALLE (!) fragen hier zu antworten und vor allem auch deine freundin in das ganze einzubeziehen.

da es mit der libido ein sehr starkes defizit vorliegt, würde ich auf jeden fall, wie schon die anderen hier, empfehlen auf hormonelle verhütung zu verzichten, zumindest für ne weile, um den unterschied zu beobachten.

und deine frau muss auf jeden fall ihre schilddrüsenwerte mal kontrollieren lassen. ich selber habe eine unterfunktion und bin 2-3 mal im jahr beim arzt, bin gut eingestellt und habe deswegen auch keine wie obenbeschriebenen symptome(müdigkeit...) es ist wirklich wichtig, dass die werte gut sind! es ist ja eine stoffwechselerkrankung und beeinflusst den gesamten körper und das wohlbefinden!

du schriebst mal, dass dir sehr viel gedanken um euren sexproblem schon gemacht hast in den letzten jahren usw., aber wie man merkt, könnte man da noch mehr tun und sich gedanken machen und versuchen abhilfe zu schaffen.

drum nimm die ratschläge hier an und handle auch!

grüssle, Lilli

pQop20x07


ich bin froh für diesen wichtigen Hinweis. Ich habe ehrlich nicht daran gedacht das die Fehlfunktion der so extrem ist.

Leider haben wir beide das nicht in Zusammenhang gebracht. (Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, ausgelaugt, Feuchtigkeit....)

Ich war kurz davor diesen thread zu beenden. Ich habe mich schon sehr angegriffen gefühlt.

Noch mals Danke.

Wir werden der Sache genauer auf den Grund gehen. :)^ :)^ :)^ :)^

c4arambxols


:)^

S"pecei]al-_Unit


tjjaaaaa, dann ist ja jetzt alles in Ordnung :)^ :)^ :)^

phop=20j0n7


ja, fast!!

Problem erkannt, Ursachen werden beseitigt.

Aber, eine klitze- Kleinigkeit ist da noch.

Was macht der Partner, jener, der sein Sexbedürfniss nicht befriedengen ausleben kann!! Warten ???

Was würdet Ihr den in so einer Situation machen.? :=o :=o

cHarambvols


Das ist jetzt aber eien blöde Frage, was amcht man den, wenn seine Herzdame krank ist?

C(olxline


Was macht der Partner, jener, der sein Sexbedürfniss nicht befriedengen ausleben kann!! Warten

Ja, natürlich warten. Gut, selbst wenn ihr dieses Problem jetzt massiv angeht, wird sich von heute auf morgen keine Besserung einstellen. Das braucht Zeit, vermutlich mehrere Monate. MMn solltest du "die Zähne zusammenbeißen" und warten. Schließlich ist die Sache ja absehbar und die Möglichkeit einer Besserung groß. Außerdem wird dir diese Wartezeit unter Umständen nicht ganz so "anstrengend" vorkommen, weil ihr ja aktiv am Problem arbeitet.

LG Colline

S/pecisal-rUnxit


Das ist jetzt aber eine blöde Frage, was macht man den, wenn seine Herzdame krank ist?

carambols

Sorry aber das liegt mir schon den ganzen Morgen auf der Zunge...

erinnert ihr euch an eine Meldung letztes oder vorletztes Jahr im den Medien ?

was passiert war:

Ein Schwan hat sich in ein Tretboot verliebt. Das Tretboot war hölzern , riesengroß und hatte die Form eines Schwanes, weil Kinder sowas wohl lieben. Der Schwan folgte diesem Boot über Monate überall hin. Also ein Schwan kann natürlich auch eine Ehe mit einem Holzboot führen. Was spricht denn dagegen ?

Also kurz und gut, femd gehen, das passt nun wirklich nicht zu jeder Beziehung und zu jedem Mann. Aber was ist, wenn die rosigen Zukunftsaussichten, die die Damen hier in Aussicht stellen, wenn die nach einem, zwei oder drei Jahren nicht eingetroffen sind.

Ich will eure Aufbauarbeit ja nun auch nicht einreissen, aber die Beteiligte, die schreibt hier noch nicht einmal mit.

Für mich ist das Gesamtproblem genauso interessant, ich werde demnächst meine Ärztin wegen der Schilddrüsenproblematik befragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH