» »

Babyöl schädlich für den Intimbereich ?

D(ie Stueffxi


@ Ristretto

Na siehst du! Und genau deswegen gehört dfa kein Babyöl hin. DU hast es! :)^

R'ist?retxto


DU hast es!

Ich habs schon den ganzen Tag... Du stammelst von Nichtwissen ob der Pimmel auch sauer ist und von Scheidenflora auf der ganzen Haut...

errare humanum est *:)

AZnw-dreKa6x7


Die Steffi

Also ich benutzte sehr oft babyöl im Intimbereich. Und hatte bis jetzt noch keine Probleme. babyöl verträgt sich nicht mit dildos und weitern Spielzeuge. Weil öl das Silikon angreift.

Dlie Stzeffxi


Ne hast du nicht. Auf der ersten Seite hast du geschrieben es wäre Quatsch ;-D

Und Scheidenflora auf der ganzen Haut hab nicht ich geschrieben, nicht alles durcheinander bringen.

DSie Szteffi


@ An-drea

Und was willst du mir jetzt damit sagen? Dass manche Probleme haben heißt doch nicht, dass du auch welche haben musst. Das ist wie mit der Pille, die wird auch von tausenden vertragen, trotzdem hat sie Nebenwirkungen.

Abn-dorea6x7


ICH habe dir nur meine Erfahrung geschrieben. Mehr nicht.

IOswchtaxr


ICH habe dir nur meine Erfahrung geschrieben. Mehr nicht.

Darf man das wieder ???

Also, ohne nun eine politische Grundsatzdiskussion auslösen zu wollen:

Ich habe es zweimal versucht und zweimal nicht vertragen. Das lag aber wohl eher daran, dass ich gewisse Inhaltstoffe nicht vertrage, als an einer vom Aussterben bedrohten Scheidenflora ;-)

Um also mal auf das Thema zurück zu kommen:

Ist babyöl schädlich für den intim bereich.

Wer Babyöl am restlichen Körper nicht verträgt, sollte es auch vom Intimbereich fern halten. ;-)

MkoMniM


Ich stachel die pH-Wert-Diskussion nochmal an: ;-D

Tendenziell ist es wohl nicht das optimale für die Bakterienflora. Aber wer darauf nicht mit ständigem Pilzbefall oä reagiert, kann es ja gerne nehmen.

Ich bleibe da bei meinem Bakterien- (und Schleimhaut-)freundlichen MultiGyn Gel :)^

M3oni(M


;-D

Dann hat der Frauenarzt aber keine Ahnung

Wie sollte er auch, wo er doch nur ein paar Jahre studiert hat und bloss Facharzt ist...

Wenn du wüßtest, wieviele Fachidioten da rumlaufen! Unglaublich, dass der Staat denen das Studium gezahlt hat! Im Verhütungsforum bekommt man da einen guten Eindruck!

(und, bevor du fragst: Ja, ich weiß wovon ich rede, nicht nur weil ich schon 6 FA's hatte, bei denen von Idiot bis Genie alles dabei war, sondern weil ich dank Studium fachlich auch auf der Höhe bin ;-D)

Nichts für ungut, Ristretto, schätze deine Beiträge schließlich generell sehr, aber bei Ärzten (und FA's im speziellen), sagt das Studium und auch der Facharzt leider null über die Kompetenz aus, zum Bedauern der Patienten.

DPie jStexffi


Tendenziell ist es wohl nicht das optimale für die Bakterienflora. Aber wer darauf nicht mit ständigem Pilzbefall oä reagiert, kann es ja gerne nehmen.

Und das war ja auch die Aussage auf der ersten Seite schon ;-D

@MoniM

Ein Fachidiot ist doch einer, der nur was von seinem Fach versteht und sonst nichts. Das passt ja nicht in dem Fall ;-)

pHroblem[atikxer


überhaupt keine probleme

weder bei meinem intimbereich noch dem weiblichen.

das einzige problem war beim verwenden von babyöl, dass durch den langanhaltenden "glitschfaktor" die reibung beim verkehr fehlt und ich dann immer kämpfen muß, um zum höhepunkt zu kommen.

aber ansonsten... ;-D am liebsten auf nem lacklaken und mit ner 2 liter flasche ;-)

RBistreTtto


aber bei Ärzten (und FA's im speziellen), sagt das Studium und auch der Facharzt leider null über die Kompetenz aus

Wenn dem in D so ist, dann hat das Ausbildungssystem ein Problem...

SAeirexne


Wenn dem in D so ist, dann hat das Ausbildungssystem ein Problem...

dem ist leider auch in österreich so ... n (zB) doktortitel sagt so gut wie nichts aus über die intelligenz bzw. leider auch nicht über das fachwissen...

Rvistr"etto


doktortitel sagt so gut wie nichts aus über die intelligenz bzw. leider auch nicht über das fachwissen...

Ist doch irgenwie gar nicht möglich ??? Kann man bei euch den Dr. im Lotto gewinnen ??? ;-D

Ich bin selten in einer Arztpraxis anzutreffen, wenn ich dann mal einen brauchte, dann war ich oft in einer Hausarztpraxisgemeinschaft. Da hatte ich dann den Arzt, der grad Zeit hatte. So kam es, dass ich in den letzten 10 Jahren wohl bei 10 verschiedenen Allgemeinmedizinern war mit meiner obligaten Halsentzündung und ähnlichen Kleinigkeiten. Natürlich sind auch mir nicht alle Ärzte im gleichen Masse sympatisch. Aber es war keiner dabei, den ICH als fachlich schlecht taxiert hätte...

Ganz anders sieht das bei meiner Freundin aus. Die WILL ihren Arzt, ist der mal abwesend, dann Riesenproblem. Generell scheint mir, sind Frauen viel heikler als Männer, wenns um "Arbeiten" an ihrem Körper (Ärzte, Coiffeur, Therapeuten usw.) geht. WARUM?

S8eirxene


Ist doch irgenwie gar nicht möglich Kann man bei euch den Dr. im Lotto gewinnen

so in etwa kannst dir das vorstellen. viele studenten (VIELE nicht ALLE!) studieren brav herum, arbeiten brauchen sie nicht - zahlt alles papi - lernen brauchen sie nicht - papi steckt unileuten regelmäßig geld zu, papis kreditkarte wird benutzt ... und wenn das geld vom papi nichts hilft beim professor, wird die prüfung einfach n paar mal wiederholt - irgendwann kommt man schon durch ... und so hat man dann irgendwann einen doktortitel und darf an andren menschen rumfummeln....

(sorry gleich mal an alle ernsthaften und "guten" akademiker und studenten - ich werf nicht alle in einen topf)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH