» »

Freundin ist moslemisch und darf keinen Sex vor der Ehe

Zhauber-IStab


ihre eltern haben sie streng nach dem islam erzogen ...

sie hat mir erzählt, dass ein tag nach der hochzeitsnacht ihre schwiegermütter und ihre tanten kommen würden und nachgucken, ob das laken mit blut beschmiert ist

Was haben denn nun diese islamischen Schwiegermütter und Tanten tatsächlich für ein perverses Vergnüngen daran,

die jungen Frauen mit ihrer ungebetenen Bettlakeninspektion zu terrorisieren ?

Jeder vernünftige Europäer würde sich doch bei so einer perversen Handlung selbst äußerst dumm und unmoralisch vorkommen !

cwlam3


Feinfühlig

Ich habe mich hier nur eingeklinkt weil ich gemerkt habe, dass laufend unwahrheiten auftauchen und mit dem Islam in Verbindung gebracht werde.

Das will ich nicht ganz so stehen lassen.

Eine vollkommen andere Welt:

In Amerika gibt es vollkommen abgeschieden und eigenbrödlerisch lebend die Mormonen oder Amish. Von hier aus betrachtet können das nur Spinner sein, die dringend missioniert werden müssen. Mit Sicherheit trifft das nicht zu.

Einen großen Unterschied zwischen Mormonen und Muslimen gibt es doch. Der besteht darin, die Mormonen leben zurückgezogen. Sie haben sich gleichsam wie in einem Reservat eingerichtet und aktzeptieren die Staatsmacht, wenn auch manchmal mit einigem Widerwillen.

Muslime dagegen wollen Teil der staatlichen Gesellschaft sein. Ein Teil der führenden Leute tut so als ob sich der Rest der Einwohner ihren Normen und Wertvorstellungen anpassen müßte.

Dabei sei nur der Kopftuchstreit angeführt. Wobei man einen Weg der Umgehung durch das Tragen einer Wollkappe versucht zu gehen. Das hat wiederum ein Verwaltungsgericht in NRW nicht gebilligt.

Anders kann es natürlich sein, wenn wirtschaftliche Interessen wie in Hannover dahinterstehen, wird eben ein Tschadorbadetag eingeführt. Da sind eben nur Frauen zugelassen. Dabei darf mit voller Montur gebadet werden, wofür an "normalen" Tagen eine deutsche Frau, den Hinauswurf wenn nicht ein Hausverbot kassieren würde.

M)r Koselng 7x5


@ CLAM

Die führen aber in der Öffentlichkeit das große Wort. Die schweigende Mehrheit hält sich, wie in anderen Gesellschaften auch, dezent zurück.

Die führen garantiert nicht das grosse Wort...

Nur das was sie sagen ist teilweise so schwachsinnig, dass am halt eher drauf aufmerksam wird.

Mehr ist das nicht, alles Negative fällt halt auf.

Ich kann natürlich nur über die Türkei sprechen und nicht über andere islamisch gläubigen Länder.

Würde mir auch nicht Zustahen ein Urteil über diese Länder zu fällen, die ich nicht kenne...

F;einf|ühlixg


Wenn man...

...in der Türkei eine "salvar" (sehr weite hose bei denen menschen die sie nicht kennen denken jemand hätte einen riesen haufen gemacht und läuft durch die weltgeschichte) oder islamische Hemden trägt, KANN man nur dafür ins Gefängnis wandern, weil es verboten ist. Wenn ich ein Restaurant betrete und mit "selamunaleykum" grüsse, kanns sein das ein paar Kanten aufstehen und sich mit mir boxen wollen (ist auch schon passiert das es zu körperlichen auseinandersetzungen mitten in istanbul zwischen mir und anderen parteien kam also habs live erlebt), weil sie mit "merhaba" angesprochen werden möchte und nicht als "idiotische" Araber dastehen wollen. Wir werden also nicht nur in westeuropa so behandelt, sondern auch im so tollen "islamischen" Staat, der Türkei. Das ist jetzt eine Info so am Randen und hat nichts mit der ursprünglichen Disskusion zu tun!!!

djtm6lg


Feinfühlig

Atatürk als Tyrann zu bezeichnen ist deine Meinung. Ich finde die Trennung von Kirche und Statt wichtig und richtig. Religiöse Sybole haben in stattlichen Bereichen nichts zu suchen. Daher bin ich auch der Meinung, dass es an Schulen in Deutschland weder Lehrer mit Kopftüchern noch Kruzifixe an der Wand geben darf. Religion muss eine private Sache sein.

Im übrigen hat Atatürk die rechliche Gleichstellung der Frauen in der Türkei bewirkt - oder sehe ich dies falsch.

Er hat bewirkt, dass dieses Land nicht in der Vergangenheit sehen bleibt wie viele andere muslimische Staaten mit historischen Gesellschaftsformen. Ohne ihn wäre die Türkei sicher nicht ein Betrittskandidat zur EU. Sicher, er hat politsche Gegner ausgeschaltet. Aber wäge mal das für und wieder ab?

Seine Kritiker sind doch mehr religiöse Fundametalisten die Religion über Staat stellen und religiöses Recht selbst über Menschenrechte!

DEINE MEINUNG?

c#lam+3


Zauber-Stab

Was haben denn nun diese islamischen Schwiegermütter und Tanten tatsächlich für ein perverses Vergnüngen daran,

die jungen Frauen mit ihrer ungebetenen Bettlakeninspektion zu terrorisieren ?

Das ist in deren Augen nicht pervers. Hoffentlich kann ich es ohne blumige Ausmalungen sachlich, aus einem geschichtlichen Bericht über das Hamam, wiedergeben.

In islamischen Ländern gehen, wie allen sicher bekannt, Männer und Frauen getrennt, ins Hamam. An dieser Örtlichkeiten hatten die potentiellen Schwiegermütter die Chance die künftigen Schwiegertöchter, wenn nicht nackt, so denn sehr spärlich bekleidet zu sehen. Wie nach heutigen Anatomievorstellungen wurde gecheckt ob die Frau eine gute Figur, sprich ein breites Becken zur Geburt von starken Jungen und große Brüste hatte um die Kinder stillen zu können. Schließlich ob sie auch etwas "Speck" auf den Rippen hatte als Zeichen des sozialen Standes.

Der nächste Schritt der Mutter eines Sohnes war sich mit dem Mann zu besprechen, wieviel man für die auserkorene Braut ausgeben könne. Waren sich die Bräutigameltern einig, konnten die Verhandlungen mit dem Brautvater aufgenommen werden. Der Handel wurde perfekt gemacht oder nicht. Kam es dazu wurde die Hochzeit arrangiert.

Für uns das normalste von der Welt, spätestens wenn man verheiratet ist schläft man miteinander. Hier ist es so, da tauschen sich die Mütter aus, wann der beste Zeitpunkt für eine mögliche Empfängnis ist. Das ist wiederum das Signal, daß der Bräutigam beiwohnen darf. Das erklärt auch, warum in Indien Kinderehen geschlossen werden. Sexuelle Kontakte gibt es erst wenn die Mütter damit einverstanden ist. Damit erhält die Kinderehe einen Sinn. Denn es werden nur Besitzansprüche gesichert und keine Liebesbeziehungen geknüpft.

Damit schließt sich der Kreis der Kontrolle des Geschlechtsverkehrs. Bei weiteren Beiwohnungen wurde zwar nicht kontrolliert ob sie in der Lage sind, sondern nur noch der beste Zeitpunkt für die mögliche Befruchtung neu bestimmt.

Damit kann man auch Verstehen warum die Männer auf die Kontrolle der Frauen so versessen sind. Denn, wenn man für eine "Ware" bezahlt hat, will man sie kostenlos niemand anderen überlassen.

Z<aAubewr-Staxb


ihre eltern haben sie streng nach dem islam erzogen ...

sie hat mir erzählt, dass ein tag nach der hochzeitsnacht ihre schwiegermütter und ihre tanten kommen würden und nachgucken, ob das laken mit blut beschmiert ist

Religiöser Glaube ist PRIVATSACHE und hat überhaupt nichts in staatlicher Organisation zu suchen.

Wie das obenstehende Zitat zeigt, scheint es aber bei gewissen totalitären religiöses Übergriffen notwendig zu sein, dass Staaten ihre Bürger vor solchen Menschenrechtsverletzungen schützen.

datmlxg


Feinfühlig

Die Türkei ist meiner Meinung nach kein islamischen Staat, denn hier sind Religion und Staat getrennt. So etwas findet man z.B. auch in Indonesien oder Malaysia.

A3rt_us


dass Staaten ihre Bürger vor solchen Menschenrechtsverletzungen schützen

und was glaubst du welche Interessen der Staat hat ??? Interesse an den Menschen die in selbigem Staate wohnen? Ja weiße Mäuse sind in der Nacht schwarz ... oder war es umgekehrt?

Mmr Ko*eln 7x5


Ich glaube hier wird niemand ATATÜRK als Tyrann bezeichnen,

der sich nicht nur für die Moderniesiereung der Türkei,

sondern auch für die Gleichberechtigung der Frau,

Schulreform, Teilung der Religion/Staat (Laizismus)

eingesetzt und durchgesetzt hat.

AHrtxus


Ja der Vater der Türken ... ich habe niemenden gezielt damit gemeint es gibt sicher positive Ausnahmen überall ... meist jedoch stehen Interessen der "Hintermänner" im Vordergrund. Aber das führt jetzt zu weit ...

FGein_fühlig


Ein Mann der Massenmorde verübt ist...

...also ein gelobter Reformer der die Türkei ja auf einen so tollen Weg gebracht hat? Auch ohne seine Massenmorde und Schandtaten wäre die Türkei modernisiert worden.

Ich bin kein Fundametalisten und erst recht nicht gewalttätig gegenüber Menschen die nicht an Gott glauben oder einer anderen Religion angehören und trotzdem verachte ich seine Intentionen und auch seine Taten. Das ist so wie wenn ich Hitler verherrlichen würde weil er ein paar Autobahnen gebaut hat etc. und klar hat auch er ein paar sinvolle DInge getan aber was steht dem gegenüber ??? Genau wie bei Atatürk sind es Massenmorde und die von euch so oft angesprochenen Menschenrechtsverletzungen!

FIe8inPfühlig


@ Artus

Deine Zeilen lesen sich oft sehr gut!

A;rtus


Genau wie bei Atatürk sind es Massenmorde und die von euch so oft angesprochenen Menschenrechtsverletzungen!

das war so (in fast jedem Land) ... ist so und wird so bleiben, solange Menschen (jeder einzelne für sich) nur mit niedrigen Motiven ausgestattet ihr Dasein fristen. Solange man immer mehr und noch mehr möchte und haben muss .... wird es immer so bleiben.

F8eisnfühxlig


@dtmlg

Ich kenne einige Indonesier und weiss genau wie es bei ihnen läuft. Das war nur ein Hinweis darauf, dass wir der Problematik fast überall ausgesetzt sind und nicht nur in Westeuropa.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH