» »

Mein Freund hat immer Lust, es verringert sich nie

Lluca_-s-E81


Ich denke das mit dem nicht drängeln und dem abwarten ist auch gut möglich solange der Partner der gerade keine Lust hat dann auch bald darauf von selber ankommt und den aktiven part übernimmt...

Aber was ist wenn man abgewiesen wird, nicht weiter darauf rumhackt, nicht drängelt und man einen Monat wartet bis dann (falls überhaupt) mal was kommt...

Würde mich interessieren ob Eure Freunde da noch so schön ruhig sitzen könnten :-)

qevt


Ich denke das mit dem nicht drängeln und dem abwarten ist auch gut möglich solange der Partner der gerade keine Lust hat dann auch bald darauf von selber ankommt und den aktiven part übernimmt...

Aber was ist wenn man abgewiesen wird, nicht weiter darauf rumhackt, nicht drängelt und man einen Monat wartet bis dann (falls überhaupt) mal was kommt...

Würde mich interessieren ob Eure Freunde da noch so schön ruhig sitzen könnten

Denk ich auch oft! Wenn ich nichts mach kommt bestimmt nix etc!

Doch gestern wurde ich vom Gegenteil konfrontiert!

Ich hab mich zurückgehalten und schwupps war sie es die den 1.Schritt gemacht hat!

Hät ich auch nicht gedacht abr hat geklappt!

Werd ich in Zukunft öfters machen....Weil ich will nicht das sie nächjste Woche auch hier herkommt und euch schreibt das ihr Freund nur ans eine denkt und total nervt^^ *:)

Ljuca-xs-81


@qvt

Eine Woche warten ist garnichts... Das mache ich eigentlich immer weil vor einer Woche bei uns eh nie was läuft - darauf kann ich mich mittlerweile sehr gut einstellen. Aber ein Monat ist für mich schon hart und es ist auch noch kein Ende in Sicht.

q6vt


Eine Woche warten ist garnichts... Das mache ich eigentlich immer weil vor einer Woche bei uns eh nie was läuft - darauf kann ich mich mittlerweile sehr gut einstellen. Aber ein Monat ist für mich schon hart und es ist auch noch kein Ende in Sicht.

Also bist du der aktive Part oder?

Hast du auch immer Lust auf deinen Freund?

Also 1 Monat ist schon extrem krass!

Ich red in meinem Fall von Höchstens 1ner Woche ...

! Monat könnt ich niee aushalten

:=o

tnernIchexn


Kurt

Wenn er kommt, Dich streichelt, küsst usw., dann immer ausschließlich als Vorspiel mit dem Ziel nach mehr.

Das führt vermutlich schon soweit, dass Du Dich bedrängt fühlst, wenn Du merkst, dass er eine Erektion hat... weil Du weißt, was dann kommt ...

so langsam habe ich das Gefühl du kannst in mich hineinschauen :-o Ich weiß, dass es hart klingt, aber so ist es. Sobald er ankommt und wir uns länger küssen, richtig doll leidenschaftlich küssen, dann weiß ich, dass im nächsten Moment ein "Ich will jetzt mit dir schlafen" kommt oder dass mir langsam die Hose aufgeknöpft wird. Und deshalb kann ich diese Dinge auch übnerhaupt nicht mehr genießen :-| Er fragt auch manchmal, ob ich keine Lust habe, ihn richtig zu küssen. Doch! Habe ich! Aber nicht als Vorspiel, nicht als Startschuss für den richtigen Akt an sich...

Und das Wissen, mich dann auch einfach links liegen lassen zu dürfen, ohne irgendwelche Vorwürfe oder weiteres Aufdrängen, führt dazu, dass sie dann auch schonmal Lust bekommt.

Dieses links-liegen-lassen geht garnicht, weil er dann total genervt bzw. enttäuscht wird. So nach dem Motto "erst heiß machen und dann fallen lassen". Ich möchte mal wieder das Gefühl haben, dass ich für mich entscheiden kann, ganz aus dem Bauch heraus, wann ich Lust habe und wann nicht. Es geht ja schon so weit, dass ich mir überlege wann wir das letzte Mal Sex hatten und dass es dann jetzt mal wieder an der Zeit wäre {:(

Insgesamt würde also ein "zurücknehmen" seinerseits, das Sexualleben insgesamt deutlich verbessern und wenn das keine Motivation ist, sich ein wenig zu beherrschen, dann weiß ich es nicht ...

Ich möchte eigentlich nicht von "Fehler", "Schuld" oder "Problem" sprechen, aber ich kann es nicht anders ausdrücken als zu sagen, dass ich das Gefühl habe dass nicht ICH diejenige bin die ein sexuelles Problem hat, sondern ER. Es vergeht kein einziger Tag, an dem er mich nicht "am Objekt seiner Begierde" (|-o) anfasst. JEDEN Tag und am Tag bestimmt zehnmal, wenn nicht mehr, fasst er mir dorthin. Einfach so, flüchtige Berührungen. Ich fasse seinen Penis doch auch nicht dauernd an?! Ich weiß garnicht, natürlich ist es schön zu merken dass er mich so schön findet und mit mir Sex will weil er mich so begehrt. Aber mittlerweile ist es nichts besonderes mehr, wenn er mich dort berührt, ich bemerke es schon garnicht mehr so, weil es einfach andauernd ist. In irgendwelchen Situationen. Wenn ich dusche, wenn ich mich umziehe, wenn ich vorm Fernseher liege, wenn ich am Herd stehe... es tut mir auch so Leid, weil ich ihn natürlich nicht abweisen will. Weil es für ihn Zärtlichkeiten sind (die er in dieser Weise übrigens auch ausführt ohne dass er dann gleich loslegen will). Für mich gibts aber auch noch andere Körperregionen außer Mumu und Brüste und Po. Sondern Bauch, Hals, Füße, Arme, Hände, Beine, Rücken...

andererseits ist es ja nicht so, dass er mir dort nie Zärtlichkeiten zukommen lässt. Das tut er, aber der Hauptaugenmerk liegt eben auf Sex haben und das damit verbundene Körperteil...

passen Menschen wirklich zusammen, die SO unterschiedlich sind? Ich meine, es gibt bestimmt Frauen die genauso sind wie er und die ihm alles geben könnten, was er will und braucht...

S7aldo


ternchen

das ist der Punkt.

Wenn ich damals, als ich meine jetzige Frau kennengelernt habe, gewusst hätte, dass wir uns mit unseren Ansichten mal so weit voneinander entfernen, was Körperlichkeit angeht, hätte ich sie nicht geheiratet. Obwohl das Leben mit ihr schön ist, Spass macht und ich sie immer noch lieb habe.

Also sei konsequent, rede mit ihm und ziehe dann deine Konsequenzen, bevor ihr beide unglücklich werdet.

Das klingt sicher desillusionierend, aber ist meine Meinung.

t@er+nc+hen


Wenn ich damals, als ich meine jetzige Frau kennengelernt habe, gewusst hätte, dass wir uns mit unseren Ansichten mal so weit voneinander entfernen, was Körperlichkeit angeht, hätte ich sie nicht geheiratet.

ohweh, das klingt wirklich sehr desillusionierend :-/ ja, reden... will ich, tu ich, aber er ist da nicht so überzeugt von... Ihn nerven Gespräche dieser Art sehr schnell :-|

EChemalYigHer RNutWzer (#1_491V87)


ja, reden... will ich, tu ich, aber er ist da nicht so überzeugt von... Ihn nerven Gespräche dieser Art sehr schnell

ob ER davon überzeugt ist oder nicht, spielt keine rolle.

Weil es für ihn Zärtlichkeiten sind (die er in dieser Weise übrigens auch ausführt ohne dass er dann gleich loslegen will). Für mich gibts aber auch noch andere Körperregionen außer Mumu und Brüste und Po. Sondern Bauch, Hals, Füße, Arme, Hände, Beine, Rücken...

andererseits ist es ja nicht so, dass er mir dort nie Zärtlichkeiten zukommen lässt.

DU musst ihm sagen, zeigen, ihn auffordern, dich als ganze person wahrzunehmen, mit bauch, hals, füßen, armen, händen, beinen, rücken, ... nicht nur dich muschi- und brüstetragende fickstation wahrzunehmen.

das ist deine aufgabe, ihm klar zu machen, was DIR wichtig ist.

entweder kann er für DICH DEINE wünsche und bedürfnisse erfüllen, so wie du ihm für sich seine wünsche und bedürfnisse erfüllen musst, oder er kann es nicht.

und dann gibt es noch momente, wo er dich einfach nur für SICH braucht, so wie auch du ihn nur für DICH brauchst.

wenn er es nicht kann, musst du dir für dich klar darüber werden, ob du die beziehung weiterhin führen kannst oder ob du dich besser trennst.

S3aldxo


ternchen

Das Reden soll nicht so sehr um die Sache gehen, sondern eher darum, ob ihr zwei es weiter miteinander probieren wollt.

Ich gebe euch hiermit den kostenlosen Rat, dass - vorausgesetzt, dass Sex zumindest einem von euch beiden wichtig ist - ihr ein grosses Problem vor euch herschiebt, wenn ihr zusammenbleibt, ohne eine Lösung gefunden zu haben.

Schaut euch nur mal in diesem Forum um, es ist voll von frustrierten (hauptsächlich) Männern, die beklagen, was sich bei euch jetzt schon abzeichnet.

t9ernch1en


ja

:-( {:( das macht mir Angst... dabei will ich doch auch Sex und brauche Sex und will auch niemanden anderes haben...

ich will einfach Lust haben dürfen, wann ich es möchte und Sex haben, wann ich es möchte und nicht drüber nachdenken, dass es jetzt mal wieder an der Zeit wäre :-/

-+Toffi,fe(ex-


Du bist doch kein "Karnickel" - sorry für den Ausdruck ;-)

Sieht er in dir nur ein "Objekt"?

Sex ist ja schön und gut ABER es gibt doch noch soooo viel anderes, was eine Partnerschaft ausmacht.

Schätzt er dich auch als Person mit der man "Pferde stehlen kann", mit der man redet, kocht, Spiele spielt, Ausflüge unternimmt, mit Freunden treffen usw.?

Mir wäre es außerdem egal wenn er gleich beleidigt ist, wenn er mal nicht jeden Tag Sex bekommt.

Der Spruch: Du begehrst mich nicht mehr, liebst mich nicht mehr etc. ist auch einfach nur noch lächerlich.

(wahrscheinlich will er dich so unbewusst überreden. Du sollst ihn quasie das Gegenteil beweisen...)

Er soll erst einmal auf DICH und deine Bedürfnisse Rücksicht nehmen.

-YToffCifexe-


ja, reden... will ich, tu ich, aber er ist da nicht so überzeugt von... Ihn nerven Gespräche dieser Art sehr schnell

-> was soll das zum Beispiel?

In einer Beziehung wird nun mal geredet und wenn es Probleme gibt (egal welche) werden die auch angesprochen?

Er will sich den Antworten nur entziehen!

Für mich kommt dein Freund sehr egoistisch rüber!

So auf dir Art:

Wenn ich Lust habe musst du auch Lust haben und die Beine breit machen... sonst bin ich beleidigt!

t0ernjchen


Schätzt er dich auch als Person mit der man "Pferde stehlen kann", mit der man redet, kocht, Spiele spielt, Ausflüge unternimmt, mit Freunden treffen usw.?

Ich weiß es irgendwie nicht mehr... {:( Ich überlege auch manchmal, ob er überhaupt glücklich/stolz ist, mich als Freundin zu haben, weil er mit mir lachen kann, reden kann, Mist machen kann, rumalbern kann, weil ich viel mitmache, bei jedem Spaß dabei bin.....?!

Du bist doch kein "Karnickel"

so komme ich mir aber immer öfter vor...

Ksurt


@ ternchen:

so langsam habe ich das Gefühl du kannst in mich hineinschauen

Ich glaube ich kann mich nur gut einfühlen, ahnen (in gewisser Weise sogar spüren) was Du fühlst.

Und meiner Frau und mir geht es ähnlich wie Euch, aber mit anderen Ausmaßen (ich könnte Morgens einmal, Mittags zweimal und Nachts so oft es geht ... sie alle 4 - 6 Wochen einmal) aber auch mit völlig anderen Lösungen.

Dieses links-liegen-lassen geht garnicht, weil er dann total genervt bzw. enttäuscht wird. So nach dem Motto "erst heiß machen und dann fallen lassen".

Ja aber das ist ja gerade das, was das Problem verstärkt, für ihn gibt es offensichtlich nur eines "Poppen bis zum Orgasmus" alles andere ist Mittel zum Zweck aber gehört nicht zum Sexualleben.

Weil er einfach nur Zärtlichkeit, einfach nur heiß machen, nicht genießen kann als eigenständigen Teil des gemeinsamen Sexuallebens, deshalb darfst Du es auch nicht mehr genießen ... jetzt nicht, dass er es Dir verbietet, aber er macht es Dir "madig", so dass Du es nicht mehr möchtest.

Aber seine Art Sexualleben ist Dir auf Dauer zu wenig, deshalb schwindet Deine Lust darauf.

Wenn für Ihn "heiß machen/gemacht werden" immer bedeutet er braucht einen Orgasmus, dann muss er sich den eben selber machen ... da spricht doch nichts gegen.

Es vergeht kein einziger Tag, an dem er mich nicht "am Objekt seiner Begierde" () anfasst.

Solche "Spiele" liebe ich auch, aber eine Frau hat ja nicht nur eine erogene Zone ... in der Form, immer nur zwischen die Beine, würde das meiner Frau auch nicht gefallen.

Und sie macht es umgekehrt auch, auch nicht nur zwischen den Beinen, auch ein Mann hat mehrere erogenen Zonen, aber sie mag es mich scharf zu machen ... und sie darf es auch und mich dann links liegen (in dem Fall stehen) lassen.

Wenn das aber dann schon bedeutet als nächstes wird ausgepackt und der Eingang gesucht, ob schon alles bereit ist ... ich glaube die Frau, die das auf Dauer noch anregend geschweigen denn schön finden, die gibt es in der Tat nicht, auch wenn es ja (beinahe) alles gibt.

Wenn alles und jedes, bei ihm immer gleich die gleiche Handlung auslöst.

Seine einzige "Gedankenkette" bedeutet, Zärtlichkeiten, Küssen, Anfassen = Vorspiel (so lang wie nötig, so kurz wie möglich) = Poppen (sorry, aber so ist es ja) = ok (einzige Ausnahme, wenn letztes Poppen keine 30min her ist ... sorry, für den Sarkasmus)

Keine Zärtlichkeiten, Küssen, Anfassung = Entäuschung (und "Du begehrst mich nicht"-Gejammer)

Zärtlichkeiten, Küssen, Anfassung aber soll kein Vorspiel sein = unverzeihliche Entäuschung (incl. unerträgliches Gejammer)

Und bis zum Auspacken kommen aber kein Poppen ... das traust Du Dich ja schon gar nicht mehr überhaupt nur in Erwägung zu ziehen.

Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich raten soll, was so "sanft" geht, dass Du Dich überhaupt traust es auszuprobieren.

Meiner Meinung nach ist "sanft" auch nichts mehr machbar.

Dein Freund zeigt schon starkes Suchtverhalten, wenn er seine Sucht nicht gestillt bekommt, regaiert er mit Mitteln, die schon bezweifeln lassen, dass seine Gefühle für Dich und Deine Bedürfnisse für ihn noch irgendeine Bedeutung haben.

Wenn Du ihn selber nicht bewegen kannst, dann gehe mit ihm in eine Paarberatung, damit dieses "Problem" nicht über kurz oder lang zu einem Trennungsgrund wird.

Wobei schlimmer als eine mögliche Trennung sehe ich da noch die irreperablen Schäden, die das an Dir, Deiner Libido und dem Umgang mit Sexualität anrichten kann.

Ich kann Dir wirklich nur viel Glück wünschen, denn es scheint wirklich ein Glücksspiel zu sein, ob Dein Freund sich da überhaupt noch ändern kann (und will) ...

t\ernc%hen


Und bis zum Auspacken kommen aber kein Poppen...

das hatten wir noch nie, es sei denn wir schlafen...

man es ist zum Verzweifeln, je mehr ich hier lese und schreibe desto mehr kommt in mir die Sehnsucht auf, endlich das Gefühl zu haben auch für meine Art, so wie ich bin, heiß und innig geliebt und begehrt zu werden. Dass er nicht auf die Frage von einem Kumpel, wie es denn so läuft antwortet "Super, wir haben nach über 2 Jahren immernoch vier mal die Woche Sex." (ist schon länger her, deswegen kam er da auf die 4 mal ;-D :-p :-/ :-| {:()

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH