» »

Erektion - wo kommt das Blut her?

ZLora2 x85


Men's Health schreibt, ...

... dass das Verhältnis der Blutmenge von schlaff zu steif bei 1 : 8 liegen soll ("das Triebwerk der Lust"), während das Größenverhältnis bei 1 : 3 liegt.

R7istPrettxo


fehlt es den Jungs dann nicht an anderer Stelle?

Doch, die fehlende Durchblutung im Hirn ist bei vielen spürbar... :)D

D?erNaxthe


Ich weiß ja nicht, aber ist irgendjemand von euch Blutspender?

Wenn mir der halbe Liter fehlt, dann merke ich nichts, an schlechten Tagen vielleicht mini-mini-minimal ein klitzekleines bischen etwas.

Und wenn ich mir die 500ml Packung Blut angucke und überlege wieviel ml mein Penis wohl so packt (knappe 16x5)...dann komme ich zu dem Schluss dass es vergleichsweise so wenig ist, dass man das fehlen garnicht merkt. Zumal das Blut ja nicht von einem zentralen Ort ins Gemächt fließt, sondern ja von überall. Ausserdem ist ein gewisser Blutvorrat ja schon in den Adern vom Penis, sonst würd der ja nicht leben;)

kiaterx tom


lassen wir uns die Sache rein mathematisch betrachten

Wie viel cm³ Blut werden wohl notwendig sein, um den Penis zu einer Erektion zu bringen. Wenn man das Volumen im schlaffen Zustand betrachtet, dann im erigierten Zustand .... der Unterschied liegt zwischen 15 und max. 50 cm³ (je nach Beschaffenheit, "Blut-" oder "Fleischpenis", ...), nehmen wir einmal an, es sind 100cm³ ....

Der männliche Körper hat ca 6l Blut, das sind 6000cm³. Beim Blut Spenden werden üblicherweise ca 1/3l, also 300cm³, manchmal 1/2l (500cm³) abgenommen. Bei einer schweren Verletzung kann Man(n) auch noch mit einem erheblichen Blutverlust von 1,5l durchaus noch gehen/laufen ... (Schock hilft), man überlebt durchaus 2l Blutverlust.

Je nach Stimmung ist in den Blutgefässen viel Blut "gespeichert", ist also nur durch die Erweiterung der Gefäße "zwischengespeichert".

Insgesamt betrachtet, löst ein Türknallen einen weit größeren "Blutverlust" (Veränderung der Gefäße => Veränderung vom Blutdruck) aus, als eine Erektion.

Also keine Sorge, eine Erektion benötigt einen so kleinen Teil des vorhandenen Blutes, daß nie ein Problem entstehen kann ....

Der Verlust des klaren Denkens während des Sex hat nie und nimmer etwas mit dem "gebundenen" Blut zu tun. Es sind die Gefühle, die rationelles Denken verhindern ...

DrerNaxthe


Der Verlust des klaren Denkens während des Sex hat nie und nimmer etwas mit dem "gebundenen" Blut zu tun. Es sind die Gefühle, die rationelles Denken verhindern ...

qft!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH