» »

Gibt's hier noch andere Frauen, die öfters wollen?

D:eAtHD-ShAxdoW


ne sie nimmt die normale pille ...

naja danke hoffe ma es wird bald wieder klappen :)*

dDieSaxnftxe


Wenn es nicht klappen sollte, sollte sie vielleicht mal eine andere Pille versuchen.

MjonixM


WIe definierst du "normale Pille" ;-), es gibt zig verschiedene Mikropillen, sie unterscheiden sich in den Gestagenen oder auch in der Konzentration des Östrogens. Da kann es schon sein, dass ein Wechsel etwas bringen würde.

Muondoi ni


Mir persönlich

wäre halt auch das Risiko zu hoch gewesen,dass ich dank Pille mir den falschen Mann raussuche und ihn nachm Absetzen nicht mehr leiden kann. Da ich doch ein ziemliches "Nasentier" bin,wäre bei mir die Gefahr wohl sehr hoch gewesen ;-D Ich stell mir irgendwie vor,dass der Sex intensiver ist mit "dem richtigen" Mann.

r}achYeengexl65


ja, das ist er :)^

JFür{gexn M


@MoniM

Wie lange nimmt sie die Pille schon nicht mehr?

Das 1. Mal hat sie sie wohl so vor 5 Jahren abgesetzt. Danach ging unser Sexualleben fast komplett den Bach runter, so dass sie nach einem Jahr wieder angefangen hat. Danach hatte es sich wieder auf normalem Niveau eingepeglt. Nachdem sie vor etwa 3 Jahren dann eine Operation hatte hat sie aber nicht mehr angefangen. Das eigentlich schlimme ist aber, dass 100% der Initiative von mir ausgehen muss und ich nachher immer das Gefühl habe, dass sie nur mit mir schläft um mir einen Gefallen zu tun.

sie sagt es fühlt sich so an als würde ich (mein Glied^^) irgendwas mit in ihre scheide reinziehen...

Wie sieht das mit der Länge der Schamhaare aus. Wenn die mir reingezogen werden kann es auch ziemlich weh tun (beiden!).

freuersteyrnchxen


ich verhuete mit spirale weil die pille derart lustoetend war. naja seit ich ne fernbeziehung fuehre bin ich dauerrollig. wenn ich meinen partner um mich hab koennt ich den ganzen tag sex haben, kann schon sein, dass das an den langen phasen dazwischen liegt kann aber auch daran liegen, dass der sex mit diesem mann einfach nur perfekt ist... ist mir eigentlich auch egal weil ich es geniesse so "personenbezogen nymphoman" zu sein.

d:iZeqSanf^te


Jürgen, wie lange ist deine Frau nun schon hormonlos, also von dem Zeitpunkt an, wo sie abgesetzt hat. Das ist nämlich wichtig. Denn bei manchen Frauen kann es bis zu einem Jahr dauern, bis die Libido wieder da ist - und wenn sie dann wieder mit der Pille angefangen hat, nach diesem einem Jahr, fängt das gane wieder von vorne an und man hätte nicht sagen können, ob es nach einem Jahr nicht doch besser geworden wäre.

Ist sie denn nun schon ein Jahr hormonlos? Und wenn ja, würde ich ihr mal raten, zu einem Endokrinologen zu gehen. Denn die Lustlosigkeit kann darauf hindeuten, dass hormonell bei ihr etwas nicht stimmt (z.B. ein gewisses Hormon nicht ausreichend produziert wird) oder sie sogar eine hormonelle Erkrankung hat. Ich würde das mal untersuchen lassen.

JHürgenx M


@dieSanfte

Der Zustand besteht nun seit etwa 3,5 Jahren. Damals ist ihr ein Eierstock entfernt worden, was allerdings keine Auswirkung auf den Hormonspiegel haben soll.

Der Hormonspiegel ist auch mal untersucht worden und war zu niedrig. Leider weiß ich nicht mehr welches Hormon und wieviel. Als Lösung gäbe es nur eine Hormonbehandlung, die etwa einer Fruchtbarkeitsbehandlung gleich käme. Wegen der Nebenwirkungen hat der Arzt damals aber dringend abgeraten. Er meinte das normalisiert sich irgendwann wieder (das kenne ich doch irgendwo her ...).

Meine Schwierigkeit ist aber, dass meiner Freundin nichts fehl, und sie daher auch nicht besonders viel Energie in das Thema investiert.

dRieS!an(fte


Der Zustand besteht nun seit etwa 3,5 Jahren. Damals ist ihr ein Eierstock entfernt worden, was allerdings keine Auswirkung auf den Hormonspiegel haben soll.

Ok, das wäre auch eine Erklärung. Es hat natürlich Auswirkungen, denn die Eierstöcke produzieren Hormone, unter anderem auch Testosteron, das für die Lust verantwortlich ist.

Als Lösung gäbe es nur eine Hormonbehandlung, die etwa einer Fruchtbarkeitsbehandlung gleich käme. Wegen der Nebenwirkungen hat der Arzt damals aber dringend abgeraten. Er meinte das normalisiert sich irgendwann wieder

Ok, eine Hormontherapie ist wirklich nicht so ohne. Da wäre eben die Frage, ob sie das machen möchte, damit sie diese niedrigen Werte des einen Hormons ausgleichen will.

Ansonsten könnt ihr wirklich nur darauf hoffen, dass es sich irgendwann normalisiert - wie der Arzt meinte - oder ihr müsst euch damit abfinden. So schwer das sicherlich ist :°_

JSürgzeYn xM


oder ihr müsst euch damit abfinden. So schwer das sicherlich ist

Schwer ist das eigentlich nur für mich. Meine Freundin hat wirklich kein Problem damit.

Dbiospa_LasgciUva


Ich will auch öfter als mein Freund |-o Aber wozu gibts denn Vibratoren &co. :)^ ;-) Und wenn er dann sieht wie ich es mir selber mache wrd er meistens auch scharf...oder er sagt genervt "muss das JETZT sein, ich bin müde"^^

-mAlinax-


Ich gehöre leider nicht zu diesen Frauen. Meinen Partner würd es sicher erfreuen, daher finde ich es schade das es bei mir nicht so ist.

Ich nehme auch die Pille seit ungefähr 10 Jahren und war noch nie eine richtige Sexbombe. Mitunter sogar Phasen wo ich gar keine Lust habe.

Ich befürchte das es von der Pille kommt. Und das werde ich auch bald austesten obs stimmt :-).

Generell hat jeder Mensch ein anderes Sexbedürfnis, aber ich glaube kaum das es der Mehrheit entspricht wenn man sehr sehr selten Lust hat, wie es bei mir der Fall ist.

Es ist nicht so das es mich total stört, aber man ist ja jetzt jung und straff und dann sollte man auch jetzt viel Spass dran haben.

MJondi[nxi


@-Alina-

Ich befürchte das es von der Pille kommt. Und das werde ich auch bald austesten obs stimmt

:)^

Alle meine männlichen Kumpels liegen mir andauernd in den Ohren,dass ihre Freundin nie will-einmal im Monat ist das Höchste der Gefühle (die verhüten natürlich alle mit Pille und Co)-ich weiß ja nicht woran DAS liegen könnte %-| %-|

Und wenn du dann die Weiber dazu hörst,da heißts dann immer "ach wir haben soooooo ein tolles Sexleben" (da sieht man wie gut manche sich was einreden können bzw. wie ungern sie die Wahrheit sagen)

J0ürge'n xM


@Mondini

Ich denke, dass es einfach der Normalfall ist, dass Frauen seltener Sex wollen, als Männer. In diesem Forum gibt es aber auch einige Fälle, wo es genau anders herum ist. Beschweren tun sich aber meist nur die, die zu wenig bekommen.

Ich persönlich kenne auch ein Paar, wo sie mit der Pille verhütet und sich beschwert zu wenig Sex zu bekommen. Um die Situation zu verkomplizieren muss man jetzt noch sagen, dass er eine total süße Freundin (neben seiner Partnerin!) hat. Sie (die Nebenbuhlerin) ist auf dem Papier verheiratet und lebt mit ihrem Mann nur noch aus Kostengründen und wegen der Kinder zusammen. Letztens hat sie mir erzählt, dass mein Kumpel noch nie mit ihr im Bett gewesen wäre, obwohl sie sich nichts sehlicher wünscht, als endlich mal wieder Sex zu haben. Stell Dir mal vor, Du hättest ihn als Partner.

Und wenn du dann die Weiber dazu hörst, da heißts dann immer "ach wir haben soooooo ein tolles Sexleben"

Diese Aussage halte ich für logisch. Immer wenn Deine Freundinnen Sex wollen, bekommen sie welchen. Besser kann es doch gar nicht laufen, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH