» »

Reife Frauen

LQia\n-Jixll


Ich überlege zwar immer noch, für was ich gut bin dabei... aber mir wird dann beizeiten schon was einfallen.

rmettVefsicxh


Wir könnten ja einen Familienausflug machen, unsere ganze Sippe.

Lian-Jill

meine Phantasie wurde in diesem Vorschlag völlig erstickt :°(

Rtistretxto


Ich notiere: Wenn wir uns mal sehen, bekomme ich Älplermagronen (hab ich das so richtig behalten?) und darf tanzen. Die Liste hängt jetzt neben meinem Schreibtisch. Mal sehen, was noch dazukommt

Klar doch, die Einladung steht. Aber vorbeikommen musst du schon selber... Gilt natürlich nur für die engste Familie, aber Lovi nehmen wir dazu ;-)

MZae8:2


aber Lovi nehmen wir dazu

Klar, den brauche ich doch zum Tanzen! (Nachdem du mich getestet und verworfen hast:=) Und auch sonst... 8-)

vciva<madr#id


@Mae82

Stimme in beiden Sachen mit dir überein.

Übrigens glaube ich, dass 1. ganz entschieden von 2. profitiert hat

Stimme ich nicht mit überein!!!

Wie soll jemand, der festgelegte Schritte gelernt hat im Tanz frei sein? Umgekehrt: wie soll jemand, der frei tanzt durch festgelegte Choreographien profitieren? Leuchtet mir nicht ganz ein, vielleicht kannst du ja mal genauer erklären...

vCivam`adrAid


@bertman

Lass es gut sein, ich habe 25 Jahre Musik gemacht und mache seit 30 Jahren Tanzsport.

Mirko Votava (ehemals Werderspieler) hat bis zum 40. Lebensjahr gespielt, Zidane "nur" bis 33 Jahre. Also hatte Mirko Votava 7 Jahre mehr Praxis und Zeit zum Üben der Fussballtechnik. Deswegen kommt er an Zidanes Technik trotzdem nicht ran!!!

Was ich meine ist: du "tanzt" vielleicht schon länger, deswegen musst du es aber nicht unbedingt besser können. Um eine Sache zu beherrschen, muss man nicht nur üben, sondern auch ein gewisses Gefühl und Talent mitbringen...

Am letzten Wochenende hatte ich mal wieder richtig Platz auf der Tanzfläche, weil die Naturtalente wie Du ausschließlich an der Theke standen. Die wollten sich gegenüber einem "alten Sack" wie mich nicht blamieren.

Bei mir in Madrid ist es immer genau anders herum!!!

Aber keine Sorge: auch du hast eine PN mit meinen Kontaktdaten, bist auch nach Madrid eingeladen!!!

Ausserdem habe ich niemals behauptet besser zu sein als du, sondern ich habe eine andere Meinung, was Tanz ist. Und da stehe ich eher auf der Seite der Lateinamerikaner und nicht der Europäer.

bnertmSaxn


Und da stehe ich eher auf der Seite der Lateinamerikaner und nicht der Europäer.

Welche lateinamerikanischen Tänze beherrscht Du ???

v^izva3mqadrixd


@bert

Ich bewege mich zu allen Musiken (gut). Ich kann die verschiedenen Musikrichtungen gar nicht exakt unterscheiden. Beherrschen tue ich keine Tänze. Aber das "Beherrschen" ist auch Ansichtssache.

b'ertcman


vivamadrid

Ich kann die verschiedenen Musikrichtungen gar nicht exakt unterscheiden.

Keine Musik im Blut ???

Beherrschen tue ich keine Tänze.

Das birgt aber erhebliche Unfallgefahren für die Tanzpartnerin in ihren Stilettos. Insbesondere bei Salsa, Merengue, Samba, Tango Argentino, Paso Doble; um nur einige Beispiele zu nennen.

Das sind nicht nur Tanzstile, sondern völlig unterschiedliche Musikrichtungen, die man auseinanderhalten sollte.

Aber ich sehe so etwas öfter. Da spielt die Band ein tolle Rumba und einige "Tänzer" quälen ihre Partnerin mit Fox-Schritten, weil sie die Musikrichtungen nicht unterscheiden können.

Und zu Deinem Fußball-Vergleich. Übung macht den Meister. Aber als Grundvorraussetzung sollte man Talent mitbringen. Und die wirklich Guten üben und schulen ihre Fähigkeiten immer wieder um aus ihrem Talent das Beste zu machen. Der talentierte Fußballer geht in einen Sportverein mit guten Trainern und der talentierte Tänzer in eine gute Tanzschule.

b4ertNman


Beherrschen tue ich keine Tänze.

Dann bist Du auch kein Tänzer, sondern hast lediglich das Talent, Dich zur Musik gut zu bewegen. Damit bist Du aber besser als die talentfreien, unmusikalischen Menschen, die es trotzdem versuchen und auf der Tanzfläche lächerlich aussehen.

Aber richtige Tänzer spielen auch in Madrid in einer anderen Liga.

v#iv6am5adrxid


@bert

Das sind nicht nur Tanzstile, sondern völlig unterschiedliche Musikrichtungen, die man auseinanderhalten sollte.

Natürlich kann ich diese Musikrichtungen unterscheiden, aber speziellere Sachen nicht (Vallenato und Cumbia usw.).

Das birgt aber erhebliche Unfallgefahren für die Tanzpartnerin in ihren Stilettos. Insbesondere bei Salsa, Merengue, Samba, Tango Argentino, Paso Doble; um nur einige Beispiele zu nennen.

Nur wenn die Partnerin sich schematisch an die Tanzschritte hält.

Der talentierte Fußballer geht in einen Sportverein mit guten Trainern und der talentierte Tänzer in eine gute Tanzschule.

Falsch!!! Zidane hat nicht erst bei Juventus Turin gelernt Fussball zu spielen, sondern auf der Strasse, vor der Haustür, auf Bolzplätzen...Analog dazu: Michael Jackson.

Das gleiche glit für Tänzer.

Du hast recht: Übung macht den Meister, aber nicht festgelegte Übungen, denn dann schränkt man sich ein.

Aber richtige Tänzer spielen auch in Madrid in einer anderen Liga.

Eins vorweg: Spanier, besser gesagt spanische Männer, genauso wie Deutsche und die meisten Europäer sind keine guten Tänzer!!!

Ich hoffe wirklich, dass du/ihr irgendwann mal in Madrid seid....

bdert{man


Ich fasse jetzt kurz zusammen:

Unfallgefahren lauern nur bei Frauen, die Tanzschritte beherrschen

Naturtalente brauchen kein gezieltes Training

unterschiedliche Musik- und Tanzstile schränken nur ein

Erkläre das mal einem argentinischen Tango-Lehrer. :=o

Gute Musiker beherrschen erst ihr Instrument bevor sie kreativ werden. Gute Tänzer lernen erst die Grundlagen der Tänze bevor sie kreativ werden. Und Beides dauert Monate und häufig sogar Jahre bis man wirklich gut ist.

Ein Disc-Jockey ist noch lange kein Musiker. ;-)

Spanier, besser gesagt spanische Männer, genauso wie Deutsche und die meisten Europäer sind keine guten Tänzer!!!

Noch schlimmer gehts wohl nicht. Du solltest jetzt das Thema wechseln und besser über Dinge schreiben, von denen Du Ahnung hast.

vhivaPmadrixd


@bert

Ja, das war dann wieder die typisch deutsche Aussage, wenn man den anderen nicht mit Argumenten überzuegen kann. Danke für die Lehrstunde. Totzdem hoffe ich, das du, wenn du mal in Madrid bist, mich anrufst...aber ich glaube, dazu bist du dann doch zu feige...

blertOman


Vivamadrid

Ja, das war dann wieder die typisch deutsche Aussage, wenn man den anderen nicht mit Argumenten überzuegen kann.

Ich denke, ich habe eine Vielzahl von Argumenten und Vergleichen gebracht. Das ich Dich nicht ansatzweise überzeugen konnte, ist mir mittlerweile (insbesondere nach solch unqualifizierten Aussagen) auch völlig egal.

Ich kann die verschiedenen Musikrichtungen gar nicht exakt unterscheiden. Beherrschen tue ich keine Tänze.

Also höre auf über Dinge zu schreiben, die Du nicht beherrscht.

vRiv amadxrid


Aus einer Enzyklopädie:

Tanz (von italienisch danza, ursprünglicher althochdeutscher Begriff laikan) nennt man auf Musik ausgeführte Körperbewegungen

PUNKT!!!!

Ich fasse jetzt kurz zusammen:

Unfallgefahren lauern nur bei Frauen, die Tanzschritte beherrschen

Naturtalente brauchen kein gezieltes Training

unterschiedliche Musik- und Tanzstile schränken nur ein

Du hast das Talent, Aussagen aus dem Kontext zur reissen und somit deren Sinn zu verdrehen. Glückwunsch, Herr Politiker!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH