» »

Gibt's hier noch andere Frauen, die öfters wollen?

M|o7nd,inxi


@Jürgen M

Da steht ganz einfach,dass die Pille diese Krankheit ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Lichen_sclerosus]]) auslösen kann. Angeblich verschwindet die Krankheit nachm Absetzen-bei mir blieb sie leider und bei vielen anderen ausm Selbsthilfeforum auch. Sie gilt als unheilbar..dabei wird die ganze Genitalschleimhaut (ich drück das immer so aus)hornhautmäßig,kann sehr leicht einreißen und verfärbt sich weiß. Je nachdem in welcher Phase man grad ist,brennt oder juckt es dann und die Schamlippen und die Klitoris bilden sich zurück.

@ Ischtar:

Nur wieviele informieren sich,was sie da nehmen ?

ERlltikxa


hm--.-

Nun also bei mir wird das ausgelöst durch meine Schilddrüsenunterfunktion nehm ich mal an. So genau hab ich da eigentlich nicht nachgefragt, aber letzte Zeit fühl ich mich einfach durch die Pille so ein bisschen eigenengt. Ich hatte früher nicht Regelschmerzen und jetzt ziept es ab und zu mal.

Ach an sich ist das alles so komisch.

Sollte ich dauerhaft wieder Single sein werd ich mal mit meiner Ärztin redne und nach ner anderen Lösung schauen.

Natürlich hoffe ich aber noch lang lang lang mit meinem Schatz zusammen zu bleiben.

MjonxiM


Die Entscheidung musst du treffen. Für mich persönlich wäre es keine Option, diese "Krankheit" unbehandelt zu lassen. Die Pille verschleiert das ganze nur oder macht es (wie gesagt, wird vermutet) sogar schlimmer. Mal abgesehen davon wirkt die Pille auch negativ auf die Schilddrüse.

Besser wird es durch die Pille mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.

ENllikxa


Ich glaub ich kontaktier mal meine Ärtzin

Weil bei der bin ich jetzt erst 2mal gewesen, war vorher bei ner anderen. Ich hab am Scheideneingang so kleine Punkte die sie mir als Entzündung gedeutet hat und mir jeden scheiß verschrieben hatte. Naja die neue hab ich bisher nicht darauf angesprochen...

lwady-x1


Die Pillenindustrie verdient schließlich Milliarden an dem Teufelszeug!

An den verursachten Nebenwirkungen (Krebs,...) verdient sie abermals Milliarden!

Glaubt ihr etwa, von denen ist irgendjemand an einem wirkungsvollen und nebenwirkungsfreien Medikament interessiert?

Nieeemals!

Wir sind die Goldesel der Pharmaindustrie!

Je kränker die Menschen desto reicher die Pillendreher!

Nur meine Meinung.

lg

m=ivstvxieh


naj, ich denke, wenn man/frau sich anschaut, wer...

an den entscheidenden posten sitz (forschung) - nämlich die männer - musst du nicht lang nachdenken, warum das SO ist....

....dem mann ists doch wurscht, wenn frau krank wird...hauptsache, sie sind nicht betroffen.... ;-)

TZimx 2


Ich melde dazu mal vorsichtig einen Einwand an, Frau Schwarzer...

:(v

Jtürg en M


Irgendwie kommt mir der Threat immer mehr wie eine Hexenverprennung der Pille vor. Natürlich hat jedes Medikament/Verhütungsmittel Nachteile. Die Pharmaindustrie macht mit der Pille den Frauen ein Angebot, das jeder freiwillig annehmen kann, aber nicht muß. Die Nebenwirkungen sind im Beipackzettel beschrieben und werden auch gerne vom freundlichen Mediziner, der die Pille verschreiben muss, erläutert.

Es gibt aber auch Vorteile vor anderen Verhütungsmitteln, die für viele Frauen der Grund sind, sich für die Pille zu entscheiden.

m+istHvileh


öhm, dann plädiere ich ma für die PILLE für ...

...die HERREN der Schöpfung :-p

...ich würde euch gerne den vortritt überlassen....

wer von euch würde gerne als erster die Pille als 'versuchskaninchen' nehmen - nur ma sooo gefragt ???

fgeuers~ternchxen


Die Nebenwirkungen sind im Beipackzettel beschrieben und werden auch gerne vom freundlichen Mediziner, der die Pille verschreiben muss, erläutert.

Du warst noch nie bei nem Beratungsgespraech beim Gyn was Verhuetung angeht, oder auch was Libidoprobleme angeht ...

Glaub mir von insgesamt drei Aerzten die ich wegen Libidoproblemen ansprach kam kein einziger mit der Vermutung es koenne an der Pille liegen, nicht einer.

Von meinen insgesamt 8 Frauenaerzten im Laufe der Jahre haben mich genau 2 auf ne Spirale hin beraten weil ICH sie darauf gedraengt habe.

Bei anderen Problemen die durch die Pille kamen wie emotionsschwankungen z.B. wurden mir immer nur andere Pillenpraeperate empfohlen aber NIE alternative Verhuetungsmittel.

Und ich bin nicht auf den Mund gefallen, ich fordere meine Aerzte was Auskuenfte angeht und dennoch sind eben gerade Gyns sehr stark auf das Wunderverhuetungsmittel Pille fixiert und wollen da auch ungern von abruecken.

MNonxiM


@ JürgenM:

gebe dir recht! Es ist nur ein Angebot! Ich mache auch weniger der "Pille" den Vorwurf, als den uninformierten Ärzten. Die sorgen nämlich dafür, dass Frauen die Pille trotz NW weiternehmen, indem sie sie einfach abstreiten. So ging es mir 3 Jahre lang mit 3 verschiedenen Ärzten. Und ich Idiot hab ihnen noch geglaubt!

Solange eine Frau die Pille verträgt, kann sie sie auch nehmen!

fWeuersFteArncxhen


@ MoniM

Da kann ich nur zustimmen, wer sie vertraegt ist beneidenswert weil es ein praktisches und einfaches Verhuetungsmittel ist.

Aber wehe dem, der Probleme hat, der bekommt kaum Beratung von den Fachaerzten immer nur andere Praeperate, wird als simulant hingestellt oder eben als lustlos weil die Beziehung nicht stimmt etc ... man wird einfach nicht ernst genommen wenn man mit Libidoproblemen als hormonell verhuetende zum Arzt geht. Zumindest ist das meine persoenliche Erfahrung. Lediglich ein einziger Facharzt hat mir geraten dringend eine alternative Verhuetung zu suchen, mein Neurologe, weil ich eine heftige Form von Migraene mit Komplettausfaellen habe, aber niemals ein Gyn.

fkeuerRstebrncxhen


Nachtrag: die Migraene ist so gut wie weg seit einigen Monaten ... wer weiss ob es auch mit den Hormonen zusammen hing ... ich nicht.

MroniUM


@ feuersternchen:

Ich würde auf "Ja" plädieren, denn

1. Kopfweh sind ebenfalls häufige NW, Migräne immerhin noch eine "gelegentliche" und

2. ist es bei mir genauso! Unter dem Ring hatte ich ca 2x/Woche Kopfschmerzen.

Seit dem Absetzen ist es wie vor dem Ring: Ich bin seit 8 Monaten Kopfschmerzfrei :)^

dBieSaFnfte


Tja, nur leider streiten die meisten Ärzte die Nebenwirkungen der Pille ab und spricht man sie an, dass man welche hat, werden alle anderen Gründe aufgezählt, bishin zur Partnerschaft, aber um Gottes Willen nicht die Pille.

Da darf man sich dann nicht wundern, dass die Frauen die Nebenwirkungen hinnehmen und das Sexleben in der Partnerschaft oft genug leidet anstatt dass man auf Alternativen umsteigt.

Tja, da muss man sich eben selbst informieren und in manchen Threads zeigt sich schon sehr massiv, welche Nebenwirkungen die Hormone haben. So hatten in einem Forum sage und schreibe 200 Frauen Libidoverlust unter der Pille. Und da soll nochmal wer sagen, die Nebenwirkungen kämen selten vor >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH