» »

Erfahrung mit Gleitgel - Empfehlungen

Z8ora8x5 hat die Diskussion gestartet


Vor kurzem benutzten wir das erste mal Gleitgel von Durex beim Sex. Und meine Erfahrung war recht schmerzhaft, da es in meiner Scheide brannte und ich noch Tage danach Probleme hatte. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen und was benutzt Ihr. Gab es Probleme mit Gels, die auf Silikonbasis sind?

Antworten
Mvar#iqu$itta27


Wir haben das Eroticx auf Wasserbasis.

Sind total zufrieden. Es ist absolut Geruchsneutral, sehr ergiebig, wasserlöslich und sogar medizinisch.

Es wurde uns von einem guten Freund empfohlen der in einem Sexshop arbeitet.

M[ae8@2


Wir haben beides: Gleitmittel auf Wasserbasis und ein Silikongleitgel (Marken weiß ich jetzt nicht auswendig). Brennen tut keines.

Ich finde das mit Silikon besser, weil es nicht eintrocknet. :)^ Wir hatten zuerst Sorgen, ob es sich wieder abwaschen lässt - kein Problem! Und ergiebig ist es auch. :-D

R(isWtrmetto


Silikonbasier ist klar besser

kann dir Eros bestens empfehlen... Aber Achtung, nur ganz sparsam verwenden, schmiert extrem gut

KhnuEddelVNieh


Ist das nicht irgendwie schlecht für die Schleimhaut dieses silikonzeug?

D as-zXweiNte-G4ei|ssxlein


Eros ist gut.....aber entweder war's immer zu viel......oder aber.....weiß nicht, hatten immer Probleme, das wieder runterzukriegen.....

Ich steh mehr auf Bio-Glide.....und ich mag nicht sooo gern rumexperimentieren zwecks Empfindlichkeit....Brennen usw....

ZBorFa85


also beim silikonhaltigel Gel habe ich auch die Befürchtung, dass die Flora durcheinander gerät.

Eine verheirate Freundin von mir erzählte, dass sie beim Sex gute Erfahrungen mit "Melkfett" aus dem Drogeriemarkt hätte. Bei welchen Gelegenheiten die Beiden das Fett anwenden, wollte sie mir aber nicht erzählen.

M$issykO


Also für die Scheidenschleimhaut ist Melkfett nicht wirklich gut.

;-)

Ich benutze Lu:b, gibts bei dm.

ZAangaxno


In der Dezemberausgabe von Stiftung Warentest (12/2007) wurden wasserhaltige Gleitgels getestet. Da waren alle gut. Je nach Spielart beim Sex, z.B. AV oder Fingerspiel würde ich den Einsatz eines Gel auf jeden Fall empfehlen.

RNistnrettxo


entweder war's immer zu viel... oder aber... weiß nicht, hatten immer Probleme, das wieder runterzukriegen...

Dann habt ihr viel zu viel genommen... Das ist nicht zu vergleichen mit dem wasserbasierten Schrott, du brauchst nur etwa 1/10 der Menge, die du bei wasserbasierten brauchen würdest...

Ich steh mehr auf Bio-Glide...

Das Zeugs wird nach 15 Minuten trocken und erinnert an Klebstoff

also beim silikonhaltigel Gel habe ich auch die Befürchtung, dass die Flora durcheinander gerät.

Eine verheirate Freundin von mir erzählte, dass sie beim Sex gute Erfahrungen mit "Melkfett" aus dem Drogeriemarkt hätte

Im Gegensatz zu Melkfett hat Eros absolut keine negativen Auswirkungen auf die Scheidenflora... Wenn schon ein Mittel auf Vaselinebasis, dann reine Vaseline. Ob Melkfett oder Vaseline, für den Kontakt mit Kondomen sind beide NICHT geeignet...

Vaseline & Co werden besonders gerne für AV verwendet ;-)

mTiniywxelt


in meiner Scheide brannte und ich noch Tage danach Probleme hatte.

Die SuFu spuckt einiges aus, wenn Dir das weiterhilft:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/357053/3/]]

Wasser-u. Silikonbasis - "Vorteile vereint"

LUBExxx - Auszeichnung: Bestes Gleitmittel Europa 2007 [[http://www.lubexxx.de/de]]

Da steht das Gleitgel ist: allergen und dermatologisch mit "Sehr Gut" getestet

Duran{gfokrsIchexr


Macht´s Euch doch selbst...

Meine Freundin und ich haben auch schon so einiges durchgetestet. Melkfett strapaziert nach häufigem Gebrauch durchaus die Schleimhäute - und in der Scheide ebenso wie im Darm. Außerdem ist alles fettige tabu, wenn Präservative, Latexhandschuhe, oder andere Gummispielzeuge verwendet werden. Das Fett reagiert mit Latex, und die entstehenden Produkte riechen nicht nur merkwürdig, sie zerstören dünnes Latex und machen dickes Latex "geruchstechnisch" probnlematisch. Ich bin außerdem sicher, dass diese Stoffe erst recht nicht in einen Menschen hinein sollten, egal an welchem Ende und wohin genau.

Keine Reaktion gehen wasserbasierte Mittel ein, die nach unserer Erfahrung (und die reicht überraschend tief x:) nicht nur klasse funktionieren, sondern auch leicht selbst hergestellt werden können. Hier findet ihr ein Rezept, das in etwas dem unseren entspricht: [[http://www.geocities.com/sabrina_cd/gleitgel.html]]

Rückmeldung wäre klasse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH