» »

Hobbyprostitution. Leicht verdientes Geld?

h`ab(axri


lama lama

was meinst du wieviele zur uni gehen und sich damit ihr studium finanzieren.

W%eeisser3Tiger


ich würde nie für Sex Geld zahlen ... alleine deshalb schon, weil für mich Sex nur dann erfüllend und schön ist, wenn beide Seiten Spaß daran haben ... und nicht weil es ein Geschäft oder eine Dienstleistung ist. Ich habe auch nie Geld dafür genommen - obwohl es schon einige Frauen gab, die mir dies nach einem ONS angeboten hatten, wenn ich sie noch ein weiteres Mal erotisch verwöhnen würde.

Mal abgesehen davon: Was am Anfang für viele Frauen verlockend klingt, nämlich mit Sex Geld zu verdienten, wird in den allermeisten Fällen schnell zur nicht unerheblichen psychischen Belastung. Aber das merken die Betroffenen meist erst, wenn´s zu spät ist. Ich kann davon nur abraten.

h}abgari


weisser tiger

ich glaube aber daß dich da keine frau fragen wird.

J^an =Te$nxner


@ MuyCaliente

Die Diskussion dazu, dass Frauen auch durch ONS und Ehemänner gefährdet sind, fand ich ganz schön naiv. Sicherlich können auch Ehemänner und ONSs Frauen schlagen und zu gewissen Handlungen nötigen, aber deshalb das Risiko durch Freier zu bagatellisieren, ist schlichtweg dumm.

Entschuldige, wer hat hier irgendwas bagatellisiert??

Die Gefahr, die der Frau droht, geht ganz wesentlich davon aus, dass die Frau mit einem fremden Mann alleine ist, soweit gebe ich dir recht.

Aber wie um Himmels willen kommst du mir nichts dir nichts auf die Idee, ein "ONS würde seine Eroberung grundsätzlich mit mehr Respekt behandeln als ein Freier eine Hure"? Zumal der Freier "ja vor Nötigung und Gewalt nicht zurückschreckt und soweiso nur denkt, eine Hure wäre nur für das eine da"...

Wie bitte kommst du zu so profundem Wissen über den Charakter des Freiers an sich?? Aus irgendwelchen RTL2-Reportagen?

Oder hast du selbst umfangreiche Erfahrungen mit Freiern oder Paysex algemein gemacht?

Bei allem Respekt, aber so eine pauschalisierende Diffamierung halte ich schlichtweg für dumm!! :(v

(Entschuldige bitte den etwas scharfen Ton, aber manchmal muss ich mich halt eben ein bisschen echauffieren... )

@:)

hoabaZri


die meisten

bilden sich ein, von dem gewerbe ahnung zu haben. anscheinend stammt deren wissen wirklich von rtl2, oder ähnlichen, berichten. ich könnte mich manchmal kugeln, was da für ein blödsinn zustande kommt.

f_ootxy


Um nochmal auf mein beispiel zurückzukommen, das muss ich jetzt nochmal erwähnen, weil sich die Diskussion in Richtung "Gefahren" (bei ihr / bei Ihm) entwickelt hat.

Dadurch, dass sie ja mit niemandem richtigen Sex hatte, sondern nur Dienste für Fußfetischisten angeboten hat, konnte sie öffentliche Plätze wählen, meistens tagsbüber ein sehr belebter Park und hat sich dort mit demjenigen meist nett unterhalten und bekam dabei die Füße massiert. Da die meisten hoch zufrieden waren machten sie öfters Termine und wenns dann mal mehr als massieren sein sollte, hat sie für diese Termine (die dann nur 1-2 mal die Woche zustandekamen" ne Freundin zu der Zeit mit in die Whg eingeladen, die sich im Nachbarzimmer aufhielt. Der Freundin gab sie dann auch noch was von dem Geld und nach einigem zögern hat sie auch begonnen mitzumachen und so Ihr studium zu finanzieren. Beide haben so echt gutes Geld verdient und sich nie nackig machen müssen, ich fand das damals echt gewitzt, hab aber schon lange keinen Kontakt mehr zu denen, da ich nicht mehr in dieser unistadt wohne und dort nicht mehr studiere.

hZabaxri


footy

du hast noch vergessen, daß die dann meißt auf die füße wichsen wollen.

VICE, für 20 € a la kart ficken? das glaubst du doch selber nicht. dafür kriegste höchstens einen gekloppt.

M!uyCaBlienpte


@ JanTenner

Wenn du meinen Beitrag nochmal aufmerksam liest, wirst du feststellen, dass ich von Freiern spreche, die "vor Gewalt und Nötigung nicht zurückschrecken". Ich differenziere also durchaus. Mir ist klar, dass es auch andere Freier gibt.

Und mein Wissen habe ich nicht von rtl2, da ich diesen Sender fast nie sehe, sondern aus dem Leben. Habe beruflich mit den Fällen zu tun, in denen es schief ging. Und glaub mir, das ist härter als rtl2.

fWooxty


@ habari:

Diese praktik haben sie von vorneherein ausgeschlossen, obwohl einer Ihnen mal 500€ dafür geboten hat.

JMan Tnennxer


@ MuyCaliente

Ich will ja auch keine Freier verteidigen, die vor Gewalt und Nötigung nicht zurückschrecken!

Ganz im Gegenteil, ich würde sogar ganz allgemein vor "Männern" warnen, die vor Gewalt nicht zurückschrecken!!

Ich befürchte aber, solche Männer wird es in allen Lebensbereichen geben, warum ausgerechnet bei den Freiern der Anzeil an nötigenden und gewaltätigen Männern exorbitant hoch sein soll, leuchtet mir nicht ein.

Männer, die im "real life" Charakterschweine sind, werden vermutlich auch in ihrer Rolle als Freier Charakterschweine sein und umgekehrt...

hOa9baxri


muy caliente

es gibt aber auch leute, die beruflich damit zu tun haben, und trotzdem nichts raffen. ich hatte kürzlich einen leserbrief in der zeitung, in dem ich das problem der freier angesprochen habe, die ohne kondome wollen. laut manchen frauen sind das mittlerweile schon um die 80 %. die reaktion war der leserbrief eines vereins, der mit dem gesundheitsamt zusammen arbeitet und sich um prostituierte kümmert. mir wurde vorgeworfen daß ich mir das zusammenreimen würde. die frauen wären, dank diesem verein, so gut aufgeklärt, daß so etwas keine frau machen würde.

es ist traurig, daß gerade leute die es besser wissen müßten, so dumm sind. genauso traurig ist es, daß viele frauen das spiel mitmachen, nur um überhaupt noch etwas zu verdienen. ich weiß wovon ich rede, da ich selber so einen laden habe. bei uns gibt es aus diesem grund keinen zärtlichen bereich mehr, da die freier dahin gehen, wo es ohne gemacht wird und ich das strikt verboten habe. die frauen haben kaum noch etwas verdient. es sind heute welche von denen in anderen läden und machen es ohne. bei uns gibt es nur noch sm und fetisch.

MYuy9Callienxte


@ habari

Traurig, aber wahr.

M^uyCnalxiente


Und kiwi810?

Jetzt interessiert es mich aber, was kiwi810 denkt! Hast du eine Entscheidung getroffen?

Tvimy 2


Vielleicht sollte sie zusätzlich bedenken, dass sie mit Umsetzung ihrer Ziele, mit sofortiger Wirkung in einen Wettbewerb einsteigt. Konkurenz soll zwar Geschäfte beleben, aber sie muss damit rechnen, dass sie Marktanteile anderen wegnehmen muss. Wie die Konkurenz auf so etwas reagiert, wie diese organisiert und geschützt ist, sollte evtl. recherchiert werden...

hzanbarxi


ich würde es einfach probieren.

du mußt aber aufpassen mit wem du zu tun hast. anzeigen, daß hostessen gesucht werden, stehen ständig in der zeitung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH