» »

6 Jahre schlechter Sex, is das normal, kann mans akzeptieren?

ELxerxgy07 hat die Diskussion gestartet


Ich steh vor einer ganz schwierigen entscheidung...

bin 25 und war 6 Jahre mit der Ex (is auch 25) zusammen, liebe sie nach wie vor, da ich sie als mensch und freundin extrem schätze - allerdings hatten wir aus meiner sicht miserablen sex. hab 6 jahre versucht sie zu ändern - erfolglos und habe verzichtet und akzeptiert. dacht schon ich wäre sexsüchtig. hätte bei ihr total viel gemacht und macht mir auch verdammt spaß. mehr als vaginal mit finger streicheln und ficken halt ging aber eigentlich nie und das auch nicht oft. sie mag es nicht geleckt zu werden, da sie es als eklig empfindet. Für mich gehört aber besonders auch blasen und auch schlucken dazu und hätte ihr auch gerne mal ins gesicht gespritzt (6 Jahre lange quälte ich mich mit den erinnerungen an den sex vor ihrer zeit herum, bzw seitensprung konnte ich auch mal nicht verhindern und da konnte ich dann sehr wohl besseren sex erleben), aber sie findet es nur abstoßend. Mit viel Gück ists drinnen so eine Art Ersatzblasen zu bekommen, also leichte Küsse auf die Eichel-also mehr proforma "ich machs ja eh" als dass ich dabei besondere gefühle haben könnte. sollte mal trotzdem ein wenig Sperma oberhalb Ihrer Brüste gelandet sein - sofort der Lauf ins Bad um dieses eklige Zeug abzuwaschen. Gar nicht daran zu denken mal so was in den Mund zu bekommen...

Dazu kommt auch noch dazu sie kaum kommen kann. selbst mit Vibrator gehts nur sporadisch und bis dahin fallen mir echt nach eineinhalb Stunden die Fingern ab...das ist aber das was ihr am sex am bessten gefällt, könnte sie sich aber alleine auch machen, mir gibts halt so gut wie gar nichts.

mehr als ficken war also nie drinnen und ich fühlte mich ttoal unbefriedigt, da ich halt doch jede menge fantasien dazu entwickelt habe.

es kam wie es kommen musste...ich verlor langsam auch die lust ihr meine zuneigung durch streicheleinheiten usw. zu zeigen da ich mich sexuall total unbefriedigt fühlte und alles steigerte sich - sie sollte noch weniger sex und ich verliebte mich in einen andere. wollte aber trotzdem die bezeihung nicht aufgeben, selbst als die beziehung auf dem spiel stand willigte sie nicht ein vielleicht mal ein bisschen mehr oralsex zu probieren - eklig, macht keine Frau, ich bin abnormal und sexsüchtig! na dann...vor 4 Monaten ists dann gescheitert und ich kam recht schnell mit der neuen zusammen (kenn ich schon länger, schätze ich sehr und ist auf keinen Fall nur zum Trost) Eigentlich könnte ich mit der neuen auch voll glücklich sein - wenn da nicht der extrem Liebeskummer nach der alten beziehung und die schuld wegen dem sex schluss gemacht zu haben immer noch wäre... Als ich mit der neuen(sie is auch 25) zusamengekommen bin hatte ich keine Ahung wie der sex mit ihr sein könnte, bald stellte sich aber heraus das sie mir geneu das beiten konnte was ich sexuell immer so vermiss hatte. sie liebt es zu blasen, macht es eigentlich immer bis zum schluss und mag es zu schlucken, sie lässt sich auch gerne ins gesicht spritzen, das ficken ist viel schöner, sie kann fast jedes mal kommen und stehst sichs auch auf natursekt spielchen - also in der hisnicht für mich mehr als ich mir erträumen konnte. Nebenbei ist sie ein echter hingucker und auch neben dem sex im wahren leben läufts perfekt - und das wichtigste hab ich ganz vergessen, ich liebe sie wirklich und sehr stark, wohl mehr als es bei meiner x nach 4 monaten der fall war. wenn da nicht eine sache wäre: ich kann mich einfach nicht von der ex trennen. in meinem kopf schwirren derartige gedanken an sie, schuldgefühel, ich fühle mich für ihre ganze zukunft verantwortlich, sie tut mir so leid, haben hunderte fotoalben geimeinsam bei ausflügen, urlauben usw aufgesetzt - ich schaffe es eigentlich nicht das alles zu verarbeiten, und es sind schon 4 monate nach trennung vergangen. ich nutze jede chance die ex zu sehen zu treffen und zu telefonieren weil ich einfach mich verpflichtet fühle. sie will mich unbedingt zurück haben und ich muss quasi dann jedes mal wieder schluss machen. sie will sogar sex, ich weiche aber auch, das ich keine lust auf sex mit ihr habe sollte sich nun von selbst erklären. sie meint aber sie wird nun vieles ändern beim sex...ausprobieren geht nicht drum lasse ich es mir erzähählen was sie machen will und stelle dabei eingentlich fest dass der sex an sich selbst nich viele besser werden wird sondern das romatische drum herum nur noch mehr ausgebaut wird. blasen und sperma vo anders als in der scheide sind für sie nach wie vor unmöglich. ich komme aber trotz allem nicht los, ich schaffe es nicht, sie entwickelt bewusst mit alten erinnerungen und allem was wir getan haben (waren zusammen bevors jetzt zu bruch gegangen ist 4 jahre zusammen im ausland - da wird so eine beziehung hat viel intensiver als wenn man daheim bei familie und freuden ist). naja sie tut auf jden fall alles um mich zurück zu holen und ich bin bald nicht mehr ich wegen diesem kummer um sie und gleichzeitig der angst die neue zu verlieren. eines is klar wenns mit der neuen werden soll dann muss ich schnell drüber hinweg kommen - belügen tue ich sie nicht, sie weis wies mir geht und es wäre auch gar nicht zu verheimlichen. aber sie liebt mich so, sagt sie dass sie um mich kämpfen mag und das verständnis aufbringt. nun ist es aber doch so dass ich schon manchal überlegt abe zurück zu gehen, es sind einfach die gefühle die ich für die 6 jahre vergangenheit habe, das kann mir die neuen logischer weise nicht geben auch wenn sie echt meine traumfrau ist (was nicht mal die andere so in der art war) , einzig haben wir halt noch keinen alltag miteinander erlebt und wir wissen nicht obe es da probeme geben könnte, bislange gibt es aber nicht das einzige schelchte zeichen dazu...nur dass ich eben mit der alten beziehung alles andere als abgschlossen habe.

...naja für mich steht die entscheidung an ob ich nicht aufgeben soll und wieder zurück zu ex gehen soll, weil ich es einfach nicht schaffe von ihr los zu kommen...klingt traurig is aber so...und so kanns nicht mehr weitergehn mein ganzes leben zerfällt an der sache schon und ich muss das einfach abstellen...oder meint ihr ich kann es doch schaffen?

besonders die freuen mag ich fragen was ihr von dem geschilderten sexproblem hält, bin ich abnormal und sexsüchtig und die neue dann ev. auch oder ist meine ex nicht ganz normal mit ihrer strikten ablehnung gegen alles was a bissl dreckig sein könnte??

würde mir echt wünschen ein neues leben mit meiner neuen traumfrau und endlich geilem sex anzufangen...aber im moment zweifle ich stark daran es zu schaffen...

freu mich echt auf eure antworten...

Antworten
P#os%texrin


.naja für mich steht die entscheidung an ob ich nicht aufgeben soll und wieder zurück zu ex gehen soll, weil ich es einfach nicht schaffe von ihr los zu kommen...

naja hast du hier mal im forum gelesen? du bist wahrlich nicht der einzige mit dem problem. is doch logisch dass du an einer beziehung von 6 jahren hängst. dafür brauchst du zeit.

und hast du auch mal die tipps zum thema sexproblemen und trennung gelesen? wenn du nicht mehr klar kommst in der beziehung wegen sex, dann ist es besser sich zu trennen. das sexproblem belastet doch auch die gesamte beziehung!

die trennung an sich war in deinem fall wohl richtig. nur dass du so schnell eine neue hast ist nicht so gut. du müsstest eigentlich erst über die vergangenheit hinweg kommen. zumindest emotional.

wenn du überlegst wie es mit ihr wieder wäre weißt du selbst, dass der sex nicht viel anders wäre. du wärst unglücklich damit. wärst du unterm strich glücklicher oder unglücklicher als ohne die beziehung? kann du objektiv sagen, ob deine entscheidung zur trennung richtig war?

zu deinem normal/unnormal.... also vorlieben sind unterschiedlich. ich denke mal du liegst da im mittelfeld. sexsüchtig ist jawohl was ganz anderes. deine ex ist nicht ganz normal schätze ich. das ist aber auch völlig egal. es geht nämlich nur um die 2 menschen, die da sex haben und nicht um das ganze forum hier, denn wir hatten doch nicht vor, 6 jahre sex miteinander zuhaben?? es geht halt um euch 2 und ihr hattet sehr unterschiedliche vorstellungen, die keiner mal abgeändert hat. da passt der topf nicht zum deckel. leider. aber macht weiterkochen dann sinn?

eventuell hätten wir euch noch andere tipps geben können für sex. sodass sie lockerer wird, du mehr auf sie eingehst, eure beziehung sich verbessert, sie mehr lust hat und den sex als was schäönes empindet, wovon sie mehr will etc

aaaaaaber eure beziehung ist nun aus. belass es doch dabei. geht eure eigenen wege. du hast doch schon was eigenes aufgebaut und die freundschaft zu deiner ex, mit der du fotoalbem hast, kannst du doch ebenfalls beibehalten. nur erstmal braucht ihr abstand ohne telefonieren und vor allem ohne sexgespräche!

w:enkxe04


da hat posterin recht du musst erst mal abstand gewinnen sonst wird das nichts und wenn eure beziehung so wieso schon mal auf der kippe war und sie nichts geändert hat dann wird sie es jetzt auch nichts, freu dich das du jemanden gefunden hast der zu dir passt und mit wem du spaß am sex hast, weil der ist schon wichtig in einer beziehung und du willst es ja nicht wie früher, sie wird drüber weg kommen und den richtigen finden, sie braucht genauso zeit ;-)

E|xerYgQyx07


..ja da bin ich mir eben macnhaml nicht ganz sicher ob es die richtige entscheidung war oder besser gesagt ich hab manchmal schon das gefühl das es nicht wirklich meine entscheidung ist donder eher die meiner gefühle und die sagen einmla nimm die traumfrau, und ein anderes mal sagen sie gib 6 jahre nicht auf (und ich habe in den 6 jahren karrieremäßig sehr viel durchgemacht, so zB. 4 Jahre Ausland und davon 1 Jahr USA und meine Ex hat immer alles aufgegeben, ist mir mir und hat mich unterstützt, deshalb fühle ich mich eben so schuldig, dass ich ihre aufassung von sex - wenn sie auch sehr extrem ist - nicht akzeptieren kann und sie verlasse.....aber es stimmt, das sex problem zog die ganze besziehung runter! danke für die antworten!

Pvosete9rxin


ach und schuldgefühle sind ein guter ausgangspunkt für eine beziehung?

???

lies dir mal durch was du da schreibst. das zeigt genau was sache ist!!! du hängst in der gemeinsamen alten zeit...du hast schuldgefühle ihr gegenüber. aber das macht deine entscheidung doch nicht zu einer falschen entscheidungentscheidung!!! ihr habt doch nicht ausgemacht dass sie für dich und das ausland viel aufgibt und du als ausgleich auf den sex den du möchtest verzichtest oder doch? also das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

und noch so eine sache..wenn dann geht nur ein neustart mit deiner ex. die beziehung die du mal hattest ist weg und die bekommst du nie wieder. es sagt nämlich viel aus, sich erstmal zu trennen.

LTil%li_x27


es ist wirklich interessant, was du schreibst und wie du deine beziehung mit deiner exfreundin und der jetzigen beschreibst. du erlebst mit der neuen freundin in der sexuellen hinsicht endlich die erfüllung - meiner meinung nach ist das der punkt, weshalb du dich der exfreundin gegenüber jetzt so schuldig fühlst.

und wie die Posterin gerade schon schrieb, was soll das für ein start in die beziehung sein aus schuldgefühlen heraus? und dann drehst dich wieder im kreis, weil sexuell wieder frustriert bist..

du solltest zumindest versuchen, mit der ehemaligen beziehung abzuschließen und das geht aber auch nur dann, wenn du für ne weile erstmal GAR keinen kontakt zu ihr hast, also weder sehen noch telefonieren, noch "bequatschen lassen".

und ja, es ist völlig okay, noch so starke gefühle für die lange beziehung zu haben, aber es hat insgesamt einfach nicht gepasst, ihr würdet euch beide auf die dauer nur gegenseitig frustrieren, weil ihr eben unterschiedlich gedacht habt.

ich sag dir ehrlich, deine sexuellen phantasien, wie du es nennst, sind echt harmlos. es ist nunmal geil einem mann einen zu blasen und ob schlucken oder nicht, jetzt egal, aber sich hingebungsvoll mit sperma zu bespritzen, erregt mich allein schon beim gedanken daran ;-) und genauso ist es auch, sich lecken zu lassen!

egal, wieviel rücksicht man auf den partner nimmt, man muss selber erstmal mit der beziehung, sowohl emotional als auch sexuell zufrieden sein und vor allem, die befriedigung spüren, die man braucht. ansonst wird es schon irgendwie noch funktionieren und dahin plätschern, aber du musst dir dessen bewusst werden und sein, dass es dich dann nicht glücklicht macht.

drum würde ich sagen, gib der neuen frau in deinem leben eine chance, vor allem, weil du dich ja mit ihr su super wohl fühlst und dafür musst oder solltest du aber den kontakt zu der exfreundin für paar monate oder länger erstmal aufs eis legen.

-Pschle/pphodxe-


-----:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH