» »

Cybersex. Pro und Contra?

B8o7mba{01 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich habe gestern Abend mit einem Kumpel über Cybersex gesprochen.

Er ist verheiratet und hat 1 Kind.

Er sagt er liebt seine Frau, aber er steht total auf Cybersex!

Aber nicht nur geschrieben, auch per Skype und Videoübertragung und mit Fotos!

Er sagt seine Frau wüsste nichts davon und dürfe es auch auf keinen Fall erfahren!

Wo er seine Kontakte herbekommt wollte er nicht verraten, er meinte das wäre ein kleiner elitärer Kreis der sich untereinander im Internet trifft.

Wie sieht es bei Euch aus? Würdet Ihr sagen das ist fremdgehen?

Würdet Ihr so etwas akzeptieren? Habt Ihr so etwas auch schon einmal gemacht? Bitte berichtet über eure Meinungen ud Erfahrungen damit, das würde mich wirklich interessieren! Es würde mich ja schon reizen das mal auszutesten, aber dabei ist doch die Annonymität nicht gewährleistet oder?

Antworten
r{ata&tataxtat


ist ein schwieriges thema. aber so zu tun, als hätte das NICHTS mit fremdgehen zu tun, ist quatsch. im grunde ist es ab dann ein betrug am partner, wenn der nichts davon weiß. ob das dann so schlimm ist, ist ne andere frage!

ich glaube, wenn ich rein schriftlichen "cybersex" mit irgendwem hätte, würde meine freundin sich kaputtlachen. ok, nein, sie wär wohl eher verstört und fände es krass scheiße. ich kann mir das aber eh nicht so recht vorstellen, da das für mich- wie telefonsex- eher was total lächerliches, unerotisches hat. da guck ich lieber pornos.

Aacanthumrida


Für mich wäre das kein Fremdgehen, weil es in den Bereich Selbstbefriedigung geht. Ob man sich dabei noch durch irgendwelche Buchstaben auf dem Bildschirm oder grieselige, unscharfe Stop-Motion von einer Webcam zu Gemüte führt ist egal.

Nun gibt es viele (meist Frauen), die SB auch als Betrug/Fremdgehen betrachten aber das ist ein anderes Thema.

A.

KNurxt


CS ist für mich schon fremdgehen, für mich beginnt es da, wo ich meine Lust mit jemand anderem Teile und zwar live.

Wenn ich einem Partner sexuell treu sein möchte, dann gehört das erleben dieser Intimen Sachen also Sex und damit auch SB nur in diese Partnerschaft.

Egal wie der austausch geschieht, auch wenn es nur Text ist.

Meine Meinung ist aber hier völlig uninteressant, weil es dazu viele Meinungen gibt (und ich z.B. überhaupt keine Treue erwarte)

Wichtig ist doch, was die Partner der Beteiligten darüber denken, denn die werden, wenn sie das denn als fremdgehen empfinden, auch betrogen.

Dass sie es selber nicht als fremdgehen empfinden ist eine andere Sache, die dann höchstens dem Partner erlauben würde sich so zu vergnügen, nicht aber einem selber.

Und im besagten Beispiel soll die Frau nichts erfahren, das zeigt, dass sie wohl (höchst wahrschenlich) der Ansicht ist, CS ist fremdgehen ... das sagt dann doch schon alles ...

mIus&icsoYund


ich denke es macht mich nicht sonderlich an hat aber m.E. wirklich nicht viel mir Fremdgehen zu tun. Genauso viel oder wenig wie an eine andere bei SB zu denken

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH