» »

Freundin ist moslemisch und darf keinen Sex vor der Ehe

ddt{mlg


Artus

die Türkei kommt irgendwann in die EU alleine weil es die Amerikaner wollen

Wie kommst du den auf die Idee?

F9einf}ühlxig


HALLO anscheinend ließt...

...Du nur die Teile die Du auch nur lesen willst egal was für eine Argumentation hier auftaucht oder sinnige neue Informationen, denn davon sind jetzt einige ans Tageslicht gekommen.

ES IST NATÜRLICH MENSCHENVERACHTEND WENN SOWAS MIT LAKEN DURCHGEZOGEN WERDEN UND ES IST AUCH NICHT ISLAMISCH ! ! !

Egal wer das im Namen der Tradition oder des Islam tut, es ist nicht wahr und es ist zum Kotzen. Ich finde es katastrophal wenn sowas passiert und ich habs leider auch schon häufig mitbekommen ABER nochmals es hat mit Islam soviel zu tun, wie der 1. Fc Köln mit der deutschen Fussball Meisterschaft in diesem Jahr.

Rois$t,ret6to


ABER nochmals es hat mit Islam soviel zu tun, wie der 1. Fc Köln mit der deutschen Fussball Meisterschaft in diesem Jahr.

Wenn das nichts mit dem Islam zu tun hat, warum sind diese "Regeln" dann ausschliesslich in islamisch-dominierten Gegenden anzutreffen?

Z"aub^erx-Stab


sie hat mir erzählt, dass ein tag nach der hochzeitsnacht ihre schwiegermütter und ihre tanten kommen würden und nachgucken, ob das laken mit blut beschmiert ist

So ein perverses und menschenrechtswidrigies Verhalten

wie es diese islamischen Schwiegermütter und Tanten hier zeigen

ist mir in Europa heutzutage sonst eigentlich nicht mehr bekannt.

Es ist ein Zeichen einer äußerst primitiven und menschenverachtenden Kultur.

Und man hört davon immer nur im Zusammenhang mit dem Islam.

c8lamu3


Wie wäre es, wenn die Frau sich ihren zukünftigen Mann komplett selbstständig aussuchen darf? Das nennt man individuelle Selbstbestimmung.

Bin ich sofort dafür, nur müssen die anderen Voraussetzungen auch geschaffen werden.

Das islamische Recht ist teilweise geprägt, wie es in den Großfamilien oder Sippen zur Entstehungszeit zu regeln war. So zum Beispiel das Erbrecht. Stirbt der Mann, so erben die Brüder und sind damit verpflichtet, die Witwe und ihre Kinder zu versorgen. Ist die Familie der Meinung, sie könne noch weitere Kinder brauchen und sie kann sie auch versorgen, wird die Witwe einem ihrer Schwager "zugeordnet". Alles das sind Regelungen die in eine moderne Welt nicht mehr passen.

Wenn wir uns über Jungfräulichkeit und Hochzeitsnacht so künstlich aufregen, vor wenigen Jahrhunderten war es bei uns nicht anders. Da mußten sich auch Zeugen vergewissern, daß die jungen Eheleute in der Lage waren Zeugungsakte auszuführen.

Wenn ich an ein bekanntes Madonnen Kunstwerk aus dem 16. Jahrhundert denke, wovon heute Historiker sagen, es war der Berühmtheit des Künstlers zu verdanken, daß diese Statue nicht vernichtet und er ins Gefängnis gesperrt wurde.

Die Mariendarstellung hatte schlicht und ergreifend die plastische Darstellung von offenem wellendem Haar. Sie war nicht wie damals üblich mit einem Kopftuch dargestellt. Es wäre nach heutigen Moralmaßstäben so, als ginge eine Frau oben ohne und nur mit einem knappen Minirock bekleidet in die Kirche.

Muß der Änderungsansatz nicht schon viel früher beginnen. Vätern zu erklären, daß ihre Söhne schon im Kindergarten und der Grundschule Orientierungsschwierigkeiten haben. Denn das ihnen vorgelebte Bild vom Umgang von Mann und Frau ist hierzulande ein ganz anderes.

Wenn ich mich recht an die Erzählungen meiner Mutter erinnere, war es nach der Vertreibung der deutschstämmigen Bevölkerung aus Rumänien und anderen Balkanstaaten hierzulande nicht anders. Die älteren Frauen trugen durchweg Kopftücher. Das hat sich erst mit dem Generationenwechsel erledigt.

Müssen wir uns nicht besser erklären lassen warum islamisch Gläubige bestimmte Traditionen pflegen. Ihnen erklären warum sie hierzulande für völlig abartig gehalten werden. Das beispielsweise der Verzicht auf Schweinefleisch hierzulande und auch wegen der zwischenzeitlich möglichen Kühlkette kein Dogma sein muß. Denn Schweinefleisch verdirbt in der Wärme sehr viel schneller als Rind- oder Geflügelfleisch Ein Spaziergang unter "Aufsicht" und mit Schleier, bei 30 Grad im Schatten an einem Weiher, an dem Frauen mehr oder weniger angezogen sind, entwürdigend ist. Wenn dann noch hinzu kommt den Aufpassern fallen fast schon die Augen aus.

Wenn eine Frau ihre Intelligenz nutzt, damit Geld verdient, auch wie andere Frauen am gesellschaftlichen teilnehmen darf.

Was bei aller Schelte für die Muslime nicht übersehen werden sollte, ein Eherecht wie wir es heute kennen gibt es im großen und ganzen erst seit 1953. Da wurde erstmals in den zivilrechtlichen Bestimmungen die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau eingearbeitet. Selbst diese revolutionären Bestimmungen betrachten heute, zurecht, manche als sehr antiquiert.

Riistrextto


@clam3

:)^ Guter Beitrag :)^

ditmlxg


Feinfühlig

Magst du nicht auf meine Fragen antworten?

M2r Ko-elnx 75


Heyyy

mein Gott, was werdet ihr plötzlich politisch und religiös hier...

7 Millarden Mensch auf der Welt...

Tausende Rituale in allen Religionen...

Zigtausende Grüppchen, alle mit verschiedenen Werten...

Und dann gibt es diese Randgruppe von fundamentalistischen Islamisten die auf die Jungfräulichkeit bestehen....

Gibt es halt....

d3tmlxg


Und dann gibt es diese Randgruppe von fundamentalistischen Islamisten die auf die Jungfräulichkeit bestehen

Ist es eine Randgruppe?

R"iWstretxto


Und dann gibt es diese Randgruppe von fundamentalistischen Islamisten

Nur dass zu dieser "Randgruppe" schätzungsweise 1000 Millionen Menschen gehören...

c!lqam3


Mr Koeln 75

Und dann gibt es diese Randgruppe von fundamentalistischen Islamisten die auf die Jungfräulichkeit bestehen...

Aber wie uns auch die jüngste Geschichte wieder lehrt, wenn man nicht aufpaßt demagogisiert eine kleine Anzahl von Pöbler eine ganze Masse.

M(r FKoeln S7x5


Wie immer

Alles über einen Kamm schären...

Irgendwo irgendwas negatives über etwas lesen und meinen, das es die NORMALITÄT ist....

Das können hier wohl einige...

Ja, es ist mit Sicherheit eine Randgruppe, in manchen islamischen Ländern könnten diese Grüppchen grösser sein, aber in den meisten sind sie klein und werde selbst im Islam als "Sekten" bezeichnet...

FOeinf4ühJlig


@ tourenwagenmeisterschaft

Feinfühlig, ich möchte gern deine Meinung kennen.

1. Findest du es richtig, dass eine Frau nicht selbst entscheiden darf wann und mit wem Sie Sex hat?

Nein ich finde es total falsch wenn Frauen sich nicht ihren Partner aussuchen können

2. Findest du es legitim, dass Tanten oder Schwiegermütter das Bettlaken kontrollieren nach der Hochzeitsnacht?

Nein es ist nicht legitim sondern schändlich für die Frau und den Islam.

3. Wie siehst du das Verhältnis der nichtmuslimischen Europäer zu Sex?

Ich finde das Verhältnis gestört und nicht normal. Hat aber nichts mit Europäern zu tun ( ich bin auch einer und stolz auf deutschland zumindest in dem meisten punkten)

4. Weshalb ist es schlimm, wenn bei einer Frau, die es sich vom Körperbau her leisten kann, den Ansatz des Tangas zu sehen?

Es ist alles andere als schlimm sondern sexuell sehr anziehend und genau das ist der Punkt. Die Frage ist: Wann blitzt es heraus und wer kann es sehen? Provokation führt immer zu Aktion und deswegen darf sich kein Mann beschweren der muskulös ist und enge Oberteile trägt, wenn er ständig von Typen provoziert oder doof angemacht wird, da er damit rechnen muss. Genauso muss ich doch als Frau damit rechnen, das ich mitunter schräg/doof/geschmacklos angebaggert werde, wenn ich meinen Hintern mit einem aufreizend herauschauenden String präsentiere.

5. Warum ist es immer besser, wenn die Familie den zukünftigen

Mann der Tochter kennt? Sollten nicht Gefühle eine Rolle spielen?

a) Schließt es aus das Gefühle eine Rolle spielen wenn die Eltern bei der Suche nach einem guten Partner helfen?

b) Es KANN ein Vorteil sein wenn die Eltern den Partner mitaussuchen bzw. ihre Meinung mitteilen aber es muss NICHT sein. Der Vorteil liegt sicherlich darin, dass generell Menschen die im Alter unserer Eltern sind, einen anderen Blickwinkel haben als wir. Werte werden oft eher erkannt und je nach Feingefühl kommen Dinge ans Tageslicht, die sonst vielleicht verschwiegen gewesen wären und später zu seelischen Verletzungen geführt hätten.

Was sind es für Leute, die dich wegen deinem Vornamen diskriminieren? Finde ich sehr gemein und wenig weltoffen. Ich möchte wegen meinem Vorname auch nicht diskriminiert werden.

Die Leute sind sehr verschieden. Ob aufm Amt auf Party oder beim Pizzabestellen ( wobei in der Gastronomie ja ohne Ende Muslime arbeiten) werde ich oft benachteiligt. Wenn ich in eine Polizeikontrolle komme, dauerts bei mir immer wesentlich länger als bei anderen.

F|e%infüAhlig


@ Ristretto

Weil die Art und die Kultur ín diesen Ländern generell die Frau über den Mann stellt. Das ist aber SEHR falsch und nicht islamisch. Genau das ist ja der Punkt Leute. Nur weil jemand oder viel im Name des Islam etwas tun, heisst es noch lange nicht das es dem Islam entspricht. In der Bibel wird ein Glas Wein wenn ich mich recht erinnere, nicht als schlecht betitelt wohl aber der Rausch den man hat wenns 20 sind. Wenn dann ein Christ daher kommt und erzählt er könne auf Malle 1 Woche durchsaufen weil er ja Christ sei und das darf, heisst es doch nicht das er recht hat.

Unbestritten gibts ein riiiiiiesengrosses Defizit über die Aufklärung des Islam, nicht nur in europäischen Ländern sondern auch in Arabischen. Wenn wir uns die Türkei und die Story der letzten 80 Jahre ansehen, wissen wir das dort ein absoluter Tyrann, etwas begonnen hat, was in den nächsten Jahren zum Bürgerkrieg führen wird. Wodurch ist es dazu gekommen? Unterdrückung des Islam und somit der Natur und der Liebe der dort lebenenden Menschen!

Die Leute sollten sich gleichermaßen in Ruhe lassen denn was letztlich für uns alle zählt, ist das wir uns nicht die Köppe einhauen, sondern mal cool bleiben sollten und nicht immer versuchen sollten den anderen umzustimmen. Ich habe mich hier nur eingeklinkt weil ich gemerkt habe, dass laufend unwahrheiten auftauchen und mit dem Islam in Verbindung gebracht werde.

cEla{m3


Mr Koeln 75

Ja, es ist mit Sicherheit eine Randgruppe, in manchen islamischen Ländern könnten diese Grüppchen grösser sein, aber in den meisten sind sie klein und werde selbst im Islam als "Sekten" bezeichnet...

Die führen aber in der Öffentlichkeit das große Wort. Die schweigende Mehrheit hält sich, wie in anderen Gesellschaften auch, dezent zurück.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH