» »

Ich verstehe meine Frau nicht mehr

F&reeplDanext


Die Paarberatung kann man versuchen, eine Erfolgsgarantie gibt es dabei aber beileibe nicht, nur nicht zuviel darauf setzen sonst ist die Enttäuschung nur noch grösser und man grämt sich dazu noch wegen der Euros.

@ jakki:

Ob es daran liegt ist nur schlecht zu ersehen aber Du hast natürlich recht, ohne Zärtlichkeiten die immer wieder von alleine kommen und ohne daß man sich genötigt fühlt ist eine Beziehung meistens zum Scheitern verurteilt, letztendlich ist aber die Anziehungskraft zueinander immer der Schlüssel zur erfolgreichen Beziehung, ob das wirklich lenkbar ist? :-/

czlaxm3


die Enttäuschung nur noch grösser und man grämt sich dazu noch wegen der Euros

Kirchliche Träger bieten diesen Service kostenlos. :)^

F,reelplvanxet


Ja *zähneknirsch* ich weiss, jetzt jedenfalls. :°(

Hätte ich das damals gewusst wäre der Ärger über das viele Geld ausgeblieben, entschuldigt bin ich vielleicht dadurch, daß ich damals noch nicht die Infoquelle Internet hatte :-)

j0ak6ki


letztendlich ist aber die Anziehungskraft zueinander immer der Schlüssel zur erfolgreichen Beziehung, ob das wirklich lenkbar ist?

Fehlende Anziehungskraft kann man natürlich nicht ersetzen, aber ich habe ja auch diese Möglichkeit genannt. Aber wenn man den Druck weg hat, dass jede kleine Berührung gleich zu dem führt, was man eigentlich gar nicht will, dann kommt evtl. auch die nötige Anziehungskraft zurück.

Kinder haben sie ja auch, wenn ein Neugeborenes mit dabei ist, hat die Frau vielleicht deswegen kein Interesse mehr oder ist in sich verunsichert (haben Frauen ab und an nach der Geburt). Hat auch viel mit Hormonen zu tun.

Nur äußert sich der Threaderöffner nicht direkt zu den Fragen, sondern beschwert sich nur, dass er seine Frau nicht versteht und alles immer im Krach endet. Ob nun Pille, hormonelle Störungen, fehlende Zärtlichkeiten (ohne als Ende Sex zu haben) oder fehlende Anziehungskraft der Grund ist, das kann man bei diesen Aussagen nur raten.

Obwohl ich schon der Meinung bin, dass mann wissen sollte, wie frau verhütet bzw. welche Medikamente sie nimmt oder ob man sich über alles streitet oder nur wegen Sex.

c[lKamx3


jakki

Wenn der Fadenersteller wirklich lautere Absichten gehabt hätte, dann wäre er ins Beziehungsforum mit tiefgründigeren Fragen gegangen.

Hier ist doch nur interessant wie man "sie" am besten "nehmen" kann. Spielarten aufzuzählen erspare ich dem geneigten Leser. Vielleicht noch wie ich "sie" meine Phantasien mit mir realisiert.

In den Schubladen "Schmalspurdenker", will ich ihn, weis Gott nicht, stecken. Eher sollte damit eine "geile" Unterhaltung zustande kommen.

L:uca\-s-81


Vielleicht hat seine Frau einfach weniger Lust als er - daran kann man dann aber auch nichts ändern...

Es gibt auch Menschen die keinerlei sexuelle Phantasie haben. Und wenn es nicht passt, dann passt es eben nicht und alles reden macht alles nur noch schlimmer...

Wenn der Rückzug (sowohl körperlich als auch mit Anspielungen, Streit usw.) den Partner nicht aus der Reserve lockt würde ich über eine Trennung nachdenken.

celKamx3


Luca-s-81

Wenn der Rückzug (sowohl körperlich als auch mit Anspielungen, Streit usw.) den Partner nicht aus der Reserve lockt würde ich über eine Trennung nachdenken.

Bei zwei gemeinsamen Kindern sollte man schon ernsthaft Vorteile und Nachteile abwägen.

Da ist mit Bestimmtheit eine fachlich fundierte Beratung angezeigt. Im schlimmsten Fall ist es eine Trennungstherapie.

Im übrigen ist das ein Beziehungsproblem und sollte unter einer anderen Rubrik laufen. Selbst wenn der Fadenersteller vorgibt es läge am Sex.

avmabilixdad


Ich denke es ist ein natürlicher Prozess... am Anfang ist alles super. Sex stimmt, Beziehung stimmt..eigentlich alles. Dann kommt der alltag und ander Probleme treten in den Vordergrund. Vor allem wenn Kinder da sind. Als Frau muss man irgendwie dann alle Sachen meistern und wir sind Kopfmäßig eben anders. Ticken anders... sorry wenn ich das so sagen muss.

Vielleicht braucht ihr mal eine Auszeit... nur für euch. 1 Abend im Monat, 1 Pro Woche vielleicht, wenn es machbar ist. Einfach nur mal reden, ohne Druck gegenseitig zu erzeugen. Essen gehen, tanzen gehen...ohne gleich an Sex zu denken. Meist hilft das, einfach mal wieder zeit füreinander zu haben.

Die Krux in der Beziehung ist meist , man an alles andere denkt nur nicht an die eigene Beziehung ( Ärger in Schule oder Kindergarten, Freundin ruft an hat Probleme, im Geschäft hat man irgendwas nicht mehr bekommen was man wollte) Viele Sachen bleiben unausgesprochen... sammeln sich im Kopf und dann reagiert man irgendwann über. Manchmal hat die Frau sexuell einfach Probleme.. es *fluscht* nicht mehr so wie vorher, man fühlt nicht mehr so wie vorher, man kommt nicht mehr zum Orgasmus.

Ich kann dir nur raten... reden ohne persönlich anzugreifen. Vorallem nicht in die Enge drängen.

... es muss nicht immer ein anderer Mann dahinter stecken....

p>utxte


Mein Vorschlag wäre, SIE erstmal nicht mehr zu bedrängen. Denn, wie vor mir schon jemand schrieb, vielleicht kommt sie sich regelrecht "zum Benutzen" vor. Wo bleibt einfach nur Zärtlichkeit und Wärme und Verständnis? Einfach nur kuscheln ohne Angst zu haben "Er will wieder! - Panik!" :-o

Eine Sex-Pause ist doch wirklich nicht schlimm. Vielleicht kann so die Beziehung gerettet werden. Vor allem sollten die Kinder die Streitereien nicht mitbekommen.

Und wenn sie merkt, daß sie keine "Angst" vor Sex haben muß, wenn sie mit ihrem Mann kuschelt oder er sie einfach nur mal küßt, dann kommt vielleicht von IHRER Seite die Lust zum Sex wieder zurück! Einfach mal das Wort Sex und was dazugehört für eine Weile verbannen! Ein Versuch wäre das sicherlich wert! @:)

h3auyonlixne


Ich konnte gestern ich weiter denn Internet @ home funkt noch nicht aber jetzt wieder auf arbeit kann ich auch wieder was dazu sagen und auf eure Anregungen Stellung nehmen

Medikamente: nur ein Hormon Pflaster das sie 1-mal die Woche ändert und das ihr bislang nicht geschadet hatte

Sonstige Probleme keine (keine die ich wüsste) ich weis nur das sie einfach kein bock mehr auf Sex hat wie kuscheln unternehmen was alleine sie hat ihr Hobbys und und und

Es ist wirklich nur der Sex

Sonst haben wir keine oder kaum Streitereien

Gestern habe ging mir nach der Unterhaltung hier durch dem kopf "vielleicht Torschlusspanik"

Und Sie meinte vielleicht ich bin jetzt der an sich das es genau das ist

jDaxkki


Sorry, aber wie alt bist du eigentlich?

Ich meine, ich verstehe die Hälfte deiner Sätze nicht ???

Sonstige Probleme keine (keine die ich wüsste) ich weis nur das sie einfach kein bock mehr auf Sex hat wie kuscheln unternehmen was alleine sie hat ihr Hobbys und und und

Hat sie nun keinen Bock mehr auf Sex oder auf Nähe im Allgemeinen? Sex und Nähe sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Aber wenn sie die Nähe nicht mal mehr will, dann steckt schon mehr als nur keinen Bock.

Und Sie meinte vielleicht ich bin jetzt der an sich das es genau das ist

Was willst du mit diesem Satz sagen? Benutz doch mal Punkte und Kommas und lese dir deine Sätze noch mal durch, bevor du sie postest.

Medikamente: nur ein Hormon Pflaster das sie 1-mal die Woche ändert und das ihr bislang nicht geschadet hatte

Schaden tut es auch nicht, aber es verändert den Hormonhaushalt der Frau und Hormone sind es, die unsere Libido bestimmen. Der Hormonhaushalt einer Frau ändert sich in bestimmten Lebensabschnitten sowieso (erst Pubertät, dann mit um die 30 und so weiter) und das zusammen mit dem Hormonpflaster kann auch Libidoverlust bedeuten.

Aber wie oben schon geschrieben, wenn sie nicht mal Interesse an Nähe hat, steckt mehr als nur keinen Bock dahinter. Oder sie "befürchtet" halt auch, dass so bald sie dich näher kommen lässt, dass es dir wieder nur um Sex geht.

cIlamx3


Auszug aus der Paarberatung

In der Paarberatung geht es nicht darum, zu ergründen was der andere Partner, mit den eigenen Augen betrachtet, falsch gemacht hat, sondern wie hat man sich in bestimmten Situationen gefühlt.

Mir war es schon peinlich, denn offensichtlich fühlte ich mich am wenigsten in intimen Situationen wohl.

Daraufhin meinte die Beraterin, das ist ganz normal. Denn eine (speziell in meinem Fall) verkorkste Erziehung der Partnerin, Sorgen im Alltag, angestaute Wut und anderes legen sich wie schwarze Flecken auf die Haut, so das heutige Erklärungsmodell.

Nach dem heutigen allgemeinem Verständnis findet Sexualität nackt statt. Da liegt es doch auf der Hand, daß sich der Partner zurückzieht, denn wer zeigt schon gerne seine schwarzen Flecken.

Bevor weiter darüber nachgedacht wird, sollte man alles eine Etage tiefer hängen.

CIol:linLe


Medikamente: nur ein Hormon Pflaster das sie 1-mal die Woche ändert und das ihr bislang nicht geschadet hatte

Was ist das für ein Hormonpflaster? Evtl. zur Empfängnisverhütung? Ich stimme jakki zu: künstliche Hormone und besonders hormonelle Verhütungsmittel können sich sehr wohl (bei entsprechender Veranlagung) negativ auf die Libido auswirken. Im Verhütungsforum gibt es etliche Threads zum Thema.

Da ihr zurzeit sowieso sehr selten Sex habt, könnte deine Frau das Pflaster (wenn möglich) für mindestens 3 Monate absetzen und schauen, wie sich ihre Libido entwickelt. Ich habe hier von vielen Frauen gelesen, bei denen das Absetzen der hormonellen Verhütung wahre Wunder gewirkt haben.

Trotzdem solltest du meiner Meinung nach aber auch die vielen guten Ratschläge, die auf die "zwischenmenschliche Ebene" abzielen, in Betracht ziehen.

LG Colline

K+aro$3


Hey du tust mir echt leid vill hat sie Angst dass du noch mehr kinder möchtest vill will sie nicht mehr schwanger werden lass das thema doch mal eine weile ruhen und mach es dir selber wenn sie dich dabei sieht dann sag ihr warum du es dir selber machst

wenn du sie in die situation bringst dass es ihr leid tut dass ihr nicht mehr so oft sex habt dann wird sie es vill einsehen und wieder mit dir schlafen

vill war es ihr auch einfach zu viel 2 3 mal pro woche

C@oKllinxe


wenn du sie in die situation bringst dass es ihr leid tut dass ihr nicht mehr so oft sex habt dann wird sie es vill einsehen und wieder mit dir schlafen

Sex aus Mitleid? Mal eben drüberrutschen lassen? ??? Meiner Meinung nach ist das asolut unwürdig und erniedrigend - für BEIDE.

Außerdem: Ich denke, seine Frau weiß sehr wohl um die Situation.

LG Colline

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH