» »

Der Sex eures Lebens und die Liebe

E mma_P}eexl hat die Diskussion gestartet


Die folgende Frage richtet sich übrigens in erster Linie an die Männer, da ich mich für deren Sichtweise interessiere - ich will aber keine Geschlechtsgenossinnen ausgrenzen. ;-)

Stellt euch mal vor, ihr lernt eine Frau kennen, die euch wirklich sympathisch ist. Ihr versteht euch super, nur haben euch eure Erfahrungen in den letzten Jahren vorsichtig werden lassen, so dass ihr -was eine Beziehung angeht- erstmal ganz vorsichtig seid.

Wie es so läuft, nach einigen Treffen landet ihr doch im Bett und... es ist einzigartig! Ihr habt den Sex eures Lebens, bettmäßig die totale Traumfrau und an sich ist alles prima.

Mal angenommen, ihr schlaft nun weiter mehr oder weniger regelmäßig mit dieser Frau (ich meine nicht, dass man sich zum Sex verabredet, sondern z.B. zusammen DVD sehen und manchmal eben Sex), führt das dann dazu, dass euer Interesse an der Person nachlässt? Seht ihr sie dann mit anderen Augen?

Wird sowas dann nach einiger Zeit automatisch zu einer reinen F***-Beziehung? Oder könntet ihr euch trotzdem noch in sie verlieben und eine Partnerschaft aufbauen?

Ich hoffe, die Frage ist nicht total idiotisch... ;-D

Antworten
GorünerR ~Kaktuxs


Die Frage ist NICHT idiotisch. Die Frage ist durchaus zutreffend.

Also ich würde mich wohl schon in diese Frau verlieben, außer sie macht mir schon zu Beginn deutlich, dass ich nur eine Art Sex-Partner wäre.

Es hängt aber auch davon ab, wie man sich sonst - abseits des Sex - versteht. Wenn der Sex die einzige Gemeinsamkeit ist, dann würde ich keine Beziehung mit ihr wollen.

olgo9shxi


Nun, da Gefühle nicht nach objektiven Kriterien zu beurteilen sind kann alles sein. Jede Einschätzung, jeder Rat kann richtig und genauso falsch sein. Musst halt auf die sonstigen Zeichen achten und dich entscheiden ob du dich ihm gegenüber offenbaren willst, falls du mehr ald ein F....beziehung willst. No risk, no fun.

D:er mkl>e\ine xPrinz


ich verliebe mich hauptsächlich über sex in eine frau.

es kann mir zwar auch passieren, dass ich mich völlig unabhängig vom sex in eine frau verliebe, aber das bleibt dann auf einer platonischen, schwärmerischen ebene.

wenn ich mit einer frau sehr guten sex habe, zeigt mir das, dass ich mich so öffnen kann, wie ich es brauche, um glücklich zu sein, es ist ja hauptsächlich die frau, die eine bestimmte art des zugangs zu mir findet, damit ich mich überhaupt so öffnen kann. das wiederum gelingt nicht vielen. wenn es gelingt, dann sind bei mir alle tore offen, der rest geht von alleine.

also, sehr guter sex (sehr subjektiv!) ist bei mir in sehr hohem maß eine unabdingbare voraussetzung, mich zu verlieben. aber ich muss dazu sagen, dass ich kein mann bin, der sex und gefühle gut trennen kann, beides hängt bei mir sehr stark zusammen.

andere, die sex und gefühle besser trennen können, mögen dir vielleicht was ganz anderes sagen.

Ebmma_xPeel


Danke für eure Antworten! :)*

Musst halt auf die sonstigen Zeichen achten und dich entscheiden ob du dich ihm gegenüber offenbaren willst, falls du mehr ald ein F... beziehung willst

In meinem Fall (daher die Frage ;-) ) ist die Situation etwas anders gelagert: Wir kennen uns seit einiger Zeit und haben vor kurzem zum ersten Mal miteinander geschlafen - es war so erstaunlich gut, dass ich jetzt nicht sicher bin, ob ich das gut finden soll oder nicht. ;-D

Es hängt aber auch davon ab, wie man sich sonst - abseits des Sex - versteht. Wenn der Sex die einzige Gemeinsamkeit ist, dann würde ich keine Beziehung mit ihr wollen.

Wir verstehen und prima und es ist auch nicht so, dass wir uns "zum Sex verabreden". Wir treffen uns ganz normal, sehen DVD, kuscheln - und manchmal schlafen wir miteinander.

Ich habe das Gefühl, dass er sich in dieser Hinsicht aber schon ein wenig zurückhält, d.h. er drängt mich nicht oder so.

Daher habe ich mich gefragt, ob er vielleicht befürchtet, es könne so eine Sex-Gechichte werden?

Oder aber er will nicht mehr und will mir keine Hoffnungen machen?

Ich will ja auch eigentlich nur erfahren, ob ich was kaputt machen kann, wenn ich mit ihm schlafe, obwohl wir eigentlich noch in der Kennenlernphase sind. :-/

G8Rner Kiaktxus


Was willst eigentlich Du selbst?

Nur Sex? Oder könntest Du Dir selbst eine richtige Beziehung mit ihm vorstellen?

e[lCamar


kommt auf den menschen selbst an... fragen wäre da ne möglichkeit, wenn ihr euch schon ne weile kennt... wirklich weiterhelfen kann dir von außen wahrscheinlich keiner.

E4mmqaR_PSeel


Was willst eigentlich Du selbst?

Nur Sex? Oder könntest Du Dir selbst eine richtige Beziehung mit ihm vorstellen?

Genau da liegt vermutlich das Problem ;-)

Ich bin gerade in einer etwas schwierigen Phase was mein Privatleben betrifft... und eigentlich ist es der schlechteste Zeitpunkt überhaupt, um eine neue Beziehung zu beginnen. :-/

Andererseits finde ich ihn auf jeden Fall schon mehr als nur nett und das macht mir zu schaffen...

Ich genieße das Zusammensein mit ihm und der Sex ist toll.

Die oben stehende Frage habe ich gestellt, weil ich gern wüsste, ob ich mir die Chancen auf eine Beziehung von Vornherein kaputt mache, wenn wir es erstmal so vorsichtig laufen lassen und ich trotzdem mit ihm ins Bett gehe.

Das wäre einfach zu schade...

Versteht jemand, was ich meine?

hUombNr1uchxer


ich kann sex und leibe denke ich nicht trennen. aber habe von freundne gehört das es ihnen spass macht nur für eine f beziehung da zu sein.

Glrün>eTr Kakxtus


Ja, ich verstehe was Du meinst.

Du genießt diesen Mann und zwar jeden Aspekt, also auch Sex.

Du hast eine "quasi-Beziehung" mit ihm, ohne allerdings eine wirkliche Beziehung zu wollen.

Ich würde sagen, das geht so lange gut, wie Du es weiterlaufen lässt, ohne über Beziehung zu sprechen.

Wenn aber jemand von euch dieses Thema anspricht, dann wirst Du wohl Position beziehen müssen und dann könnte es Probleme geben.

Cuhecxker27


Hm, also bei mir ist es eher so, dass ich mich durch sex sehr stark verliebe.

Da ich durch sex, irgendwie mein inneres gebe, bin ich bei ner Partnerin die mir gefällt, recht schnell verliebt, bis über beide ohren.

Allerdings hatte ich auch schon nen Ons, dadurch dass wir so schnell sex hatten, hat mich auch nix mehr an der Frau interessiert. Aber sie war auch net mein Typ.

Etmm9a_P?eexl


Sagen wir, ich könnte mir schon gut vorstellen, eine Beziehung mit ihm zu führen, aber irgendwie erst, wenn ein paar andere Sachen geklärt sind und das wird sicher noch eine Weile dauern...

:-/

Es wäre blöd, wenn ich mir diese Chance (dass er mich als "potentielle Partnerin" sieht/sehen könnte) verbaue, nur weil wir jetzt die Finger nicht voneinander lassen können. ;-D

Von ihm weiß ich übrigens nur, dass es bei ihm lange dauert, bis er sich auf eine Beziehung einlässt. Ich denke daher nicht, dass er mich zu einer "Aussprache" drängen wird.

M/etateherxon


lass dir doch Zeit

und es ist immer ganz gefährlich Männer sozusagen zu drängen. Wenn du ja eh weißt dass er länger braucht um sich in eine Beziehung einzulassen, dann genieß die Zeit die ihr so verbringt. Wenn er dich und eine Beziehung will, wird es so kommen, will er nicht, wirst du ihn da vermutlich auch nicht von abbringen können.

Ich kann dir aus meiner Erfahrung zumindest so viel sagen, dass aus Bettgeschichten wirklich gute Beziehungen werden können (bereits selbst erlebt). Ich denke aber auch, dass es nicht der beste Weg ist sich kennen zu lernen. Für mich spielen viele andere Faktoren auch eine Rolle wenn ich mit einer Frau Sex haben möchte, also nicht nur die optischen, sondern auch Intelligenz, Ausstrahlung, Stil, etc. Ich würde die hübscheste Frau der Welt nicht anfassen wenn du dumm wie Brot ist. Und das lernst man erst nach einiger Zeit kennen.

Aber hey, solang es sich für dich schön anfühlt, du die Zeit zusammen und den Sex genießt dann lass es wie es ist. manchmal zerstört schon ein Wort die gesamte Magie des Augenblicks...

MBiR+oLi


Was unterscheidet

den jetzigen Zustand denn eigentlich von einer Beziehung?

Geht ihr zum Notar, hinterlegt ihr eine Satzung beim Amtsgericht oder wann beginnt die Beziehung?

Du magst ihn, er mag dich (möglicherweise), ihr verbringt gemeinsam Zeit und seid gern zusammen. Was denn noch?

Dieses ganze verkopfte Herangehen an Beziehungsfragen ist für mich nicht nachvollziehbar. Entweder seid ihr nun verliebt oder nicht. Was kann denn da wichtiger sein?

eEleKment@axl


Sex mit Beziehung zu verknüpfen halte ich nicht unbedingt für sinnvoll. Wenn Du den Partner auch ohne den sexuellen Aspekt anziehend, interessant und so toll findest, daß Du gerne sehr viel Zeit mit ihm/ihr verbingen willst, solltest Du Dir Gedanken über eine Beziehung machen. Vor allem mal mit Ihm darüber sprechen. Nicht daß er am Ende eine ganz andere Sichtweise hat, als Du.

So, wie Du es im Moment schilderst, habt ihr eine reine F**kbeziehung. Das kann ja auch vollkommen in Ordnung sein, nur werdet euch über Eure Situation klar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH