» »

33 jährige Frau steht auf Teeneager. Bin ich pädophil?

B6iz]z=yCxom


okay zugegeben in der heutigen Zeit wird lockerer mit der Sexualität im allgemeinen umgegangen, so dass heute mehr 14Jährige schwanger sind als es damals waren... aber das hat wirklich nur mit unsere Gesellschaft zu tun und nicht mit deren geistigen reife... reif ist es nämlich bestimmt nicht mit 13/14 schwanger zu sein!

Gfostaxn


sehr interessant!

Ich finde es schön zu hören, dass es in dieser Richtung ein paar Frauen gibt!

Ich bin 18 1/2 und stehe ebenfalls auf ältere Frauen. Ich stehe aber auch auf gleichaltrige Mädchen in meinem Alter aber das ist ja gerade uninteressant.

Ich hatte auch schon einmal eine Beziehung mit einer 28 Jährigen Frau, als ich 17 war und es war eine sehr schöne Zeit! Es war irgendwie eine andere art von Liebe und Zärtlichkeit die ich mit ihr teilen konnte als mit Mädchen in meinem Alter. Mir hat es gefallen mich mit ihr zu unterhalten und romantische Stunden zu erleben. In ihrer Anwesenheit war irgendwie alles anders. Es hat mir Spaß gemacht sie zu befriedigen und sie wusste einfach wie man zu zweit richtig schönen sex haben kann. Mit ihr konnte man darüber reden. Sie war eben viel reifer und vernünftiger.

Ich dachte auch ich hätte einen Schuss und sie auch. Wir haben es für uns behalten und auch nach einiger Zeit getrennt, da sie weggezogen ist.

Ich versuche es immer zu verdrängen, aber mir fällt oft auf, dass ich Frauen, die etwas älter sind (25 - 35) reizen, aber traue mich nicht diese anzusprechen.

Ich hoffe ihr könnt mich verstehen...und auch kritisieren oder kommentieren.

Ich für mich hoffe, dass ich mal wieder eine Beziehung/Affäre ergibt.

e>inesZuesse+mamxa


ich denke das das was anderes ist wenn man 18 ist und auf ältere steht!! auch finde ich das nicht schlimm, wenn eine ältere Frau was mit einen 18 Jährigen hat.

Aber ich denke wenn man gewisse reize an 12,13,14, oder 15 jähringen verspürt sollte man sich gedanken machen.

v'iva-83


hey es ist doch alles kein problem mit 16 oder auch 17...jahren eine beziehung zu haben zu einer weit aus älteren person (jedem das seine) aber wir reden hier auch von viel jüngeren menschen, die in meinen augen einfach noch zu jung sind um überhaupt sex zu haben, ob nun mit einer älteren oder gleich alten person. zur heutigen zeit haben einfach zu viele junge menschen zu früh sex. wieso? warum muss man denn sich so früh hergeben? scheiss internet und dummheit in meinen augen. wer sagt denn das der sex nicht auch noch geil sein kann wenn man 16, 17... ist? soviele mädels werden mit 13..14...schon mutter und meist haben diese dann auch nicht die nötige kraft um den kleinen wurm groß zu ziehen. das müsste doch alles nicht sein wenn wir unsere kinder so gut es geht aufklären und vor "älteren" schützen.

eRine'suessremSaxma


:)^

DuanieGl J$g.19x67


Problematisch

Nunja, ich hatte auch Beziehungen zu Jugendlichen und Heranwachsenden und habe in diesem Rahmen erlebt, daß der große Alters- und damit Reifeunterschied doch Probleme macht.

Alleine die Tatsache, daß die Außenwelt solche Beziehungen strikt ablehnt, führt zu einer heftigen Konfliktsituation, die für die jungen Leute, die ja noch eng an ihre Familien gebunden sind, unerträglich werden kann.

Außerdem muß dringend beachtet werden, daß die Jugendämter ganz unabhängig vom Strafrecht regelmäßig eine Eingriffspflicht sehen, wenn sie von sexuellen Kontakte Jugendlicher zu deutlich älteren Erwachsenen Kenntnis erlangen. Ich hatte bereits heftigste Auseinandersetzungen mit dem Jugendamt, weil ich einen sexuellen Kontakt zu einem 16/17-jährigen hatte.

Die Anhebung der Schutzaltersgrenze folgt der gesellschaftlichen Meinungsentwicklung und diese ist nunmal auch entscheidend. Gegen den Widerstand der Außenwelt kann eine solche Beziehung letztlich nur Schaden anrichten.

sFaxxo


Die Anhebung der Schutzaltersgrenze folgt der gesellschaftlichen Meinungsentwicklung

Und wem folgt die gesellschaftliche Meinungsentwicklung? :-o

Mal eine einfache Frage: Welchem Alter würde die geistige Reife eines/r 16-jährigen Jugendlichen im Jahre 1960 heute entsprechen?

Und noch was: ist die ach so beklagte geistige Unreife der heutigen Jugend vielleicht sogar gewollt? Jugendliche bekamen in der DDR schon mit 14 Jahren ihren Personalausweis.

D]anie'l Jg.x1967


Gesellschaft und Recht

Von geistiger Unreife habe ich nichts geschrieben. Es gibt in der Entwicklung Jugendlicher eine klare körperliche Akzeleration (schnellere Entwicklung gegenüber früher). Ein Beweis für eine schnellere psychosexuelle Entwicklung Jugendlicher ist mir jedoch nicht bekannt.

Der Prozeß der Meinungsbildung ist in der Tat eine höchstkomplexe Angelegenheit. In einem Satz ist dies nicht niederzulegen.

Die Entwicklung der Gesetzgebung geschieht aber doch aus der gesellschaftlichen Mitte heraus. Es sind ja nicht Einzelne, die entkoppelt von der gesellschaftlichen Entwicklung Regeln diktieren. Vielmehr spiegelt die Rechtsentwicklung Haltungen, die aus der Mitte der Gesellschaft hervorgehen. Insofern ist zu unterstellen, daß Rechtsentwicklung in einem demokratischen System auch die Meinungsentwicklung des Volkes widerspiegelt.

Dass nicht nur der Schutz von Jugendlichen, sondern auch andere Motive für die zunehmende Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Frage des sexuellen Mißbrauchs verantwortlich sind, erscheint mir auch plausibel. Ferner gibt es allgemein eine Tendenz in Richtung weiterer Reglementierung und Beschneidung von Bürgerrechten. Dies hat sich seit dem Aufflammen des neuen, weltweiten Terrorismus beschleunigt. Diese Entwicklungen werden aber von der Gesellschaft mitgetragen und schaffen Tatsachen, die man nicht ignorieren kann.

Mir erscheint es klar, daß die gesellschaftliche Mehrheit Beziehungen zwischen Jugendlichen und wesentlich älteren Erwachsenen ablehnt. Die wenigsten Eltern dürften einverstanden sein, wenn ihr 16-jähriger Sohn eine 40-jährige Frau als Freundin vorstellt.

Der Personalausweis kann mit 15 Jahren beantragt werden. Ich sehe aber in dieser Frage keine besondere Relevanz für die hier zu dusikutierenden Fragen.

R!aSybaxn


Ja ne, is klar..

Also bei dieser Diskussion krieg ich mal absolut die Krise!

Ueberlegt euch mal wie die Reaktionen ausgefallen waeren, wenn das ein Mann geschrieben haette!!

seit einiger zeit reizen mich sogar teenager im alter von 12-15 jahren!

Und dann spaeter:

ich stehe auf ihre körper, ihre feine haut, die feinen gesichtszüge, ihren kleiderstil, ihre frisuren, ihre art zu gehen und sich zu verhalten. die ganze art einfach... bei gleichaltrigen kann ich nichts entdecken was mich reizen würde.

12-15 Jahre? Das ist absolut bedenklich und geht in Richtung Paedophilie!!

Und dann die Rechtfertigung..

allerdings war einer auch schon 16 1/2, aber das ist die ausnahme

Hiess es nicht vorher noch:

letztes jahr hatte ich sex mit einem 15 jährigen!

s~aFxo


Daniel Jg. 1967

Ich sehe aber in dieser Frage keine besondere Relevanz für die hier zu dusikutierenden Fragen.

Der Punkt ist mir nur grad eingefallen. Eben las ich aber, daß man mit 14 Jahren in die SPD eintreten kann. Also entweder man traut einigen Menschen Verantwortung zu oder nicht. Es kann ja wohl nicht sein, daß man mit 14 in einer Partei mitarbeiten und die Geschicke unseres Landes mitbestimmen darf, arbeiten und Geldverdienen darf (begrenzt, Jugendschutz), aber erst mit 16 oder gar 18 voll eigenverantwortlich Sex haben darf. Ich sehe da eine Schieflage von mindestens 2 Jahren. Die Volljährigkeit wurde 1950 (in der BRD 1975) von 21 auf 18 abgesenkt. Warum setzt sich dieses Anerkennen einer jugendlichen Weiterentwicklung und Verantwortungsfähigkeit nicht nach unten fort? Oder ist diese Entwicklung (wenn man das mal von den Gesetzen ableitet) seit einigen Jahren rückläufig?

v8iva8x3


Warum setzt sich dieses Anerkennen einer jugendlichen Weiterentwicklung und Verantwortungsfähigkeit nicht nach unten fort?

und wie weit soll die deiner meinung nach gehen?

also könnte mein sohn (4 jahre alt) von einer 33 jährigen gefickt werden wenn es nach deinen wunsch gehen würde!

super einstellung :)^

-.-* spaten

S(.T. Duwponxt


Der Punkt ist mir nur grad eingefallen. Eben las ich aber, daß man mit 14 Jahren in die SPD eintreten kann. Also entweder man traut einigen Menschen Verantwortung zu oder nicht. Es kann ja wohl nicht sein, daß man mit 14 in einer Partei mitarbeiten und die Geschicke unseres Landes mitbestimmen darf, arbeiten und Geldverdienen darf (begrenzt, Jugendschutz), aber erst mit 16 oder gar 18 voll eigenverantwortlich Sex haben darf. Ich sehe da eine Schieflage von mindestens 2 Jahren. Die Volljährigkeit wurde 1950 (in der BRD 1975) von 21 auf 18 abgesenkt. Warum setzt sich dieses Anerkennen einer jugendlichen Weiterentwicklung und Verantwortungsfähigkeit nicht nach unten fort? Oder ist diese Entwicklung (wenn man das mal von den Gesetzen ableitet) seit einigen Jahren rückläufig?

Wenn Du regelmäßig im Psycho-Forum mitliest, dann weißt Du vielleicht, dass es sogar 15-jährige gibt, die erhebliche psychische Probleme bekommen, weil sie mit einem über 30-jährigen geschlafen haben.

Der ältere kann nämlich überhaupt nicht einschätzen, wie freiwillig der Verkehr mit einer Jugendlichen ist. Hast Du eine Ahnung wie sich ein Jugendlicher gegenüber einem älteren fühlt? Wie groß der Einfluss eines wesentlich älteren auf einen so jungen Menschen ist?

In einem Fall hat er sie nur ein bisschen gedrängt, sie hat nachgegeben. In seinen Augen war das ganz sicher freiwillig. Aber sie hat später sexuelle Hemmungen und Depressionen.

Und das deshalb, weil es Kinder sind, die eben noch nicht wissen, was gut für sie ist und noch viel zu viel auf Erwachsene als die Überlegeneren ausgerichtet sind. Sie sind oft noch gar nicht in der Lage sich gegenüber den Wünschen des Erwachsenen richtig abzugrenzen. Schon gar nicht in dem für sie relativ neuen sexuellen Bereich. Auch wenn sie sehr reif rüberkommen. Das ist doch bloß Fassade. Das wirkt auf uns nur so. Reines Gehabe und Sprache. Trotzdem ist die psychosoziale Entwicklung nicht weiter.

Sex zwischen einer 13-jährigen und einem 14-Jährigen ist deshalb auch etwas völlig anderes, weil beide auf gleicher Augenhöhe sind. Ein Erwachsener hat eine ganz andere Wirkung auf Kinder. Besonders wenn das Kind oder der junge Jugendliche Vertrauen zu dem Erwachsenen hat, macht es doch alles mit, was der für gut erachtet. Ob das nun gut fürs Kind/für den Jugendlichen ist oder nicht. Eben weil es im sex. bereich die eigenen grenzen und bedürfnisse noch gar nicht kennen kann.

Und genau das ist das Problem und genau deshalb ist die Altersgrenze genau richtig.

Kyleio


Rayban

Ueberlegt euch mal wie die Reaktionen ausgefallen waeren, wenn das ein Mann geschrieben haette!!

Du kannst hier nachlesen, wie die Reaktionen sind:

Pädophile - Bemitleidenswerte Menschen..

...oder abartige Monster?

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/243656/1/]]

Pädophilie - Definitionen und Meinungen

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/156168/13/]]

Es ist ja nicht so, als wäre dieses Thema noch nie diskutiert worden.

K+leixo


viva83

also könnte mein sohn (4 jahre alt) von einer 33 jährigen gefickt werden wenn es nach deinen wunsch gehen würde!

super einstellung

Ist es Deine Meinung? Du findest sie super? Sonst hat das hier niemand geschrieben - ginge auch nicht, denn es wäre gegen die Forumsregeln, da gegen das Gesetz. :-/

sXa xo


viva83

Ich sprach von einer Schieflage von "mindestens 2 Jahren" - und nicht von 12! Ich bin einerseits gegen eine Verlagerung der sexuellen Eigenverantwortlichkeit von 14 in Richtung 18, und andererseits gegen das Herauslösen der Sexualität aus allen anderen Lebensbereichen, die Verantwortung erfordern. Einige hab ich ja schon angeführt; der Führerschein (Moped, DDR und EU ab 14) käme z. B. noch dazu.

Was zu der Schieflage noch hinzukommt, ist die "Schere" zwischen Gesetz und Realität, die immer weiter aufklafft. Daß Sex mit 13 nicht gerade eine Seltenheit ist, ist bekannt, aber wird das jetzt weniger, wenn die Gesetze strenger werden? Ich glaube nicht, es wird nur mehr Straftaten und Verurteilungen geben. Ich finde den Ansatz völlig falsch. Es geht immer nur um das Beheben von Symptomen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH