» »

Ich verstehe meine Frau nicht mehr

s]onneRnscjheiixn-


Friedenspfeife!?

war das jetzt schon auf mich bezogen ? :-x ;-D

klar kein problem, vllt. hab ich auch ein wenig forsch reagiert, aber das konnte ich einfach nicht auf mir sitzen lassen ;-) . . .

ich bin zwar noch etwas jünger , daher nicht verheiratet :-D

aber ich kann mir das schon gut vorstellen. . .und für mich ist das sicher nicht so, dass der mann der kindererzeuger ist und dann nur noch zum arbeiten "gut genug " ist.. hauptsache geld kommt in die familie ein! oder so in der art . . . klar ist dass man [n] seine bedürfnisse hat, und diese auch befriedigt werden sollten!

h>auo&nlinxe


klar ist dass man [n] seine bedürfnisse hat, und diese auch befriedigt werden sollten!

das ist ja auch meine rede aber wie mache ich meiner Faru das klar ohne das es wieder im streit ausartet

hYauo:nlin6e


ich bin echt schon verzweifelt und weiss immer noch nicht weiter ist es alles so normal oder nun nicht und was soll ich machen ???

gLrüne\s msädchxen


ist schon traurig, wenn man darüber verhandeln muss, das der partner auch bedürfnisse hat, die befriedigt werden müssen. ich habe von selbst lust, mit meinem freund zu poppen und bei ihm ist es natürlich auch so. könnte es nicht ertragen, wenn er es nur mir zuliebe tun würde.

s#onnennschMeiixn-


das macht ihm jetzt aber nicht sonderlich mut grünes mädchen ;-) . . .

TqrIOpLx3X


Vielleicht solltest du ihr die "Lust" auf die Lust mal etwas schmackhafter machen...

stonnwenscCheiinx-


:)* :)^

dir mal was "neues" einfallen lassen . . .

sie verführen!

sowas :-)

TXrImpLh3X


Yepp, genau so was.... :p>

j|akkxi


Du fragst ja, ob das normal ist:

Für dich:

Es ist normal, Sex mit der Partnerin haben zu wollen. Und da denke ich, dass einmal die Woche für eine zumindest drin sein sollte.

Klar gibt es Tage (wenn man im Streß/krank ist oder sowieso Probleme hat), wo mann/frau keine Lust hat und es auch mal 2 oder 3 Wochen oder auch länger bis zum nächsten Mal dauern. Aber das Wort "regelmäßig" (wie auch immer definiert - 1 x in der Woche, 1 x im Monat etc.) sollte schon gegeben sein

Für sie:

Wenn man vorher ein "normales" Sexleben mit dem Partner hatte und auch Sex gewollt hat, muss ja irgendwas sein, welches einem keine rechte Lust mehr aufkommen lässt. Dementsprechen empfinde ich ihr Verhalten nicht als "normal".

Zum Einen kann der Libidoverlust durch die Pille kommen, zum Anderen durch andere körperliche Probleme (jede Art von Hormonmangel oder -überschuß, Schmerzen etc.) oder auch einfach nur dadurch, dass man den Partner nicht mehr begehrt. Das sind jetzt nur einige Möglichkeiten, noch längst nicht alle.

Wie schafft man Abhilfe --> tja, eigentlich nur durch reden. Allerdings nicht allzu forsch, fordernd, angreifend (Du willst nie mit mir schlafen und dabei bin ich spitz wie Nachbars Lumpi) sondern sanft, diplomatisch (ich würde gern mit dir schlafen, aber ich weiß, dass du dazu momentan keine Lust hast. Kann ich irgendetwas für dich tun? Geht es dir nicht gut?).

Das fühlt sich zwar so wie betteln an, aber vielleicht verhindert es den großen Krach, der jeden weiteren Versuch auf "Nähe" unwiderruflich zum Scheitern bringt.

Die nächste Frage ist: Es scheint ja bei euch nicht nur ums Sexleben schlecht bestellt zu sein, da du ja meintest, dass die Kinder die Kräche sowieso mitbekommen. Oder fliegen nur bei diesem Thema die Fetzen?

Seid ihr euch denn ansonsten noch Nah? Also reines kuscheln oder mal ein Kuss oder mal einfach so in den Arm nehmen ohne Erwartungen zu hegen (schwierig wenn man spitzt ist, aber das setzt einen dann nicht so unter Druck)?

h)ajuonl.ine


was neues einfallen lassen leicht gesagt ich weiss nicht mehr was sie wird gern massiert ich habe es auch gemacht und danach hörte ich nur ohhhh man bin ich müde ich gehe jatzt schlafen

ich ahbe es ihr auch angeboten mal woanders z.b. wald antwort Ihhhh die ganzen käfer und und und es kam immer was warum es jetzt nicht geht oder warum es dort nicht geht

wenn du erlaubst leihe ich mir den spruch mal aus mal schauen was dann passiert vieleicht war ich doch zu fordernt

das aber mit dem wie gehts dir was ist los kommt von mir nur noch seit einem monat den ich verstehe sie gar nicht mehr

j-akkxi


hallo hauonline,

ein paar Probleme habe ich auch, dich zu verstehen - so ohne Punkt und komma und Großschreibung ;-)

Und wie sieht es sonst aus? Klappt den alles sonst ...

Die nächste Frage ist: Es scheint ja bei euch nicht nur ums Sexleben schlecht bestellt zu sein, da du ja meintest, dass die Kinder die Kräche sowieso mitbekommen. Oder fliegen nur bei diesem Thema die Fetzen?

Seid ihr euch denn ansonsten noch Nah? Also reines kuscheln oder mal ein Kuss oder mal einfach so in den Arm nehmen ohne Erwartungen zu hegen (schwierig wenn man spitzt ist, aber das setzt einen dann nicht so unter Druck)?

c,latirxet


das ist ja auch meine rede aber wie mache ich meiner Faru das klar ohne das es wieder im streit ausartet

Ich denke, ihr ist schon klar, dass du Bedürfnisse hast. Sie hat sie aber nicht und sie ist nicht verpflichtet deine Wünsche zu erfüllen. Deshalb wird ein Gespräch immer in Streit ausarten.

Die Frage von jakki finde ich auch wichtig. Redet ihr denn sonst viel miteinander, unternehmt Sachen gemeinsam und gibt es Zärtlichkeiten zwischendurch?

F\ree(pl~anet


Ganz ehrlich, das hört sich für mich wie der klassische Anfang vom Ende an, so hart es auch klingen mag, ich habe diesen Mist vor einigen Jahren genauso erleben müssen, zum Glück ohne daß Kinder mit im Spiel waren/sind und ich glaube nicht an die "einfach nur so" nachlassende Lust auf Sex, okay, daß man es vielleicht nicht mehr 10-20mal in der Woche treibt wie in den ersten Wochen oder Monaten ist schon klar, daß man aber so ganz auf dem trockenen gelassen wird finde ich gar nicht normal, da hat offensichtlich die Anziehungskraft des Partners nachgelassen oder es spielen vielleicht (die Hoffnung stirbt zuletzt) medizinische Gründe eine Rolle, Reden könnte ein Rezept sein, fehlt es allein an der Anziehungskraft/hat die Liebe nachgelassen, dürfte aber auch das kaum Erfolg versprechen.

Für mich hatte ich damals gelernt, ohne erfüllenden Sex funktioniert eine Beziehung einfach nicht, für andere mag das durchaus anders sein.

jfakxki


Mich hat es früher auch oft abgetörnt, dass meine damaligen Freunde mich nur in den Arm genommen haben oder geküsst haben, wenn sie Sex wollten. Da hab ich mich dann nur als Gummipuppe gefühlt, die sonst in die Ecke gestellt wurde. Bei einem war ich schlußendlich sogar der Meinung, dass ein Loch in der Wand für diesen Typen vollkommen ausgereicht hätte ... zzz

Daher ist es immer wichtig, sich mit Zärtlichkeiten, die nicht bis zum (bitteren) Ende gehen, für die Frau interessant zu machen.

celamx3


hauonline

Euer Problem spielt sich auf einer ganz anderen Ebene ab.

Für den Erfolg bleibt nur, allen Mut zusammen nehmen und zu einer Paarberatung gehen.

Du wirst sehen nach kurzer Zeit ist alles wie zu Anfang.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH