» »

Männlichen Sexualtrieb abschalten

p7ois)on66x6


jetzt kommt grad mal der Hobby-Psychologe aus mir raus:

Was sind denn die Ursachen für diesen enorm ausgeprägten Sexualtrieb?

Hab ja schon öfter mal gehört, dass man nach den Ursachen forschen soll, um das Problem zu lösen

Ich meine - nicht jeder kommt mit so einem extrem ausgeprägtem Sexualtrieb auf die Welt :-/

h%abaxri


poison666

das frauen auf arschlöcher stehen, kann ich nur bestätigen. meine eigene frau hatte schon mehrere verhältnisse, während unserer ehe. warum, keine ahnung, sie weiß es angeblich selber nicht. es hat sich aber jedes mal herausgestellt, das der typ, den sie gerade mal wieder hatte, ein riesen arschloch war. ich habe da keine hoffnung daß sie es nochmal rafft. jetzt fragt wieder jeder, warum ich mir das gefallen lasse. ich kann es nicht ändern, aber ich liebe sie. trotz allem.

RXahjas+ Gnaxde


Vielen ist halt auch die Freundschaft wichtiger als der Sex.

Vielleicht hatten/haben die Mädels auch irgendwie Angst davor, dass die Freundschaft kaputt geht wenn Sex ins Spiel kommt.

Quatsch. Das ist nur die Rechtfertigung, die man zu hören kriegt, wenn man Frauen vorwirft, dass sie einen nicht erotisch und aufregend fanden, obwohl man ihre Kisten geschleppt hat. Vielleicht waren sie einfach nur gelangweilt.

Für zahlreiche Mädel war bzw. bin ich ein gute Kumpel. Ich kann nicht mehr zählen, wievielen ich beim Umzug geholfen habe, Bilder oder Lampen angebracht habe oder als Seelenklemptner hergehalten habe. Um es richtig zu verstehen: Ich habe das gern gemacht. Es waren richtig "nette" Beziehungen, Zuhören - kein Problem. Viele von diesen Frauen wissen, dass ich jederzeit helfe, egal wobei.

Meinen Wunsch, mal weibliche Haut, möglichst in voller Ausführlichkeit, zu genießen, jagte ich vergebens hinterher. Zu Sex hat sich jedesmal ein anderer gefunden!!

Ist die Welt gerecht?

Auf einer tiefenphilosophischen Ebene: ja, aber das führt hier zu weit.

Auf einer oberflächlichen Ebene: nein, natürlich nicht.

Ein erster Fingerzeig, warum das Nettsein allein nicht hilft, findet sich [[http://heartless-bitches.com/rants/niceguys/niceguys.shtml hier]]. Bitte den harschen Ton nicht persönlich nehmen; lieber ein bisschen mit Humor sehen und den Kern der Wahrheit erkennen, der da drin steckt.

Ein kommerzieller Dating-Guru hat einen Spruch: "Attraction isn't a choice". Eine Frau hat keine Wahl, ob sie sich von einem Mann sexuell angezogen fühlt oder nicht; genau wie ein Mann keine Wahl hat, eine unansehnliche Frau wunderschön zu finden (von Ausnahmen abgesehen).

Absolute Hilfsbereitschaft ist eher abtörnend als erotisch.

pBois:on666


habari

weißt du, würdest du jetzt zum Arschloch mutieren, dann wäre ihr das auch nicht recht!!!

Sie hat dich als Fels in der Brandung, und sucht bei den Arschlöchern irgendeine Bestätigung.

Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass sich die Frauen immer mehr emanzipieren und die Männer unter den Löffel stellen.

Es war ja auch nicht immer so, dass die Männer so lieb und süß also auf gutdeutsch treudoof waren...

Also ich meine damit, dass sie dich sicher liebt so wie du bist und dass du ihr die Welt zu Füßen legst, aber dass sie andererseits auch das Gegenteil dazu braucht... Also dass dieser grundgedanke Mann steht über Frau irgendwie in ihr drin hängt? Kann mich manchmal nur schölecht ausdrücken, hoffe es kommt hier nicht falsch an

Schweift aber jetzt auch irgendwie vom Thema ab.

Mich würde interessieren, wo die Ursachen dieses ausgeprägten Sexualtriebs liegen könnten - hat einer ne Idee?

G<rünHer* Kakxtus


Mich würde interessieren, wo die Ursachen dieses ausgeprägten Sexualtriebs liegen könnten - hat einer ne Idee?

Weiß ich nicht. Am Testosteronspiegel? Ich bin kein Mediziner. Aber ich weiß nur, dass ich seit meiner Pubertät darunter zu leiden habe. Leider brauche ich es nun mal jeden Tag oder vielleicht würde auch alle paar Tage genügen, wenn dann zumindest guter Sex drinnen wäre.

Naja, wurscht. Meine rechte Hand will immer, wenn ich auch will ;-)

Aber wirklich befriedigend wäre es nur, wenn der Trieb ganz weg wäre.

T{imZ 2


Danke für die netten Versuche. Um eins klarzustellen: ich halte meine sexuellen Wünsche bestimmt nicht für einen übermäßig ausgeprägten Sexualtrieb! Es geht um das Verlangen nach Harmonie und körperliche Nähe im "normalen" Rahmen. Ich will nix überdurchschnittliches, weder qulitativ noch quantitativ.

Viele der hier im Forum getexteten Beiträge sind da um Längen vorraus.

Es geht also nicht darum, Ursachen für extremes sexuelles Verlangen zu finden. Hab ich nicht! Würde einfach mal rumknutschen und mehr als einmal pro Jahr Sex haben! Extrem ??? ??

Und aus diesen Gründen versuche ich, dieses Verlangen mit der Realität zu vereinbaren und im Kopf gegen NULL zu fahren.

Ändert an meinem Leben nichts, ich lerne nur, damit umzugehen!

Tximx 2


Vielleicht sollte ich es mal als Arschloch versuchen?!?

Wenn mich eine bittet, den IKEA-Schrank zu montieren, lass ich den Macho raushängen: "Nur wenn du dich nackig ausziehst! ..."

(Ich muss selber drüber lachen... ;-))

pKoi2son66x6


Tim

Ok, so ist es bei dir - aber bei dem Threadstarter scheint es wohl schon extremer Sexueltrieb zu sein, oder täusche ich mich?

Bei Kaktus und bei dir geht es drum, überhaupt einmal wieder Sex haben zu können! Da muss/kann/sollte man nach Gründen, nicht nach Uraschen suchen, haste völlig Recht!

Ich dachte nur, ich komm mal wieder aufs ursprüngliche Thema zurück, also bleib locker, ich wollte dich keinesfalls irgendwie persnlich angreifen!

Thim x2


Ich hab'das auch nicht als Pers. Angriff verstanden!

Danke für deine Mühe als Hobbydachkastenentrümpler.

He - das war ja so ähnlich wie zuhören! DANKE!;-)

G>rün.er Kaoktuxs


Vielleicht sollte ich es mal als Arschloch versuchen?!?

Wenn mich eine bittet, den IKEA-Schrank zu montieren, lass ich den Macho raushängen: "Nur wenn du dich nackig ausziehst! ..."

Tim

könntest Du das denn? Bzw. würdest Du es wollen?

Um ehrlich zu sein ist keine Frau es wert, dass man sich so sehr für sie "verbiegt" (und umgekehrt ist es kein Mann wert, dass eine Frau sich für ihn so sehr verbiegt).

Bei Kaktus und bei dir geht es drum, überhaupt einmal wieder Sex haben zu können! Da muss/kann/sollte man nach Gründen, nicht nach Uraschen suchen, haste völlig Recht!

Für mich hat Sex einfach nichts Positives mehr zu bieten. Bisher war er immer mit viel seelischem Leiden verbunden. Nein, ohne Trieb ist es deutlich angenehmer.

Ich dachte nur, ich komm mal wieder aufs ursprüngliche Thema zurück, also bleib locker, ich wollte dich keinesfalls irgendwie persnlich angreifen!

Ich weiß ja nicht, wie es den Anderen hier geht. Aber ich konnte in Deinen konstruktiven und positiven Postings keinerlei persönlichen Angriff entdecken. Ganz im Gegenteil: Mit Dir kann man super diskutieren. Du greifst niemanden an, vertrittst aber doch deutlich Deine Meinung. Sehr schön :)^

c^laziurext


xor

Dann sag mir bitte wie die Therapie heißt welche den Sexualtrieb entfernt.

Das hatte ich eigentlich nicht gemeint, aber es gibt durchaus einige Methoden den Sexualtrieb ohne Medikamente unter Kontrolle zu bringen. Zum Beispiel autogenes Training, Meditation, und sehr viel Sport.

Sicherlich findet man Namen von Medikamenten aber es ist wirklich schwer detaillierte Erfahrungsberichte o.Ä. zu finden. Ursache ist m.E. wie gesagt, dass sich jeder nur für die Verstärkung des Sexualtriebs interessiert, niemand für das Abschalten.

IMHO interessieren sich die meisten für das normale Ausleben des Sexualtriebs, nicht für die Verstärkung mit Hormonen.

In den USA wird "chemical castration" bei Sexualstraftätern eingesetzt und dort gibt es auch wissenschaftliche Studien dazu. Erfahrungsberichte eher nicht, glaube kaum, daß Sexualstraftäter solche ins Netz stellen.

Die Nebenwirkungen der verwendeten Medikamente sind aber nicht ohne: Brustwachstum, Depression, Müdigkeit/Antriebslosigkeit, etc.

Wenn du ernsthaft glaubst dass es nicht möglich ist, dass große Menschenmengen (> 50% einer Bevölkerung) kollektiv einem Irrtum unterliegen dann solltest du schleunigst ein Geschichtsbuch aufschlagen.

Beim Sexualtrieb sind es eher 99% und außerdem ist Sex kein Irrtum.

ptoison-666


Hobbydachkastenentrümpler

zu sein macht Spaaaaaß!

und nun? Ach Mensch, ich bin so neugierig, was für "Typen" ihr seid, hätte so gerne Bilder von euch, würde euch gerne kennenlernen dann wäre das alles einfacher

in meinem nächsten Leben werde ich anstatt Tipse auf jeden Fall Seelenklempner ;-)

ppoifson6x66


danke, Kaktus @:)

also wobei ich dir auf jeden Fall zu 100% zustimme ist, dass sich keiner irgendwie verbiegen soll! Wichtig ist, dass man sich selber immer treu ist, sonst kann das als Schuss im Ofen enden, also man bezweckt eher das Gegenteil. Wer noch nie ein Arschloch war, der wird sicher nie ein Arschloch werden!

Was aber meiner Meinung nach wichtig ist - man muss sich interessant machen!

T'imM x2


Und es wurden erste Nachweise geführt, dass Arschlöcher interessant sind!

Kaktus: Nein, ich könnte das nicht. Musste bei dem Gedanken selbst lachen.

Poison: Danke für das Angebot. Natürlich geht so etwas nicht im Forum. Mal angenommen, wir würden uns kennen lernen und wir reden über vieles... im Endefekt häte ich keinen Ausweg gefunden, aber eine Handy-Nr. einer Kumpeline mehr im Telefonverzeichnis...

p|oiQson6t6x6


ich bin grad am überlegen, was einen Mann zum Arschloch macht...?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH