» »

Freundin ist moslemisch und darf keinen Sex vor der Ehe

RxistrMettxo


5000 pro Jahr alleine in Westeuropa laut Menschenrechtsorganisationen wie Terre des Femmes

Würden alle muslimischen Frauen zusammenhalten, wären es ab morgen null...

MOonixM


Leider ist Terror in der Familie ein recht effetives Druckmittel. Va wenn die Mutter und die Großmütter es schon erlebt haben, und jetzt an vorderster Front mitmachen!. Verstehe mich nicht falsch, Ristretto, bin deiner Meinung. Aber Angst ist einfach ein hervoragendes Druckmittel.

Rtist9retto


Verstehe mich nicht falsch, Ristretto, bin deiner Meinung. Aber Angst ist einfach ein hervoragendes Druckmittel.

Ja! Und dagegen helfen nur Direktheit, Ehrlichkeit und Mut zur Selbstbestimmung

LQadyD\iamonxd


aber wer hat den schon... ???

R6istvretto


aber wer hat den schon...

Im Gegensatz zu Geld, Macht oder einer Geburt in bessere Kreise kann jeder Mut haben, wenn er wirklich will

Z\aub@er-Sxtab


Mir sind leider mehrere Mädchen aus moslemischen Familien bekannt, die schwerstens unter dem ideologischen Terror dieser Religion LEIDEN.

Sie wollen eigentlich ganz normale, moderne und freie Menschen sein, aber sie wissen genau, dass sie dann gnadenlos von ihrer Familie verstoßen werden.

Das bringt sie in einen sehr schweren Konflikt, an dem meiner Beobachtung nach eindeutig diese perverse Religion schuld ist.

Ezhemaulige$r Nutzetr (#f2828@77x)


Wie einfach es doch ist persönliche Freiheit zu proklamieren wenn man sie auf dem Silbertablett an die Wiege serviert bekommen hat.

LSadyRDiamxond


zauber stab

also deine aussage dass diese religion pervers ist stimmt schon mal gar nicht...

im gegenteil der islam ist eine friedliche religion...

es liegt nur an einige menschen, die meinen terrorismus in diese religion mit reinzubringen...

es gibt auch viele juden oder auch katholiken, wo die mädchen weder mini röcke tragen dürfen noch in die disko gehen dürfen

R{is8tr~ettxo


Wie einfach es doch ist persönliche Freiheit zu proklamieren wenn man sie auf dem Silbertablett an die Wiege serviert bekommen hat

Ich hoffe, das du damit nicht auf mich anspielst... Ich stehe zu meinen Prinzipien, was mir in der Armee schon mal 8 Monate bedingt eingebracht hat. Hätte aber genausogut unbedingt werden können. Der Militärrichter hatte grad einen guten Tag...

R6isqtoretto


der islam ist eine friedliche religion...

Jede Religion an sich ist friedlich, schlecht ist, was Menschen daraus machen

L!a?dyDiYamoxnd


@ ristretto

genau das meine ich da gebe ich dir völlig recht...

aber einige menschen hier behaupten die religion an sich ist schuld daran...

RQistorettxo


einige menschen hier behaupten die religion an sich ist schuld daran...

Die Religion an sich kann nie Schuld sein, eine Religion ist eigentlich nichts weiter als ein Lebensregelwerk. Selbst Schuld ist, wer daran glaubt, noch viel schuldiger wer andere damit nötigt

pQutyt-e


Mal zurück zum eigendlich Thema: Hochzeitsnacht und Entjungferung!

Stelle mir grade so vor, die 2 liegen nach der durchzechten Feier im Bette und schlafen vor Müdigkeit ein!! Oder noch schlimmer: er kann nicht, weil es auch sein 1. Mal ist!!! (hüstel...was wohl ehr so gut wie gar nicht vorkommt!) Oder sie ist so verkrampft, daß rein gar nichts geht!! Weil sie ja so unerfahren ist!!

Was macht die Verwandschaft dann?? Auf den nächsten Tag verschieben oder halten dann die Eheleute zusammen gegen die Familie und improvisieren den so wichtigen Blutfleck irgendwie anders?

E]hemaliCger NuAtzer (}#28x2877)


An dieser Stelle kann ich den Roman "Die Mandel" von Nedjma empfehlen. Da sind verschiedene Möglichkeiten wie die Hochzeitsnacht laufen kann beschrieben.

Due~r_Nixf_W%eisxs


wieder einmal...

ich wiederhole mich zwar hier im Forum, aber es geht nicht anders...

Jede Religion an sich ist friedlich, schlecht ist, was Menschen daraus machen

Ich postuliere dass fast alle Religionen schlecht sind, und nicht friedlich sein können, weil sie in Konkurrenz zu anderen solchen mit Alleinvertretungfsanspruch stehen (wollen und müssen) [1]. Ausgenommen einige, die nicht den Anspruch erheben die "einzig" richtige zu sein.

Friedlich und gut sind viele Glaubensregeln oder Wertegebäude. Aber die Umsetzung durch menschliches Bodenpersonal ist fast immer zum Scheitern verurteilt und verkommt zur weltlichen Machtausübung.

Also bitte: nicht Glauben und Werte mit Religion mischen!!

[1] erst kürzlich hat der r.k. Papst, der ja per Eigendefinition "unfehlbar" ist, dem protestantischen Gläubigen den Kirchen-Status abgesprochen. Allein die Begründung dafür war lesenswert....

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH