» »

Nervosität vor Geschlechtsverkehr

MTahrc_l hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander

Ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Problem..

Also, es geht um folgendes:

Bin nun mit meiner Freundin etwa 3 Monate zusammen, kenne sie bereits seit mitte letzten Jahres ziemlich gut.

Unser Problem bzw. vorallem meins ist, dass ich ziemlich nervös werde, wenns drum geht, mit ihr zu schlafen.

Das geht soweit, dass entweder die Errektion nicht wirklich da ist oder wenn sie mich oral befriedigt, dass ich nicht komme..

Geschlafen haben wir bisher dadurch noch nie miteinander, möchten es aber gerne..

Nun meine Frage ist, wie bringe ich diese Nervosität weg?

Weiss langsam echt nicht was ich machen kann...im Vergleich zu vor etwa 1 Monat ists schon besser geworden, aber trotzdem noch lange nicht zufriedenstellend...

Bin dankbar für jeden Tip!

Marc

Antworten
B ailey's82


Die Frage ist doch erstmal: Warum bist du nervös? Wovor hast du Angst?

Denk nich soviel nach ;-)

tIobix81


Das ist vollkommen normal. Die ersten 10-15 mal als ich GV hatte war ich auch immer sehr angespannt und nervös. Das beruhigt sich mit der Erfahrung, also keine Panik.

MSar=c_l


Das Problem ist, ich weiss nicht wovor ich "Angst" habe bzw. ich nervös bin.

Ich kenne meine Freundin sehr gut und vertraue ihr auch 100%.

Aber irgendwie kann ich mich nicht richtig entspannen..dabei denke ich nicht wirklich nach, versuche wirklich einen freien Kopf zu haben.

Habe auch schon mit ihr geredet und ihr gesagt, dass es nicht an ihr liegt...sie meinte auch dass sie mich nicht drängen will, was sie auch nicht tut - ich möchte es ja auch.

Doch irgendwas blockiert mich, nur weiss ich nicht was es ist... :-(

S'pemcial?-Unixt


Nervosität würd ich als etwas normales und auch gutes einstufen.

So , wie du es aber schreibst, da kommt mir eher der Gedanke an einen Druck, einen Leistungsdruck.

Hätt ich auch keinen anständigen Rat-was könnte man machen ? Vielleicht: alles akzeptieren, wie es ist ? Man kann seiner Freundin in so manchem Punkt nix vormachen ;-) ;-D

"sie will dich nicht drängen " ??? Was heißt denn das ?

pvaul p9anzexr


Genau. Wer von euch beiden ergreift denn eigentlich die Initiative, wenn der GV ansteht? Du oder sie? Vielleicht setzt sie dich ein wenig unter Druck.

Kannst auch zum Psychologen gehen, mit dem lässt sich über sowas reden. Oder Viagra.

S^pecioal-UCnixt


Viagra?

Weiß ich auch nicht. Was stellen sich die Leute so unter Viagra vor?

Man schluckt es und hat automatisch eine Latte die man benutzen kann wie ein Werkzeug ? Ob das so das Ziel sein sollte, wenn man es auf gewöhnlichen Beischlaf und nicht auf Hardcoresex anlegt ?

Würd ich mit Pillen nicht machen wollen. . . nö nö nö

p%aul -paxnzer


Das sollte keine Anregung für ihn sein, nur eine abschreckende Alternative zu den wirklich guten Möglichkeiten.

Sfpe1ciaBl-Unixt


ich hab in der Richtung selber nie wirklich nen Problem gehabt. Ich glaube irgendwo an eine Art instinktives Handeln, das einen führt und alles richtig machen läßt, auch wenn man null Ahnung von nix und auch null Erfahrung hat. Wenn er es ja selber will, dann wird es auch klappen, hab da keinen Zweifel ..

Mfarc_xl


@ Special-Unit:

Sie will mich nicht drängen heisst, als wir darüber gesprochen haben, hat sie gemeint, dass ich mir ruhig Zeit lassen soll etc..

Die Initiative kommt manchmal von mir oder von ihr, ist total unterschiedlich.

Leistungsdruck denke ich nicht, höchstens unbewusst.

Meine Freundin hat mir auch gesagt, dass ich ihr nichts beweisen muss oder dass sie etwas von mir erwarte etc..

Sie drängt mich wirklich in keinster Weise!

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll?!

Ich würde so gerne mit ihr schlafen, doch irgendwie will es einfach nicht klappen...meist im letzten Moment wird nichts mehr draus.

p#aul pVaz>re


Dann müsst ihr euch halt beeilen. Sie sollte sich mal was einfallen lassen, z.B. in einem unerwarteten Moment wild über dich herfallen.

l{ovexboy


ich hatte das selbe Problem.

Als ich in sie eindringen wollte ging es nicht. Die ersten 3 oder 4 Versuche, Sex zu haben, sind gescheitert dadurch.

Irgendwann irgendwie sind wir auf Doggy gekommen, und da ging es auf einmal.

Ein paar mal hatten wir Sex, aber nur Doggy, denn alles andere - habe ich die Erektion verloren.

Mittlerweile ists besser - Missionar, Reiter, Doggy. Geht alles, und ohne Probleme.

Was mir seeeeeeeehr geholfen hat ist (ausser natürlich probieren und probieren) war das Verständnis meiner Freundin. Sie hat mich komplett verstanden und unterstützt. Sie hat gemerkt dass ich unter Druck stehe, weil sie schon erfahren ist, und ich nur "Jungmann". Sie hat mir geholfen, mich "beruhigt" sozusagen.

Rede mit deiner Freundin. Sag einfach dass du dir unsicher bist deswegen, dass ihr es ohne Druck angehen solltet.

Axwfo-O6ngmo Axngoo


Ist doch geil. Nicht alle Frauen sind so verständnisvoll, also nutzt es!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH