» »

Freundin kurz nach dem Sex leicht in Ohnmacht gefallen

E8qual-PXhaxse hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

Ich hatte gestern 4 Stunden lang abwechslungsreichen, leidenschaftlichen Sex mit meiner Freundin.

Gegen Ende hin hab' ich sie mit 2 Fingern gefingert, dabei ganz bewusst mit ihrer Lustkurve gespielt und

sie so richtig zur Extase getrieben bis sie "Stopp, ich kann nicht mehr" sagte.

Selbstverständlich hörte ich dann sofort auf und zog meine Finger ganz sanft und langsam aus

ihrer Muschi; sie stöhnte mit einem breiten Lächeln im Gesicht und wandte sich langsam zur Seite.

Ich strich behütend und sanft über ihren Rücken, dass sie spürte, dass ich für sie da bin, doch was mich total

verblüffte war, dass sie wirklich den Anschein gemacht hat, dass sie NOCH IMMER einen langanhaltenden

Orgasmus hatte - bedenkt: Ich hab' doch schon längst aufgehört !

Das muss mindestens 2 1/2 Minuten nach dem Sex noch so gewesen sein, danach kam sie dann allmählig zur Ruhe.

Ich hab' sie kräftiger gestreichelt, dann auf den Bauch gedreht, zum Massageöl gegriffen und sie liebevoll massiert.

Sie schien völlig entspannt, noch völlig berauscht vom Sex und war sehr ruhig. Deshalb dacht ich, dass es besser

wär', wenn sie frische, unverbrauchte Luft atmet. Ich sprang auf, riss das Fenster auf und massierte sie weiter

bis ich mich seitlich neben sie lag. Sie drehte sich wieder zur Seite und ich streichelte ihre geile Silouettenhälfte entlang.

Ich sah eine ganz leichte Gänsehaut über ihren Bauch und auf ihren Brüsten. Ich wusste nicht, wie ich das einordnen

sollte: War ihr kalt, oder waren das die Nachwehen ihrer Erregung ?

Sie schreckte etwas hoch und riss ihre Augen auf. "Mir ist kalt", sagte sie. Ich schloss wieder das Fenster und

drückte sie ganz fest. Als wir uns im Anschluss unterhalten haben, stellte sich heraus, dass sie von der ca. 10-minütigen

Massage gar nichts mitbekommen hat ! Sie muss in Ohnmacht gefallen sein !

Meine Frage nun: Wie soll ich damit umgehen ? Ist es gefährlich, wenn sie beim oder nach dem Sex vor Erregung in

Ohnmacht fällt ?

Es liegt ja nahe, dass man angesichts dieser Reaktion auf Erschöpfung schließt. Aber imho deuten die Umstände nicht

gerade darauf hin: Donnerstag Abend sind wir schön essen gegangen und schliefen im Anschluss circa 6 bis 7 Stunden -

in der Vornacht waren es mindestens 8 Stunden. Nach dem Schlafen haben wir leider nicht so ausgiebig frühstücken

können, aber dennoch: 1 Brötchen, viele Weintrauben und ein Schocko-Croissant sind für sie sicherlich nicht gar nichts.

Unser Tag an der Uni war nicht sonderlich anstrengend und gegen 17 Uhr kamen wir wohl wieder bei mir zu Hause an...

Antworten
tYhes+weeztbab&ybunny


^^

ja also am essen leigts wohlt nicht^^ aver schöne aussprache (muschi) xD ne mal scherz beiseite bin zwa erst 14 aber geb meinen senf überall ab also ich würd deiner freundin raten mal zum doc zu gehen oder du hasst sie so durchgenommen das sie total fix und foxi war

lg thesweetbabybunny :)D

TAhe-K


Ohnmacht nach (oder sogar beim) Sex ist nicht soo ungewöhnlich wie es sich anhört. Sorgen machen brauchst du dir deswegen nicht. Natürlich ist eine Ohnmacht immer mit den typischen Risiken verbunden, ist aber auch nix weltbewegendes.

typische Risiken ?

Naja der Ohnmächtige ist halt ohnmächtig... Es kann also passieren, dass wenn er/ sie auf dem Rücken liegt die eigene zunge verschluckt oder wenn er/ sie auf dem Bauch liegt das Gesicht ins Kissen gedrückt wird und die Luft weg bleibt. (Man erinnere sich an die Sofortmaßnahmen)

Also: Wenn sie weiteratmet würd ich mir nicht groß Gedanken machen. Den Arzt drauf ansprechen kann aber nie schaden...

N8athannielx87


Naja, nach einem 4 Stundenmarathon den sie ja wohl auch bis zum gehtnichtmehr genossen hat, würd ich einfach mal behaupten liegt das durchaus im Rahmen der Möglichkeit bewusstlos zu werden.

M5ika0(07


mußt dir keine Gedanken, bei mir sind schon viele Frauen in Ohnmacht gefallen, einige sogar schon vor dem Sex :=o

r>am-u$sxa


Freundin kurz nach dem Sex leicht in Ohnmacht gefallen

Hi Leute,

Ich hatte gestern 4 Stunden lang abwechslungsreichen, leidenschaftlichen Sex mit meiner Freundin.

Gegen Ende hin hab' ich sie mit 2 Fingern gefingert, dabei ganz bewusst mit ihrer Lustkurve gespielt und

sie so richtig zur Extase getrieben bis sie "Stopp, ich kann nicht mehr" sagte.

Selbstverständlich hörte ich dann sofort auf und zog meine Finger ganz sanft und langsam aus

ihrer Muschi; sie stöhnte mit einem breiten Lächeln im Gesicht und wandte sich langsam zur Seite.

Ich strich behütend und sanft über ihren Rücken, dass sie spürte, dass ich für sie da bin, doch was mich total

verblüffte war, dass sie wirklich den Anschein gemacht hat, dass sie NOCH IMMER einen langanhaltenden

Orgasmus hatte - bedenkt: Ich hab' doch schon längst aufgehört !

Das muss mindestens 2 1/2 Minuten nach dem Sex noch so gewesen sein, danach kam sie dann allmählig zur Ruhe.

Ich hab' sie kräftiger gestreichelt, dann auf den Bauch gedreht, zum Massageöl gegriffen und sie liebevoll massiert.

Sie schien völlig entspannt, noch völlig berauscht vom Sex und war sehr ruhig. Deshalb dacht ich, dass es besser

wär', wenn sie frische, unverbrauchte Luft atmet. Ich sprang auf, riss das Fenster auf und massierte sie weiter

bis ich mich seitlich neben sie lag. Sie drehte sich wieder zur Seite und ich streichelte ihre geile Silouettenhälfte entlang.

Ich sah eine ganz leichte Gänsehaut über ihren Bauch und auf ihren Brüsten. Ich wusste nicht, wie ich das einordnen

sollte: War ihr kalt, oder waren das die Nachwehen ihrer Erregung ?

Sie schreckte etwas hoch und riss ihre Augen auf. "Mir ist kalt", sagte sie. Ich schloss wieder das Fenster und

drückte sie ganz fest. Als wir uns im Anschluss unterhalten haben, stellte sich heraus, dass sie von der ca. 10-minütigen

Massage gar nichts mitbekommen hat! Sie muss in Ohnmacht gefallen sein !

Meine Frage nun: Wie soll ich damit umgehen? Ist es gefährlich, wenn sie beim oder nach dem Sex vor Erregung in

Ohnmacht fällt ?

Es liegt ja nahe, dass man angesichts dieser Reaktion auf Erschöpfung schließt. Aber imho deuten die Umstände nicht

gerade darauf hin: Donnerstag Abend sind wir schön essen gegangen und schliefen im Anschluss circa 6 bis 7 Stunden -

in der Vornacht waren es mindestens 8 Stunden. Nach dem Schlafen haben wir leider nicht so ausgiebig frühstücken

können, aber dennoch: 1 Brötchen, viele Weintrauben und ein Schocko-Croissant sind für sie sicherlich nicht gar nichts.

Unser Tag an der Uni war nicht sonderlich anstrengend und gegen 17 Uhr kamen wir wohl wieder bei mir zu Hause an...

Equal-Phase

03.11.07 16:51

[b]Brauchst Dir keine Sorgen machen sie hat einfach nur einen ]SuperOrgasmuss gehabt[/f

kuuckuc0ksbzlume


equal-phase,

vielleicht war es gar keine ohnmacht. vielleicht war es ein kurzer schlaf?

lkovGespaTndxex


nach dem Sex das Fenster aufmachen

lol, dann am besten zu den Nachbarn rufen, Hilfe, hilfe, meine Freundin ist nach dem 4-stdigen Sex in Ohnmacht gefallen und sich wundern das sie friert. lol

Diletant

Wiolkex9


vielleicht war es gar keine ohnmacht. vielleicht war es ein kurzer schlaf?

Jepp, schätze auch, dass es eher ein kurzer Schlaf war. Kann mal vorkommen... :=o ;-D

ReaMdixtz


Vielleicht hat Sie ja auch einfach die Dämpfe Deiner Socken eingeatmet hihi ;-)

GWlo%w


Das von dir Geschilderte tritt garnicht so selten ein. Die Anmeldung im Krankenhaus erfolgt dann meistens als "Zustand nach Geschlechtsverkehr". Es handelt sich medizinisch gesehen nicht um eine Ohnmacht (Synkope) sondern eher um eine geistige Abwesendheit. Sie hat ja noch relativ adäquat reagiert, wäre sie wirklich onmächtig gewesen hättest du das bemerkt ;-)

Alles in allem hat das lediglich neurologische Ursachen. Sollte eigentlich ungefährlich sein.

w,uschKig


Du solltest Dich um Dein Wohlergehen sorgen...

...wenn sie z. B. auf Dir reitet, waehrend Du auf dem Ruecken liegst.

Sollte sie dann in Ohnmacht fallen, sei gefasst, dass sie mit ihrem Kopf (harter Schaedel!) auf Deine Nase oder Dein Kinn faellt.

Das hinterlaesst sichtbare Wunden und blaue Flecken, die ein paar Tage anhalten.

Ist also gar nicht so selten, dass einer oder sogar beide Partner in Reaktionslosigkeit faellt oder fuer eine Weile Kontrollverlust erlebt.

Aber Du bist auf dem richtigen Weg, wie Deine Beschreibung zeigt.

:)* :)* *:)

n-ickeclbr0ill


"kleiner tod"

nicht umsonst nennen die franzosen den orgasmus der frau auch den "kleinen tod".

lRiebeXslottxchen


Öhm... vielleicht irre ich mich, aber ich meine, es geht bei "la petite mort" um den Orgasmus an sich, nicht besonders den Orgasmus der Frau. [[http://Wikipedia.org]] schreibt: The term has generally been interpreted to describe the post-orgasmic fainting spells some lovers experience. Also, it can refer to the spiritual release that comes with orgasm, or a short period of melancholy or transcendence, as a result of the expenditure or spending of "life force".

H)ekuxba


pfrrrhrmmm *lachen-verkneif*

keine Sorge, das ist gesundheitlich völlig unbedenklich.

pfrrrr...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH