» »

Erstes mal bei Prostituierte und ich heule fast

BYiancUatxa


selber schuld :-p

nkatureIscaxll


looooooooooooool

kurz den Thread überflogen. Finds eh schon arm den Fuß überhaupt ins Bordell zu setzen (ist das für Leute, die nicht in ne Disco wollen,oder wie muss man das sehn? ;-D ;-D)

Aber bei einer Sache hat "mr_niete" Recht und das ist mal sein Nickname. Also selten so eine lächerliche Story gehört!!! Aber gut, wers halt nötig hat

SY. wall7isii


wenn du solche Kommentare nötig hast bist du selber arm, naturescall

K|alle xder bStixer


Nu macht mal die Niete hier nicht so fertig.Wenn er das Bedürfnis hat,eine bezahlte,völlig legale Dienstleistung,in Anspruch zunehmen,(tue ich bei bestimmten,von meiner Frau weniger

geschätzten Praktiken, mitunter auch((mit ihrem Wissen),dann

soll er halt.Einige fast militante Puffgegner hier sind für mich nur

prüde,sprich zu katholisch,erzogen und wissen z.T.auch nicht,

wovon sie reden (Zeitungslesend und uninteressiert sich von hinten knallen lassen).

Seinem Wunsch nach Ratschlägen ist kaum Einer nachgekommen.

Mr.Niete;wenn Du gesund bist(Herz/Kreislauf),lass Dir ganz einfach vom Hausarzt Viagra verschreiben,nimm eine Halbe ´ne Stunde

vorher und das Problem geht Dich garnicht´s mehr an,Du kannst Dich auf die Dinger fest verlassen.

Wenn Du hinterher der "erfolgreiche Stecher" warst,brauchst Du die Dinger vermutlich die nächsten 40 Jahre nicht mehr,weil Du

ja weisst,das Du es bringst.

Lass Dich nicht irremachen,zieh Dein Ding durch.

Viel Erfolg und noch mehr Spass.

Kalle

VoaniJllYaCowke89


Kalle der Stier.

Nur, weil man konservativ eingestellt ist, ist man nicht gleich prüde, oder hat keine Ahnung (oder ist gleich katholisch). Jeder kann sich individuell seine Meinung bilden, ohne den anderen zu verurteilen..

Und mal so nebenbei: Viagra ist hier doch wohl die völlig falsche Lösung..

KTalle dkerA Stixer


Vanilla

Hast Du schon mal ´ne Viagra probiert und Dir ist danach

schlecht geworden oder woher weisst Du das.

V/anilnlaCroke8x9


Ich kenne die Nebenwirkungen und weiß vor allem, dass die teuer sind. *:)

K^alleQ derw Stixer


Vanilla

Nebenwirkungen können in Einzelfällen auftreten,davon die meisten recht harmlos (Gesichtsröte),müssen aber wirklich nicht.

Und was heisst hier teuer,er hat für´n Puff 45,-€ gelöhnt,ne

halbe Viagra kostet in der Apo 7,50,im Net kostet die Generica

noch ganze 3,-€

nbatuBreIscalxl


@ S. wallisii,

das ist eben meine ehrliche Meinung. Was soll ich ansonsten dazu sagen? Alles was er da von sich gibt ist doch pures gejammere und da hilft auch kein Viagra oder sonst was, wenn man mich fragt sind das psyschische Blokaden, die da im Weg stehen, aber solange er dieses gejammer und das niedrige Selbstwertgefühl nicht verbessert,wird in unserer Gesellschaft die Damenwelt wohl nur über ihn lachen (bestenfalls), aber eher links liegen lassen!

Is so, hat nix mit unreifem Kommentar zu tun, meine volle Meinung

k)leineroHoipsexr87


mr niete tut mir leid, aber ich bewundere seinen mut! :-o

nWaturkescalxl


Und genau das ist doch das Problem! Wo hilft denn dieses "Ich bemitleide mich ja sowas von selber" weiter?? Genau, nirgends! Im besten Fall tut man damit dann Frauen noch leid, aber was bedeutet das schon? Er wird doch trotzdem als totaler Spinner/Loser oder wie auch immer man das ausdrücken will abgestempelt. Von daher glaub ich ja einfach, dass wenn er selber aus diesem Loch nicht rausfindet, kann nur ein Psychiater helfen,weil normal ist dieses Verhalten doch in keinster Weise!

OLrwKell/8x1


Erstes Mal mit Prostituierter

Ich habe heute eine ähnliche Erfahrung wie mr_niete gemacht. Allerdings habe mir ein Callgirl nach Hause bestellt. Auch ich war vorher ziemlich nervös, habe mir aber (zumindest bewusst) keinen Kopf über Erfolg oder Misserfolg gemacht. Anfangs lief es daher auch ziemlich gut und sie hat mich sehr erregt, aber durch gewisse Umstände (wahrscheinlich weil ich mich am Vorabend zu sehr mit mir selbst beschäftigt habe) ging mir nach einigen Stellungen die "Luft" aus bzw. kam ich trotz ihrer und meiner Bemühungen nicht. Daher ließen wir es schließlich dabei bebleiben und lagen noch ein oder zwei Minuten nebeneinander.

Trotz dieser leichten Enttäuschung hat es mir gefallen und ich werde ihren Dienst bestimmt nochmals in Anspruch nehmen.

Generell sehe ich kein Problem damit, sein "erstes" Mal mit einer Prostituierten zu haben. Jeder Mensch ist anders. Die einen warten lieber auf den oder die Richtige, während andere etwas ungeduldiger sind und dementsprechend früher erste Erfahrungen sammeln wollen. Inwiefern diese Erfahrungen in einer echten Beziehung von Nutzen sind, sei dahingestellt.

Wie mr_niete gesagt hat, kann man sein Geld aber für wesentlich sinnlosere Dinge ausgeben (PC Spiele oder DVDs, die von vorneherein Fehleinkäufe sind oder nach dem so-und-so-vielten Mal zu Tode gespielt oder geguckt wurden und man sie mit teilweise erheblichem Verlust versteigert oder sie nur im Regal Staub fangen).

b#ennis]t/yleR88


naja also bitte,

gehört schon mut dazu wie ihr sein 1stes mal mit einer prostituierten zu haben, aber ganz erlich, was bringt euch das?

wenn ihr später endlich eure traumfrau kennenlernt und sie euch fragt ob ihr noch jungfrau seit, und ihr antwortet: ne schatz, konnt es nicht abwarten und hab meinen ersten schuß bei na käuflichen frau gehabt... nicht sehr schön.

Es ist doch gerade schön sein 1stes mal mit einer Partnerin zu haben die man wirklich liebt/an die man sehr hängt, und wenn es rst mit 25 ist, als ob eure Freundin dafür kein verständnis hätte das ihr noch jungfrau seit, davon ab, wenn sie selber auch noch jungfrau ist, ists doch doppelt so schön.

Also zu einer prostituierten zu gehen, nur um es endlich hinter sich zu haben, find ich echt arm. sorry.

A?n,nam@ia8x4


Da gehen die Meinungen auseinander...

Wenn ich einen 25jährigen kennenlerne, dann wäre mir lieber, er wäre bei Prostituierten gewesen, als jungfräulich, ganz ehrlich. Lieber zeigt er den Mut, seine Sexualität auszuleben und wenn nötig im Puff, als mäuschenstill abzuwarten, dass sich irgendeine besoffene Discobekanntschaft erbarmt! Schüchternheit ist schließlich nichts Schlimmes! Und es ist ein Unterschied, ob ein Mann in aller Unverbindlichkeit ins Puff gehen kann oder sich ständig damit abquälen muss, vor Schüchternheit und Geilheit keine Frau ansprechen zu können.

Bin auch der Meinung: Wer in der heutigen Zeit schlecht über (legale!) Prostitution schimpft, der hat irgendwas nicht mitgekriegt. Ich kann weder Männer verstehen, die über ihre Geschlechtsgenossen lachen, die ins Bordell gehen, noch Frauen, die pikiert die Nase über diese Männer rümpfen.

Ich finde es interessant bei einem Mann, wenn er sagt, dass er in längerer Solozeit ins Puff geht. Denn das zeigt mir, dass er seinen Sexualtrieb nicht unterdrückt und natürlich mit seiner Sexualität umgehen kann. Und das ist sexy!

V8aniTllaICokDex89


Für mich zeigt das nur, dass dieser jemand Sex von Liebe trennt, und das ist FÜR MICH PERSÖNLICH absolut unsexy.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH