» »

Ist die Wahrscheinlichkeit echt so groß?

m?atze} rx. hat die Diskussion gestartet


ich habe mir einige einträge durchgelesen und habe jetzt ein wenig angst bekommen. besonderes bei der frage :"schwanger trotz rausziehen"....

da ich diese methode auch öfter bei meiner freundin benutze.

ist die wahrscheinlichkeit denn wirklich so groß?

matze 8-)

Antworten
s1udde]nly


annähernd gleich gross wie beim "drinlassen"

n;inche{n1x986


mensch hast du ne ahnung! natürlich kann man dabei schwanger werden! also du jetzt weniger, aber deine freundin, musst ja selber wissn, ob du des risiko eingehen willst vater zu werden, aber ich würds ehrlichgesagt nicht!

na dann noch weiterhin viel spaß und hoffentlich auch viel glück wenn ihr nicht bald mal an verhüterlies denkt!!

lg

K[leQinhaxsi


na hör mal

Noch nichts vom Lusttropfen gehört der schon vorher raus läuft ???

K8leiin,hasi


na hör mal

Noch nichts vom Lusttropfen gehört der schon vorher raus läuft ???

JHohn8 Raxmbo


du spielst wohl öfter an der Klippe mit deinem Leben, also wenn du nicht Vater werden möchtest, dann würde ich lieber was drüber ziehen, ist besser.

K>ur|t


Verhütungsmethoden

Ich finde es einfach ein Unding, daß es immer wieder, im Zusammenhang mit Verhütung genannt wird, dabei hat es mit Verhütung nichts zu tun.

Alle reden immer vom "Lusttropfen", aber der alleine ist es ja nicht.

Der eigentliche Orgasmus und die Ejakulation müssen nämlich nicht gemeinsam stattfinden.

Oft ist es so, daß man, wenn man kurz davor ist, vor allem, wenn ein Liebesspiel sich etwas länger gestaltet, schon richtig ejakuliert, auch wenn der eigentliche Orgasmus noch nicht erreicht ist.

Bei Orgasmus kommt dann meist noch eine "Ladung", aber das was davor kommt ist mehr als nur ein Tröpfchen und hat eben auch ausreichend Spermien um ein Kind zu zeugen.

Und im Extremfall reicht eine Samenzelle, um ein Ei zu befruchten ...

FUrau Dr.e Wqintxer


Russisches Roulette

aber natürlich ist es total gefährlich den Penis erst kurz vor dem Orgasmus rauszuziehen. Da kannst du ihn gleich drin lassen. Mach dir unbedingt einen Pariser drüber..... ode willst du Vater werden?

a,uch[ eineD Freu4ndxin


Und außerdem find ich das Rausziehen ziemlich gemein

für die Freundin. :-( ich würde mir da verarscht vorkommen.

S!tad@tkxind


jaja, diese Jugend... die werden auch nich klüger.

Bin zwar schon ein alter Sack (21) aber wär nich mal mit 12 so bekloppt gewesen. Noch nie ne Bravo gelesn oder Bio Klasse 5 gehabt?

Mxaz


ganz so wirkungslos isses aber wohl auch nicht da da das spermienfeindliche Scheidenmilieu kleine Spermienmengen abtötet, und von "großen" Mengen vorm Orgasmus hab ich noch nie gehört. Sicher ist es natürlich trotzdem nicht

K#urxt


@Maz

Ich weiß ja nicht, woher Du Dein Wissen nimmst, abr für mich macht das keinen Sinn.

Wenn dem so wäre, dann hätte die Evolution versagt und bei den ganzen Tricks, die die Evolution so "erfunden" hat würde mich das schon stark wundern, was eine Scheidenflora, die Spermien abtötet, für Vorteile haben soll.

Vielleicht mag Deine Aussage stimmen, für die meiste Zeit des Zyklusses, aber ich denke, daß in der "gefährlichen" Zeit die Flora sehr wohl Spermien "leben" läßt im Gegenteil ist bekannt, daß in der Frau (ich glaube in der Gebährmutter) sogar Drüsen existieren, die eine Art "Marschverpflegung" für Spermien produzieren.

Außerdem ist man beim GV sehr weit in der Vagina und nahe dem Muttermund, wenn auch nur ein Spermium dort hineinkommt, und beim "Vorspritzen" (gemeint ist nicht nur der Lusttropfen, sondern das Ejakulat, was auch schon vor dem "Point of no return" kommen kann, siehe meinen Beitrag oben) können es nun mal tausende davon sein, dann ist eine Schwangerschaft nun mal möglich.

Mit welcher Wahrscheinlichkeit ist dabei nebensächlich, zumindest wenn sie deutlich über der einer echten Verhütungsmethode, wie Kondome oder Pille, liegt.

TH0bi


annähernd gleich gross wie beim "drinlassen" [/qoute]

Das stimmt nicht ganz ich denke es ist schon ein wahrscheinlichkeitsunterschied ob man 10Millionen oder 1000 Spermien auf die reise schickt.

Trotzdem ist die methode als extrem unsicher zu bezeichnen

APlina-qKixra


Und das mit dem Spermafeindlichen Scheidenmilieu stimmt absolut nicht!!! Im Gegenteil, es ist genau wie gesagt wurde... gerade um den Eisprung herum können die Spermazellen durch das Scheidenmilieu einfacher nach oben richtung gebärmutter wandern!!!

Und vor dem Hintergrund ist bei Sex direkt am Eisprung oder ganz kurz davor auch die Wahrscheinlichkeit bei 100 Samenzellen nicht geringer als bei 2 Millionen!!!!!

MUaz


@ kurt:

doch das Scheidenmillieu ist Spermafeinfdlich weil sauer (niedriger Ph Wert). Spermien werden dort schnellbewgungsunfähig und sterben ab weshalb ja auch so eine Riesenladung (basischer) Prostataflüssigkeit nötig ist (die brauchen die Spermien).

Und ich habe noch nie vor dem Orgasmus ejakuliert schließlich wird da ja alles durch die Kontraktionen rausgespritzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH