» »

Erstes mal bei Prostituierte und ich heule fast

SGpec5ial-xUnit


Ein Arbeitskollege erzählte mir mal von einem Bekannten, der, nachdem er seine Hemmschwelle überwunden hatte, quasi sein ganzes Geld in den Puff gebracht hat...lol. Das kann es nun nicht sein

AMnLnamixa84


Gerade bei Männern aber die natürliche Realität! Und auch bei immer mehr Frauen!

AEnnamixa84


War an VanillaCoke gerichtet *:)

V,anbillaCoHke8x9


Das kann sein, ich denke aber nicht, dass es die Masse ist..

Ich muss mich ja mit solchen nicht abgeben..

b8ennis)tyle88


es ist gut das es frauen gibt die als prostituierte arbeiten, das es aber kerle gibt die sowas nötig haben, ist für mich...naja.

aber besser so, als das notgeile männer jungen frauen auflauern oder sich an kindern vergehen.

g_eborg/enheixt


@annamia

Es trennen wohl eher die Männer Liebe von Sexualität, die gar keine Liebe besitzen.

Es werden sich aber die Männer freuen, die solche Meinungen wie die Deine hören, weil ich schätze mal dass 75% der Frauen keine Puffgänger wollen, auch wenn ein Teil sagt dass sie Verständnis für sie aufbringen, aber das heisst ja nicht Beziehung haben wollen.

Ob Du wenn Du aus finanzieller Not oder Zwang mal als Prostituierte gearbeitet hättest die Freier auch noch so cool finden würdest sei dahingestellt.

Wenn einer seine Sexualität ausleben will wird er es wohl auch noch schaffen in der Disco ein paar Frauen aufzureissen.

Ich denke auch dass es den Frauen generell schadet wenn Männer meinen sie könnten sich aufführen wie sie wollen und wenn die aggressive Anmache Frauen nicht gefällt oder sie auch eigene Bedürfnisse zeigen beim Sex statt auf alles einzusteigen was die Männer wollen gehen sie halt in den Puff.

nNatu}res.calxl


Ich finde es interessant bei einem Mann, wenn er sagt, dass er in längerer Solozeit ins Puff geht. Denn das zeigt mir, dass er seinen Sexualtrieb nicht unterdrückt und natürlich mit seiner Sexualität umgehen kann. Und das ist sexy!

Absolut das Gegenteil! Das zeigt mir, dass der Mann es sowas von nötig hat und einfach zu faul oder zu dumm ist, sich in ner Disco (soll jetz nicht schlecht über Discos geredet sein, ich meine generell einen Ort, an dem Mann eine Frau kennenlernen kann, kann auch woanders sein) mit einer Frau einzulassen. Ist dann ja fast schon arrogant. Im Gegenteil, es ist doch für einen Mann interessant eine Frau zu "erobern" und nicht mit der Kreditkarte in den Puff zu laufen.

Da finde ich bei aller Offenheit "Sex" einfach nur krank, dafür zu bezahlen. Ist eben meine Meinung. Und dann noch das erste Mal bei einer Prostituierten zu verbringen?? Nein Danke!

Da muss ich also schon sagen, ist unsere Gesellschaft in sofern arm dran, dass einem vorgespielt wird, man muss unbedingt sobald wie möglich seinen Schwanz mal reingesteckt haben um nicht als Verlierer dazustehn, aber in meinen Augen sind genau die Leute die sich bei der Prostituierten Befriedigung suchen die VERLIERER!

AKndif.reak


Naja, Du hast Dein Leben noch vor Dir. Mit 18 kannst Du doch auch ein Mädel kennenlernen. Mach was aus Dir, sowohl vom Outfit her als auch aus Deinem Verhalten!

Für mich würde ein Schritt in den Puff niemals in Frage kommen, außerdem hab ich die letzten Jahre viele Körbe verteilt.

Gruß *:)

kWatzeZnstXreicxhler


Ein Arbeitskollege erzählte mir mal von einem Bekannten, der, nachdem er seine Hemmschwelle überwunden hatte, quasi sein ganzes Geld in den Puff gebracht hat

Schön blöd, kann ich da nur sagen.

Mal ausprobieren ok, hin und wieder mal machen, auch noch ok, aber wer dann gar nicht mehr davon loskommt, der hat ein Problem.

Wenn einer seine Sexualität ausleben will wird er es wohl auch noch schaffen in der Disco ein paar Frauen aufzureissen.

Schön, wenn es immer so einfach wäre.

Das zeigt mir, dass der Mann es sowas von nötig hat und einfach zu faul oder zu dumm ist, sich in ner Disco (soll jetz nicht schlecht über Discos geredet sein, ich meine generell einen Ort, an dem Mann eine Frau kennenlernen kann, kann auch woanders sein) mit einer Frau einzulassen. Ist dann ja fast schon arrogant. Im Gegenteil, es ist doch für einen Mann interessant eine Frau zu "erobern" und nicht mit der Kreditkarte in den Puff zu laufen.

Klar, interessanter ist es sicher. Viel interessanter sogar.

Aber eben nun mal auch wesentlich schwieriger bzw. für manche praktisch unmöglich. Als ob jeder nur in die nächstbeste Disco reinlaufen bräuchte und schon scharen sich die Frauen um ihn.

Sicher, wenns so einfach wäre, dann könnte man sich wirklich fragen, wozu Bordelle überhaupt gut sind.

Aber es sieht nun mal nicht jeder Mann wie Brad Pitt aus, es hat nunmal nicht jeder ein supertolles "Aufreisstalent" und schafft es, jede Frau in ein Gespräch zu verwickeln.

Und letztendlich soll es auch ältere Männer geben, die alleine sind und sich mal nach Sex sehen. Da finden sich gleichaltrige Frauen schon nicht mehr ganz so leicht. Und jüngere umso schwerer.

All das sind eben die Hauptzielgruppen von Bordellen.

Und das ist doch auch gut so. Warum denn nicht?

M/aoedeDlc/h'en


heute ist montag. wie hast du dich entschieden?

syeerKosex1


Würde mich auch interessieren. Und auch, ob du dir ne Viagra o.ä. besorgt hast, damit es diesmal klappt. Bin zwar kein Mann und kann da nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich weiß, dass die zuverlässig sind und würde sie dir auch empfehlen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst.

k&a)tzens:treicJhlQer


aber in meinen Augen sind genau die Leute die sich bei der Prostituierten Befriedigung suchen die VERLIERER

Ja, das sind dann die Verlierer! Die Verlierer des Lebens, nicht wahr?

Meinetwegen, ein häßlicher, schüchterner Mann, der vielleicht auch nocht stottert, der ist arm dran.

Ok, er ist ein Verlierer, weil er praktisch die Chance so gut wie verloren hat, auf normalem Wege eine Frau kennenzulernen, die sich wirklich aus Sympathie mit ihm einläßt.

So einer geht dann eben in den Puff und in diesem Moment ist er ein Gewinner.

Er gewinnt ein Stück Lebensfreude zurück. Gönnen wir ihm doch diese Freude, oder? Wer möchte mit ihm tauschen?

MbaePdeylchen


viagra fürs erste mal bei ner professionellen...

also ich würds ja lassen^^ ich meine wenn er dann sein "zweites" mal mit ner nicht so "professionellen" hat und dann auch noch OHNE viagra... oh oh oh ich seh schon den nächsten fred-titel leuchten

sUeer+osxe1


Ich denke, das erste Mal mit einer nicht professionellen kann ganz anders sein. Wenn das seine Freundin ist und die beiden sich lieben, kann das die Aufregung auch dämpfen. Und wenn es vielleicht sogar ihr erstes mal ist, macht er sich vielleicht auch nicht so viele Gedanken wie bei der Prostituierten, die sicher mehr Erfahrung hat als jede Freundin, die sich mr-niete in Zukunft zulegen wird.

s5eeNrosxe1


@katzenstreichler

Sehe ich genau so. Bei uns in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, war es so: Die meisten waren verheiratet und manche haben eben keine Frau abbekommen (aus optischen und/oder persönlichen Gründen) und sind ledig geblieben. Die sind dann ab und zu ins Nachbardorf in den Puff gefahren. Fand ich jetzt nicht weiter schlimm. Im Fall von mr. niete verstehe ich aber auch die, die sagen, mit 18 muss man das noch nicht machen, da kann man auch noch warten, bis die "Richtige" kommt fürs erste Mal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH