» »

Intim-Busch

vHanig:liett8a


wenn sie durch eine weiße Strumpfhose sichtbar würde.

Warum muss es sich denn zum Thema Rasur immer so ums 'sichtbar' drehen ? Mir gehts in erster Linie z.B. ums Hautgefühl. dafür muss doch nicht erst irgedwo was durchschimmern. Ich fühle mich gerne glatt. ich fasse es auch lieber so an. Mich würden also natürlich die Stoppelchen auch optisch stören, aber am meisten das seidige Gefühl, das fehlt.

v,anigli~etxta


dass man es bei einem spezielles Outfit unpassend findet.

Und warum sonst nicht ?!

dass man die Kopfhaare für einen Opernball nicht verändern/herrichten muss, weil man ansonsten zu seiner alltäglichen Frisur nicht stehen würde.

Sehe ich nicht so. Sind für mich 2 komplett verschiedene Paar Schuhe.

Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich ebenfalls keine alltägliche Frisur trage, sondern generell ständig verändere/herrichte. da brauche ich keinen Anlass zu.

G8.W. vhon Rxue


vaniglietta

Warum muss es sich denn zum Thema Rasur immer so ums 'sichtbar' drehen?

Immer? Worum es dem Einzelnen bei der Rasur bzw. Nichtrasur geht, kann doch - wie man hier jetzt wunderbar sieht - vollkommen unterschiedlich sein.

Mir gehts in erster Linie z.B. ums Hautgefühl

Ja, dir :-)

Anderen geht es um die Optik, wieder anderen um die vermeintliche Hygiene etc.

Mich würden also natürlich die Stoppelchen auch optisch stören, aber am meisten das seidige Gefühl, das fehlt.

Ja. Und manche Frauen stört das haarige Gefühl zum Beispiel gar nicht, dafür aber die Optik bei gewissen Kleidungsstücken.

G).W.E von xRue


vaniglietta

Und warum sonst nicht ?!

Weil man zum Beispiel findet, dass sich Haare nur bei weißen bzw. blickdurchlässigen Strumpfhosen auf unästhetische Art und Weise abzeichnen.

vDan;igl|iettxa


dafür aber die Optik bei gewissen Kleidungsstücken.

Und das verstehe ich eben nicht.

Warum nur bei gewissen ? :-)

Nimms nicht persönlich, aber ich mache das davon völlig unabhängig.

Und in 1. Linie ging es mir ja darum, wenn jemand Bequemlichkeit zugesteht. DAS ist eben etwas, womit ich überhaupt nicht übereinstimme. Natürlich jeder, wie er will. Aber ich verstehst halt nicht. ich möchte immer und überall das sein, was zu mir gehört (oder eben nicht ;-)) aber vielleicht, hab ich auch nur einfach 'nen Hau. ;-D

Gg.W. v_on (Rnuxe


vaniglietta

Nimms nicht persönlich, aber ich mache das davon völlig unabhängig.

Du kannst, darfst und sollst das ja auch ruhig völlig unabhängig handhaben :-) Ich sage nur, dass es Frauen gibt, die eben ein anderes ästhetisches Empfinden haben, als du und es daher eben auch anders handhaben.

GF.W. avonn Rxue


Vielleicht wird es durch ein konkretes Beispiel deutlicher:

Eine Bekannte von mir rasiert sich so gut wie nie die Beine, weil sie zarte hellblonde Haare hat und dieses weiche Gefühl der Behaarung sogar mag. Wenn sie kurze oder lange Hosen trägt, dann mit unrasierten Beinen. Bei Strumpfhosen werden die Haare jedoch irgendwie »sichtbar« und das auf eine andere Art und Weise, als bei völlig unbekleideten Beinen. Dadurch, dass der Stoff der Strumpfhose auf der Haut aufliegt und die Haare »presst«, wird ein - in ihren Augen - unschönes »Muster« sichtbar. Also greift sie zum Rasierer.

K/amiwkaXzi^08x15


ich möchte immer und überall das sein, was zu mir gehört (oder eben nicht )

Klar, ich auch!

Aber ich hasse nichts mehr als Stoppeln. Rasiere ich mir die Beine, habe ich so empfindliche Haut, dass es nach einem-zwei Tagen furchtbar anfängt zu kratzen, dass meine Beine gerötet und die Haut gereizt ist.

Es sieht schöner aus, glatte Haut zu haben (meine Empfindung, zumindest was die Beine angeht), aber ich hab einfach keine Lust auf das längere Gedusche, auf das permanente Eincremen und auf das ständige Nachrasieren. Und da bei mir der ästhetische Aspekt hier im Vordergrund steht, nicht der haptische, konzentriert sich die Rasiererei eben auf den Sommer. Weil ich da meine Beine betrachte (und nicht ständig in langen Klamotten rumlaufe).

Was den Intimbereich angeht, stimmt es schon: glatt fühlt sich schön an. Aber auch hier hab ich empfindliche Haut, nach einem-zwei Tagen fängt es an unangenehm zu werden, es stupfelt (und zwar nicht nur mich ;-) ) und wenn ich regelmäßig nachrasiere, sieht das Ganze nicht mal mehr schön aus! Aus dem Grund bin ich irgendwann dazu übergegangen, mir in der Bikini-Zone die Haare zu zupfen...dauert ewig, sieht aber schöner aus (da keine dunkle Haarwurzel), dauert länger bis es nachwächst, und die Haare wachsen weicher nach. Toll, nur eben viel Aufwand. Und dazu hab ich nicht immer Lust. Basta!

Und da weder mich, noch meinen Freund die Haare in irgendeiner Weise stören, egal wo, egal wie, mach ich sie eben manchmal weg (wenn ich Zeit und Lust hab) und lass sie aber auch ebenso häufig stehen und wachsen (weil ich keine Zeit habe, und Lust auf Haare habe).

ajlso-irge6ndwie


habe auch mal die bikinizone gezupft, das war echt lange sehr schön ordentlich glatt ohne stoppeln.

ich hatte aber das gefühl, dass danach an den stellen viel mehr gesprießt ist, was auch nicht mehr wegging. desh. lasse ich das lieber.

o#rosJ-lxan


wenn alles glatt ist,

natürlich sind da haarige stellen wieder etwas (ganz) besonderes!

t5otsJchHtli


Haare können toll sein

Zitat "und ihr männer - steht heut noch jemand darauf? in heutigen pornos sieht man das ja gar nicht mehr."

Also ich stehe noch drauf. ersten sieht eine behaarte Muschi toll aus und zweitens fas sie sich toll an. Es ist einfach toll zu streicheln.

Übrigens gibt es auch noch Pornos mit Frauen mit behaarter Scham.

Vor allem auch aus Japan. Ich bin sicher es gibt noch genug Männer, die eine schöne Schambehaarung mögen.

@:)

w8ol&fhig=h


@totschtli

Nun muss man aber auch ehrlich sagen das wir beiden Jungs mit Baujahr 1953 und 1961 schon zum alten Eisen gehören und die Realität bei den Jüngeren heute anders aussieht:

Eine Frau ist heute erst eine Frau wenn sie sich ihre biologische Geschlechtlichkeit durch entsprechende Beautyprodukte erkauft! Das kommt daher, das eine natürliche Frau heute zunehmend in eine transsexuelle (männliche) Position gedrängt wird!

Allerdings ist es für mich nur eine von vielen Moden, ähnlich wie das Arschgeweih oder Piercings die kommen und wieder gehen!

Was mich angeht so kenne ich keine Frau in meinem Freundeskreis die meines Wissens sich total rasiert! Ich finde es voll okay so! Was der Rest der Welt macht ist ihm überlassen!

Was heute in ist ist morgen wieder out!

GSor x29


Wir beide 25 und 29 Jahre(komplett rasiert) gehen regelmässig in die Sauna und zum FKK-schwimmen.Wir haben aber auch schon festgestellt das immer weniger Menschen sich Intim rasieren.Wenn dann sind es meist jüngere Frauen die rasiert sind.Männer dagegen sind öfter rasiert egal welches alter sie haben

SWüntjxe


totschli + wolfhigh

und zweitens fas sie sich toll an. Es ist einfach toll zu streicheln.

finde ich auch manchmal

wir beiden Jungs mit Baujahr 1953 und 1961 schon zum alten Eisen gehören und die Realität bei den Jüngeren heute anders aussieht:

dann liegt es bei mir auch am fortgeschrittenen Alter ;-)

tuh>atKs-mey-200x8


ich stehe eher auf rasiert! da ich unrasiert sehr unanschaulich und sehr Juckend finde daher rasiere ich mich auch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH