» »

Klassenfahrt. . .

S`u:nakno hat die Diskussion gestartet


Wir fahren nach Italien, und eigentlich darf da NIX laufen...

Aber da fährt so ein geiler Typ mit und ich bin mir jetzt total unsicher o.O

Habt ihr da schon irgendwelche Erfahrungen? Auch mit Lehrern oder so??

Gemischte Zimmer gibt es nicht (hab schon meinen Lehrer gefragt :P)

Antworten
T0rIpkL3X


Wir fahren nach Italien, und eigentlich darf da NIX laufen...

Aber da fährt so ein geiler Typ mit und ich bin mir jetzt total unsicher o.O

Habt ihr da schon irgendwelche Erfahrungen?

Wenn du uns den Namen von dem "geilen Typ" nennst, könnten wir versuchen, herauszufinden, ob irgendjemand mit ihm Efahrungen hat....und ja...öhm...

wie war die Frage nochmal?

R'enee8x4


Wenn es unbedingt auf der klassenfahrt laufen soll dann musst du/ihr das so einrichten das ihr ein gemütliches stilles plätzchen orgenisiert/findet. Eure Lehrer geht das ganze nix an und denen muss man davon ja nichts erzählen.

Sountakxo


Hm muss dann ein wirklich ruhiges Plätzchen sein, ich wette wenn man erwischt wird muss man nach Hause fahren >_< xD

RMeneAe84


da steckt ja auch ein gewisser Reiz hinter ;-)

und solange es warm ist bleiben euch zur not ja noch die Büsche^^.

C}altmar


Auch mit Lehrern oder so??

Ich hab mit allen meinen Lehrern gebumst. Wie hätte ich sonst durchs Abitur kommen sollen? :-|

NkuPrieyxa


Hm .... warum mischen die sich in euer Sexleben ein? Ihnen kann es doch egal sein, wenn ihr verhütet ...

J6ohannxes27


@ Nuriya

Ihnen kann es doch egal sein, wenn ihr verhütet ...

Klassenfahrten gelten als Schulveranstaltungen und somit ist nicht alles erlaubt, was außerhalb erlaubt wäre. An wen würdest du dich eigentlich wenden, wenn deine Tochter ganz offensichtlich während einer Klassenfahrt geschwängert wurde? Doch hoffentlich nur und ausschließlich an den Vater, oder?

M[ake_i<t_r)aixn


Lehrer haben während der Klassenfahrt Aufsichtspflicht und müssen sowas eig verhindernt! (An einer schwangerschaft wäre dann unter anderem der Lehrer Schuld).

NOuriyxa


OKi, sollte man nicht doch lieber einen angemessenen Umgang mit der Verhütung den Schülern beibringen, als zu verbieten?!

Schließlich erreicht man damit das genaue Gegenteil vom eigentlich Erwünschten.

@ Johannes27:

Ich habe noch kein Kind, jedoch würde ich wenn dem mal so wäre der Kleinen erkären was für Folgen eine Schwangerschaft und ungeschützter Verhehr mit sich bringen.... Natürlich nicht durch das Gespräch alleine (Jugendlich verstehen ja Dinge die sie über die EMotion lernen eher als die Koknitiven).

cjlaxm3


Sunako

Bescheidene Frage welchem Geschlecht gehörst du überhaupt an? ???

LSesenxdEr


Hi,

der Lehrer ist nicht daran schuld, wenn eine Schülerin schwanger wird (es sei denn, er hat sie selbst geschwängert), sofern er seine Aufsichtspflicht nicht verletzt hat. Bei minderjährigen Schülern unterschreiben die Eltern normalerweise, dass sie die Klassenfahrt erlauben und dass sie zur Kenntnis nehmen, dass die Schüler für alles, was sie unter Verletzung der vereinbarten Regeln tun, selbst verantwortlich sind. Mit anderen Worten: Der Lehrer trennt die Schüler nach Männlein und Weiblein (kontrolliert also die Zimmer) und geht dann schlafen. Wenn der Lehrer dann schläft und die Schüler sich wieder durchmischen, dann kann der Lehrer daran doch nichts ändern!

Etwas anderes wäre es, wenn der Lehrer z.B. mit einem Augenzwinkern gemischte Zimmer toleriert, das wäre eine Verletzung der Aufsichtspflicht.

Auf einer Klassenfahrt, die ich als Schüler mitgemacht habe, gab es jedenfalls auch Sex, und das sogar in einem größeren Zimmer. Aber ist das wirklich toll? Reicht nicht ein schöner Flirt, und man macht dann zu Hause weiter?

calamx3


LesendEr

Schön geschrieben, jedoch nur die Halbe Miete. Die Richter des Oberlandesgerichtes Hamm stellen da schon erheblich höhere Anforderungen:

Auf Seite 11 des Links ist eindeutig von permanenten Kontrollen die Nacht hindurch die Rede. Selbst wenn die Richter eine Erleichterung darin sehen, wenn die Befürchtung nur im Alkoholgenuß liegt, und die Meute schläft, kann man sich beruhigt zurücklehnen. Da sieht es bei der Möglichkeit einer Pärchenbildung schon ganz anders aus.

[[http://www.kiel.de/Aemter_30_bis_52/54/Jugendschutz/aufsichtspflicht27-05-03.pdf]]

LDesegndxEr


Eine ordnungsgemäße Betreuung hätte es (im vorliegenden Fall) erfordert, dass ein

Betreuer die Nacht hindurch in der Unterkunft geblieben wäre, um durch Kontrollen

alkoholischen Exzessen vorzubeugen. Das Alkoholverbot, das anfangs den Teilneh-

mern mündlich erteilt worden ist, reicht hierfür nicht aus. Dazu wäre auch im weiteren

Verlauf der Nacht noch gelegentliche Kontrollen auf den Zimmern erforderlich gewe-

sen, jedenfalls solange, wie noch nicht allgemeine Ruhe eingekehrt war. (Urteil des

Oberlandesgerichtes Hamm, Aktenzeichen.: 6 U 78/95 vom 21.12.95)

... es scheint mir so, dass im vorliegenden Fall gar kein Betreuer in der Einrichtung während der Nacht war. Der entscheidende Punkt ist: Bis allgemeine Ruhe eingekehrt war. Im beschriebenen Fall klingt es so, als hätten sich die Betreuer zurückgezogen, wärend die Party im vollen Gange war ...

S`unakSo


Ich bin weiblich ;-) Und wahrscheinlich hat LesendEr recht...

Muss ja nicht unbedingt Sex sein :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH