» »

Soll ich es sagen, oder nicht?

pvit>chopatch


Ja... Du hast Recht Luschi-007 diese eigentlich doch sehr schöne Erfahrung nehme ich mit... Und meinem Onkel sag ich nix... Klappe halten ist wohl echt das Beste...

Danke euch allen für die netten Antworten... @:)

L:u[sch*i-00x7


Sternperle

Doch, er ist verführt worden und es hat im gut gefallen. So läßt sich doch die Lust auf Wiederholung gut erklären :-)

L?usch|i-0x07


Klappe halten ist wohl echt das Beste...

In diesem Falle gilt dann doch: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold *:)

p=it+chpa4tcxh


@ Sternperle

Schön auch was von dir zu hören...

Ja, "durchgebrannt" war die falsche Wortwahl... Sie hat jemanden kennengelernt und ist weg gezogen...

Ich weiß, dass ich niemanden hintergangen habe...

Nur - sie war halt seine Frau und noch nicht von ihm geschieden!

Irgendwie schlug mir das auf die Moral...

Ich kann einfach nicht vergessen, dass ich was mit meiner Tante hatte obwohl ich gleichzeitig mit meinem Onkel sehr guten Kontakt hatte und er bis heute völlig ahnungslos ist...

Na ja, passiert ist passiert... !!!

LLuschi@-0x07


pitchpatch

Sie waren doch schon getrennt. Darauf kommt es an. Die formelle Scheidung war nur noch nicht erfolgt.

Ich finde es schon OK so. Außerdem braucht jeder Mensch auch ein paar Geheimnisse ;-)

p0itch]patRch


Sie hat mich definitiv verführt, aber ich war auch nicht wirklich abgeneigt... Sie war schon echt scharf...

Und das der Sex so mega wird, hätte ich nicht gedacht... Alleine desshalb hat sich jede weitere Runde gelohnt... ;-)

Bin mir nicht sicher, ob ich es bereuen soll oder nicht... Wieder ein mal Moral und Anstand gegen Geilheit und Neugier...

LEusMchi-0x07


Also, so etwas hätte ich auch gerne mal erlebt :-)

Eigentlich freue ich mich für dich, dass du diese Erfahrungen machen konntest. Behalte es doch einfach als etwas sehr Schönes im Gedächtnis.

plitc*hpatxch


Also ich muss zugeben, ich denke heute noch total oft an den Sex und wünschte meine jetzige Freundin(19) hätte auch so viel Erfahrung wie damals meine Tante(28)... ;-D

Lfu{suchi8-00x7


deine Freundin hat ja noch 9 Jahre Zeit bis dahin. Das könnte noch klappen ;-) . Natürlich sollte sie die Erfahrung zusammen mit dir sammeln.

S{usan hMa9cxD


Der Gentleman genießt und schweigt ... :p>

pnitcVhpatxch


Klaro, mit mir zusammen... Einen besseren Lehrer gibt es nicht... ;-D

9 Jahre ist´ne lange Zeit, da könnte sich echt noch was tun... Zumindest hoffe ich das... Nicht, dass der Sex schlecht ist, aber ich darf halt noch nicht alles machen, was mir so vorschwebt...

;-D

@Susan MacD

Wieso schweigen?? Das Forum ist doch für solche Themen!! Und warum keine Meinungen einholen ??? ;-D

Ldus<chi-f007


aber ich darf halt noch nicht alles machen, was mir so vorschwebt...

Lass sie einfach nach und nach von deinen Erfahrungen profitieren, Schritt für Schritt. Außerdem hat sie bestimmt auch noch ganz bestimmte Vorstellungen, die du noch gar nicht kennst. Und so geht ihr einfach Schritt für Schritt zusammen weiter. Bloß nichts überstürzen. Gut Ding will Weile haben :-)

Also dann erst mal ein schönes Wochenende *:)

pEitcxhpatxch


Natürlich... Ich bin einfühlsam und habe Taktgefühl, mir würde nie in den Sinn kommen da etwas zu überstürtzen...

Wir reden zum Glück viel über Sex, daher weiß ich ungefähr was bei ihr geht und was nicht...

@Luschi-007

Danke für deine netten Dialoge... Schönes Weekend...

B&arfQußma#nxn


Hi pitchpatch!

Ich habe mich gerade versucht, in Deine Lage zu versetzen, was eigentlich sehr gut möglich ist, da auch meine Mutter einen Bruder hat und ich zu diesem Onkel ebenfalls ein gutes Verhältnis hatte, ja "hatte", denn er ist leider verstorben, wie auch meine Tante, sie schon Jahre vor ihm.

Der einzige Unterschied zu dem Deinem bestand darin, dass sie bis zum Tod meiner Tante verheiratet und nicht getrennt lebend waren. Nun aber zu Deiner Frage und, wie ich es sehe:

Ich kann Dich sehr gut verstehen, ich hätte das vermutlich auch "über mich ergehen" lassen, wenn sie geschieden und getrennt lebend gewesen wären und meine Tante hätte mich verführt, denn genau das tat Deine Tante ja mit Dir, denn man ist ein Mensch und hat Gefühle, eben auch in sexueller Hinsicht.

Vermutlich sehnte sich auch Deine Tante wieder nach Zärtlichkeit und auch wildem Sex, war "ausgehungert", denn sie scheint ja nach der Trennung länger allein gewesen zu sein.

Ebenso kann ich auch verstehen, dass Du Dir deshalb auf der anderen Seite etwas, nennen wir es mal mies, vorkommst, da es ja immerhin Deine Tante ist, wenngleich auch eingeheiratet, was Du ja schriebst.

Man steckt in so einem Fall in einem Gefühlsdilemma, das kann ich mir vorstellen und daher würde ich Dir den Rat geben, auf Deine "innere Stimme" zu hören.

Du hast es Deinem Onkel schon zwei Jahre verschwiegen, also kannst Du es auch weiterhin tun, sollte Dich das schlechte Gewissen jedoch nicht los lassen und das scheint mir nach den zwei Jahren ja doch eher der Fall zu sein, dann würde ich es dem Onkel erzählen!

Du darfst dabei auch nicht vergessen, dass Deine Tante den Anfang zu diesen Erlebnissen gemacht hat, was die Sache zwar nicht wirklich ändert, denn Du gingst darauf ein, aber es ist doch ein nicht unentscheidender Punkt!

Es kommt eben wirklich darauf an, wie Du es Deinem Onkel vermittelst: die richtige Wortwahl, eine gewisse Behutsamkeit etc., dann werden Dinge mit ein und derselben Tatsache unter Umständen völlig unterschiedlich aufgefasst!

Ich kenne Deinen Onkel nicht und weiß auch nicht, in wieweit das gute Verhältnis zu ihm dieses Geschehen zulässt, aber wenn es Dich quält, solltest Du es ihm sagen, dann wird es Dir nach diesem, wenn auch schweren "Überwindungsschritt" besser gehen!

Liebe Grüße,

der

pFitcdhpatxch


Danke Barfußmann,

für deinen sehr guten Beitrag zu diesem Thema - es ist schön jemanden zu haben, der sich richtig in so eine Lage ´rein versetzen kann!

Es ist schon so, dass ich immer noch ein schlechtes Gewissen habe.

Alleine Aus diesem Grund hab ich mich gestern hier angemeldet... ;-)

Nach denn Antworten der anderen Mitglieder habe ich mir noch mal alles durch den Kopf gehen lassen. Ich fragte mich zu ersten mal, wieso hast du so ein schlechtes Gewissen ??? -

Ich erkannte, dass meine Tante und mein Onkel getrennt lebten und somit in keinerlei Verbindung zueinander standen. Klar, offiziell waren sie noch verheiratet, aber was heißt schon "offiziell"???

Jedenfalls denke ich jetzt ein wenig anders darüber und kann dadurch vielleicht besser damit umgehen.

Natürlich hast du recht und falls ich dieses "miese" Gefühl nicht los werde, muss ich mit meinem Onkel darüber reden!!!

Da bin ich genau deiner Meinung...

Danke Dir - liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH