» »

Angst ohne Kondom

A<lcaZvhaxr


ich kann das absolut nachvollziehen. bei uns ist es auch so, dass sie die pille nimmt, wir zusätzlich aber noch mit kondom verhüten. weder sie noch ich können uns fallen lassen, wenn wir ohne kondom sex haben.

wir wissen zwar beide, dass die pille nur eine äußerst geringe versagensquote hat und bei richtiger einnahme wirkungsvoll schützt, allerdings fehlt mir bei der ganzen sache das visuelle, fühlbare dieser verhütungsmethode. wir können mit der doppelten verhütung sehr gut leben.

@ te:

ich kann dir die angst leider nicht nehmen, wollte hiermit nur sagen, dass du nicht der einzige bist, der so empfindet, auch wenn es rational völliger schwachfug ist.

ZVall%itxus


Das Problem ist, dass man als Mann eben nur das Kondom als Verhütungsmittel zur Hand hat. Es gibt zwar noch die Möglichkeit eines chirugischen Eingriffes, aber das kommt für die wenigsten Männer in Frage. - Verständlicherweise.

R_istryett7o


Es gibt zwar noch die Möglichkeit eines chirugischen Eingriffes, aber das kommt für die wenigsten Männer in Frage. - Verständlicherweise.

Warum "verständlicherweise"? Diese Lösung ist relativ problemlos, ohne Nebenwirkungen, dauerhaft und erprobt. Einziger Nachteil: Gegen Geschlechtskrankheiten relativ nutzlos...

TyooHoxt2


ja, und wenn man doch mal Kinder möchte :-/

A+na-dxrea67


Bevor man sich unterbinden lässt, muss man sich sicher sein , dass man keine Kinder will. Im übrigen kann eine unterbindung erst ab einem gewissen Alter gemacht werden.

Rgoge^rR_ab"bixt


Mich stoert hier vor allem die Wortwahl:

dann lass doch deine freundin die 3-monats-spritze verpassen

:-o

Super Erfindung? So wie du schreibst, glaub ich kaum, dass du gruendlich darueber informiert bist.

offtopic

sofern es sich nicht um einen ONS handelt, bei dem sie alimenttechnisch nicht belangt werden können

Wieso muss man bei einem ONS nicht zahlen ???

A_lcaZxhar


Im übrigen kann eine unterbindung erst ab einem gewissen Alter gemacht werden.

diese erfahrung musste ich leider auch machen. bin zwar sicher keine kinder haben zu wollen, aber niemand will diese op machen. naja, warte ich halt noch ein paar jährchen.

außerdem warte ich schon sehnsüchtig auf eine pille für den mann, dann bleibt nicht die ganze verhütungslast inkl. körperlicher risiken durch die hormonelle verhütung bei der frau hängen. da kriege ich immer ein schlechtes gewissen.

__rnuUdi


aber wer kann mir meine Angst nehmen

Ich denke, es ist eher Verantwortungsbewusstsein als Angst. Wenn die Sterilisation nicht infrage kommt, bleibt für den Mann nur noch das unsichere "Herausziehen" vor dem Orgasmus oder eben das Kondom.

Ich finde es richtig, dass die Familienplanung nicht einseitig der Frau überlassen wird.

_~rudxi


Da fällt mir noch was ein. Kann Mann seine Spermien eventuell in einer Samenbank deponieren, um auch in jungen Jahren eine Sterilisation machen zu lassen?

Wenn dann der Kinderwunsch kommt, sollte es kein Problem sein, ihn zu erfüllen.

Mach dich doch mal in der Richtung schlau.

S{chnüfxfz


Da fällt mir noch was ein. Kann Mann seine Spermien eventuell in einer Samenbank deponieren, um auch in jungen Jahren eine Sterilisation machen zu lassen?

Wenn dann der Kinderwunsch kommt, sollte es kein Problem sein, ihn zu erfüllen.

Mach dich doch mal in der Richtung schlau.

Nein, geht nicht. Wird nur bei Vorliegen einer Krankheit gemacht, bei deren Heilung die Zeugungsfähigkeit eingebüßt werden könnte. Krebserkrankung wäre so etwas.

Könnte man evt in den USA machen, aber dann nur auf eigene Kosten.

L.iebixdo


Wenn immer wieder von der "sicheren" Pille gesprochen wird: Bei einem Pearl-Index von z.B. 0,5 (typischer Wert für die "Pille") werden statistisch also 0,5 von 100 Frauen pro Jahr trotz Verhütung schwanger. Klingt wenig, aber wenn man das mal hochrechnet, sieht es anders aus. Wenn vereinfachend angenommen 10 Millionen Frauen in Deutschland so verhüten, sind das immerhin schon 50.000 unerwünschte Schwangerschaften pro Jahr.

Wenn dann noch Anwendungs- bzw. Einnahmefehler hinzukommen, werden es sehr viel mehr sein. Von daher finde ich ein "duales System" aus Pille und Kondom durchaus sinnvoll.

m4iez5cxhen


kenn ich leider irdwoher :-(

hey, leute..

also ich muss leider auch von mir sagen, dass ich mich ohne kondom weniger gut fallen lassen könnte beim sex... mein freund u ich haben egtl nur sex mit kondom , obwohl ich auch die pille nehme u regelmäßig dran denke... aber das vertrauen hab ich leider noch nicht dazu gefunden, auch wenn ich gut informiert bin... ich kann irgdwie nicht ignorieren, dass die wirkung der pille vermindert wird, wenn man z.b krank wird... ich mein, ich hab ja schlecht nen einfluss drauf, ob ich mir am nächsten tag ne magen-darm-infektion zuziehe.. u was mache ich dann? ich glaube, ich hätte den ganzen monat panik schwanger sein zu können, egal wie gering die chance auch ist... aber einfach das gefühl,d ass ich weiß, es hängt nicht nur von mir ab, macht mich ganz kribbelig bei dem gedanken... oder hab ich da etwas total falsch verstanden?

von daher kann ich dir leider auch nicht die angst nehmen... ich hoffe atm immer noch drauf, dass ich das irgdwann vllt anders sehe.

lg mieze

R3alph 1Wi%ggum


boah, ihr müsst auch mal entspannen, vor allem du miezchen, das klingt ja echt schon panisch bei dir

die wahrscheinlichkeit, trotz Pille schwanger zu werden, wenn du nicht gerade Antibiotika nimmst oder sowas, ich mein, Krankheit am nächsten Tag ist am NÄCHSTEN Tag und im besten Fall merkt man schon vorher Anzeichen, ist sicher niedriger, als dass du von einem unaufmerksamen Autofahrer überrollt wirst. bleibst du deswegen zu Hause oder trägst beim spazieren gehen nen Helm und ganzkörper Polsterung?

R,istrYetato


oder hab ich da etwas total falsch verstanden?

Allerdings...

ich hoffe atm immer noch drauf, dass ich das irgdwann vllt anders sehe.

Und bete, dass dein Freund die Geduld hat, darauf zu warten

N2acht$hexie


Kondome

Es ist doch auch hier eine Frage des Vertrauens, geht

einer fremd, bitte mit Kondom.

Bei einer langjährigen Partnerschaft ist doch Vertrauen da, wenn die Frau die Pille nimmt.

Der Kinderwunsch ist bei Frauen um die 30 an größten, da kann man ja drüber reden. Ab einem bestimmten Alter könnten

Männer ruhig den kleinen Eingriff machen lassen. Erstens kann er dann sagen :ätsch, ist nicht von mir!

zweitens ist es für eine Frau immer schöner, keine Angst vor

einer (auch späten ) Schwangerschaft zu haben.

Und grauhaarige Kinder, ne ne , wie sieht dass denn aus,

in meinem Alter.

Und Kondome sind auch nicht immer sicher, mich törnen

sie auch ab, es sei denn sie haben Noppen. **

:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH