» »

Ihr Ex hatte einen größeren

s<hir[lexys


Für mich gibt es kein schöneres "Spielzeug", als einen richtig steifen, dicken und langen Schwanz. Herrlich, wenn ich beide Hände nehmen muss, um ihn zu verwöhnen. Probleme mit dem "Unterbringen" in mir, habe ich bisher auch nur dann gehabt, wenn mein Partner zu schnell wollte und ich noch trocken war. Als erfahrene Frau erlöse ich so ein Prachtstück auch erst einmal vorher mit den Händen oder dem Mund. Danach verlange ich von ihm mich richtig heiß und feucht zu machen, Dabei wird mein Spielzeug todsicher wieder Einsatzbereit und dann .... Na ja, er kann dann auch länger. Haha!

G<rün_er Kyaktuxs


Tja, und wieder mal hätten wir ein deutliches Beispiel dafür,

dass die Größe DOCH zählt 8-)

;-D - tschuldigung, bin eh schon wieder weg 8-)

2Es,tranxge4u


??? Also da ich noch nie erlebt habe das ich eine Beziehung mit einer Frau eingegangen bin/ oder sie mit mir. Weil ihr die Größe meines Anhangs ;-) zusagte (Trage ihn schliesslich in der Hose und nicht frei) ;-) .

Zudem ist mir Bewußt das es andere mit Größeren oder Dickeren gibt oder auch vor mir gewesen sind ( und das ist der Punkt sie waren vor mir und sind nicht mehr ) ;-D

Also Größe/Dicke hin und her. Hören wir doch auf uns oder andere nur auf ein Teil zu begrenzen. :-D

Hauptsache es macht Spass und beide sind zufrieden. Und es gibt soviel Möglichkeiten IHR Spass zubereiten wozu ich (IHN) garnicht brauche. Und es hat sich noch keine beschwert.(Früher nicht/und heute auch nicht) 18Jahre verheiratet und läuft ;-D PRIMA

FOalqlenA8nge~l4xu


mein ex war auch untenrum kräftiger gebaut als mein mann, aber da die scheidenmuskulatur sehr flexibel ist, find ich da kaum einen unterschied. und anal macht jetzt auch viel mehr spaß ;-D

s%hilrleyxs


Grüner Kaktus

Zitat: Tja, und wieder mal hätten wir ein deutliches Beispiel dafür,

dass die Größe DOCH zählt ...

Hallo Grüner Kaktus!

Möglich, dass meine Vorliebe für große Schwänze nicht die Regel bei den Damen ist. Ein großer Schwanz, so ein richtiges Kaliber, ist bei den Herren ohnehin nicht die Regel. Da nimmt frau dann eben, was sie bekommt und sie redet ihrem Galan ein, lügt ihm vor, - ihm, der selbst zu gern einen ordentlichen Prügel hätte - dass es ihr nicht auf Länge und Dicke ankommt und nimmt ihm so seinen Minderwertigkeitskomplex. Ich behaupte: Jeder Mann hätte zu gern so einen richtigen Hammer! Ich stehe jedenfalls darauf, wenn mir da ordentlich etwas entgegen wächst, was ich packen und mit dem ich spielen kann. Ich habe ja, wie schon erwähnt, kein Problem mit der "Unterbringung" in mir. Ich glaube auch nicht, dass überhaupt eine Frau - vorausgesetzt sie ist richtig feucht - mit der Größe ein Problem hätte. Villeicht ist es ja nur die Angst davor, es könnte weh tun? Wenn ich mir vorstelle, welch ein Trumm mein Sohn war, als er aus meiner Muschi kommend, das Licht der Welt erblickte. Was ist dagegen schon ein überdurchschnittlich großer Penis?

G^rüneDr Kakttus


Ich glaube auch nicht, dass überhaupt eine Frau - vorausgesetzt sie ist richtig feucht - mit der Größe ein Problem hätte.

Naja, ich bin durchschnittlich bestückt. Trotzdem hatte ich mal eine Frau, die damit massive Probleme gehabt hat. Ohne langes lecken und danach vorsichtiges Reiten (bei dem sie genau steuern konnte wie ich eingedrungen bin usw.), hatte sie Schmerzen. Gut, sie hatte noch kein Kind zur Welt gebracht und eine längere sexuelle Abstinenz hinter sich. Das erklärt vielleicht ihre Probleme.

Aber nach unserer "speziellen Beginn-Technik" (siehe oben) hatte sie dann kaum mehr Probleme und wir konnten stundenlang Spaß haben.

Ich finde Deine Ehrlichkeit gut, denn wir Männer sind da ja auch nicht anders. Viele Männer mögen große Brüste. Manche wie ich dagegen eher kleine. Und ich mag schlanke Frauen; dicke oder mollige gefallen mir nicht. Was solls - das alles ist eine Frage des persönlichen Geschmacks :-) Also hab viel Spaß mit Deinen "gut gewachsenen Männern" ;-D *:)

k=rötUeAnlxocke


shirleys

und sie redet ihrem Galan ein, lügt ihm vor, - ihm, der selbst zu gern einen ordentlichen Prügel hätte - dass es ihr nicht auf Länge und Dicke ankommt und nimmt ihm so seinen Minderwertigkeitskomplex.

Wenn ich das so lese, fällt mir wieder dieser alte Kalauer ein:

warum faken Frauen ihren Orgasmus?

Weil sie glauben, er wäre den Männern wichtig!:=o

;-D

hFon%u6t9


hmmm...also meine frau hatte auch vorher einen typen mit einem recht großen schwanz!

und meiner (nicht überlang aber schön dick!) stößt auch oft hinten in ihr an und das ist recht unangenehm für sie..insofern ist "lang" nicht immer das kriterium, während "dick" für viele frauen ein echtes qualitäts-merkmal ist..!!

..ohne dass ich mir jetzt eigenlob verpassen will...!!8-)

smhiyrl>eys


Grüner Kaktus

Danke für deine ausführliche Stellungnahme!

Ich meine, es gibt noch ein Problem für Frauen. Es ist ja wohl allen bekannt, dass Männer öfter wollen, als es den meisten Frauen lieb ist. Sicherlich ist das genetisch bedingt. Ich nenne es einfach den "Fortpflanzungszwang" der Männer. Macht eine Frau nun nur gute Miene zum bösen Spiel, um keinen Ehezoff zu bekommen, verkrampft sie und es kann ihr schon arg weh tun! Ist sie dagegen von Natur aus eine sehr sinnliche veranlagte Frau, eine die gar nicht genug bekommen kann, - oh weh, nun habe ich mich geoutet! - dann sieht die Angelegenheit eben ganz anders aus. Der Fall wäre der Idealfall. Leider sehen die meisten Männer, die es zuerst großartig finden, wenn sie eine "immer bereite" zur Frau haben, die Sache schon sehr bald anders! Die Frau wird als unersättlich, als notgeil, oder als nymphomanisch veranlagt eingestuft. Das aber nur, weil er, obwohl er sich "so eine" insgehim immer gewünscht hat, versagt. Männer sind solchen Frauen, die in ihrer sexuellen Veranlagung, Männern sehr ähnlich sind, körperlich eben nicht gewachsen!

korötzenloxcke


shirleys

Ist sie dagegen von Natur aus eine sehr sinnlich veranlagte Frau, eine die gar nicht genug bekommen kann ... wird <sie> als unersättlich, als notgeil, oder als nymphomanisch veranlagt eingestuft... Männer sind solchen Frauen ... körperlich eben nicht gewachsen.

Au weia ... du scheintst ja auch bereits so Einiges mit- und durchgemacht zu haben. :°_

AIltersLxeder


@Bomex...entspann dich mal... wenn sie damit nicht klar kommt,liegt das an ihr und nicht an dir. das mal vorweg.

die scheide zieht sich auch nach dem bebrauch eines grösseren teils wieder zusammen! sonnst wären alle frauen die ien kind bekommen so ausgeschlagen das sie nie wieder was merken würden,denn ein kinderkopf ist gross,ok?

es kommt bei leibe nicht auf die grösse an,solange es im normbereich ist,sondern auf die technik und das gefühl. aussnahmen sind nur gegeben wenn du eine 2,20 frau nimmst und du selber nur 1,50 bist. das könnte dann,wenn dein kleiner nur 13-14 cm hat, zuwenig sein...aber ist auch klar,denn bei einem grossen menschen sind auch alle organe und so meisst grösser...

wenn sie sich beschwert oder so,dann solltest du dir jemanden suchen der nicht so oberflächlich ist.

mfg

G<rüner? KakXtuxs


Shirleys

Es ist ja wohl allen bekannt, dass Männer öfter wollen, als es den meisten Frauen lieb ist.

Ja. Leider. Ich bin Dauersingle und kann außer mittels Handbetrieb meine Sexualität nicht ausleben. Das bedeutet, dass ich dauernd geil bin. Und das ist ganz und gar nicht lustig. Aber egal; vermutlich würde in einer Beziehung mein sexueller Antrieb recht rasch auf ein übliches Format schrumpfen - darauf hoffe ich zumindest.

.

Leider sehen die meisten Männer, die es zuerst großartig finden, wenn sie eine "immer bereite" zur Frau haben, die Sache schon sehr bald anders! Die Frau wird als unersättlich, als notgeil, oder als nymphomanisch veranlagt eingestuft.

Ich hatte es bisher mit Frauen zu tun, deren Libido nicht annähernd mit meiner mithalten konnte. Die Folge war zu viel Druck für die Frau, weil ich zu oft wollte, und Frust bei mir, weil ich oft zurückgewiesen wurde.

Wenn ich nun an eine Frau kommen würde, die öfter wollen würde als ich, dann.... keine Ahnung. Auf jeden Fall hätte ich Verständnis für sie, weil ich ja die Situation kenne, wenn die Lust nicht befriedigt werden kann. Trotzdem hätte ich keine Lösung für dieses Problem, außer vermutlich eine Trennung. Denn auf Dauer kann so eine Beziehung meines Erachtens nicht funktionieren.

Würde ich mich in eine Frau verlieben, deren sexueller Appetit deutlich geringer ist als meiner, dann gäbe es noch eine andere Lösung: Gemeinsam zu einem Facharzt (Psychiater, Urulogen) und eventuell medikamentös meine sexuelle Lust drosseln.....

Denn Liebe ist wichtiger als Sex.

k~Dten`locxke


Grüner Kaktus

Würde ich mich in eine Frau verlieben, deren sexueller Appetit deutlich geringer ist als meiner, dann gäbe es noch eine andere Lösung: Gemeinsam zu einem Facharzt (Psychiater, Urulogen) und eventuell medikamentös meine sexuelle Lust drosseln...

Ist ja ein phantastische Basis für eine dauerhafte Beziehung :-/

Denn Liebe ist wichtiger als Sex.

Na klar ... und wenn einem irgendwann mal langweilig ist, geht man wandern und singt gemeinsam ein munteres Liedchen! ;-)

Ich bin Dauersingle ...

Echt? :=o

s@hirlxeys


Toll!:=o

G.rüner `Kakxtus


Denn Liebe ist wichtiger als Sex.

Na klar... und wenn einem irgendwann mal langweilig ist, geht man wandern und singt gemeinsam ein munteres Liedchen!

Aber Lockerl, wandern kann ja auch schön sein und Singen soll glücklich machen (zumindest die Person, die singt ;-D)

Ich bin Dauersingle ...

Echt?

Gell Lockerl, das hättest jetzt nicht gedacht *:) :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH