» »

12-Jährige geküsst

gbro.ssgerOwels


die frage, ob es mir lust oder spaß oder vergnügen bereitet hat, ist nämlich AUCH berechtigt, und alleine sie ist es wert einen eigenen faden dazu aufzumachen.

Danke @Der kleine Prinz

Ich wollte Dir wirklich mit meiner Frage nicht zu nahe treten.

r<omixe


@Der kleine Prinz

Wenn du mit Gin vollgepumpt wurdest, warum haben deine Eltern dann nichts gemerkt?

rcomixe


@Der kleine Prinz

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich will nichts anzweifeln, würde mich nur mal interessieren.

Ich finde es sehr mutig, dass du das alles hier erzählst.

l`a bep ~mi


Erstmals: tut mir leid, was Dir da widerfahren ist und Hut ab, dass Du jetzt so gut damit umgehen kannst.

allerdings würde ich dein erlebnis, du 6, er 12, auch nicht als missbrauch klassifizieren sondern als kindliche neugier (von ihm aus).

ihr wart zwei kinder und ihr habt was gemacht was gang und gäbe ist, ähnlich kindlichen doktorspielen, oder schätzt du das anders ein?

Doktorspiele hab ich auch gemacht, aber die sahen anders aus und die involvierten Kinder waren in meinem Alter. Ausserdem war ich, sofern ich mich richtig erinnere, älter. Er mag zwar nicht ein "typischer Missbraucher" gewesen sein, das ändert aber nichts daran, dass ich mich hinterher missbraucht fühlte. Es war natürlich nicht ein riesiges Vergehen. Alles was er gemacht hat: er hat mich geküsst und (ein ander Mal) mich auf's Bett gezerrt und sich auf mich gelegt, wo ich mich dann aber auch heftig - und natürlich erfolglos - wehrte. Aber für mich war's schrecklich. Es war für mich kein Spiel, er war mir klar überlegen und er hat auch meine offene Bewunderung ausgenutzt. Ich verurteile ihn nicht deswegen nicht, denn er wusste nicht, was er anrichtet. Erst als ich unter ihm anfing zu weinen, realisierte er, dass etwas nicht stimmt. Er hat sich dann sogar entschuldigt, das rechne ich ihm hoch an.

Dein und mein (kleines) Beispiel zeigen, dass Missbrauchs-Situationen nicht nach Schema-F verlaufen müssen. Deshalb ist es wichtig, sehr sensibel vorzugehen und alles zu hinterfragen. Das geht auch ohne 'Hexenverfolgung' und Pranger.

EYhema}liger 4Nutz]erS (#1491x87)


großerwels

du bist mir auch nicht zu nahe getreten.

mein größtes anliegen ist, dir, ebenso wie vielen anderen männern wie frauen klar zu machen, dass eine mögliche kindliche lust keinesfalls als legitimation für den erwachsenen gelten darf, jetzt "freies feld" zu haben.

e?ic~ho`erncxhen


@der kleine Prinz

:)^ Du bringst es durch Deinen Beitrag auf den Punkt. :°_

Was ist die Welt doch arm...Bin jetzt zu emotional und kann erst mal gaernichts schreiben.

E*hemaldige9r Nutzer ?(#1491x87)


romie

meine eltern haben nichts gemerkt, weil sie geschlafen haben.

wir haben damals in einem haus gewohnt, das war unterkellert, hatte ein EG, ein erstes und ein zweites OG.

im EG waren die Arbeitsräume, in 1.OG haben meine eltern und ich gewohnt bis ich ca. 11 jahre alt war. dann wollten mir meine eltern mein eigenes reich ermöglichen, und so bin ich dann nach oben in das zweite OG in ein eigenes zimmer gezogen.

das mit dem gin, das fing erst dann an, als ich schon oben gewohnt habe.

vorher, also so ungefähr von acht einhalb bis ca. 11 jahren, war das mit dem gin noch nicht. der mann, der 16 jahre älter als ich war, war unser nachbar, das direkt an unser grundstück angrenzende haus. in der zeit bis ich 11 jahre alt war, war ich oft bei dem nachbarn, er war radrennfahrer und hat viel an seinen rennrädern geschraubt. das war für mich sehr faszinierend. er hat sehr viel mit mir gemacht, fussball gespielt, ist mit mir mit wahnwitzigem tempo rad gefahren, ich war einfach stolz, so einen freund zu haben.

von kleineren sexuellen geschichten hat sich das im laufe der zeit immer schritt für schritt weiter entwickelt, das war aber alles immer am tage.

als ich dann oben mein eigenes zimmer hatte, hat er mir gesagt, dann könnte ich doch auch abends, wenn meine eltern schlafen, zu ihm rüberkommen, er könnte mir auch cola geben (damals was ganz neues für mich, natürlich von meinen eltern auch nicht gestattet). na ja, so hat sich das dann weiterentwickelt, es gab cola, dann cola mit gin und dann gabs nur noch gin.

ich konnte meinen eltern nichts sagen, ich bin doch aus eigenem antrieb heimlich, als meine eltern geschlafen haben, zu ihm immer rüber gegangen. für mein gefühl war ich an allem schuld, ich hätte ja nicht zu ihm gehen müssen :-/

aber meine neugier, die pornoheftchen, ja die gabs auch damals schon, das was die pornoheftchen bei ihm ausgelöst haben, .... , das war halt stärker als das verbot meiner eltern, zu einem fremden in die wohnung zu gehen. ausserdem war das ja kein fremder, so wie ich sehr oft bei ihm war (tagsüber), so war er auch oft bei uns, er hat auch oft bei uns gegessen, meine eltern und er, die waren doch sowas wie befreundet.

rlomCixe


@der kleine Prinz

Ich muss mich wiederholen. Danke, dass du das alles hier so offen erzählst.

Ich hoffe, dass du mit deiner Schilderung diejenigen erreichst, die alles hier so locker sehen (wollen).

Erhe!maligewr Nutze r (#14@918x7)


la be mi

also dann war es schon auch mehr als nur ein einmaliger kuss!

ich hab mir jetzt auch noch mal klar gemacht, dass diese konstellation - sechs jahre und zwölf jahre - auch schon heftig ist, und dass es sich hier nicht mehr um was gehandelt hat, das man so locker in die kategorie doktorspiele einordnen kann :°_

ja, solche missbrauchssituationen im kindesalter sind alle sehr individuell gestaltet und ausnahmslos richten sie schaden an!

hexenjagd und pranger, das hilft keinem, schützt vor nichts und hat keinerlei vorbeugenden charakter. was mir (vielleicht) geholfen hätte wäre, wenn meine eltern mir damals nicht nur verbote erteilt hätten sondern mir wirklich klar gemacht hätten, dass ich auch dann mit einem problem zu ihnen kommen kann, wenn ich gegen ein verbot verstoßen habe, und dass sie mir dann helfen.

damals (das war 1960!) war es eben so, dass ich wusste, wenn ich solch einen vertrauensmissbrauch begehe, dass ich abends mich aus meinem zimmer schleiche und die halbe nacht bei unserem nachbarn verbringe, dann kriege ich den arsch voll.

wichtig ist, dass es zwischen eltern und kindern ein so tiefes vertrauensverhältnis geben muss wie irgend nur möglich. hilfe muss immer WEIT vor strafe stehen!

E\hebmali+ger 6NuEtzer (#1x49187)


und jetzt können wir vielleicht wieder den bogen zum eingangsthread schaffen.

es muss nämlich eine begründung dafür geben, dass ein 12-jähriges mädchen am späten abend oder in der nacht bei einem fremden 21-jährigen mann in der wohnung ist.

neben dem, dass der te (falls nötig!!) einen heftigen warnschuss vor den bug bekommt, muss jemand auch dringend nach den eltern schauen, die haben nämlich erbärmlich versagt.

f,loenck


mein größtes anliegen ist, dir, ebenso wie vielen anderen männern wie frauen klar zu machen, dass eine mögliche kindliche lust keinesfalls als legitimation für den erwachsenen gelten darf, jetzt "freies feld" zu haben.

genau deshalb gibt es dieses schutz-gesetz, das unabhängig vom willen des jüngeren funktioniert. weil es eben gut sein kann, dass auch eine 12jährige nicht weiss, was sie tut, auch wenn es nicht so aussehen mag. wem das nicht plausibel erscheint, der muss sich halt einfach damit abfinden, dass es so ist.

es muss nämlich eine begründung dafür geben, dass ein 12-jähriges mädchen am späten abend oder in der nacht bei einem fremden 21-jährigen mann in der wohnung ist.

ausserdem sollte sich der fadenersteller - unabhängig davon, ob es strafrechtlich konsequenzen haben wird oder nicht - ganz ehrlich fragen, warum er trotz besseren wissens eine 12jährige geküsst hat. wenn es sexuell motiviert war, dann sollte er dringend hinter die bücher.

-\Willoxw-


Der TE hat gesagt, die Kleine war bei ihm zu besuch, weil er sich aus dem icq kennt, sie ihre Cousine besucht hat, die bei ihm in der Nähe wohnt und ihn dann fragte, ob sie die Gelegenheit nicht nutzen sollte, um ihn auch zu besuchen, oder hab ich da was falsch verstanden?

Wieso hat der TE nicht VORHER mal gefragt, wer da überhaupt kommt? Wußte er VORHER wie alt das Mädel ist?? Und wenn ja, welcher Teufel hat ihn geritten, sie trotzdem zu sich einzuladen!? Sich vorher "Mut" anzutrinken, bzw. sich jedenfalls schon einen zu gönnen, bevor ihn eine 12-jährige besucht!? Und ich denke, nach dem, was der TE schrieb (nämlich, daß er nach dem Kuß gerade noch die Kurve gekriegt hat, nicht mehr mit ihr anzufangen!), war das kein sonderlich unschuldiger Kuss...

LEUTE, schaut mal in die Türkei, der 17-jährige, der angeblich eine 12-jährige mißbraucht hat... Das Mädel hat behauptet, schon 16 zu sein, es ist nachgewiesenermaßen zu keinem GV zwischen den beiden gekommen, trotzdem hat der Junge nun Schwierigkeiten ohne Ende!

Und ein 17-jähriger in Urlaubsstimmung, der mit einem Mädchen rummacht, das von sich selbst behauptet, gleichalt zu sein, ist mir 100 mal sympatischer, als ein 21-jähriger, der sich eine 12-jährige in die Wohnung holt und sich nach einem Kuss (aus dem mehr hätte werden können) nur fragt, ob ER nun Probleme kriegt! :(v

D9H50


Der kleine Prinz

ausnahmslos richten sie schaden an!

nun, bei mir hat es keinen Schaden angerichtet. Ich habe es allerdings auch nicht als Missbrauch gesehen.

(das war 1960!)

Dann haben wir beide ungefähr das gleiche Alter.

Wobei ich den Missbrauch an Kindern allerdings auch aufs schärfste Verurteile. Meine Frau wurde als Kind von ihrem Vater missbraucht und hat das erst in den letzten Jahren verarbeiten können. Erst, als sie mit mir darüber geredet lange Gespräche geführt hat. inzwischen wissen wir, dass auch die Schwestern meiner Frau unter ihrem Vater gelitten haben und dass es wohl die halbe Verwandtschaft wusste, oder zumindest ahnte.

Trotzdem hatten wir gesagt, (der Alte war, als ich es erfuhr, fast 70 Jahre alt), las die Vergangenheit ruhen, er tut heute niemanden mehr etwas und es bringt niemanden etwas, wenn wir da nach über 30 Jahren noch groß was von machen. Also haben wir unsere 2 bis 3 Besuche im Jahr gemacht und irgendwann ist Schwiegervater dann gestorben.

Heute ist das alles Schnee von gestern, auch für meine Frau.

EVhemkaligehr NutVze2r (#16491x87)


ich bin nicht so scheissalt wie du :-p ;-D

ERhemaloiger Nutzver (#14#918x7)


damit's keine missverständnisse gibt: das war ein, wie immer misslungener, spass im missbrauchsfaden ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH