» »

Schock im Klassenzimmer: Gruppensex mit 13

B\el%lero8pDhoxn


also mal ehrlich! früher wurde eben mit 14 geheiratet, da konnte man eben nicht vor de rEhe rumpoppen... und trotzdem hat mans gemacht und während der ehe oder sonstwas... die Menschheit hat schon immer in der Weltgeschichte rumgevögelt, wie es der Testosteron bzw Östrogenhaushalt grad diktiert hat!

Und das von wegen "Pornos sind schlimm, Kinder schauen sich das an und f*** dann ihre jüngere schwester..."

Das finde ich FALSCH!

Wo sind denn die Eltern, die ihren Kinder moralische Werte beibringen, so wie sie es sollten??

Schlechter einfluss kommt nicht nur aus Pornos, sondern aus Nachrichten, Vätern, die mit der Nachbarin poppen und Mütter die was mit dem Milchmann haben, geschwister, die keine Ahnung von Geschlechtern+Krankheiten+Verhütung.. haben und sonst was mit sich, anderen oder ihren geschwistern anstellen....

... pornos sind nicht am moralischen Niedergang der Jugend verantwortlich, sondern die Eltern (sprich die ältere Generation) die ihren Kindern nichts mehr beibringen können!

Moral kommt aus dem Vorbild, den die Eltern vorleben! Und wenn ich mir da irgendwelche Reality - Sendungen anschau, verstehe ich auch ganz genau warum Kinder keine sozialen und moralischen Kompetenzen mehr aufweisen können (ja ich weiss, diese Sendungen zeigen auch nicht den durchschnitt bla bla)

Pornos verbieten... da könntet ihr dann auch gleich alle nachrichten, die klatschpresse, die eltern und die scheiss vorbilder aus der Umgebung der Kinder verbieten... und alle Hollywood-Paare, die total verdrogt mit jedem poppen der nicht bei drei auf den Bäumen ist

D#om$inikCDeprxi


Verbieten is eh quatsch, das regt mich an Deutschland eh auf. Wir werden mit einem Problem nich fertig, also wirds verboten!!!!

Das die Jugend teilweise verroht hat ziemlich viele Ursachen die alle eine Rolle spielen und die frei zugängliche Internetpornoscheisse spielt da auch ne Rolle. Es gibt sehr viele Jugendliche die süchtig nach Internetpornografie sind...und gut is das nich gerade. Klar gibts schon lange Pornos und wer hat nich als Jugendlicher IRGENDWOHER mal Zugang zu dem Zeug bekommen, aber das is alles nich vergleichbar mit dem kranken Scheiss den man sich jetzt überall im Netz angucken kann. Ich mein wenn ich mir mit 12 sowas wie 2girls1cup oder nen Typ der ne schreiende Frau in den Arsch fickt und ihren Kopf in ne Toilette drückt und abspült gesehen hätte, dann hätte ich das wohl auch nich sooo ganz verstanden. Wenn man zu früh mit sowas und vor allem NUR sowas in Kontakt kommt, können diverse Problemchen und vor allem richtige psychische Störungen auftreten. Ein Freund von mir ist zum Beispiel Psychologe und hat mir von einem Patient erzählt der einen abgrundtiefen Ekel vor Vaginas hat...und das liegt zb daran das er als Kind mal ein Mädel gesehen hat die sich vor ihm mit der Hand die Schamlippen zur Seite gezogen hat. ;-)

Jeder der hier mit sowas kommt wie "das gabs scho bei uns 68ern" und was weiß ich, der hat einfach absolut keine Ahnung wie es heutzutage zugeht. Vor allem bei den Leuten die ihr Wissen nur aus den Medien beziehen, die haben auch in den meisten Fällen keinen Schimmer. ;-)

Ich wohn in einem sogenannten Problembezirk und kenne hier auch viele Leute...und wie sich das die letzten 10 Jahre entwickelt is ziemlich erschreckend.

Slpe2nXcexr


Weder Gesellschaft, noch die Jugend, gehen den Bach hinunter.

Die Sichtweise auf schockierende Einzelfälle und deren Verbreitung durch moderne Medien ist eben anders, als vor 30 Jahren, aber ich bin mir sicher, dass die Jugendlichen heute genausowenig schlimmer sind, als die Jugendlichen vor 30 Jahren es für die damalige Erwachsenengeneration zu sein schien. Es kommt immer auf die Sichtweise drauf an.

G'lo\dsh


Es kommt immer auf die Sichtweise drauf an.

Natürlich kommt alles immer auf "die Sichtweise" an. Unschöne (und -schädliche-) Entwicklungen gibt es nicht - jedenfalls so lange nicht, bis man feststellt, daß sich etwas möglicherweise doch nicht so sehr günstig entwickelt (etwa [der] Anstieg von Kriminalität, [der] Anstieg von Gewalt und Alkoholmißbrauch [wie auch bestimmten sexuellen -Verwahrlosungserscheinungen-] unter Jugendlichen) - und man dann (üblicherweise zu spät) versucht etwas zu unternehmen...

Man kann alles immer schön reden - oder (als Gegensatz zu einem übertriebenen Alarmismus) alles versuchen zu beschwichtigen; da es früher ja bestimmte Dinge "auch schon gegeben hat" (hier werden immer wieder gerne einige bestimmte Zitate aus der Mottenkiste gekramt). Die Frage stellt sich nur: In welchem Maß hat es bestimmte Dinge damals bereits gegeben (und vor allem - was für Dinge hat es damals bereits schon gegeben [Orgien unter 13-Jährigen - oder doch nur den Gymnasiasten, der (in einem von 300 oder 500 Fällen) die minderjährige Nachbarstochter verführt hat])?

Allerdings haben Sie insofern Recht, daß es vor 30 Jahren Sachen gab, die sich mit denen von heute wirklich gut vergleichen lassen (im Gegensatz etwa zur Adenauerzeit, zur Kaiserzeit - oder sogar noch den nachfolgenden Jahren [die allerdings - in vielen Bereichen - noch von der Prägung/Erziehung der Kaiserzeit "zerrten"]).

DsominiWkDexpri


@ Spencer :

Das is doch genau das was einige Politiker propagieren und was einfach nicht stimmt. Das meinte ich mit "Vor allem bei den Leuten die ihr Wissen nur aus den Medien beziehen, die haben auch in den meisten Fällen keinen Schimmer". Das soll kein persönlicher Angriff auf dich sein, versteh mich nich falsch. Aber ich komme einigermaßen viel rum in Deutschland und sehe berufbedingt eben hauptsächlich die unschönen Seiten und Entwicklungen. Ich glaube kaum das es vor 30 Jahren schon vorkam das die Polizei zu einem Einsatzort kam um jemand festzunehmen und dies von Anwohnern und anderen Personen durch aggressives Verhalten verhindert und die Polizei sogar zum Rückzug gezwungen wurde. Das habe ich in meinem Stadteil einmal persönlich mitbekommen und mehrere Male durchs Hörensagen.

Fakt is einfach das was ich beobachten kann und das was ich durch gute Freunde und Kollegen mitbekomme, nämlich das es brutaler und rücksichtsloser zugeht als jemals zuvor. Und diesen ganzen geschönten Statistiken kannst du eh nicht vertrauen, klar gab es schon immer Körperverletzungen und andere Gewaltdelikte...aber früher flogen da oft nur die Fäuste wo heute Schlagstöcke, Totschläger, Sandhandschuhe, Messer und was weiß ich nich alles zum Einsatz kommen. Dazu kommt noch das viele garnicht mehr zur Polizei gehen und Anzeige erstatten, sondern das "unter sich" klären, schlichtweg Angst haben oder von vornherein sagen das es eh nix bringt und es halt einfach lassen.

Klar, die Probleme hat man jetzt nicht unbedingt in jedem Kuhkaff, aber in größeren Stätten lässt sich diese Entwicklung schon klar nachvollziehen...mal mehr mal weniger. Und das Problem ist eben einfach das die Öffentlichkeit da nur draufschaut wenn es mal wieder nen Bericht über die Rütlischule gibt, oder irgendein Rentner verprügelt wurde. Wenn ich dann noch überlege welche Prognosen und Einschätzungen mir Lehrer geben, mit denen ich gesprochen habe...insbesondere ein Freund meines Stiefvaters den ich für mehr als kompetent halte die Lage zumindest in unserer Stadt und dem Bundesland einzuschätzen, dann will ich echt nich wissen wie das so in 10 Jahren aussieht. Idiocracy lässt grüßen.

Und grad weil viele Politiker alles beschönigen und die meisten Menschen einfach drüber hinwegsehen und nicht warnehmen (hab ich ja auch nich als ich noch im schönen Stadtteil bei Mami und Papi gewohnt hab) wird es irgendwann wieder nen Knall geben und dann fragen wieder alle wie es bloß soweit kommen konnte.

E<lehmenLt_80


Etik,Moral,Stolz,Ehre ! Das Internet macht es vor . Die Jugendlichen machen es nach ! Es ist ja normal .Die Frauen wollen das doch heißt es ! Muß jeder für sich selber wissen !

Dli6psext


Kommt nicht selten vor. Ich (20) hatte vor 6 jahren auf einer Kajak-Frezeit ein solche Erlebnis (wenn ich mich recht erinnere waren wir zu 9.).

Solche GLAUBWÜRDIGE Berichte gibt es auch von jüngeren Freunden/bekannten. Es kommt inzwischen nicht selten vor dass man in der Schulpause auf der Toilette einen dreier schiebt, man im Klassenzimmer die Palme gewehdelt bekommt oder die ganze Klasse einfach mal ein paar "extra Stunden in Praxis" lernt.

Ich verstehe nur nicht was daran jetzt schockierend ist, 13 jährige haben auch freien Zugang zu allen Waffen jeder größenordnung, zu sexuellem Ton/Bild Material jeder Art, kommen in dem Alter teilweise (Und nicht selten) schon in Bordelle und wissen schon sehr gut was sie tun müssen um kleine Mädchen ins Bett zu kriegen.

txom0x6


Ich denke nicht, dass es nur schockierende Einzelfälle sind, auch wenn es in gewissen Medien sicherlich übertrieben dargestellt wird. Aber ich weiß aus zuverlässiger Quelle von einer Klassenfahrt, bei der schon 11-jährige Flaschendrehen mit Ausziehen bis zum Ende gespielt haben, und das auch nich per Handy aufgenommen. Und ich glaube nicht, dass diese Klassenfahrt ein Einzelfall war.

S"penccer


Fakt is einfach das was ich beobachten kann und das was ich durch gute Freunde und Kollegen mitbekomme, nämlich das es brutaler und rücksichtsloser zugeht als jemals zuvor.

Fakt ist, dass das was du aus diversen dir nahestehenden Quellen an Informationen beziehst, und seien die Quellen noch so kompetent oder informiert, nicht im geringsten einen Durchschnitt oder eine Tendenz der allgemeinen Entwicklung wiedergeben kann.

Oft kommen heute brutale Methoden ("Schlagstöcke, Totschläger, Sandhandschuhe, Messer") zum Einsatz.

Viele Gewalttaten oder Verbrechen werden gar nicht publik bzw. den Behörden bekannt, weil nicht Angezeigt wird sondern selbst geklärt wird.

Die Öffentlichkeit schaut oft nur auf einzelne Fälle in Serien von kriminellen Delikten.

Ich gebe dir in diesen Punkten vollkommen Recht. Ich füge jedoch noch hinzu, dass genau diese Tatsachen auf den Zeitraum der letzten 50 Jahre ebenso problemlos zutreffen.

Du willst nicht wissen wie es in 10 aussieht; sorgst dich um die zukünftige Entwicklung? Ich sorge mich nicht. Warum auch. Es hat sich nicht verändert.

Ich wohne schon lange nicht mehr "bei Mami und Papi" in der trauten Vorstadt. Ich nehme wahr, was an Gewalttaten geschieht, aber der große Knall, der wird nicht kommen. (Sollte es doch einmal soweit kommen kontaktier mich bitte, dann revidiere ich alles und behaupte das Gegenteil. Sofern es nicht soweit ist lasse ich euch weiter über die schlimme Jugend und die Gewaltexpansion diskutieren [die faktisch nicht existiert - die Gewaltstatistiken haben schon lange leicht sinkende Tendenz].

Die meisten Menschen vergessen, dass sie auch mal jung waren. Sie vergessen wie es war. Sie vergessen wie sie selber waren. Sie wollen es vergessen, weil sie sich eingestehen müssten, dass sie nicht anders sind als junge Menschen heute.

Ich bin im Körper erwachsen, im Geiste stetig reifend und im Herzen ewig ein Kind!

DAom'1


Du das habe ich nicht vergessen und durch meine Tätigkeiten im Sicherheitsbereich kann ich denke ich schon die Entwicklung recht gut beobachten, da latschen am Wochenende haufenweise Jugendliche etc an mir vorbei... ;-)

Klar ist das nur meine persönliche Erfahrung, aber nich nur Bekannte erzählen mir das Gleiche, ich rede ja auch mit dem Leuten aus meinem Viertel. Und die sagen auch das es immer schlimmer wird, auch besonders was die "Verarmung" angeht.

Die "allgemeine" Entwicklung ist auch immer so eine Sache, klar das man in Dorf A bis D wohl nich so das Problem hat wie in gewissen Stadtteilen in Köln, Hamburg, Frankfurt, Berlin oder sonstigen größeren Stätten. Wenn sich nix ändert wird es in 10 Jahren definitv anders hier aussehen...kriegst dann gern eine PM. ;-)

Grad am Bildungssystem und wie der Staat mit der "Unterklasse" umgeht muss sich mal schnellstens was ändern, da könnte ich jetzt so Geschichten von Verwandten und Bekannten ausplaudern und noch ein paar Seiten hier vollmachen. Kurz gesagt ist es ein Unding das man den Lehrinhalt an das Leistungsniveau der schlechten Schüler anpasst und wie teilweise "Ausländer" noch beim Übergang von Grund auf die weiterführende Schule behandelt werden...etc etc etc...

Was die Sache mit den 50 Jahren angeht, da bin ich mir auch nicht so sicher ob das stimmt. Mein Oppa konnte zum Beispiel nicht verstehen wieso hier die meisten Leute zb ihre Fahrraddiebstähle oder die Belästigung ihrer Kinder nich zur Anzeige bringen, anscheinend wäre das zu seiner Zeit noch Gang und Gebe gewesen. ;-)

Naja, vielleicht hab ich ja auch mit allem Unrecht...aber ich mach mir eben leicht Sorgen. Und das was stimmt ist auf jeden Fall das ich bei meinem Job jetzt wesentlich gefährdeter bin als noch vor einigen Jahren.

bFond xfan


hier steht ja immer, das jugendliche und do nur negative seiten sich angucken. das stimt aber nicht. zumindest nicht nur ;-). zumbeispiel diese seite. hier sind viele jugendliche angemeldet. und ist das hier alles nur sch****? NEIN!!!! Natürlich gucken auch manche sich einen porno im internet an. na und? die leute (Die jugendliche) die hier angemeldet sind und sich dann nen porno angucken wissen doch, das das rein NICHTS mit der realität zu tun hat. das wird ja hier oft genug gesagt. und ich bin auch aufm gymnasium und wir machen so ähnliche sachen (aber ohne sex. also nur gucken anfassen und so) auf ner klassenfahrt. aber das gehört doch nicht zum alltag! das ist ein "Spaß" zwichendurch. mehr nicht. ich wollt das nur mal sagen, weil diese ganze "die jugend von heute ist schlecht und überenteickelt, frühpubertär" gequatche falsch ist. ihr sagt das doch alle auch nur, weil euer Fernsehen euch das in den Nachrichten, oder bei irgendwelchen künstlciehn doku sopes sagt,oder? :(v

fqha`rdmm0aster


Artikel in diversen zeitschriften bzw Fernsehen mit Orgien , Gb usw. von Mädels so ab 12/13 sind schon Uralt . Mal wars im Schwarzwald in einem Jungendcamp , mal bei einem Schulausflug in die Alpen oder ein Ferienlager an der ost/Nordsee... Berichte dieser Art gabs schon in den 60er Jahre . Alles künstlich aufgebläht und im Endeffekt eben nur ein Furz

Ddom1


Es redet ja auch keiner von ALLEN Jugendlichen und es gibt definitv neue Probleme, die es in den 80ern eben NICHT gab. Mit ein bissl Internetrecherche lässt sich das ganz schnell rausfinden...aber ich glaub das hat hier eh keinen Sinn, da viele mit ihrer Meinung zu festgefahren sind.

DCoxm1


Irgendwann nehm ich mir mal Zeit und schreib meine Erlebnisse der letzten 8 Jahre auf. Einsatzberichte darf ich ja leider nich 1:1 veröffentlichen.

g"ewalbtfrDei


Hallo noch einer da?

Das die Medien gerne berichten und das schlimme und schockierende Dinge aus irrer Perspektive einen erheblichen wert haben, haben sicher alle bemerkt. :)^

Was veranlasst euch aber zu glauben, der Sozialarbeiter würde die Wahrheit nicht ein wenig ausschmücken ??? ?

Er hat viele Gründe zu Lügen!!o:)

Außerdem lebt er in einem Umfeld, was keinen Respekt vor der Wahrheit hat. Behörden, Lokalpolitiker und das restliche Umfeld sind nicht gut für ihre Sozialisierung. Hier habe ich nur mal das Argument, warum diese "sozialen" Menschen was für die Getto Kids tun wollen, auf Sozialarbeiter angewendet.

Vielleicht geht es diesen Gutmenschen auch einfach nur um ihren scheiß Job?

Diese Gutmenschen haben nämlich nicht besonders viele Qualifikationen, die eine hohe Nachfrage nach ihnen auf dem freie Arbeitsmarkt erwarten lassen. Leute mit wesentlich schlechterer zweit Verwendung für ihre Fähigkeiten und entsprechen niedrigeren Lohnerwartungen, werden mit allem was sie haben, um die Sicherung ihrer Arbeitsplätze Kämpfen. :)*

Denkt ihr nicht, dass monatlich 1500 netto sicher, statt 1000 netto vielleicht, ein guter Anreiz zu lügen ist ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH