» »

Gibt's hier noch andere Frauen, die öfters wollen?

MZonDdixni


@Jürgen

Dann sind die Frauen so eben zufrieden...aber wie gesagt,im NFP Forum sind sicher auch Frauen die das als Alltag erleben was du beschreibst und die trotzdem noch über ihren Mann herfallen!

Ich jedenfalls freu mich aufs Wochenende *fg*

@ -Alina-:

Na dann kann ein Versuch ja nicht schaden...gegen die Regelschmerzen gibts ja auch was homöopathisches.

Exl|lika


Hm....

Nun ich würde gerne ohne HOrmone verhüten nur leider setzt meine Periode dann nur alle 6-12 Monate ein und das ist zu wenig und ich hab irgendein syndrom, sry kann mir den namen nicht merken. Hatte auch schon zysten um die Eierstöcke, weil meine Regel einfach von allein nicht einsetzt.....

Von daher hat mir bisher jeder Arzt die Pilel geraten aber ich muss sagen ohne fühle ich mich viel viel viel besser.... und mein Libido... hachja..^^

IVsch4taxr


Oh je, wenn ich das lese, bekomme ich echt Angst.

Ich nehme seit 8 Jahren die Pille und meine Libido ist meinem Schatz jetzt schon fast zu ausgeprägt.

Wenn ich jetzt absetzte und das wird noch schlimmer, da tut mir mein Schatz jetzt schon leid. Trotzdem finde ich, dass es langsam Zeit wird meinen natürlichen Zyklus "wiederzuentdecken".

MKonixM


@ Ellika:

Du meinst wahrscheinlich PCOS, wobei das oft fälschlich diagnostiziert wird. Meistens handelt es sich "nur" um PCO (dh. du hast gerne Zysten am Eierstock, die wiederum deinen Eisprung unterdrücken). Die Pille überdeckt dein Problem nur! Wenn du wieder mit ihr aufhörst, wirst du wieder lange Zyklen haben, da nichts an der Ursache dieses Problem gemacht wurde! Einige Mediziner (va Gyns in der Forschung) befürchten sogar, dass die Pille dieses Problem verschlimmert!

Deswegen halte ich es für wichtig, die Pille bei diesem Problem abzusetzen, um die Ursache für die PCO (oder auch die PCOS) zu ergründen. Nach ca 3-6 Monaten, wenn die "Pillenhormone" aus dem Körper komplett verschwunden sind, dein Zyklus also wieder im "Normalzustand" (was auch immer das dann bei dir ist) ist, kann dann mit der Ursachenforschung begonnen werden. Dies macht am besten ein Endokrinologe.

Mögliche Ursachen (ua):

-Schilddrüsenfehlfunktion

-Testosteronüberschuss

-Insulinresistenz

Ich kann echt nicht so ganz verstehen, wieso die Frauenärzte da immer die Pille geben! In einigen Fällen kann durch die Pille die natürlich Funktion der Eierstöcke wieder angeregt werden. Aber dazu muss man sie halt auch mal wieder absetzen und schauen, ob es geklappt hat! Anstattdessen, lassen die FA's es dabei, und das Problem bleibt bestehen.

MAoncdini


@Ischtar

Meinem Freund ist meine Libido normalerweise ja auch zuviel..aber who cares ? Ich spring ja deswegen nicht jeden anderen Mann dauernd an. Ich lauf dann halt "lebendig" durch die Gegend,"dauergeil" zu sein vermittelt so ein Gefühl von..ja wie soll ich das beschreiben ?? Vll so "haben sie noch Sex oder golfen sie schon?",weißt was ich meine ? Ich find das überhaupt nicht schlimm,dass ich diesen Trieb nicht ständig befriedigen kann.

f;rituzelacak 1


@Alina

Du schreibst:

Ich finde es auch schlimm wenn man da lügen sollte nur um eine heile Welt vorzugaukeln. Da mir das eigentlich sowas von egal ist, also sprich ich bin so zufrieden-weil ich kenne ja nichts anderes ist ja klar dann.

Und dann liest man in einem anderen Forum: "Verlassen und weiß nicht warum?"

Genau das hat Mondini mit fehlender Beziehungsarbeit beschrieben. Ich könnte als Mann sagen: mir fehlt Zärtlichkeit und Kuscheln ja nicht das ist nur das Problem meiner Partnerin denn es fehlt ja IHR und nicht mir und ich habe nicht das Bedürfnis danach. Sie wird in einer solchen Beziehung niemals glücklich sein und wenn Sie sich selbst etwas wert ist in dieser Beziehung auch nicht bleiben. Umgekehrt und gemünzt auf Sex gilt das gleiche.

I-sc.htar


Ich spring ja deswegen nicht jeden anderen Mann dauernd an.

Das würde ich sicher auch nicht tun ;-)

Ich find das überhaupt nicht schlimm, dass ich diesen Trieb nicht ständig befriedigen kann.

Ständig muss ja auch nicht sein. Aber was, wenn aus jedem zweiten mal nur noch jedes vierte mal oder noch weniger wird :-/ Und wie fühlt ER sich, wenn er SIE öfter abweisen muss.

M>ondwini


Danke fritzelack

genau das habe ich gemeint..Diese Einstellung "ach interessiert mich doch nicht,wenn ich nie Bock auf Sex hab und mein Partner drunter leidet",die erleb ich leider häufig bei Frauen mit Libidoverlust. Das sind dann nachher aber auch die,die sich dann bei mir ausweinen wenn die Beziehung außeinander geht bzw. der Partner entsprechend anders reagiert (fremdgehen,Pornokonsum).

Erleb ich grad ständig sowas %-|

MRonIdixni


@Ischtar

Ich grab ihn gar nicht mehr an,so werd ich auch nicht abgewiesen,er kommt oft genug an und will selber.

Vll ist das auch nur bei mir so,aber ich leide nicht darunter,dass er nicht so oft möchte wie ich (ein Mann leidet darunter ja häufig). Weil ich wie gesagt mit diesem Gefühl der Dauergeilheit gut leben kann. Ich fühl mich damit sexy und attraktiv,da muss das nicht befriedigt werden. Ob du damit leben kannst,musst du natürlich für dich selbst entscheiden *G*

fYeujerVstern6chen


*g* Mondini

du hast so recht ! Ich erinnere mich aber auch sehr gut daran, wie meine Wahrnehmung war als ich noch mit Pille verhuetete und meine Libido eben so war wie sie war. Ich KANNTE es nicht anders, fuer mich war das damals echt voellig normal und Frauen die oefter wollten war in meinem Kopf ne Erfindung der Pornoindustrie *weglach*. Mir hat echt nichts gefehlt, weil ab und zu hatte ich ja auch Spass am Sex ... zumindest die ersten Jahre noch bzw zumindest das, was ich damals als Spass oder Lust kannte (kein Vergleich mit heute)

Jesses wenn ich damals gewusst haette was fuer Steigerungsformen von Lust es in MEINEM Koerper ohne Hormone gibt ;-D Das ist mir erst heute bewusst, nachdem mein Koerper mir eben zeigt wie sich Lust ohne Unterdrueckung durch Hormone anfuehlen kann ... aehm und ich weiss jetzt auch, dass dauerrollige Frauen KEINE Phantasywesen von durchgeknallten Maennern sind ;-)

fxeuer;ster7nchxen


@ Mondini

Ich grab ihn gar nicht mehr an, so werd ich auch nicht abgewiesen, er kommt oft genug an und will selber.

Vll ist das auch nur bei mir so, aber ich leide nicht darunter, dass er nicht so oft möchte wie ich (ein Mann leidet darunter ja häufig). Weil ich wie gesagt mit diesem Gefühl der Dauergeilheit gut leben kann. Ich fühl mich damit sexy und attraktiv, da muss das nicht befriedigt werden. Ob du damit leben kannst, musst du natürlich für dich selbst entscheiden *G*

:)^ :-p wir sind uns aehnlich in dem Punkt ^^

IFsch{txar


Oh, nicht mehr angraben, da würde mir aber was fehlen |-o

fYeu\erst?eKrnchexn


Oh, nicht mehr angraben, da würde mir aber was fehlen

neneee nicht gar nicht angraben *g* aber eben auch nich immer ... das artet in Stress sonst fuer meinen Partner aus wenn ich immer angewackelt komm wenn ich Lust hab, ganz echt. Einfach ne gesunde Mischung eben, er weiss dass ich nicht unwillig bin wenn er spontan poppen mag.

Btluex01


Jesses wenn ich damals gewusst haette was fuer Steigerungsformen von Lust es in MEINEM Koerper ohne Hormone gibt Das ist mir erst heute bewusst, nachdem mein Koerper mir eben zeigt wie sich Lust ohne Unterdrueckung durch Hormone anfuehlen kann... aehm und ich weiss jetzt auch, dass dauerrollige Frauen KEINE Phantasywesen von durchgeknallten Maennern sind

Genau meine Rede!;-)

Ich freu mich auch schon auf´s WE :=o :=o :=o

@ Ellika:

eine Freundin von mir hat Mönchspfeffer zur Zyklusregulierung genommen. Ich weiß aber nicht, ob sie wirklich PCO hatte. Ich würd da nochmal andere Ärzte konsultieren!

f+eue"rsteqrnchxen


@ Blue01

;) erstaunlich viele Erfahrungsgenossinen hier ^^

*sniff* ich muss leider noch drei Wochen warten - Fernbeziehungen koennen qualvoll sein in der Hinsicht ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH