» »

Wieviel Sex ist gesund?

TZilixa


@ TrIpL3X

Hast Du da mal nen Link oder irgendwas dazu? Ich such schon länger nach etwas, das meine Theorie stützt. ;-)

Mich würde auch interessieren, ob es sich auf die Dauer auf die Psyche auswirkt, wenn man zwar Sex hat, aber nie einen Höhepunkt. So über Jahrzehnte hinweg. Nein, dabei geht es nicht um mich...*g*

Sorry, das war jetzt arg OT.

T@r-IpeL3X


Tilia

Hhm....ein Link wird schwierig....ich hab das jetzt erst irgendwo gelesen, frach mich net wo das war..... ???....

Aber aus persönlicher Erfahrung, momentan jedenfalls, würde ich das mal so unterschreiben.... ;-)

Mkeli`ssa1x982


mein mann meint immer wenn wir lange keinen gv hatten bin ich unerträglich...

jaakkxi


Auf die Psyche wirkt sich das vielleicht nicht ganz so stark aus, aber auf das Verhältnis zum Sex.

Früher hatte ich auch keinen und Sex war eher so nebenher, weil ... kommt ja eh nix bei rüber. Man hat auch immer zurück gesteckt und war dem Mann gefällig, weil man eh nie zum Orgasmus gekommen ist.

Seitdem ich das mit dem Orgasmus für mich entdeckt habe, geht es anders zu ... fühle mich dadurch auch mehr als Frau ...

ups, scheint doch Auswirkungen auf die Psyche zu haben :-o

_prudxi


@Tilia

Hast Du da mal nen Link

Schau mal hier, so allerhand Behauptungen zum Thema:

[[http://www.lustcenter.de/xinfos/nachrichten/index.htm]]

T)ilixa


Ähem, Rudi, ich hatte da eigentlich mehr an wenigstens _etwas_ wissenschaftlich-seriöse Seiten gedacht... ;-D

_,ruQdi


also wenn mann jetzt 4mal oder mehr am Tag Sex hat

Also, wenn ich nachlese, was der Jurist so alles unter Sex versteht ...

Es gilt doch als sexueller Mißbrauch oder zumindest sexuelle Belästigung, jemanden zwischen den Beinen oder gar am Po anzufassen.

Also, du kommst mir in der Wohnung entgegen und ich fasse mal kurz. Zack - Sex Nummer eins.

Etwas später von dir eine liebkosende Handbewegung. Sex Nummer zwei.

Ich weiss nicht genau, wie lang die Pausen sein müssen, damit man Sexe (ist das die Mehrzahl?) zählen kann.

_\ruxdi


@Tilia

ich hatte da eigentlich mehr an wenigstens _etwas_ wissenschaftlich-seriöse Seiten gedacht...

Sowas?

[[http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/wissen/429163]]

f1euerJster_nxchen


@ jakki

Wer hat soviel Zeit am Tag um es vier Mal zu tun? Im Urlaub krieg ich das ja noch hin... am WE vielleicht, aber in der Woche ...

hmmm geht schon bsp. morgens nen BJ, mittags SB, nen Feierabendquicki, nach dem Abendessen genuesslichen Sex mit ggbf. mehr als einem Orgasmus, nachts vom Partner nochmal geweckt werden fuer nen BJ oder quicki .... ups das war schon mehr als vier ;-)

Vor allem, Bepanthen kann man sich auch nicht überall hinschmieren. Im den Genitalbereich würde ich es jedenfalls nicht anwenden, das bringt die ganzen Säurewerte durcheinander.

so nen Koerper ist robust ... das wundsein stellt sich mit der Zeit ein und man wird *aehm* belastbarer ... und hm zu sex gehoert fuer manche nich nur Vaginalsex, Abwechslung schont ...

Wenn's weh tut einfach mal aufhören und sein lassen. Oder bevor es weh tut viel Gleitcreme nutzen... aber soviel Sex Jeden Tag Macht das dann noch Spaß

hm ... wenn's zu viel weh tut auf andere Koerperoeffnungen ausweichen waere auch eine Moeglichkeit... oder auf Schmerz stehen *g* hilft enorm bei Ueberreizung ;-)

f6euer4sterncxhen


nachtrag

ich glaube nicht, dass zuviel Sex ungesund ist, solange man diesen nicht mit wechselnden oder kranken Partnern hat und Signale des Koerpers nicht uebergeht. Und ich bezeichne nicht nur den Sexualakt vaginal als Sex. Ich zaehle auch BJs oder Orale Befriedigung eines der beiden beteiligten als Sex ... insofern sehe ich keine Ueberlastung meines Koerpers.

Mein bsp. mit Lust an Schmerz meine ich nicht pauschal fuer jede Art Schmerz bsp. bevor es zu Dehnungsrissen kommt sollte man stoppen oder eine wundgevoegelte pussy vielleicht dann doch mal ein nicht penetrieren und eben auf andere sexuelle Spielarten ausweichen, etc... also eben auch den gesunden Menschenverstand einsetzen.

T>ilia


@ rudi

Da steht zwar keine Antwort auf meine Fragen, aber immerhin viele Prozentzahlen, das wirkt doch gleich seriöser. ;-)

jQakk2i


hmmm geht schon bsp. morgens nen BJ, mittags SB, nen Feierabendquicki, nach dem Abendessen genuesslichen Sex mit ggbf. mehr als einem Orgasmus, nachts vom Partner nochmal geweckt werden fuer nen BJ oder quicki... ups das war schon mehr als vier

Sorry, aber morgens nen Blowjob? Was hab ich denn als FRau davon? Gar nix ... und mittags in der Mittagspause Selbstbefriedigung? Klappt im Büro auch nicht wirklich, wenn 15 Frauen eine Toilette benutzen. Feierabendquicki ist ok und nach dem Abendessen auch ok und nachts nochmal geweckt werden ... naja, wenn ich am nächsten Tag arbeiten muss und nicht verpennt rumhängen kann/darf ...

Ich sehe schon, ihr müsst Arbeitsplätze habe, wo wenig gearbeitet und sich viel gelangweilt wird ... das hatte ich auch mal, da ist es auch mal während der Arbeitszeit zur SB gekommen, aber nicht regelmäßig, weil ich ja nicht immer allein war ... und jetzt hätte ich dafür a) keine Zeit für sexuelle Gedanken b) keinen geeigneten Platz c) mein Kollege gegenüber hat nicht gerade nen Adoniskörper, der zum Träumen anregt ... er ist lieb und nett, aber kann sich nicht mal benehmen (rülpsen, aufstoßen und beides offen und laut) Lt. seinen Angaben hat seine Frau schon aufgegeben, ihm Benehmen beizubringen und sowas erzählt der freiwillig :-/

Ich seh schon, ich habe beim Sex ein Zeitproblem ... mit Quickis kann ich nichts anfangen. 1 x Sex bedeutet, dass ich mindestens 1 Stunde beschäftigt bin. BlowJobs sind für mich kein Sex ... davon hab ich ja nix.

N?acFht hexe


so oft man es will

Sex kann doch nicht schaden, vor meiner Ehe hatte ich

3 x am Tag Sex mit meinem damaligen Freund und von einem blowjob hat doch die Frau auch was, also mich hat das immer angetörnt

Und meist ist es ja so, dass der Mann vorher auch ein wenig

spielt oder sonstwas. Und man sollte natürlich den Mann lieben,

dann ist es am schönsten.

Danach ins Bad und dann ordentlich frühstücken und

der Tag kann beginnen.

Hätte ich einen festen Lebenspartner, dann wollt ich auch

jeden Tag was haben, eben halt immer was anderes.

Aber es muss halt passen, deshalb hab ich den Ehemann auch

entsorgt-- im Wald vergraben- sozusagen.

( und der wollt gar nicht **lach )

fOeuerstuern_chxen


@ jakki

Sorry, aber morgens nen Blowjob? Was hab ich denn als FRau davon? Gar nix... und mittags in der Mittagspause Selbstbefriedigung? Klappt im Büro auch nicht wirklich, wenn 15 Frauen eine Toilette benutzen. Feierabendquicki ist ok und nach dem Abendessen auch ok und nachts nochmal geweckt werden... naja, wenn ich am nächsten Tag arbeiten muss und nicht verpennt rumhängen kann/darf ...

Sry Jakki wir haben da schlicht ne unterschiedliche Auffassung von Spass und Lust ... nich weiter schlimm, aber mir bringt das sehr viel wenn ich meinem Freund nen guten-morgen-BJ schenk oder nochmal kurz nen quicki bevor ich mich fuers office richte, ich habe da naemlich Spass dran und Lust dazu. Und nein naechtlich wecken bezieht sich nicht nur auf Wochenenden in meiner Aussage.

Ich sehe schon, ihr müsst Arbeitsplätze habe, wo wenig gearbeitet und sich viel gelangweilt wird...

Sorry auch hier liegst du falsch ! ich arbeite direkt mit dem general manager einer auslaendischen company zusammen und weiss was stress ist ...

Ich seh schon, ich habe beim Sex ein Zeitproblem... mit Quickis kann ich nichts anfangen. 1 x Sex bedeutet, dass ich mindestens 1 Stunde beschäftigt bin. BlowJobs sind für mich kein Sex... davon hab ich ja nix.

Fuer mich klingt das nicht nach Zeitproblem ... ich arebite gute 60-70 Std und bekomm das wie oben angerissen hin. Nur ich denke wir haben eine komplett kontraere Libido, denn ich hab was von nem Quicki, BJ etc ... und Sex der Stunden andauert beinhaltet bei mir eben mehrere Stunden Spass aber auch mehrere Orgasmen ... Bei nem BJ bin ich schlicht rattig wie bloed und geniesse dieses Gefuehl morgens, bei nem Quicki kann ich durchaus auch nen Orgasmus haben, weil mich die Situation an sich ggbf schon extrem im Kopf anheizt und selbst wenn nicht empfinde ich auch hier schon die Lust am Sex als "es gibt mir was" ... wenn ich bei einer Sexuellen Handlung jedesmal Stunden einplanen muesste waere mein Sexualleben eingeschlafen und tot weil das nicht klappen kann. Sex hat fuer mich viel mit Trieb und purem Spass zu tun und nicht mit Stundenlangem Vorspiel und in sich versinken, wobei ich das zwischendurch auch mal schoen finde aber mir das auf Dauer und alleine niemals ausreichend waehre, da es an Reizen, Spontanitaet und Gier fehlt.

jCakkxi


aber mir bringt das sehr viel wenn ich meinem Freund nen guten-morgen-BJ schenk oder nochmal kurz nen quicki bevor ich mich fuers office richte, ich habe da naemlich Spass dran und Lust dazu. Und nein naechtlich wecken bezieht sich nicht nur auf Wochenenden in meiner Aussage.

Ja, Spaß macht es schon, nur würde ich es dann nicht so bezeichnen, dass ich Sex gehabt hätte :=o ;-D den hatte in dem von mir gemeinten Sinne ja nur mein Partner ...

Sorry auch hier liegst du falsch! ich arbeite direkt mit dem general manager einer auslaendischen company zusammen und weiss was stress ist ...

Wie und vor allen Dingen wo befriedigst du dich dann selbst? Vor allem, wenn ich mir vorstelle, es warten noch 10 wichtige Telefonate auf mich, 3 Berichte und mehrere Ausarbeitungen denke ich eher an die Arbeit als an Sex.

Fuer mich klingt das nicht nach Zeitproblem... Sex hat fuer mich viel mit Trieb und purem Spass zu tun und nicht mit Stundenlangem Vorspiel und in sich versinken, wobei ich das zwischendurch auch mal schoen finde aber mir das auf Dauer und alleine niemals ausreichend waehre, da es an Reizen, Spontanitaet und Gier fehlt.

Auch hier wahrscheinlich eine reine Definitionssache zwischen uns *g* Ich brauche auch einfach mehr Zeit, um kopfmäßig abzustellen, obwohl ich Sex auch als Streßbewältigung und zum Abschalten nutze. Im Urlaub sind 4 x und mehr kein Problem ;-D jedenfalls nicht für mich ;-D

Wer sagt denn, dass bei 1 Stunde Sex, sich die meiste Zeit auf Vorspiel bezieht? Nein, so ist es nicht ... ;-) ... hab einen sehr potenten jüngeren Lover, der selbst bei Selbstbefriedigung ne gute halbe Stunde benötigt *g* ... ein Blowjob oder ein Handjob von mir dementsprechend auch so lange, wenn nicht noch länger.

Daher würde ich dir nur mit der fehlenden Spontanität recht geben ... der Reiz und die Gier sind da, aber die Spontanität unterliegt der zur Verfügung stehenden Zeit *g*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH