» »

@Damen: Was genau versteht ihr unter Blümchensex? Was nervt?

LeovHuxs


hotkey

Lernen fängt immer mit der Erfahrung an. Sei neugierig, was dein Körper mit dir macht. Und rede ihm nicht drein. Lass die Erregung langsam kommen und überlegt euch, wie ihr weitermachen wollt, wenn du doch zu schnell kommst.

Aber auch, wenn die Erregung zusammenbricht und du erstaunt feststellst, dass du von ihr zärtlich aufgefangen werden musst, um wieder in die Gänge zu kommen, bis dein Gedankenkarussel Ruhe gibt... Lass es geschehen, wie es kommt.

Hinterher bist du um eine bereichernde, belustigende, peinliche, überwältigende, enttäuschende wie auch immer Erfahrung reicher. :)* :-).

M}ae782


Uhu

Schönes Einschlafritual!@:)

Aber so auf Dauer, immer nur....da würde mir doch was fehlen. |-o

M aex82


wenn die Erregung zusammenbricht

Das ist bei unserem ersten Mal passiert. Er hat mir dann Passagen aus seinem Tagebuch vorgelesen, das hat eine Atmosphäre tiefen Vertrauens hergestellt. Und als wir dann irgendwann zusammen schliefen, war´s wunderschön!!!x:) x:) x:)

EE99x9


Ich denke, Blümchensex steht mehr für Einfallslosigkeit und Missionarsakt. Wer ein wenig über Tantra bescheid weiss, der weiss auch genau, dass nicht nur sehr heftige Bewegungen zum irrsten Orgasmus führen können.

Ich denke, dass es in unserer heutigen Gesellschaft den meisten nicht mehr möglich ist so abzuschalten, dass wirklich die Sinne zum tragen kommen und die wahrsten Gefühlsstürme über den Körper hereinbrechen.

ujhux2


Mae82

Es ist nicht so, dass ich was dagegen hätte, mal Sex wieder zu "zelebrieren". Es ist auch nicht so, dass wir es nie z.B. a tergo auf dem Sofa machen würden mit oral zwischendurch. |-o

Ich wollte nur sagen, dass ich nicht jedes Mal das ganze Kamasutra durchexerzieren muss. Und auch nicht jedes zweite Mal. Ich bin noch nie mit einer Peitsche ins Bett gegangen, und der Arsch meiner Frau ist auch noch Jungfrau, ohne dass ich etwas vermisse.

Vor allem aber: Bei all dem Stress mit den Kiddies und dem Alltag usw. ist es seeeehr, sehr viel besser :)^, ein paar Mal die Woche dem viel gescholtenen Gute- Nacht- Blümchensex zu frönen als dass sich wenig bis gar nichts mehr abspielt.

Ich glaube auch, dass in real existierenden deutschen Betten der Hase in vielen Fällen genauso hoppelt wie bei meiner Frau und mir. Es ist nur so eine modische Redensart geworden: "Du darfst nicht immer bloß Blümchensex haben!"

p.s. Geh ich richtig in der Annahme, dass die Formulierung

Schönes Einschlafritual!

hier nicht ironisch gemeint war?

TXonokxha


"Du darfst nicht immer bloß Blümchensex haben!"

Wer sagt denn das? Kann doch jeder machen wie er will...

Allerdings ist das was du da beschrieben hast für mich eher Selbstbefriedigung an der Ehefrau als Sex Uhu (nicht dass mir dafür nicht auch noch andere Formulierungen einfallen würden) ;-)

LooIvHus


Uhu

:)^

Sowas in der Art meinte ich mit "Blümchensex ist bei mir positiv besetzt".

E999 ebenfalls :)^. Ich bin sicher, dass in der Richtung Tantra viel mehr "zu holen" ist als in der Richtung Leistungssport.

M-ae8x2


Uhu

nicht ironisch gemeint

Nein, war es nicht! Mir gefällt das auch, und findet mir eher zu selten statt, weil wir meistens nicht gleichzeititg ins Bett gehen.

mal Sex wieder zu "zelebrieren"

Das geht auch bei uns nur, wenn wir "kinderfrei" haben. Zum Glück werden die langsam groß, und diese Zeiten häufiger... :p>

Meist findet so ein Zwischending statt: Nicht richtig zelebriert, aber doch bei gedämpter Beleuchtung und mit dem einen oder anderen Stellungswechsel - und mit viel, viel Genuss!:p> x:)

u*hxu2


Es ist doch drollig,

wenn man gewisse Kommentare voraus ahnen kann.

Allerdings ist das was du da beschrieben hast für mich eher Selbstbefriedigung an der Ehefrau als Sex Uhu

Denkste? :-( Denkste!!! :-D

Sei versichert, dass nichts geschieht, was meine Frau nicht will. ;-) Unter dieser Maßgabe finde ich allerdings nichts Verwerfliches daran, sich beim (Blümchen-) Sex mit der lieben Gattin auch Triebbefriedigung zu holen. :p>

nicht dass mir dafür nicht auch noch andere Formulierungen einfallen würden

Immer raus mit der Sprache! Nur keine falsche Schüchternheit! Wir sind doch hier unter uns. ;-)

@mae82

Mir gefällt das auch, und findet mir eher zu selten statt, weil wir meistens nicht gleichzeititg ins Bett gehen.

Ich habe mir angewöhnt, meinen anderweitigen nächtlichen Tatendrang (Uhus sind nun mal nachtaktiv) zu begrenzen und öfters mit meiner Frau gemeinsam die Schlafzimmerschwelle zu überschreiten. Damit mit ihr nicht unser Sexleben vorzeitig einschläft. :-)

sUcihlLumpf1x5


Blümchensex wurde hier schon auf der ersten Seite beschrieben, ich würde das auch so definieren...und ab und zu mal kann das ja auch ganz nett sein, wenn beide müde oder abgeschlafft sind, aber wie auch schon erwähnt wurde, die Mischung machts... ;-D

Öfter als (höchstens!!) einmal im Monat würde ich auch keinen Blümchensex wollen!! Bißchen mehr Pep darf es schon gerne sein... :)^

M/ae8x2


Uhu

Damit mit ihr nicht unser Sexleben vorzeitig einschläft.

Das ist uns allerdings (in 25 Jahren) noch nicht passiert, auch wenn mein Liebster eher nachtaktiv ist. ;-)

GLia076


hotkey:

Wenn noch jemand irgendwelche Tipps hat: Immer her damit!!!

Okay, da wäre noch einer:

Mir ist klar, dass man nichts verallgemeinern kann; und dass sich die meisten Frauen früher oder später schon sehr für´s Lecken begeistern können - aber sehr viele können das nicht von Anfang an, weil es fürs erste Mal (sei es nun generell das erste Mal oder nur das erste mit einem "neuen" Mann) schon sehr intim ist, so close up an der privatesten Körperstelle betrachtet zu werden.

Bei einer Nicht-Jungfrau solltest Du nach mehreren Dates auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass ihr das rein körperlich zu wenig wäre, weil sie der Sache schon so lang entgegenfiebert, dass sie gerade beim ersten Mal besonders leidenschaftlich braucht.

Loov=Hxus


dass sie gerade beim ersten Mal besonders leidenschaftlich braucht.

(Als Zitat nur ein zufälliges Beispiel)

Vielleicht hängt es auch mit der Fragestellung zusammen, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass der Tenor lautet: Die Frau braucht, der Mann liefert. Macht er's gut, ist er ein Held x:), wenn nicht dann Niete >:(.

Das ist natürlich ein buntes Bild in krasses s/w vereinfacht, aber immer wenn ich diesen Tenor heraushöre, wird mir mulmig. In all den Leistungsanforderungen, denen wir Männer uns stellen (sollen), finde ich, dass Sex nicht eins obendrauf sondern ein Ausgleich sein kann: Fallenlassen, geschehen lassen, fließen, Zärtlichkeit, spüren, wahrnehmen, in den Augenblick hörend...

Wenn ein Mann seine Seele so öffnen würde, damit auch verletzlich wäre, welche Frau kann damit umgehen?

Wenn wir also doch im Wesentlichen und zunächst alle erstmal Nieten sind... ist es doch besser, gar nicht von Nieten zu sprechen, uns zu nehmen wie wir sind und uns auf den Weg zu machen, der unser Leben, Lieben und Lernen ist.

b;ertmxan


In all den Leistungsanforderungen, denen wir Männer uns stellen (sollen), finde ich, dass Sex nicht eins obendrauf sondern ein Ausgleich sein kann: Fallenlassen, geschehen lassen, fließen, Zärtlichkeit, spüren, wahrnehmen, in den Augenblick hörend...

:)^

Wenn der Sex mal "schlecht" sein sollte, kann es nicht eine "Niete" geben. Da sind Zwei dran beteiligt und Umstände, die es beeinflussen können.

LTovHDus


Da sind Zwei dran beteiligt

Ja.

Trotzdem ist es wohl auch richtig, dass bei einer Reihe von Zeitgenossen die Bereitschaft zu lernen, sich an die eigene Nase zu fassen, nicht gleich beleidigt zu sein etc. recht begrenzt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH