» »

Freundin ist moslemisch und darf keinen Sex vor der Ehe

Z$aubery-Sxtab


Aber hier haben wir ja ein sehr konkretes Beispiel

und das ursprüngliche Posting drückt wirklich Handlungen aus, die wir hier im zivilisierten Europa nur in der primitiven Vergangenheit kennen, bevor Aufklärung und Menschenrechte unsere Gesellschaft wesentlich verbessert haben

Aber beim Islam scheint diese primitive Vergangenheit leider heute noch sehr lebendig zu sein

und leider wird das hier von manchen auch noch verteidigt.

Jedenfalls hat sich noch keiner von ihnen dazu aufraffen können, dieses Verhalten eindeutig als unmoralisch gegenüber der betroffenen Frau zu bezeichnen.

Z^auberu-xStab


Noch etwas zu deiner Frage, Anne:

Es geht mir nicht um diese Schriften des Koran.

Darüber sind wir doch sowieso mit ihnen verschiedener Meinung, da wohl die meisten von uns nicht an diesen Allah und diesen Propheten glauben und daher diese Schriften wirklich nicht als "heilig" ansehen, das ist doch wohl jedem klar.

Sondern es geht mir um ihr tatsächliches Verhalten, denn das zählt wirklich, nicht irgendwelche Texte, über die wir uns sowieso nicht einig sein können.

Und - ich muss mich leider wiederholen - da gibt es ein primitives Verhalten, welches die Integrität und Freiheit einer jungen Frau aufs ungeheuerlichste einschränkt.

Und das tatsächliche Verhalten der Moslems - nach dem ich sie beurteile - ist, dass sie das nicht als primitiv und unmoralisch ablehnen,

sondern vielmehr verteidigen, oder zumindestens, wenn sie merken, dass das bei einem zivilisierten Mitteleuropäer nicht wirklich ankommt, wenn man diese Leintuch-Blutbeschau auch noch verteidigt, dann lenken sie halt davon ab, und das ist für mich ein Versuch der Verharmlosung eines wirklich abscheulichen Verhaltens.

c2laqm3


Zauber-Stab

Aber beim Islam scheint diese primitive Vergangenheit leider heute noch sehr lebendig zu sein

Wer sich mit der Religion auseinandergesetzt hat, der weis auch, daß im Koran eine Rentenformel festgeschrieben ist. Der Aufwand entspricht in etwa unseren Rentenversicherungsbeiträgen.

Es ist noch gar nicht so lange her, daß die katholische Kirche die Lehre Thomas von Aquin zu Geldleihgeschäften nicht mehr predigt. Denn in der katholischen Kirche war es genauso wie heute noch im Islam ist es verboten Geld gegen Zinsen zu verleihen.

Denken wir doch an die Lehre eines Galilei, der behauptete die Erde dreht sich um die Sonne. Er mußte abschwören. Heute lacht jeder darüber. Im Islam wird noch immer die Theologie über alle anderen Wissenschaften gestellt.

Nehmen wir doch die Brautschau in den hintersten Winkeln der Türkei. Es haben sich Regeln gebildet, wie man die Sippe, das Dorf erhalten kann ohne eine Übervölkerung zu haben. Denn ein mehr als Nachwuchs hätte Hunger für alle gebracht und ein würdiges Überleben in Frage gestellt. Im umgekehrten Fall wäre das Dorf ausgestorben und es hätte keine Leute mehr gegeben die Alte und Gebrechliche ernährt hätten. Daher die rigide Sexualmoral.

Viele der junge Leute können sich heute nicht mehr vorstellen, daß auch bei uns bis noch vor wenigen Jahrzehnten die Famiie fast ausschließlich Selbstversorger war. Man konnte nicht eben zum Sozialamt gehen und Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen.

All diese Fakten haben noch viele Immame die aus Heimatländern der Islamgläubigen kommen verinnerlicht. Eine theologisch, allgemein verständliche Sprache auch unter Islamisten, ist weit von den heutigen Verhältnissen entfernt.

Nehmen wir ein ganz einfaches Beispiel aus der katholischen Kirche. Weihnachten ist nicht nur heute ein üppiges Fest, es war auch schon vor Jahrhunderten, trotz der bescheideneren Verhältnisse so, daß die Freudenfeier nicht alltäglich ausfiel. Das veranlaßte den Papst, den Gläubigen zu verbieten Butter für das Weihnachtsgebäck zu verwenden. Statt dessen schrieb er Olivenöl vor. Der Grund war ganz einfach. Butter war in Italien ein Nahrungsmittel der Reichen. Nicht so bemittelte Schichten wollten sich den Luxus auch gönnen und stürzten sich wegen der Kosten vielfach in Abhängigkeiten und Unheil. Zu Olivenöl hatten auch die ärmeren Leute nahezu kostenlos freien Zugang. Der gleiche Erlass stieß hierzulande auf Empörung und Ablehnung. Der Grund liegt auf der Hand, Olivenöl in Deutschland war ausgesprochen teuer und konnten sich wiederum nur Fürstenhäuser leisten.

An anderer Stelle habe ich schon einmal geschrieben, die theologischen Grundlagen kann man nicht von heute auf Morgen auf den Kopf stellen. Es wäre vergleichbar man wollte in der Mathematik die Wertigkeit der Zahlen verändern. Dann versteht einer die Rechnung des anderen nicht mehr.

Es wäre besser sich allgemein verständlich zu machen und nicht in Einzelfällen mit dem Finger nach anderen zu zeigen.

Sonst kommen wir sehr schnell in Erklärungsnöte. Die katholische Kirchen mit dem Zölibat. Die lutherische Kirche, die Brautleuten bei der Hochzeit das Versprechen abnimmt, bis das der Tod euch scheidet. Es kommt nicht selten vor, daß Ehen von Pfarrern und Pfarrerinnen der protestantischen Kirche geschieden werden. Oder umgekehrt, es wird nicht gerne gesehen aber es kommt das Pfarrer oder Pfarrerinnen nur so zusammenleben um auszuprobieren ob eine Ehe überhaupt funktionieren kann.

Wie wollen wir das erklären?

F(einf\ühlilg


@Bollwerk

Die Türkei hat ebenfalls ein Ausländerproblem und das nicht erst seit gerstern ! ! !

In Istanbul gibt es rund 50 Kirchen, die teilweise wirklich sehr gross gebaut wurden und die ihre Glocken leuten lassen dürfen, wohingegen hier der Gebetsausruf verboten ist!

Unzählige Frauen in Strings Bikinis und haste nicht gesehen laufen auch in der Türkei ganz col durch die Gegend, ohne das sie abgeschlachtet werden.

Zkaube]r-tStaxb


Und was hat das mit diesen primitiven Bräuchen und diesen Übergriffen auf junge Frauen durch moslemische Verwandte hier bei uns zu tun ?

Was sagst du dazu, dass solche Mißstände typischerweis nur im moslemischen Kontext auftreten, und dass die moslemischen Autoritäten diese Mißstände offensichtlich nicht als als unmoralisch verdammen ???

F&einxfühlig


@ Zauberstab und Anne

Wenn Ihr eure Augen öffnet und nicht immer wieder ganz Stur wiederholt, was schon tausend mal gesagt wurde, werdet ihr sehen das ich anfangs ganz deutlich und ohne Zweifel zugegeben habe, dass solche Geschichten mitden Laken und sowas, absolt menschenunwürdig ist ! ! !

Ich widerrum finde es abscheulich, wenn ihrnicht in der Lage seid zu erkenne, dass junge islamische Männer eine andere Denkweise haben, als ein eingewanderter Türke der die 60 schon geknackt hat, und nichts anderes kennt als die Dorfbräuche aus der Türkei.

ALSO NOCHMALS: Wir sind islamisch erzogen worden. Meine Schwestern hatten immer genau die Freiheiten die ich auch hatte. Sie dürften genauso einen Freund haben, wie ich eine Freundin. Sie wurden ebensowenig zum Kopftuch gezwungen wie ich zum Tragen eines Turbans. Das Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen wurde uns von Kindesbeinen an als ganz normal beigebracht. Natürlich tat ich mich auch oft schwer, wenn Dir Kinder ihre Bockwürste gegessen habe und ich nur an die Fritten dürfte, aber es hat sich letztlich ausgezahlt, denn es gibt ja Alternativen.

Das wichtigste ist das ihr auch auf uns eingeht. Speziell Zauberstab benimmt sich wie der letzte Ignorant hier. Immerwieder das Band runterspulen ist wohl kaum ne Basis, um sich anzunähern und das ist es doch was wir wollen oder etwa nicht?

Faeinfühxlig


@Zstab Wenn Du behauptest...

...das solche Verhaltenweise bei uns in Deutschland nur von Muslimen ausgehen, bist Du entweder noch nie in einer deutschen Großstadt gewesen oder hat mal wieder deine Tarnbrille aufgesetzt.

Z6auYberB-Staxb


ihre eltern haben sie streng nach dem islam erzogen

sie hat mir erzählt, dass ein tag nach der hochzeitsnacht ihre schwiegermütter und ihre tanten kommen würden und nachgucken, ob das laken mit blut beschmiert ist

Jetzt muss ich es schon wieder zitieren.

Willst du allen Ernstes Behaupten, dass dieses Verhalten,

also dass die Verwandtschaft nach der Hochzeitsnacht das blutbeschmierte Laken kontrolliert

in deutschen Großstädten außerhalb des muslimischen Kultur(?)kreises verbreitet ist ?

Mach dich doch nicht lächerlich !

Zuaube2r-Stxab


Was ich kritisiere ist, dass so ein primitives und menschenunwürdiges Verhalten im islamischen Kultur(?)kreis praktiziert wird

und dass die islamischen "Autoritäten" nicht imstande sind, es ganz klar und eindeutig als dumm und unmoralisch zu verdammen.

Damit aber haben sich all diese islamischen "Autoritäten" leider moralisch selbst (!) disqualifiziert.

J}ohnkny xB


meine güte... was sich hier manche leute aus den fingern ziehen ist wirklich schlimm.

von wegen religion ist gut und menschen würden daraus etwas schlechtes machen.

menschen die so etwas von sich geben haben keine ahnung was wirklich in gewissen "heiligen büchern" steht. fakt ist: der islam ist mit der westlichen kultur und dem uns zugrunde liegenden grundgesetz / verfassung nicht vereinbar. fakt ist: viele moslems leben in einer gesellschaft, welche sie selbst abstoßend finden, dabei dennoch nicht auf soziale sicherung und fortschritt verzichten wollen und. fakt ist: frauen werden unterdrückt, genötigt, geschlagen, vergewaltigt und gemorded. während männern im islam enorme freiheiten gegeben werden. warum glaubt ihr denn hat irgendein hirnamputierter mann zum glauben aufgerufen? als ob sich so ein blödsinn wie blut auf dem bettlaken in einer offenen, friedlichen und modernen gesellschaft von einer frau in ein buch drucken lassen würden.

das kann jetzt eine ganze weile so weitergehn. mir platzt einfach der kragen bei der verlogenheit mancher minderheiten. ich selbst wohne in berlin kreuzberg und habe schon eine menge miterlebt und hatte selbst auch schon eine freundin die türkin war. ich war einfach gezwungen schluss zu machen, weil es nicht angehn kann wie menschenverachtend und abstoßend diese religion hier ausgeübt wird und ich selbst trotz liebe nicht gegen meine prinzipien verstoßen konnte.

leute hört auf in aller westlichen weisheit andere religionen zu verteidigen, bevor ihr sie überhaupt kennt. genau so schrecklich wie antisemitismus kann sich überhöter und extremer liberalismus wie bei manchen im forum auswirken. unsere gesellschaft baut darauf auf, das wir uns nach dem zweiten weltkrieg für jeden mist geöffnet haben und die probleme dessen seit jahren immer stärker zu sehen bekommen. der große unterschied besteht darin, dass in christlichen gesellschaften, die christen und kirchgänger dennoch erzogen werden ein eigenes gewissen, eine moral und aufrichtige toleranz gegenüber anderen zu haben. im islam kann man von diesen werten nur unter vorbehalt einer doppelmoral reden. solange ein moslem gegenüber seiner familie "ehrvoll" erscheint, kann er jeden scheis machen den er will. ob am wochenende in einen club gehen und mädchen anpöbeln oder seine schwester schlagen wenn sie nicht das macht was er sagt... naja ich wisst wohin das geht.

missstände sollten angepackt werden. es hilft nicht sich vorzugaukeln das der "großteil" der moslems ja friedlich wäre. das hilft den opfern dieser religion wenig. das selbe gilt sicherlich auch fürs christentum und für alle andren religionen mit denen wir hier in deutschland zu tun haben. die schlagzeilen machen trozdem die islamischen gemeinschaften mit ehrenmorden usw.

solange es auch nur ein mädchen oder ein junge ist, der dieser brutalen und verrückten religion in europa zum opfer fällt, kann ich nur zutiefst bedauern, das es immernoch eine breite masse gibt, die sich in gleichgültigkeit badet und nichts dagegen unternimmt.

FgeinfNü~hlig


@ Zstab Ich rede vom allgemeinen...

..primitivem Verhalten gegenüber Frauen. Damit ist nicht die Lakenaction gemeint, über die ich jetzt schon einige Male gesagt habe, dass sie menschunwürdig ist!

Und das einiges Hocas nicht in der Lage sind, gewisse wichtige Dinge so wieder zu geben, wie es sich gehört, daran sind dann wohl kaum alle Muslime schuld oder?

Warum müssen alle das von Einzelnen ausbaden? Ist doch umgekehrt auch nicht so. Mich erschüttern solche Dinge genauso wie euch, obwohl ich selbst ein betender Moslem bin. Auch ich habe einige Fehler, die ich teilweise abstellen kann aber auch manchmal eben nicht.

Ich kenne und akzeptiere das Leben hier und sehe es als Herrausforderung an, Dinge richtig zu stellen, die unseren Glauben betreffen. Freunde und Bekannte von mir setzen sich regelmässig mit Vertretern von Kirchengemeinden, Thailändern und Juden zusammen. UND das DU gesagt hast, dass für euch unsere Schrift nicht heilig ist, zeigt doch was für eine Abneigung Du uns gegenüber hast.

FÜR UNS IST DIE BIBEL AUCH EINE HEILIGE SCHRIFT!!!

Nur weil wir sagen das unser Buch aktueller ist und wir uns deswegen daran halten, anstatt an die Bibel bedeutet es doch nicht das wir die als falsch abstempeln. Wir haben "nur" ein Update eurer Schrift!

ZFaube;r-^Stab


Das Problem bist ja nicht du, sondern, die Tatsache, dass so ein menschenunwürdiges Verhalten typischerweise immer wieder im Kontext des Islam auftritt.

Und das lässt mich sehr wohl gewisse Rückschlüsse auf die islamische Un-Kultur ziehen.

Nochmal: Hier geschehen vielfach, wie du selbst zugibst, menschenunwürdige Dinge an Frauen im Kontext des Islam und zwar immer wieder dort und die islamischen Autoritäten stellen das nicht ab.

Damit sind diese aber moralisch absolut unglaubwürdig.

Z\auber-DSZtab


Außerdem gilt durchgehende Großschreibung als Schreien, dadurch wirst du sicherlich auch nicht ernster genommen.

Ganz im Gegenteil, du zeigst damit nur, dass du keine Argumente hast für die Tatsache, dass im Kontext des Islam solche - wie du selbst zugegeben hast - menschenunwürdigen Handlungen sowohl auftreten als auch toleriert werden.

JIohnlnyx B


feinfühlig

niemand hat auch nur annähernd etwas als "nicht heilig" dargestellt. ich werde mich hüten mit begriffen wie heilig um mich zu werfen, denn das impliziert, das alles was darin steht auch "richtig" sei, und genau dort triffst du den harten kern des problems. weder die bibel ist heilig, noch der koran, noch irgendein tempel für anhänger von buddhismus oder shinto. nur fürn den gläuber selbst ist etwas heilig oder nicht. und solange glauben ohne verstand ausgeübt wird, wirst du diese diskussionen miterleben müssen. wenn du nach anatolien aufs land ziehst, kannst du deinen glaubern vermutlich auf die perverseste weise "ausleben", solange du aber hier bist solltest du dich dem dialog stellen und hoffentlich auch etwas für deinen glauben dazulernen.

zurück zu bibel und koran. wenn du ein buch oder ein schriftstück als heilig darstellst, verbietest du gleichzeitig jedem auch nur im geringsten an der botschaft zu zweifeln. und genau diese tatsache macht das leben für abertausende von unterdrückten im islan zur hölle. "dein" kleines büchlein ist eben nicht unfehlbar. die bibel wurde von selbst schon modifiziert, zensiert, umgeschrieben usw. das zeigt das eine gesellschaft sich gut und schlecht entwickeln kann. vor nicht alzu langer zeit war das traditionelle familienbild im westen auch hausfrau und arbeitender mann. die stärke des westens ist aber veränderungen durchmachen zu können. wenn man an archialischen bräuchen und praktiken hängt, und sich damit eine ganze gesellschaftliche schicht verfestigt hat, sind solche veränderungen aber nicht mehr möglich. die unmöglichkeit der veränderung und damit das alleinige recht auf "eine" wahrheit zu erhalten ist dabei das unwürde und menschenverachtende, das manche hier ansprechen.

eigentlich wollte ich das hier nicht zur grundsatzdiskussion machen, da ich selbst nicht an hirngespinste wie gott glaube. ob es nun ein christlicher gott oder ein gott im islamischen sinn ist. ich habe mir aber schon die frage gestellt. was wäre wenn? und ich muss schon sagen das leben im islam wäre dann doch sehr viel "unkomplizierter". wenn man die zwei gesellschaften gegenüberstellt dann hat man als mann im islam doch gewaltige vorteile gegenüber dem christentum. toleranz brauch man nicht viel üben und mit liebe und frauen ist das kein problem. von zwangsheiraten abgesehen ist man mit einer frau doch durchaus einfach und schnell bedient. eine ganze gesellschaft wird somit auf dem patriarchiat aufgebaut. glaube mir, wenn der körperlich überlegene seine stärke behalten kann und das mit einem buch wie dem koran ohne weiteres geht, weil bei "regelbruch" nicht mit toleranz sondern mit gnadenloser gewalt gedroht wird, wird sich vermutlich nur ein kleiner teil der frauen wirklich mal an den kopf fassen und gedanken machen, in was für eine brutale und unwürdige gesellschaft sie leider hineingeboren wurden.

Z6aubeor-Staxb


So ist es

Heilig ist etwas immer nur für irgendjemanden, das bedeutet, irgendjemand (!) hält irgendetwas für heilig.

Diese Menschen erliegen leider nur allzuoft dem Wahn, dass das, was sie selbst für "heilig" halten auch für jeden andern "heilig" sein müsse. Aber gerade das ist doch bereits wieder ein Symptom, es zeigt nämlich, dass dieses "für-heilig-halten" sehr schnell zu Intoleranz führt. Denn es ist mein Recht, jedes beliebige Buch für was immer ich denke zu halten. Das ist das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit und daher habe ich das Recht, den Koran und die Bibel für nicht heilig zu halten. Ich respektiere natürlich, dass manche andere eines dieser Bücher ev. für "heilig" halten, gebe aber zu bedenken, dass es leider in beiden Büchern Aufforderungen zu schweren Verstössen gegen unsere Menschenrechte gibt.

Diese Aufforderungen sind natürlich veraltet, aber wenn man so ein Buch als ganzes für "heilig" hält, dann kommt da eben ein moralisches Desaster heraus.

Und das führt dann zum Beispiel dazu, dass unter Berufung auf die "Heiligkeit" irgendeiner Religion die unfreiwillige Beschau von blutbefleckten Laken nicht als primitiv und unmoralisch abgelehnt wird.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH